Tim Schafer hätte gerne die Chance, Nachfolger zu entwickeln

Bild von BiGLo0seR
BiGLo0seR 29236 EXP - 21 Motivator,R10,S8,C8,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

17. September 2013 - 10:47 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Psychonauts ab 1,84 € bei Amazon.de kaufen.

In einem Gespräch mit den Kollegen von katoku.com hat Tim Schafer erklärt, warum sich unter den 15 Spielen seines Entwicklungsstudios Double Fine Productions bislang keine Fortsetzungen befinden. Das ist für die Branche sehr ungewöhnlich, da gerade große Publisher für ihre Serien wie Call of Duty, Need for Speed oder Assassin's Creed jährlich ein neues Spiel veröffentlichen. Laut Schafer liegt das aktuell einfach daran, dass er und sein Team immer neue Ideen haben, die sie umsetzen wollen.

Ganz ehrlich, momentan ist der einzige Grund, warum wir noch keinen Nachfolger zu einem Spiel entwickelt haben der, dass wir immer einige andere Ideen haben, die wir umsetzen wollen.

Das sei schon zu Zeiten von LucasArts so gewesen: Damals hätte das Unternehmen gewollt, dass er Full Throttle fortsetze, aber er habe die Idee für Grim Fandango gehabt. Auf die Frage hin, ob Double Fine nicht auch ein Spiel zu einer Franchise ausbauen wolle – wie es Bethesda mit dem erfolgreichen Dishonored - Die Maske des Zorns (GG-Test: 8.5) gelungen ist –, schließt Schafer Fortsetzungen nicht aus.

Wenn wir ein Spiel haben, das so erfolgreich wie Dishonored ist und viel Geld einspielt, würden wir... wahrscheinlich einen Nachfolger entwickeln.

Vielmehr hätte er sehr gerne die Chance, eines Tages einen Nachfolger zu machen. Zumal er nach jedem Spiel wisse, wie die Spielmechaniken korrekt funktionieren und wie er sie verbessern könnte. Außerdem ergänzt Greg Rice, der Producer von Broken Age, dass es sehr schwierig sei, ein neues Spiel in einem neuen Universum zu entwickeln.

Es gibt so viele Fragen, die du beantworten musst; wenn du einen Nachfolger machst, hast du viele davon bereits beantwortet. In einer Art und Weise lieferst du nur weitere Inhalte. Aber wir mögen es, uns neuen, kreativen sowie künstlerischen Tätigkeiten zu widmen.

Schafer sagt auch, die Wahrscheinlichkeit von Nachfolgern zu Spielen von Double Fine sei "erheblich gestiegen", seitdem das Studio an mehreren kleineren Projekten gleichzeitig arbeitet. Zudem habe er für alle eventuellen Fortsetzungen bereits Ideen. Trotzdem probiere das Studio gerne neue Sachen aus – eine ungeschriebene Philosophie. Zu guter letzt glaubt er nicht, dass viele Spieler, die ihn regelmäßig bitten Spiele wie Psychonauts oder Brütal Legend (GG-Test: 8.5) fortzuführen, das auch wirklich wollen.

Wenn jemand von dir will, dass du einen Nachfolger entwickelst, bedeutet das, du hast deine Arbeit erledigt, und dass sie [die Fans] mehr wollen. Aber es heißt nicht unbedingt, dass sie das wirklich wollen. In Wirklichkeit wollen sie vielleicht ein neues Spiel. Sie wissen es nur nicht, bis du dieses Spiel machst.

Aktuell arbeitet Double Fine an zwei Kickstarter-Projekten: Zum einen dem klassischen Adventure Broken Age und zum anderen dem Strategie-Rundentaktik-Mix Massive Chalice.

Ramirezaaaa (unregistriert) 17. September 2013 - 10:50 #

Bei Massive Chalice habe ich immer noch nicht wirklich eine Vorstellung was das eigentlich für ein Spiel werden soll. Ich denke das ist auch ein Grund warum die relativ wenig Geld zusammen bekommen habe. Ich bin gespannt was das wird, aber fürs Geld geben war ich diesmal nicht bereit.

Srefanius 09 Triple-Talent - 278 - 17. September 2013 - 12:48 #

So ungenau ist das Konzept gar nicht. Stelle dir einfach ein X-Com mit Fantasyszenario vor, wo du ein wenig das Königreich und Familiendynastien managst, sodass du je nach Verkupplung von Männlein und Weiblein unterschiedliche Skillung von Helden bekommst, die altern und auch sterben. Das ist es im Grunde schon.

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 17. September 2013 - 10:51 #

Wo bleibt Broken Age?

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33743 - 17. September 2013 - 12:34 #

Die erste Hälfte soll im Januar per Early Access kommen, die zweite dann (kostenlos für Käufer der ersten) im April.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 17. September 2013 - 10:53 #

Ich finds cool, dass Double Fine immer neue Sachen macht, so bekommen wir Spieler eine wunderbare Vielfalt an Spielen.

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32401 - 17. September 2013 - 12:01 #

Das stimmt wohl. Andererseits kann ich auch verstehen, dass die Fans nach Nachfolgern schreien.
Es gibt halt einfach Titel, die eines solchen würdigs wären...

Stehgeiger (unregistriert) 17. September 2013 - 12:14 #

Ich versuch mal aufzuzählen:
- Psychonauts
- Brutal Legends
- Costume Quest
- Stacked
- Iron Brigade
- Happy Action Theatre
- Once Upon a Monster
- The Cave

So richtig hat mich eigentlich nur Psychonauts geflashed. Den Rest fand ich durch die Bank nett, aber nicht so unglaublich gut, daß Double Fine jetzt mein Lieblings-Entwickler wäre. Von "The Cave" war ich sogar etwas enttäuscht. Vom Spieleportfolio sieht das wie ein Bauchladen aus, der etwas für jeden dabei hat.
Bei aller Sympathie für Tim Schafer, vielleicht sollte sich gerade ein kleiner Entwickler auf ein Genre spezialisieren und das dann sehr gut machen, anstatt viele Sachen nur gut.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 17. September 2013 - 12:53 #

Naja ich hab ja nicht gesagt, dass einem alles gefallen soll. Ich finde es sogar gut, dass ich nicht alles mag, aber die Spiele dafür bei anderen Spielern gut ankommen.
Ich fand Psychonauts nicht gut, das ist einfach nicht mein Genre.
Dafür fand ich the Cave und vor allem Brütal Legend super.
Zudem bin ich bei Massive Chalice als Backer dabei und bin bisher begeistert von der Idee.

Da ich auch bei Broken Age dabei bin, konnte ich die ganzen Entwicklertagebücher-dokumentation anschauen und da sieht man einfach was für ein super Entwickler DF ist. Super Leute, wunderbare Stimmung im Team, selbst in harten Phasen der Entwicklung. Auch wenn ich Broken Age mitlerweile nicht mehr so gut finde wie noch die Idee eines neuen Adventures von Tim Schafer, da mir der Grafikstil nicht gefällt und es für mich zu unglaubwürdig ist, bin ich immernoch ein Fan des Entwicklers, einfach weil ich deren Einstellung mag.

Stehgeiger (unregistriert) 17. September 2013 - 14:31 #

Da stimme ich dir mit dem letzten Absatz vollkommen zu. Ich hoffe mal, daß Broken Age richtig einschlagen wird, und dann mehr Adventures von DF kommen (vielleicht auch mal wieder ein "richtiges" mit Ron Gilbert).
Die Idee von Massive Chalice finde ich auch interessant, aber da habe ich nicht "investiert".

Bigtom 12 Trollwächter - 1028 - 17. September 2013 - 11:01 #

Diesem Typen geht doch bereits das gesammelte Geld für sein Double Fine Adventure aus. Der soll sich lieber mal auf sein bestehendes Projekt konzentrieren und nicht schon wieder von 1000 anderen Sachen labern.

Mike H. 14 Komm-Experte - P - 2244 - 17. September 2013 - 11:11 #

Soll er sich vielleicht jedem Interview-Wunsch verweigern, nur weil sich Broken Age verzögert? Was interessiert es Dich überhaupt, ob ihm "das gesammelte Geld" ausgeht - ich fresse einen Besen, wenn auch nur ein Cent davon von Dir stammt!

Bigtom 12 Trollwächter - 1028 - 17. September 2013 - 12:31 #

Da hast du Recht, der hat von mir keinen Cent.

Baumkuchen 15 Kenner - 2789 - 17. September 2013 - 11:03 #

Also ich werde ja wohl noch wissen können, ob ich eine Fortsetzung zu Brütal Legend will? Aber stimmt, es kommt dann natürlich auch darauf an wie er diese umsetzt. Mehr offene Spielwelt, etwas zurückgeschraubter Strategiepart? Immer her damit! Mehr von dem, in das sich das Spiel am Ende entwickelt hat? Nicht so sehr.

Klingt eher so, als ob er einfach Angst hat die Erwartungen bestimmter Fangruppierungen zu enttäuschen!

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6556 - 17. September 2013 - 11:25 #

Naja, denk mal drüber nach. Brütal Legend ist schon ein sehr geniales Spiel, einfach wegen den Inhalten. Aber eine Fortsetzung wäre einfach lang nicht mehr so originell. Ich hätte aber nichts dagegen, wenn das Setting (Metal forever!) in anderen Spielen aufgegriffen werden würde.

Wie wäre es z.B. mal mit einem puren Metal-Racing Game im Sinne von Split-Second? Oder einem richtigen Top-Down Strategiespiel im Metalgewand? Storytechnisch war Brütal Legend ja nicht so spannend, der Charme des Spiels lag ja eher an den vielen Details, den tollen Sprechern und Charakteren, den Ausgeflippten Landschaften und natürlich, der sau guten Musikzusammenstellung.

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32401 - 17. September 2013 - 12:03 #

Naja, die Story fand ich in so fern gut, dass das alles in so ein elegantes Metal-Gewand verpackt wurde. Von der True-Metallerin zur Gothic wegen gebrochenem Herz. Eine Story wie aus dem echten Leben!
Was daran eben auch noch so grandios war waren die Gastauftritte.
Ein RTS in dem Universum wäre allerdings wirklich gut vorstellbar.
Oder warum nicht gleich ein MMO ? :P

Name (unregistriert) 17. September 2013 - 11:54 #

Das dachten wir auch alle von Matrix. Wir wurden eines besseren belehrt. ;)

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6556 - 17. September 2013 - 15:37 #

Oh ja, da hast du sowas von Recht.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32751 - 18. September 2013 - 0:07 #

Wohl war, wohl war... schauder...

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 17. September 2013 - 12:57 #

zurückgeschraubter Strategiepart? Nein! zurückgeschraubter Action-Adventurepart wäre mir viel lieber. am liebsten gleich ein reines Strategiespiel!

Vermutlich ist es schon ganz gut, dass die keine Nachfolger machen :D.

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 17. September 2013 - 11:09 #

An sich ist es ja nicht schlecht was neues zu machen, gerade bei Call of Duty und Assasssins Creed habe ich den Eindruck, dass das nur noch eine Fortsetzungsmaschinerie ist, die Neuerungen nur in homöopathischen Dosen auf dem Niveau von FIFA abgibt.
Andererseits: bei Broken Age hat er bewiesen dass das auch nach hinten losgehen kann. Sie haben das viele Geld gesehen und sich gedacht "cool, jetzt können wir die ganzen irren Ideen einbauen die wir haben" und sich damit kräftig verhoben.
Fortsetzung sind gut, sofern sie nicht nur bessere Mappacks sind. Die richtige Mischung machts'.

Skeptiker (unregistriert) 17. September 2013 - 11:27 #

Ich wollte gerade Deathspank, Deathspank 2 und The Baconing als Reihe nennen, aber die sind ja von Ron Gilbert und Hothead Games, nicht von Double Fine ...

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 17. September 2013 - 11:55 #

Ich denke es gibt einfach zwei unterschiedliche Typen von Designern:
creator und developer. Schafer ist ein creator, aus dem einfach immer neue Ideen raussprudeln. Molyneux ist wahrscheinlich das extremste Beispiel dafür. Und dann gibt es die Entwickler, die eine Grundidee in immer neuen Iterationen verfeinern und zur Perfektion bringen wollen.

Bei TV Serien hat man dafür inzwischen schon ein gutes Modell gefunden: Da gibt es auch die Serienschöpfer wie David E Kelley (Boston Legal, Ally McBeal, Chicago Hope, Picket Fences), Ryan Murphy (Nip/Tuck, Glee, The New Normal, American Horror Story) oder JJ Abrams (ALIAS, LOST, Fringe), die meist die Grundideen für eine Show liefern und noch stark in die erste(n) Staffel(n) involviert sind, bevor sie das Szepter an einen anderen Showrunner übergeben, weil neue Ideen sie weitertreiben. Meist sind diese Showrunner schon als leitende Autoren mit im Anfangsteam und werden so gleich für die Fortsetzung im Sinne des creators angelernt.

Vielleicht braucht Schafer auch ein paar solcher Leute, denen er seine Ideen für Fortsetzungen anvertrauen kann und die dann für ihn das Ruder übernehmen.

Markus 13 Koop-Gamer - 1322 - 17. September 2013 - 12:04 #

Naja, immerhin hat der gute Tim mit Day of the Tentacle eh schon die vielleicht genialste Fortsetzung aller Zeiten abgeliefert - wenn auch nicht zu einem eigenen Spiel.
Und dann war da ja noch Monkey Island 2. Also Erfahrung in der Erschaffung genialer Fortsetzungen hat er genug.

Aber jetzt soll er erst mal Broken Age fertigstellen, grr!

Stehgeiger (unregistriert) 17. September 2013 - 12:16 #

Wobei er Dott zusammen mit Dave Grossmann gemacht hat. Sein Magnum opus ist mbMn "Grim Fandango".

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 17. September 2013 - 13:03 #

Wer hat denn da eigentlich die Rechte dran?
Ein Grim Fandango in Point&Click wäre cool. Denn das einzig schlechte an dem Spiel ist die beschi***** Steuerung...

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33743 - 17. September 2013 - 13:32 #

LucasArts vermutlich. Als Lizenzvergabestelle existieren die ja noch.

Cohen 16 Übertalent - 4452 - 17. September 2013 - 16:14 #

Disney

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33743 - 17. September 2013 - 12:37 #

Zu kreativ für Fortsetzungen, das ist schon eine coole Begründung. ;-) Aber ich hab den Verdacht, dass es auch daran liegen könnte, dass keines ihrer Spiele ein wirklich großer finanzieller Erfolg war. Hätten sie mal so einen Hit, würde die Entscheidung für eine Fortsetzung sicher leichter fallen.

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 17. September 2013 - 13:28 #

Wirklich? Du hast so den Verdacht?
Ist ja ne ganz kühne Überlegung, nachdem er das fast wörtlich so gesagt hat:

"Wenn wir ein Spiel haben, das so erfolgreich wie Dishonored ist und viel Geld einspielt, würden wir... wahrscheinlich einen Nachfolger entwickeln."

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4271 - 17. September 2013 - 13:00 #

Grim Fandango - Beyond the Ninth Underworld. (Hier Fry mit vorgestreckter Hand voll Geld vorstellen)

Stehgeiger (unregistriert) 17. September 2013 - 14:33 #

Gerade Grim Fandango finde ich perfekt so wie es ist. Das Spiel ist wunderbar abgeschlossen und jeder Nachfolger mit den gleichen Charakteren wäre ein Aufguß.
Aber verführerisch ist der Gedanke schon ;-)

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 17. September 2013 - 15:17 #

Ich fand das Universum herrlich bekloppt. Mit neuen Figuren würde ich einen Nachfolger begrüßen. ^^

Retrofrank 11 Forenversteher - 750 - 17. September 2013 - 13:52 #

Ich hätte gerne ein als reines Action-Adventure/RPG konzipiertes Brütal Legend 2 ohne Echtzeit-Strategie, aber mit einem drei mal so großen Metal-Wunderland.

Noodles 21 Motivator - P - 30135 - 17. September 2013 - 14:33 #

Also von mir aus kann er ruhig weiterhin nur neue Sachen machen, ich mag zwar die meisten der Double-Fine-Spiele, aber Nachfolger bräuchte ich jetzt nicht so dringend dazu.

Xentor 14 Komm-Experte - 2164 - 18. September 2013 - 12:41 #

Erstmal soll er lernen mit Geld umzugehen.
(Sorry)
Aber das war ja sowas von peinlich was er da gebracht hat mit seinem Adventure.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Actionadventure
3D-Actionadventure
ab 12 freigegeben
12
Double Fine Productions
Majesco Entertainment
19.04.2005 () • 21.06.2005 () • 07.06.2016 ()
Link
8.7
MacOSPCanderePS4andere
Amazon (€): 4,67 (PC), 1,84 (PC), 19,90 (PS2), 10,02 (PC/Mac)
Gamesrocket (€): 9.95 (Download) 8.96 (GG-Premium)