Valve kündigt Steam Controller an // Erste Details & Bilder

Bild von ChrisL
ChrisL 137434 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

27. September 2013 - 19:00 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Aller guten Dinge sind bekanntlich drei, und so folgte heute die dritte und letzte Ankündigung, die das Unternehmen Valve für diese Woche versprochen hatte. Nach dem SteamOS – einem auf Linux basierenden Betriebssystem – und den Steam Machines – einer eigenen Hardware-Serie – dreht sich die heutige Bekanntgabe um ein weiteres Hardware-Produkt. Da in den Bedingungen zur Steam-Machines-Beta davon explizit die Rede ist, vermuteten einige unter euch dessen Bekanntmachung bereits – heute nun wurde der Steam Controller offiziell angekündigt, und auch erste Bilder wurden von Valve veröffentlicht.

„Eine neue Art Gamepad“
Das Unternehmen schreibt auf dieser Livingroom-Seite unter anderem, dass man zwar wisse, wie man eine Nutzeroberfläche und eine Maschine baut, die Art der Dateneingabe jedoch noch offen gewesen sei und diese das „größte fehlende Bindeglied“ darstellte. Nach einem Jahr mit „Experimenten und neuen Ansätzen“ soll das Steam-Gamepad nun soweit sein, um von den Teilnehmern im Rahmen der Hardware-Beta ebenfalls getestet zu werden.

Entwickelt wurde der Controller für alle Spiele, die auf der Steam-Plattform erhältlich sind. Auch (ältere) Titel, die ursprünglich keine Gamepad-Unterstüzung bieten, sollen damit gespielt werden können. Dabei wird den jeweiligen Titeln „vorgetäuscht“, dass ihr Maus und Tastatur verwendet, jedoch soll das neue Eingabegerät „keinem dieser beiden ähnlich“ sein. Darüber hinaus soll der Steam-Controller im Vergleich zu herkömmlichen Gamepads eine „weit überlegene Steuerung“ bieten; eines der Ziele während der Entwicklung war zum Beispiel, die Auflösung und Eingabegenauigkeit zu verbessern.

Zwei Touchpads, Berührungsbildschirm und mehr
Bieten wird euch der Controller unter anderem zwei Touchpads, die ihr mittels Daumenbewegungen bedienen könnt. Zudem sind diese Oberflächen klickbar, sodass sie auch als Tasten fungieren. Eigenen Aussagen zufolge sollen die Touchpads „die Genauigkeit der Eingaben im Vergleich zu traditionellen Controllern immens verbessern“. Auf diese Weise sollt ihr Titel, die ihr sonst mit Tastatur und Maus spielt, von eurem Sofa aus bedienen können. Als Beispiel nennt Valve Genres wie jenes der (Echtzeit-)Strategiespiele, aber auch Weltraum- oder Simulationstitel sollen von der neuen Eingabemethode profitieren.

Neben einer „neuen Generation von super-präzisen, dual-linearen Aktuatoren zum haptischen Feedback“ und insgesamt 16 Knöpfen verfügt das Steam-Gamepad in seiner Mitte über eine berührungsempfindliche Oberfläche, die aus einem hochauflösenden Bildschirm besteht. Mit diesem soll es euch möglich sein, auf eine „schier unendliche Anzahl“ an Aktionen zugreifen zu können. Auch der Bildschirm kann als Schaltfläche genutzt und somit geklickt werden. Spieleentwickler erhalten zudem durch die Programmierschnittstelle die Möglichkeit, euch zum Beispiel zusätzliche Informationen oder individuelle Eingabemodi zur Verfügung zu stellen.

Die eingangs erwähnte, bei vielen Spielen übliche Steuerung mittels Maus und Tastatur wird via des sogenannten „Legacy“-Modus reproduziert. Ein Beispiel für die Tastenbelegungen anhand von Portal 2 zeigt euch dieses Bild, auf dem deutlich wird, welcher Knopf die linke Maustaste oder die Tab-Taste repräsentiert.

Valve macht außerdem deutlich, dass der Steam Controller „von Grund auf ‚hackbar‘ gestaltet“ wurde. Vor diesem Hintergrund ist geplant, entsprechende Tools bereitzustellen, durch die es euch möglich sein wird, „bei allen Aspekten in der Praxis teilzunehmen, von der industriellen Formgebung bis hin zur Elektromechanik.“

Abschließend werden auf der Ankündigungsseite erneut einige allgemeine Fragen beantwortet. Für Teilnehmer der Hardware-Beta ist zum Beispiel wichtig, dass die ersten 300 Beta-Geräte über keinen Berührungsbildschirm verfügen und zudem noch nicht drahtlos funktionieren werden.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 27. September 2013 - 18:47 #

Könnte das erste Gamepad sein das ich freiwillig anschließ. Bisher hab ich das nur notgedrungen gemacht. Bin einfach nicht so der Fan von dem Eingabegerät.

C64er halt ;D Schon immer mit dem Joystick, Maus und Tasta gespielt. Aber wenn das so rüberkommt wie ich mir das grad vorstell. Nun kommts auf den Preis an. 50 Euro wohl kaum.

Mad Squ 11 Forenversteher - 661 - 27. September 2013 - 21:15 #

Hier kann ich nur voll und ganz zustimmen. Meine alten Hände sind einfach nicht in der Lage, mit diesen verfluchten Gamepads zu funktionieren. Gebt mir einen Joystick und ich häng euch in jedem Rennspiel ab. Gebt mir nen Gamepad und seht zu, wie ich in alle Hindernisse rauche...

Stehgeiger (unregistriert) 28. September 2013 - 4:01 #

Danke! Den Kommentar wollte ich schon suchen, musste ich jetzt aber nicht. Wie das Amen in der Kirche.

BTT: Das Ding sieht so winzig aus, dass ich beim Ansehen schon Krämpfe in den Händen bekomme. Bin mal gespannt, wie schnell so ein Touchpad bei einem FPS durchgerubbelt ist (oder der Daumen).

Cat Toaster (unregistriert) 29. September 2013 - 12:36 #

Ja, ich bin sogar komplett Controller-Inkompatibel, ich kann machen was ich will, ich kann einfach nichts damit befriedigend steuern. Gib mir Maus und Tastatur, Lenkrad und Pedale oder einen gescheiten Flightstick und ich kann mich damit irgendwie halbwegs bewegen aber mit so einem Controller wird selbst die Schwierigkeit "Schimpanse" zur unnehmbaren Hürde für mich.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 27. September 2013 - 18:53 #

Einerseits habe ich zweifel das dieser Touchdinger wirklich besser sein sollen als normale Sticks, bisher konnte den Sticks (oder Maus) nichts das Wasser reichen schon gar nicht Touchpads.
Auf der anderen Seite wenn es sich das bestätigt was Valve schreibt, hat das wirklich Zukunft. Man muss da wohl abwarten, neugierig macht es mich auf alle fälle.

Eines muss man aber sagen, das erste Bild sieht irgendwie nach billigen Material aus und der schönste Controller ist er auch nicht.

Paule (unregistriert) 27. September 2013 - 18:54 #

Mein erster Gedanke war "Es sieht aus wie ein Ghettoblaster". ^^

Larnak 21 Motivator - P - 25595 - 27. September 2013 - 20:16 #

Hat durchaus Ähnlichkeiten :D

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 27. September 2013 - 20:31 #

"Als Dreingabe können sogar Schallwellen als Lautsprecherfunktion abgespielt werden."
Das sieht nicht nur so aus :D

Nokrahs 16 Übertalent - 5686 - 30. September 2013 - 9:18 #

Haha, genau! Bei dem Bild musste ich an im Freibad angeschlossene Handy Lautsprecher denken.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 27. September 2013 - 18:55 #

Ist ja nur ein Render Bild. Und funktionel muss er sein. Wie soll das zb. funzen wenn man 20+ Tasten auf der Tastatur braucht (Star Citizen zb.) Und kommt da der Touch mit dem Joystick nach? Da kann ich fein steuern oder volle Kanne in die Richtung.

Despair 16 Übertalent - 4437 - 27. September 2013 - 19:02 #

Wenn Star Citizen die 30 Millionen erreicht hat, wird ein voll funktionelles Cockpit mitgeliefert. ;)

Ich bin auf das Steam-Teil gespannt. Könnte das erste Gamepad werden, mit dem man auch Shooter ordentlich steuern kann.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 27. September 2013 - 19:06 #

16 Buttons sind auf jeden Fall mal was. Warcraft und Co mit einem Pad gut spielbar? Vor 20 min hätt ich noch gelacht.

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30852 - 27. September 2013 - 18:58 #

Hmmm ... irgendwie kann ich mir das gar nicht vorstellen. Ich denke gerade an Smartphones und deren Touch-Steuerung. Ohne den physikalischen Widerstand und die Haptik der Sticks und des Digi-Kreuzes geht doch die Präzision verloren. Anderseits muss sich Steam was bei dem Controller gedacht haben, denn diese Probleme sind bekannt.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 27. September 2013 - 19:01 #

So wie ich das verstehe sind genau dafür diese Elektromagneten als Haptisches Feedback integriert

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30852 - 27. September 2013 - 19:12 #

Bedeutet "dual-lineare Aktuatoren" Elektromagnete? Nicht das ich mir das besser vorstellen könnte ...

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33857 - 27. September 2013 - 19:15 #

"Im Steam Controller wurde eine neue Generation von super-präzisen, dual-linearen Aktuatoren zum haptischen Feedback eingebaut. Diese kleinen, starken, gewichteten Elektromagneten sind jeweils mit den Touchpads verbunden. Sie sind in der Lage eine breite Facette an Kraft und Vibration wiederzugeben. und erlauben präzise Kontrolle zu Frequenz, Amplitude und Bewegungsrichtung."

Ja, offensichtlich.

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30852 - 27. September 2013 - 19:38 #

Die Steam-Quelle hatte ich noch nicht gelesen.

Inso 15 Kenner - P - 3561 - 27. September 2013 - 19:47 #

Hmm das macht das ganze schon weitaus interessanter..

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33857 - 27. September 2013 - 18:59 #

Das klingt schon alles sehr spannend. Aber ob es mich dazu bringen wird, Shooter oder Strategiespiele damit statt mit Maus zu spielen, weiß ich noch nicht so recht...

Arparso 15 Kenner - 3025 - 27. September 2013 - 18:59 #

Bonuspunkte gibts von mir für "Sie probieren mal was Neues" und "Sie denken auch an Linkshänder" ... aber überzeugt bin ich von den Touchpads und der Button-Anordnung erstmal nicht. Lasse mich aber auch gerne eines Besseren belehren, wenn die Pads dann erhältlich sind.

Punisher 19 Megatalent - P - 14044 - 27. September 2013 - 20:40 #

Die Anordnung der ABYX-Tasten gefällt mir. Touchpads, auch mit haptischem Feedback, gefallen mir erstmal gar nicht... mir fehlt irgendwie die Vorstellungskraft, wie sich das anfühlen kann, dass es mir die kleinen Sticks ersetzt... bei denen weiss ich zumindest beim auflegen des Fingers, dass ich immer in der Mitte bin und noch nicht steuere, auch ohne hin zu schauen oder zu korrigieren. Muss man glaub ich tatsächlich ausprobieren. Ebenso der Touch-Bildschirm in der Mitte - kommt man damit dem Daumen hin, ohne das Pad loszulassen?

Interessiert mich in jedem Fall mehr als die SteamBox, bisher... und ich mag ja eh den Vorsatz, was Neues zu probieren.

Grumpy 16 Übertalent - 4503 - 27. September 2013 - 20:54 #

die anordnung der tasten gefällt mir so garnicht. wenn man jetzt mit dem linken daumen nach links steuert, sind die tasten X und Y unerreichbar

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 28. September 2013 - 6:09 #

Die Richtung der Bewegung ist eigentlich sogar egal - man will generell nicht stehen bleiben um eine Taste zu drücken! Daher gefällt mir die Anordnung bislang auch nicht. Auf die beiden Tasten kann man allenfalls Dinge wie eine Vollbildkarte oder irgendwelche Menüs legen, eben Funktionen, die den Spielfluss eh unterbrechen.

Frohgemuet 13 Koop-Gamer - 1244 - 28. September 2013 - 8:10 #

Du nimmst mir die Worte aus dem Mund.
Erst gedacht: Oh, cool, mal was neues, dann: oh, ob das klappt?

Wird man aber alles sehen müssen, wie das funktioniert.

Punisher 19 Megatalent - P - 14044 - 28. September 2013 - 9:50 #

Hmja, wenn ich nochmal drüber nachdenke hast du natürlich recht - da greift der gleiche Einwand, den ich zum Touchpad habe. ich muss meine Steuerung loslassen, wenn ichs nicht mit der Nase bedienen will. :)

Jens Janik 12 Trollwächter - 969 - 28. September 2013 - 11:11 #

Wahrscheinlich sind jeweils nur 2 der gegenüber liegenden Tasten dafür vorgesehen, je nachdem ob man Linkshänder oder Rechtshänder ist.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33857 - 28. September 2013 - 19:35 #

Die Anordnung der Buttons sieht in der Tat seltsam aus. Aber:

"The A,B,X,Y buttons surrounding the touch screen seemed to be used more for your standard “Back” button configuration. Think of them not as A,B,X,Y but additional buttons that can perform some functionality. You obviously wouldn’t play a game with those buttons being your primary action buttons. You use the left and right circle pads as your primary inputs."

Quelle: http://www.gamasutra.com/blogs/TommyRefenes/20130928/201219/My_time_with_the_Steam_Controller.php

insaneRyu 13 Koop-Gamer - P - 1396 - 27. September 2013 - 19:00 #

ich kann mir ncht vorstellen wie ich damit 3rd person action spielen soll... (ála DMC, Bayonetta, Okami, aber auch zelda, etc)
Für Ego Shooter kanns jedoch gut funktionieren

hsvmex 05 Spieler - 45 - 27. September 2013 - 19:00 #

Die Hauptbuttons (A,B,X,Y) liegen mir hier auf dem Bild irgendwie deutlich zu weit auseinander. Bin ja mal gespannt, wie der Controller so in der Hand liegt und ob es sich alles vernünftig erreichen lässt. Sony, dachte auch immer, die bauen gute Controller und versagen mit jeder Konsole auf's neue :)

Flitzefisch 16 Übertalent - P - 5836 - 27. September 2013 - 19:05 #

Sieht interessant aus -- würde ich gerne mal in der Hand halten und damit herumspielen.

IhrName (unregistriert) 28. September 2013 - 18:03 #

Wie oft ich das in meinem Leben schon gedacht hab ...

Dryz 14 Komm-Experte - P - 2656 - 27. September 2013 - 19:06 #

Bin echt gespannt wie sich das Teil so anfühlt. Könnte echt ein super Gamepad werden!

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4301 - 27. September 2013 - 19:12 #

Das Konzept macht erst mal einen sehr guten Eindruck. Bin gespannt, ob es wirklich funktioniert, Tastatur und Maus damit besser zu simulieren, als bisherige Pads das tun. Denn das allein hält mich davon ab, FPS oder TPS auf Konsole zu spielen.
Wenn die wirklich ein Bindeglied zwischen PC und Konsole hinbekommen, wäre das für mich eine kleine Revolution.

Horschtele 16 Übertalent - P - 5389 - 27. September 2013 - 19:19 #

Schade. Ich dachte als große Ankündigung #3 käme mit großem Trommelwirbel, und den Kreis zu vor ca. 10 Jahren schließend, Half-Life³ als SteamOS Exklusiv-Titel. Dieser Controller hingegen lässt mich total kalt.

Paule (unregistriert) 27. September 2013 - 19:21 #

Erst muss die Hardware zusammen sein, dann kommt die Software aka Spiele.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 27. September 2013 - 19:26 #

Nun die hoffnung war doch eh unsinnig, warum sollte auf einer Seite mit dem Namen "Livingroom" ein HL3 angekündigt werden?

Loco 17 Shapeshifter - 8092 - 28. September 2013 - 4:34 #

Weil Half-Life 3 jetzt im Wohnzimmer gespielt wird?! Möglich war ja eigentlich alles, auch wenn ich nicht mit Half-Life 3 gerechnet habe. Ich hatte mit einer Steam-Box und einem Controller/Eingabegerät gerechnet.. Steam OS war schon ne Überraschung.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 27. September 2013 - 21:04 #

Warum wollen alle Half-Life3 als SteamOS-Exklusiv-Titel? Gerade Leute, die sonst gegen das Microsoft-Monopol wettern (das schon längst keines mehr ist), sollten es doch wirklich besser wissen. Es darf doch wohl jeder auf der Plattform spielen, auf die er spielen will...

Horschtele 16 Übertalent - P - 5389 - 28. September 2013 - 6:33 #

Das hat doch nichts mit "wollen" zu tun. Aber Valve ist auch nicht auf den Kopf gefallen. Sie wussten, dass vor 10 Jahren keiner für Steam bereit war. Also wird Half-Life 2 kurzerhand zum Exklusiv-Titel, der Rest ist Geschichte.
Warum sollte Valve im Falle eines Half-Life 3 eine andere Politik fahren? Konsolen und Betriebssysteme kann man nur dann an den Endverbraucher bringen, wenn es Systemseller gibt.

Frohgemuet 13 Koop-Gamer - 1244 - 28. September 2013 - 8:12 #

Genau mein Gedanke/Befürchtung.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 28. September 2013 - 13:24 #

Das wäre für mich aber eher ein guter Grund, Valve/Steam zu meiden und keine Ankündigung, auf die ich mich freuen würde... und ja, einige Leute WOLLEN Half-Life 3 als exklusiven SteamOS-Titel.

Ich sag mir nur: je mehr Plattformen unterstützt werden, desto besser.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58800 - 27. September 2013 - 19:29 #

Sieht irgendwie merkwürdig, aber auch interessant aus. 16 Tasten scheint mir auch eine ganze Menge zu sein, ob sich das wirklich komfortabel bedienen lässt...

Bin jedenfalls schon mal sehr gespannt, wie die ersten Erfahrungsberichte zur Konsole und Gamepad sein werden.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11026 - 27. September 2013 - 19:42 #

4 Schulter, 4 Buttons, Start, Shift, 2 Schalter unter den Sticks und 4 mal Steuerkreuz.

Ist jetzt z.B. bei Xbox360 auch nicht wirklich weniger.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58800 - 27. September 2013 - 19:46 #

Stimmt, war mir gar nicht bewusst, weil ich im Kopf irgendwie Start, Select und das Digikreuz nicht mitgezählt habe.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22504 - 27. September 2013 - 19:39 #

Für mich sollte nen Gamepad so simpel wie möglich sein. Mehr Tasten machen das für mich nicht besser - ich sehen mir manchmal die NES Gamepads herbei

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4668 - 27. September 2013 - 20:28 #

Wohin das führt sieht man dann z.B. bei Skyrim, wo es dann eher umständliche Menüs gibt statt Direktwahltasten wie auf der Tastatur. Eine gewisse Auswahl an Tasten, damit nicht alles erst in 2. Ebene ausgewählt werden muss, ist für vieles schon sinnvoll.

Inso 15 Kenner - P - 3561 - 27. September 2013 - 19:48 #

Die Idee hört sich interessant an, allerdings befürchte ich das der Preis auch entsprechend sein wird, und dadurch vom "mal ausprobieren" abhalten könnte..

neone 15 Kenner - P - 3157 - 27. September 2013 - 19:52 #

Haben die nicht ein Patent auf einen Trackball im Controller?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 27. September 2013 - 19:54 #

Ja aber das Design wird anscheinend nicht genutzt :/

http://i.haymarket.net.au/News/valve-controller-design_0.jpg

Grumpy 16 Übertalent - 4503 - 27. September 2013 - 19:54 #

muss man ja nicht nutzen

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 27. September 2013 - 20:06 #

Kommt immer mehr Bewegung in die Sache. Jetzt kommt auch die Middleware Wwise für Linux:
"Wwise will be there with SteamOS. Please contact us if you need linux support now."
http://www.gamingonlinux.com/articles/wwise-audio-middleware-to-support-linux.2481
Wurde unter anderem für A. Creed, Batman AC, Mass Effect und Dragon Age verwendet.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 27. September 2013 - 20:09 #

Klingt erstmal ganz cool, man darf gespannt sein, wie gut die Dinger in der Praxis funktionieren.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12872 - 27. September 2013 - 20:31 #

Spätestens damit ist die Steam Geschichte für mich gestorben. Hat Steam nicht mitbekommen, dass keiner mit Touch spielen will der ernsthaft spielt? Und sagt mir nicht das ist halt was neues. Schon die Anordnung ist schräg.

Inso 15 Kenner - P - 3561 - 27. September 2013 - 20:56 #

Ich versteh das eher so das man die Button mit den Magneten formen kann, schau mal in die Quelle oder bei Ganons Kommentarantwort oben da ist das gut erklärt.

Hemaehn 16 Übertalent - 4560 - 27. September 2013 - 21:06 #

Du hast es nicht probiert.
Glaube nicht, dass Valve da einfach mal irgendwas raushaut, nur damit sie was haben.
Die werden sich da schon was überlegt haben und das auch in Tests probiert haben.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12872 - 27. September 2013 - 21:19 #

Bla bla bla. Jedes Touch Eingabemittel ist scheiße zum Spielen, warum sollte das besser sein?

Inso 15 Kenner - P - 3561 - 27. September 2013 - 21:24 #

Ich kopier hier nochmal Ganons Kommentar rein:

"Im Steam Controller wurde eine neue Generation von super-präzisen, dual-linearen Aktuatoren zum haptischen Feedback eingebaut. Diese kleinen, starken, gewichteten Elektromagneten sind jeweils mit den Touchpads verbunden. Sie sind in der Lage eine breite Facette an Kraft und Vibration wiederzugeben. und erlauben präzise Kontrolle zu Frequenz, Amplitude und Bewegungsrichtung."

Sprich mit einfachem Touch hat das soweit nix zu tun, ausser dem Screen in der Mitte vllt..

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 27. September 2013 - 21:24 #

Bla bla bla, jede derartige Antwort ohne fundierte Erfahrung mit dem besprochenen Produkt ist scheisse, wieso sollte man sie lesen?

Larnak 21 Motivator - P - 25595 - 27. September 2013 - 22:37 #

Das sollte unbedingt *vor* der Antwort stehen und nicht dahinter :D

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 28. September 2013 - 10:49 #

Jede Antwort die einer Firma die noch nie in dem Bereich tätig war grenzenloses vertrauen schenkt ist blah blah.

Diese Valve Hörigkeit ist schon geradezu zum ***. Ja keine Kritik äußern die machen das schon.

lis (unregistriert) 28. September 2013 - 11:05 #

Du meinst, VikingBK wolle diskutieren? :o

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 28. September 2013 - 11:07 #

Das ist nochmal ein anderes Thema ^^. Aber irgendwie Recht hatte er meiner Meinung nach trotzdem.

lis (unregistriert) 28. September 2013 - 11:17 #

Wenn es auch darum geht, wie interessant man etwas findet, hat man immer irgendwie Recht. :D

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 28. September 2013 - 13:33 #

Was, mit der absoluten Aussage "jedes Touch-Eingabegerät ist scheisse"?
Solche Allgemeinplätze sind generell unbrauchbar, ob sie nun wie oben etwas scheisse finden oder im Voraus etwas supertoll finden.
Das Stichwort ist 'diffenrenzierte Beurteilung', und die ist nunmal ob zwei Bildern nicht möglich, erst recht nicht derart endgültig.

itzeolation (unregistriert) 28. September 2013 - 16:15 #

Unsinnige Erwartungshaltung. Was spricht dagegen, wenn sie was neues ausprobieren? Außerdem ist das ganze noch im Entwicklungsprozess.

Manche Leute...

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3472 - 29. September 2013 - 11:03 #

Also seitdem ich seit gut einem halben Jahr eine selbstgebastelte "Steambox" am TV hängen habe, habe ich wiedermal intensiver drüber nachgedacht, wie ich mir ein PC-taugliches Eingabesystem für den Sessel vorstellen könnte (ohne sich ein Brett mit Tastatur und Mauspad samt Maus auf die Lehnen zu legen): Dabei bin ich als Mausersatz auch immer bei einem Touchpad gelandet. Natürlich keins von der Qualität in typischen Windows-Notebooks. Sondern eher wie bei den MacBookPros bzw. dem separat erhältlichen von Apple. Damit könnte man das Fadenkreuz ziemlich gut maus-ähnlich steuern, mit ähnlicher Sensitivität, notfalls anheben und neu aufsetzen, etc.
Links würde ich allerdings weiterhin ein (vielleicht analoges!) WASD-Layout hinsetzen, kein Touchpad.
Naja, mal sehen... :)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61515 - 27. September 2013 - 20:35 #

Das Teil sieht aus wie eine Möchtegern Boombox, und wenn ich schon innovativ höre, krieg ich das kalte Grausen, da dies meist heisst, "Voll am User vorbei".

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 27. September 2013 - 20:51 #

An sich bin ich mit den klassischen Controllern sehr zufrieden, aber ich würde dem sehr gerne eine Chance geben. Vielleicht gefällt er mir ja tatsächlich so gut, dass ich ihn am liebsten an meine PS4 anschließen würde.

Jetzt will ich aber endlich den Preis für die Steambox inkl. Controller sehen.

Cruncher (unregistriert) 27. September 2013 - 20:55 #

Präziser als ein normaler Controller ist das Teil vermutlich, aber wenn ich an die grässlichen "Joysticks" bei manchen iPad Spielen denke, kann ich mir nicht vorstellen dass so etwas viel besser ist. Aber vermutlich nur eine Macke von mir, bevorzuge auch mein PS3 Pad für Shooter da ich "auf den Kopf klicken" weniger spaßig empfinde als das Fadenkreuz mit einem Stick auszurichten.

Apolly0n 12 Trollwächter - 896 - 27. September 2013 - 21:07 #

Mal gespannt ob man hier gezwungen etwas Neues anbieten wollte oder ob die Pads als Stick-Ersatz echten Mehrwert bieten. Mit der richtigen Auflösung erreicht man auf diese Weise sicherlich eine vergleichbare Präzision, ob diese dann aber wirklich höher ist als mit Sticks muss sich jedoch zeigen. Auch bei Smartphones klappt es mMn (mit Einschränkung) gut, auch wenn unter anderem die Glasfläche die Form der Eingabe nicht sonderlich vorteilhaft unterstützt. Mit einer Oberfläche, wie man sie bei guten Trackpads vorfindet, dürfte das Problem aber definitiv stark reduziert werden, das man unangenehme Reibung komplett vermeidet kann ich mir aber nicht vorstellen. Bestenfalls ist die Verwendung dieser "simulierten Sticks" aber nur eine Frage der Gewöhnung und vlt. folgen die Sticks schon bald ihren Verwandten Joysticks in die "fast" Vergessenheit ;)

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 27. September 2013 - 21:17 #

Natürlich müssen sie gezwungen etwas neues anbieten, denn ansonsten hätte eine Steambox mit Controller keine wirkliche Daseinsberechtigung. Normale Controller sowie Maus und Tastatur sind seit Jahren etabliert, mit beiden kann man jeweils hervorragend spielen, jetzt einfach nur eine Konsole mit klassischen Controller rausbringen, wäre ein Armutszeugnis.

Wenn alles hervorragend läuft, schlägt der Controller ein wie eine Bombe, wenn es nicht gut läuft, ist das Gerät fast schon eine Totgeburt.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12872 - 27. September 2013 - 21:20 #

Tippe ehr auf Totgeburt.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33857 - 28. September 2013 - 9:47 #

Bist du einer Innovation im Controllerbereich so krankhaft abgeneigt? Hätte Nintendo beim NES-Controller oder Sony mit dem Dual Shock nicht was Neues probiert (wobei der erste Analogstick auf einem Gamepad auch von Nintendo kam), hätten wir heute nicht den Status Quo, den du offenbar erhalten haben möchtest.
Ich glaube zwar auch nicht, dass das Ding Maus & Tastatur bei dafür geeigneten Genres ersetzen kann, aber besser als ein klassischer Controller könnte es allemal klappen. Ich bin jedenfalls gespannt, wie sich das anfühlt.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 28. September 2013 - 10:57 #

Ich sehe in dem Kontroller auch so einige Probleme im Bereich Ergonomie. Das erinnert mich irgendwie an den unsäglichen N64 Kontroller, das Dreibein. Die hälfte der Bedienelemente kann man nicht bedienen ohne umzugreifen. Die Buttens zu trenn und 2 nach rechts und 2 nach links zu packen ist aber das was am verstörendsten daran ist, mal ganz davon abgesehen das Y und B soweit oben liegen das es mir echt nicht einfach vorkommt das zu bedienen.

Ob jetzt die "Lautsprecher Sticks" innovativ und vielleicht soagar besser als klassische sind und ob das Touchpad wirklich als Spieleeingabemedium taugt kann man nicht abschätzen. Aber die Ergonomie wirkt wie ne Totgeburt.

Inso 15 Kenner - P - 3561 - 27. September 2013 - 21:28 #

Naja es macht ja auch mal Sinn das die PCler nicht nur die Eingabegeräte bekommen die ne Weiterentwicklung des SNES-Controllers sind, sondern gerade für RTS und Co mal nen Hybrid kommt. Gerade Valve kann das ja auch bringen, sobald Steam-Suppoort gegeben ist rennt er mit 90% der aktuellen Spiele und ist nicht nur nen Nischenprodukt, was will man mehr.
Ich denke der Knackpunkt wird ob man die Leute erreichen kann, da wäre Ausprobieren auch abseits von Messen nen sehr wichtiger Punkt. Früher hat man sowas bei Toys oder Karstadt angetestet, ich bin gespannt wie man es heute umsetzt.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 27. September 2013 - 21:47 #

Japp, sehe ich ziemlich ähnlich. Ich wäre auch schon bereit etwas Geld für eine Steambox inkl. Controller hinzulegen, wenn sie allerdings mehr als 499€ kostet und man sie nirgends selber testen kann, sehe ich schwarz für das Teil, da die meisten wohl eher zu den altbewährten Konsolen von Nintendo, Sony und Microsoft greifen.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 27. September 2013 - 21:22 #

Und plötzlich alle PCler so 'Yeah, Controller!'... ;]

Ne, im ernst: find's zumindest schon mal interessant und würde es gerne mal ausprobieren. Auch wenn ich mir anhand des Beschreibung noch nicht so wirklich vorstellen kann, dass dieses Design dem "klassischen" Gamepad den Rang ablaufen könnte. Aber ich bin immer offen für neuen Tech-Swag, also immer her damit.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4301 - 27. September 2013 - 22:27 #

Falsch interpretiert. Ich hatte gerade mit einem Hardcore-"PCler" eine Diskussion und er ist sicher, dass auch das nicht Tastatur und Maus ersetzen wird. Und vermutlich hat er Recht. Aber wenn ich im Wohnzimmer sitze, ist mir alles lieb und recht, dass dem Gefühl von Tastatur und Maus näher kommt, als die jetzige Generation von Gamepads. Und genau das verspricht Valve hier.
Zu Deutsch: Auch das Ding ist nur 2. Wahl, aber hoffentlich näher am Original.
Oder kurzum: Yeah, Controller!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 28. September 2013 - 11:02 #

Na Tastatur und Maus kann das ding auf keinen Fall ersetzen. Wenn ein Daumen an einem Eingabemedium (Lausprecher Stick etc ^^) der Maus ebenbürtig wäre hätten sich die Trackballs durchgesetzt. Der grössere Weg den man mit einer Maus beschreiten kann ist eine immense Stärte in Sachen von Präzision.
Aber mit Touchpads und Buttons kann man sicher die Tastatur irgendwie ersetzen ^^.

furzklemmer 15 Kenner - 3110 - 27. September 2013 - 21:46 #

Meine Oma würde wahrscheinlich glatt versuchen, sich das Ding auf die Nase zu setzen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 27. September 2013 - 21:48 #

Ich tippe darauf das sie es als Nackenmassage-Gerät benutzt.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 28. September 2013 - 11:02 #

Schallamasagecontroller! Yeah!

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9860 - 27. September 2013 - 22:35 #

Richtig interessantes Teil. Das wäre ja schon ne kleine Revolution, wenn man von Steuerkreuz und Knöpfen wegkommt. Gefällt mir auch wesentlich besser als der WiiU-Controller. Mal gespannt, ob der Controller hält, was ich mir davon verspreche...

NedTed 18 Doppel-Voter - P - 11729 - 27. September 2013 - 23:26 #

Also darauf bin ich echt gespannt. Es wird sich sehr schnell zeigen ob der Controller etwas drauf hat. Falls ja, dann finde ich es schade, dass er gerade jetzt zum Konsolengenerationswechsel herauskommt.

Noodles 21 Motivator - P - 30232 - 27. September 2013 - 23:37 #

Wenn man mit dem Gamepad wirklich so präzise steuern kann wie mit einer Maus, dann wäre das ja was. Allerdings würde es mich wohl trotzdem nicht von Maus und Tastatur weglocken, da ich sowieso nicht auf der Couch spiele. Ausprobieren würde ich das Gamepad aber gerne mal.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 28. September 2013 - 11:06 #

Niemals wirst du mit deinem Daumen egal auf was für einem Eingabemedium so präzise wie mit einer Maus arbeiten können.

Entweder ist es präzise dann fehlt dir die Reichweite oder es erlaubt auch schnelleres bewegen bis hin zu Schwenks und dann fehlt dir wieder die Präzision.

Alternativ werden wieder unterschiedliche Bereiche, für unterschiedliche Geschwindigkeiten, in der Mulde abgegriffen was einem Umgreifen gleichkommt und damit wiederum Zeit kostet.

Aber es kann natürlich ein Fortschritt im vergleich zu aktuellen analogen Sticks sein.

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4668 - 28. September 2013 - 11:38 #

Aber eine Maus hat doch das gleiche Problem bzgl. Präzision vs. Reichweite, je nachdem, welche Zeigergeschwindigkeit bzw. Abtastrate ich halt einstelle. Und ich weiß nicht, warum die Bewegung der ganzen Hand plus träger Maus zwingen präziser sein muss, als nur die Bewegung des Daumens.

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13346 - 28. September 2013 - 11:50 #

Sehe ich genauso.
Niemand kann sagen, wie genau sich ein Shooter mit diesem Controller steuert, bevor ihn überhaupt jemand in der Hand gehabt hat.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 28. September 2013 - 12:05 #

Natürlich bei einer Maus auch da eine physikalische Grenze gesetzt die ist aber um ein vielfaches Größer als bei den "Daumenschrauben".

Trackball (unregistriert) 28. September 2013 - 15:17 #

Einspruch! Das sehe ich mit meinem Trackball aber anders ;P

Inso 15 Kenner - P - 3561 - 28. September 2013 - 15:34 #

Hr hr, ich dacht schon ich wär der einzige der beim "Glotze-Zocken" gern mal die Kugel rotieren lässt^^

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 29. September 2013 - 1:40 #

Durchgesetzt hat sich trotzdem nicht :-P

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4668 - 29. September 2013 - 8:04 #

Leider, ich finde es eigentlich auch angenehmer, nur den Daumen statt der ganzen Hand bewegen zu müssen, aber überzeugende Trackballs vermisse ich irgendwie auf dem Markt. Außerdem hält meine Logitech-Maus jetzt schon so lange wie 2 Trackballs davor zusammen, die haben jeweils nach 2-3 Jahren angefangen rumzuspinnen.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 29. September 2013 - 12:28 #

Tja mir fällt zu den Trackballs kein leider ein ^^ ich fand die Dinger scheusslich.
Ok in manchem Anwendungsgebiet waren sie wirklich super. Aber in der Gesamtperformance einfach schlechter als die Maus.

Was mich immer gewundert hat ist warum sie nie eine Kombination versucht haben.

Trackball (unregistriert) 29. September 2013 - 16:28 #

Was meinst du mit scheusslich? Die sind Anfangs vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, aber mit ein bischen Übung ist man schnell drin. :D

Das sie sich nicht durchgesetzt haben liegt vielleicht daran, das sie anfangs nicht zum spielen geeignet, und nur für spezielle Anwendungen gedacht waren. Tja, und wer eine Maus hat und gewöhnt ist, der versucht es nur selten bzw. garnicht mit einem Trackball.

Bei der Gesamtperformance sehe ich das natürlich auch anders. Der Trackball ist einfach besser als die Maus :D, auch im Gaming.

Welche Kombination meinst du? Maus/Trackball? Dürfte schwierig sein, sowas umzusetzen.

Trackball (unregistriert) 29. September 2013 - 16:11 #

Hast du dir schon mal den Logitech M570 angeschaut? Ist IMHO momentan der einzig brauchbare auf dem Markt. Mein Logitech Trackball Marble hat jetzt bald 15 Jahre auf dem Buckel und läuft immer noch hervorragend :D. Mann, was habe ich geflucht als Logitech die Produktion eingestellt hat. Zum Glück haben sie dann nach ~10 Jahren den M570 nachgeschoben. Da habe ich jetzt mehrere in Reserve, damit ich garantiert nie wieder ein Maus anfassen muß :D.

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4668 - 29. September 2013 - 16:40 #

Sieht nicht schlecht aus, aber Funk ist bei mir eher ein Negativkriterium, mit Kabel hätte ich ihn wohl schon ausprobiert. Nichtsdestotrotz danke für den Tipp.

Punisher 19 Megatalent - P - 14044 - 29. September 2013 - 17:09 #

Ja, vor allem weil diese Logitech-Unifying-Teile der letzte Schund sind. 4 Stück in den letzten 2 Jahren von einer Sekunde auf die andere einfach den Geist aufgegeben, an verschiedenen Geräten u. USB-Ports.

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4668 - 29. September 2013 - 17:51 #

Na toll, dann bringt das natürlich noch weniger, wenn man nicht nur eine Batterie, sondern gleich ein ganzes (kabelgebundenes) Ersatzgerät bereit liegen haben muss.

Trackball (unregistriert) 29. September 2013 - 18:50 #

Kann ich zum Glück nicht bestätigen, aber wollen wir mal den Teufel nicht an die Wand malen. :)

Trackball (unregistriert) 29. September 2013 - 18:48 #

Für mich eigentlich auch, aber was will man machen, wenn es nichts brauchbares mit Kabel gibt :(. Würde mich auch freuen wenn Logitech den Trackman Marble Wheel wieder produzieren würde.

Fabowski (unregistriert) 27. September 2013 - 23:52 #

wtf, gut das man 360 Pads anschließen kann und jedes Game dafür designed wurde.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58800 - 28. September 2013 - 0:09 #

Oh, cool, wusste gar nicht dass man Strategiespiele seit neuestem auch mit dem Controller steuern kann. Muss ich morgen gleich mal bei Rome 2 ausprobieren. Bin gespannt, wie das funktioniert.

...

Fabowski (unregistriert) 28. September 2013 - 10:02 #

Weil du Strategiespiele auch perfekt an der Glotze zocken kannst Blitzbirne.

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 28. September 2013 - 10:08 #

perfekt wohl nicht aber es geht eigentlich ganz gut. Ich spiele auch öfters PC Games (auch Strategiespiele) auf meinem TV (40 Zoll). Nur halt dann mit Tastatur und Maus. wenn ich mich an die wenigen Strategieableger für Konsole erinnere (z.b. einige C&C Teile) war das immer im Vergleich zum Pc bedeutend schlechter zu steuern. Aber die Größe vom "Bildschirm" war da eher nebensächlich

Arparso 15 Kenner - 3025 - 28. September 2013 - 13:28 #

... wobei ich zugeben muss, dass es gar nicht so schlecht funktioniert hat. Hatte zumindest mal Demos diverse Konsolen-RTS probiert (C&C 3, Universe at War, Halo Wars) und war überrascht, wie gut das eigentlich klappte. Klar, einem Maus/Tastatur-Spieler wirst du damit im Multiplayer nicht das Wasser reichen können - musst du auf Konsolen aber auch nicht ;)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 28. September 2013 - 11:09 #

Ich wage ernsthaft zu bezweifeln das man damit RTS und Co gleichwertig zu Tastatur und Maus spielen kann.

Spezieh 18 Doppel-Voter - 9408 - 28. September 2013 - 2:24 #

Hat das Ding Tasten hintendran? Wäre eigentlich logisch.
Die Gamepads, die es bisher gibt sind eigentlich total unlogisch aufgebaut. Man hat zig Knöpfe und Sticks aber soll alles mit den 2 Daumen bedienen. Das heißt man wechselt dauernd zwischen 2 Teilen herum. Ok die Knöpfe oben dran sind für Zeigefinger. Aber auch nicht unbedingt gut zu erreichen. Ergonomisch ist anders. Eigentlich hat man die Daumen vorne und die Finger hinten am Pad. Evtl hätte man so auch die Tasten anordnen sollen. ^^

Inso 15 Kenner - P - 3561 - 28. September 2013 - 2:39 #

Naja, irgendwie muss man das Pad ja auch noch halten..^^

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 28. September 2013 - 11:10 #

Ach Quark das Thema halten können und erreichbarkeit der Tasten ist völlig egal. Das Ding ist von Vale und damit heilig und sieht futuristisch aus und soll total innovativ sein ^^.

Wie kannst du nur sowas andeuten. Kleinigkeiten da.

Spezieh 18 Doppel-Voter - 9408 - 28. September 2013 - 21:38 #

Wer hat denn gesagt dass das Valvepad toll ist? Ich hab nur gefragt obs hinten Tasten hat. Was haen außerdem Tasten hinten mit dem Halten des Pads zu tun. Also ich halte meins nicht mit den Fingerspitzen.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 29. September 2013 - 1:49 #

Das war mehr so allgemein als speziell auf dich gemünzt.

Grumpy 16 Übertalent - 4503 - 28. September 2013 - 3:02 #

hinten sollen glaub ich auch 2 tasten sein

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4668 - 28. September 2013 - 9:29 #

Auf der Steam-Seite ist auch eine Skizze von der Rückseite, da gibt es rechts und links je eine große Taste, die wohl mit den freien Fingerspitzen bedient wird.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 28. September 2013 - 6:27 #

Valve und paar Entwickler haben sich zum Controller geäußert und es macht das schon interessanter.
Man kann wohl wirklich fühlen wenn die Finger über das Teil bewegt

http://www.gamasutra.com/view/news/201195/Select_game_developers_used_the_Steam_Controller_Heres_what_they_said.php

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 28. September 2013 - 7:23 #

Laut nen Twittereintrag von Ubi wollen die auch SteamOS und den Controller für zukünftige Spiele nutzen. Es kommt Bewegung ins Spiel. Nun noch eine Spezielle Dosbox Version, angepasste Windows Spiele die alle auf dem OS laufen und könnts mir als Standalone OS vorstellen. Bis dahin wirds nur eine Partition neben XP und Win8

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4301 - 28. September 2013 - 7:48 #

Cool. Danke für den Link. Das liest sich sehr gut. Die haben den Controller einfach angeschlossen, ein existierendes (nicht dafür programmiertes) Spiel damit gespielt und es hat ohne Anpassungen funktioniert. Und sie meinen, es wäre nicht wie ein Trackpad am Laptop, sondern durch das elektromagenetische Feedback, das auch Töne erzeugt, wie ein mechanisches Gerät, aber präziser, sich nach Hightech anfühlend.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33857 - 28. September 2013 - 19:10 #

Das sind doch mal ein paar interessante Infos. Aus technischer Sicht ist das Teil jedenfalls höchst faszinierend. Mal sehen,w ie es sich damit tatsächlich spielt.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 28. September 2013 - 7:44 #

Könnte sehr interessant werden. Es wäre einfach Zeit für einen Controller, der im Gegensatz zur aktuellen Generation zumindest ein Mindestmaß an Präzision bietet.

FPS-Player (unregistriert) 28. September 2013 - 8:20 #

Ääh...sieht....'interessant' aus....

McSpain 21 Motivator - 27019 - 28. September 2013 - 8:59 #

Auch mein Gedanke. Aber Valve wird sich was gedacht haben. Bin gespannt wie es funktioniert.

Grubak 13 Koop-Gamer - 1638 - 28. September 2013 - 8:22 #

Da bin ich aber mal gespannt auf den ersten Test bzw Bericht hier,von unsren Profigamern.
Erinnere mich noch dumpf an den Controller von der Mattel Intellivision Konsole.Damit kam ich bei weitem besser klar,wie mit den aktuellen Gamepads.
Grüsse

Philley 16 Übertalent - 5356 - 28. September 2013 - 8:51 #

Man kann jetzt denken, dass das gut für den PC als Spieleplatform ist.

Man kann also nun gemütlich auf dem Sofa sitzen und über den Fernseher an seinem PC zocken. Ich glaube, dass das die Grenzen zwischen "PC" und "Konsole" verwischen wird.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 28. September 2013 - 9:30 #

Meine Rede: Der PC wird zur Konsole. Entweder ein kleines Gerät ala X-51 oder noch kleinere HTPC. Technik ist da nur machen die Hersteller den Fehler das so teuer zu machen das bisher kein Massenmarkt entstehen kann. Ein Razer Edge Gaming Tablet mit Sticks für 1600 Euro umgerechnet ist einfach min 50-60 % zu teuer. Ein Tablet mit Quad 3 Ghz, Geforce 870M und 8 GB RAM mit einer 256 GB SSD müsste man für höchstens 1000 Euro anbieten. Die Masse macht dann den Gewinn aus.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 29. September 2013 - 19:30 #

Tja, der PC ist nur schoon seit ewigen Jahren auch eine Konsole. Hat sich nur nie als Konsole durchgesetzt.

Der Preis ist ein Grund. Oder glaubst du jetzt wirklich, du bekommst eine Spielkonsole mit Core i5 Quadcore, GeForce 770, 8 GB RAM, 120 GB SSD + 2TB HDD + 5.1 Sound in guter Qualität für 500 Euro, nur weil es eine Konsole statt ein PC sein soll? Lol, so etwas kostet nun einmal. Und je kleiner das Gerät desto aufwendiger die Produktion und je höher der Preis. Kriegst du genannten PC vielleicht für knapp unter 1000 Euro wirst du für die Konsolenversion davon da noch einiges drauflegen müssen!

Viel zu teuer für ein reines Spielzeug unter dem TV.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32825 - 29. September 2013 - 19:53 #

Herrlich, und das wo doch die meisten mehr als eine Konsole haben um ja alle exklusiven Titel spielen zu können. Und dann kommt ja noch der ein oder andere Handheld dazu und ich bin eher über deinen als zu teuren 1000 Euro angekommen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 29. September 2013 - 22:58 #

Richtig, gerade in dem Fall! Denn für die Steambox gibt es genau Null Exklusivspiele also exakt Null Grund sich eine zu kaufen, wenn man schon einen riesigen Hardwarefuhrpark hat!

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32825 - 30. September 2013 - 17:10 #

Abwarten und nicht vorschnell urteilen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 30. September 2013 - 19:02 #

Wieso Urteilen? Glaubst du, irgendwer bringt ein Steam Machines exklusives Spiel raus, was nicht unter Steam auf anderen Geräten läuft?

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32825 - 30. September 2013 - 19:29 #

Wenn ich diesen exclusiv Scheiss schon immer lesen muss...

Les dir doch alle Posts durch, da sind genug Beispiel drin warum und wofür. Ob du oder ich es für relevant oder unrelevant halten interessiert Steam glaube ich nicht. Grundsätzlich ist es immer gut wenn ein neuer Mitspieler im Markt ist der die alten mal dazu bringt ihre Verkrustungen aufzubrechen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 1. Oktober 2013 - 11:52 #

Man kann die Augen vor der Marktsituation auch verschließen.

Schau dir doch die WiiU an. Das ist eine Nintendo Konsole! Selbst die eingefleischten Nintendo-Fans kaufen die kaum.

Software sells Hardware! Das ist nun einmal ein Gesetz!

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32825 - 1. Oktober 2013 - 21:30 #

Nintendo interessiert mich nicht, Freiheit schon. Und erhabener Marktanalyst und Zukunftsvoraussager, ich glaube kaum das Valve keine Marktforschung betrieben hat.

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4668 - 28. September 2013 - 9:05 #

Wahrscheinlich bin ich hier deutlich in der Minderheit, aber ein Fernseher wäre so ziemlich das letzte Gerät, das ich mir in einer eigenen Wohnung anschaffen würde, dafür schaue ich viel zu wenige Filme, außerdem ist der Platzbedarf immens. Nichtsdestrotz genieße ich Spiele, die man im Stuhl zurückgelehnt mit Controller spielen kann, statt mit Maus und Tastatur. Insofern ist dieser Controller eine sehr interessante Entwicklung, wenn das Konzept funktioniert, ich hoffe nur er wird auch unabhängig von Steam selbst funkionieren.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4301 - 28. September 2013 - 9:47 #

Hier noch einige interessante Erfahrungsberichte:
http://tinyurl.com/o589gus

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 28. September 2013 - 9:58 #

auf den ersten blick dachte ich die beiden runden "Dinger" wären Lautsprecher.
Ist jedenfalls mal was anderes, da traut sich mal jemand was, wird wohl ein richtig geiler Controller der die von ps4 und xbox one alt aussehen lässt oder eine totale Katastrophe :)

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4301 - 28. September 2013 - 10:26 #

Diese "Dinger" sind Lautsprecher. Man kann damit Töne und Schwingungen und Feedback für die Finger erzeugen. Diese "Lautsprecher" haben aber auch Sensoren, um als Eingabegerät zu funktionieren. Sie sind also In- und Output-Devices zugleich.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4281 - 28. September 2013 - 10:14 #

Valve bläst also zum grossen Angriff. Schon interessant, wie aus der Bude, die einst mit Half-Life Furore machte, mittlerweile ein grosser Player geworden ist, der sich als Alternative zu MS/Sony/Nintendo zu positionieren versucht. Eine gewisse Portion Grössenwahn dürfte hier schon auch nötig sein.
Ich weiss nicht so recht, was ich von dem ganzen halten soll. Einerseits ist Innovation toll und im Grunde wäre es eine Stärkung der Plattform PC, andererseits bin ich mit Steam, so wie es ist, eigentlich ganz zufrieden. Und ob Valves ambitionierte Pläne Erfolg haben werden, wer weiss? Aber den Controller möchte ich unbedingt mal ausprobieren

Grohmbart 12 Trollwächter - 874 - 28. September 2013 - 10:36 #

Sehe ich ähnlich. Steam bleibt ja auch so wie es ist, nur bietet Valve außerdem noch ein eigenes Betriebssystem inkl. (wer's brauch) Hardware für Gamer an. Bin sehr gespannt wie sich das entwickelt. Wenn sich das so durchsetzt wie Valve das zu planen scheint, dann werd ich mir die Steambox inkl. allem drum und dran mal sehr genau anschauen.
Auch der Controller sieht zwar erstmal nen bisschen seltsam aus, könnte aber die versprochene Innovation bieten.
Auf jeden Fall ein mutiger Schritt von Valve, ein spannender noch dazu. Freu mich auf weitere Informationen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 29. September 2013 - 19:43 #

Mutig und spannend auf jeden Fall! Erfolgreich? Meiner Ansicht nach wird das nichts eher (in größerem Maßstab) so floppen wie die Ouya.

Software sells Hardware! Eine Konsole ohne Fifa, Call of Duty, Battlefield und GTA? Unvorstellbar! Ladenhüter! Kauft niemand! Das kriegt sogar Nintendo mit der WiiU zu spüren.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32825 - 28. September 2013 - 10:41 #

Allein mit Valve OS einen Konkurrenten zu MS Windows zu erhalten wäre doch schon was.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 29. September 2013 - 19:32 #

Ohne Software wird das aber nichts.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32825 - 29. September 2013 - 19:51 #

Sie haben ja jetzt schon mehr Spiele als jede neue Konsole zum Launch. Das ist jetzt doch ein sehr dünnes Argument.

Es laufen jetzt schon etliche Titel aus der Steambibliothek und da werden noch einige/viele portiert.
Und es wird doch für den einen oder anderen (wie z.B. für mich) endlich die Möglichkeit geben MS Tschüss zu sagen. Zudem forciert AMD jetzt auch noch Mantle, also so schlecht sieht das im Moment nicht aus. Konkurrenz belebt das Geschäft.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 29. September 2013 - 23:07 #

Sie haben 185 Spiele. Das ist richtig. Es sollen 300 zum Start sein. Das ist etwa das, was auch die Ouya zum Start hatte.

Und?

Wen interessiert das?

Das sind ALLES alte Spiele! Alles Spiele, die es überall anders auch gibt! Und der Großteil ist eh Indie-Krams. Den Leuten war dafür selbst die 100 Euro der Ouya zu viel. Glaubst du, die geben minimal 600 (eher mehr) aus um ihre Indie-Games zocken zu können? Dann können sie sich auch gleich eine gebrauchte XBox 360 holen ...

In meiner Antwort ging es aber gar nicht darum. Wenn ein OS Windows auf dem Desktop ablösen will, dann muss es entsprechende Anwendungssoftware geben. Und die fehlt bei Linux nun einmal völlig. Da sieht selbst bei Mac OS die Lage weitaus rosiger aus.

Inso 15 Kenner - P - 3561 - 30. September 2013 - 11:29 #

Ohne nen ordentliches OpenGL oder was vergleichbares fehlt einfach die richtige Schnittstelle um die Spiele abseits von Windows ordentlich umzusetzen, aber das müsste Valve ja eig auch klar sein. Vielleicht werkelt man ja im Hintergrund auch an sowas, mal schauen was kommt..

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33857 - 28. September 2013 - 18:59 #

Ist schon faszinierend, aber eigentlich kein Wunder. Gabe war ja früher mal bei MS. ;-)
Und als er da aufhörte, war er durch das Aktienpaket, das damals jeder Angestellte bekommen hatte, reich und hat Valve gegründet, um die Spiele entwickeln zu können, die er möchte. Das ist schon eine geile Erfolgsstory. :-)

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13346 - 28. September 2013 - 10:40 #

Könnte interessant werden.
Vor allem gefällt mir, dass sie den Controller "hackbar" machen wollen, was vermutlich viel größere Möglichkeiten eröffnet, als sie die Entwickler mit den bisherigen Controllern haben. Auch die Ankündigung, man werde die Community in die Entwicklung einbeziehen, finde ich sehr positiv.
Durch die symmetrische Anordnung der Steuerelemente und die flexible Belegung der Tasten kann sihh zudem jeder, ob Links- oder Rechtshänder, einen Controller nach seinem Geschmack konfigurieren.
(Warum das nicht ohnehin bei jedem Spiel Standard ist, ist mir ein Rätsel. Ich würde mir wünschen, nicht bei jedem Spiel die Button-Belegung neu lernen zu müssen.)
Auf das haptische Feedback bin ich gespannt. Ich vermute, mit dem inneren Kreis in den Touchpads soll dem Spieler eine Zentrierung ermöglicht werden. Ich befürchte aber, dass diese Markierung (erhaben?) bei Spielen mit empfindlicher Steuerung störend sein könnte.
Aber vielleicht bekommen sie es ja auch durch die Verformung der Oberfläche hin, dass man eine Art Widerstand spürt. Ich könnte mir vorstellen, dass das dann sogar besser funktionieren könnte als die Analogsticks der bisherigen Controller. Ich kenne den PS3-Controller nicht, aber zumindest beim Xbox-360-Controller habe ich von einem haptischen Feedback - außer einem sinnfreien Rütteln - wenig bemerkt.
Bin auf die ersten Eindrücke aus der Beta gespannt.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 28. September 2013 - 10:48 #

Auch wenn (meiner Meinung nach) Maus und Tastatur immer noch unschlagbar sind, so muss ich doch sagen, dass die Controller von Sony und MS richtig, richtig gut sind. Wenn Valve da tatsächlich innovativ UND erfolgreich sein könnte, wäre das sensationell - und ICH zumindest drücke die Daumen, dass das auch klappt.

Jadiger 16 Übertalent - 4892 - 28. September 2013 - 13:36 #

Dazu kann man nicht mehr sagen außer das muss man selber testen.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 28. September 2013 - 14:20 #

Hmm... ich bin erstmal skeptisch, für ein abschließendes Urteil müsste man glaube ich aber zunächst probezocken. Vorstellen kann ichs mir jedenfalls bisher noch nicht.

WizKid 14 Komm-Experte - 2092 - 28. September 2013 - 19:03 #

Von der Grundidee find ich die Steam Konsole ja nicht schlecht aber als ich diesen Controler sah, konnte ich nur noch den Kopf schütteln, weil klar wurde, welches Zielpublikum sie sich ausgesucht haben.
Ich hasse bereits die Steuerung auf Tablets und Smartphones und meide deswegen auch deren Spiele, aber für eine Konsole jetzt auch noch eine reine Touchsteuerung einzubauen, ist nach meinen Geschmack Mist.

Weiterhin verstehe ich nicht, warum sie unterschiedliche Fassungen ihrer Konsole rausbringen. Die Interessenten sind jetzt schon verwirrt und die Erfahrung hat gezeigt, daß am Ende aus Sicherheit zu der Version mit der größten Kapazität gegriffen wird.
Jüngstes Beispiel ist die WiiU wo innerhalb eines Jahres die 8GB Version zurückgezogen wurde.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33857 - 28. September 2013 - 19:12 #

Die Touchpads sollen ja ein ganz anderes Feeling haben als etwa Touch-Steuerung auf einem Tablet. Sie bieten echtes haptisches Feedback, so dass man ein besseres Gefühl dafür hat, wie man steuert.

WizKid 14 Komm-Experte - 2092 - 28. September 2013 - 19:07 #

Eines ist Valve schon mal gelungen. Durch den innovativen Controler haben sie es schon mal geschafft, daß viele Zocker über die Steambox diskutieren.

v3to (unregistriert) 28. September 2013 - 19:49 #

also wenn sich der controller tatsächlich als maus/tastatur-alternative so gut funktioniert, wie es auf dem ersten blick erscheint, könnte das echt was für mich sein...

Goremageddon 12 Trollwächter - P - 1174 - 29. September 2013 - 11:23 #

Ich bezweifel dass dieses Teil konkurenzfähig zur Maus-Tastatur-Steuerung sein wird und selbst wenn es gleichauf liegen würde käme es für mich nicht in betracht. Maus-Tastatur-Joystick werden bei mir wohl immer auf dem Schreibtisch stehen bleiben. Es sei denn es kommt der Tag an dem es diese Eingabegeräte nicht mehr gibt, wovon ich nicht ausgehe ;) Ich kann mit Gamepads einfach nichts anfangen, bzw. kann mit den Dingern einfach nicht spielen.

Dabei fällt mir ein das ich ähnliches schon einmal erlebt habe (inovativer Controler, kann man prima RTS mit spielen etc..)
nämlich damals beim Megadrive im Zusammenhang mit Dune2.
Habe es bei einem Freund gespielt und bin wahnsinnig geworden, in etwa dieses Ergebnis erwarte ich auch vom Steamcontroler. Lasse mich allerdings gerne vom Gegenteil überzeugen auch wenn ich garkein Interesse an einem Kauf hätte. Würde mich dann lediglich für die Gamepadaffinen Leute freuen.

J.C. (unregistriert) 29. September 2013 - 12:08 #

"Maus-Tastatur-Joystick werden bei mir wohl immer auf dem Schreibtisch stehen bleiben. "

Ja aber hier geht's doch um Couch&Konsole.

Cat Toaster (unregistriert) 29. September 2013 - 12:39 #

Ja, auf meiner Couch liegen Maus und Tastatur auf einem Couchmaster...und irgendwo im Wohnzimmer liegt auch ein verstaubter XBox360-PC-Controller.

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 29. September 2013 - 13:49 #

Ich versuche gerade, MGS Snake Eater im PS2-Emulator mit (Xbox-)Gamepad zu spielen... Soll ja legendär gut sein. Das Spiel - die Steuerung aber ganz sicher nicht. Das Gamepad-bedingte Memory-Minispiel, die Doppelbelegungen (länger halten etc.) - eine reine Quälerei für einen PC-Spieler, der 100+ Tasten und eine Maus vor sich hat und damit alles viel einfacher und logischer belegen und steuern könnte.

Dass ein Gamepad für alle Arten von Spielen das beste Eingabegerät sei, die Propaganda wird bei mir nie wirken. Und dieses neue Ding ist offensichtlich ein Gamepad ohne Sticks? Da vermissen die Spieler auf Smartphones und Tablets "richtige" Sticks, und was bekommen sie nun? Einen Controller, der sich anfühlt wie Smartphone in der Hand. Sowas kann eigentlich nur an Casual Mobile Gamer gerichtet sein. Maus/Tastatur-Konkurrenz? Reines Werbesprech.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 29. September 2013 - 14:21 #

Bei der normalen Touchpadsteuerung ist doch nur das haptische Feedback ein Problem. Du musst ja desweiteren ein Touchpad nicht wie eine Maus benutzen, du könntest jedem Punkt auf dem Touchpad auch einen Punkt auf einer 360° Kugel um den Kopf deines Charakters zuweisen und somit "direkt" steuern und ausrichten. Damit würdest du dann auch den "Weg" den ein Stick überbrücken muss weglassen und Frames bei der Kontrolle einsparen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 29. September 2013 - 19:46 #

Es wird sich aber nie so anfühlen, wie eine richtige Taste. Außerdem wird der Controller wahrscheinlich nicht gerade günstig ...

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33857 - 29. September 2013 - 20:14 #

Wie sagte ein berühmter Bayer? Schaun mer mal. :D

Grohmbart 12 Trollwächter - 874 - 29. September 2013 - 20:51 #

Seh' ich genauso, Valve ist ein Name den man nicht unterschätzen darf. Die wissen, was sie tun und haben auch genug Erfahrung um zu wissen was ein Gamer will. So sollte man zumindest meinen. Was daraus wird und wie dieser neue Controller nun wirklich ist, wird das nächste Jahr zeigen. Alles andere sind nur spekulationen von Leuten (und damit schließe ich mich mit ein) die einfach keine Ahnung von solchen Controllern haben weils diese eben in dieser Form noch nicht gibt.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 29. September 2013 - 23:04 #

Ich sehe jedenfalls, dass er keine echten Tasten hat. Und wie sich so ein Touchpad mit "Sensorik" anfühlen soll, kann ich tatsächlich nicht sagen, dass es auch nur annährend dem Gefühl einer echten Taste ähnelt und eine ähnliche Haptik hat, das schließe ich mit Erfahrung aus.

joernfranz (unregistriert) 29. September 2013 - 14:45 #

Ist schon sehr interessant was Valve da zusammenbauen möchte. Wenn die hohen Ziele erreicht werden könnte hier ein 4. Big Player auf dem Konsolenmarkt entstehen.

Izibaar 16 Übertalent - P - 5854 - 29. September 2013 - 22:58 #

Dazu müsten sie erst eine Konsole bauen. ;)
Aber als vierter Big Player im Wohnzimmer kann ich mir Valve durchaus vorstellen - mit PCs.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6923 - 30. September 2013 - 6:36 #

Was Valve sich da überlegt hat ist schon was, dagegen stinkt die Next Gen mMn völlig ab.
Kann durchaus sein das wir hier die Zukunft sehen, keine Konsolen mehr stattdessen Hybrid zwischen PC (SteamOS + Box) und Konsole (neuartiger Controller) bei Sony und Microsoft hab ich teils das Gefühl immer mehr vom Gleichen hauptsache es scheffelt genug Geld.

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 30. September 2013 - 12:21 #

Kann ich mir sehr gut vorstellen das der Controller als Mausersatz zumindest besser funktioniert als die bisherigen Thumbsticks, sehr neugierig bin ich aber wie das z.B. bei Autorennen funktioniert wo die richtige Zentrierung (geradeaus fahren) extrem wichtig ist.

Jedenfalls sehr spannend was Steam hier macht, werd ich meinen PC stehen lassen und alles im Wohnzimmer zocken? Natürlich nicht, aber bei Bedarf bei einigen Titeln mal wechseln zu können ist interessant.
Ich würde mich jedenfalls freuen wenn die nächste oder übernächste E3 nicht nur zwischen Sony/Microsoft entscheiden wird, sondern es wieder einen dritten Player gibt. (Oder 4 falls mal Nindendo dazurechnen will, die aber in den letzten 2 Jahren ein eher unglückliches Händchen hatten.)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit