3D Realms zieht Klage gegen Gearbox zurück

PC 360 PS3 andere
Bild von guapo
guapo 10398 EXP - 18 Doppel-Voter,R7,S1,A3,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdient

14. September 2013 - 23:25 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Duke Nukem Forever ab 4,99 € bei Amazon.de kaufen.

Im Juni dieses Jahres wurde bekannt, dass das Unternehmen 3D Realms das Studio Gearbox Software verklagt. Mittels eines offiziellen Statements macht der CEO Scott Miller nun deutlich, dass man die Klage zurückzieht und die so entstandenen Missverständnisse bedauert:

Ohne jedweden Austausch finanzieller Mittel und nach Sichtung der Beweise hinsichtlich unserer Geschäftsbeziehung mit Gearbox sind alle bestandenen Vorbehalte zur Zufriedenheit ausgeräumt. In aller Aufrichtigkeit bedauern wir die Umstände, die uns zur Klage animiert haben. Mit nun besserem Verständnis und Wertschätzung der Natur unserer wirtschaftlichen Angelegenheiten haben wir auf freiwilliger Basis unsere Ansprüche gegenüber Gearbox zurückgezogen. Bei Randy entschuldigen wir uns aufrichtig für etwaigen durch die Klage entstandenen Schaden.

Gegenstand der Klage waren im Wesentlichen Forderungen in Höhe von 2,9 Millionen US Dollar sowie Transparenz der Geschäfte zur Verrechnung von Schulden und Gewinnen (wir berichteten).

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 14. September 2013 - 23:30 #

Liest sich wie "Wir haben übersehen das die Kosten für Nutten und Koks, nichts mit der Entwicklung des Spiels zu tun hatte."

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19233 - 15. September 2013 - 10:17 #

Du musst das Koks zuerst nennen, davon hatten sie schließlich mehr.

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 15. September 2013 - 11:42 #

Ich dachte es waren Black Jack und Nutten?

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 15. September 2013 - 19:41 #

Korrekt.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3617 - 16. September 2013 - 10:24 #

...oder doch Jack Black!?!? B)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12656 - 15. September 2013 - 14:54 #

du hast den Champagner vergessen...

FPS-Player (unregistriert) 14. September 2013 - 23:42 #

Haben wohl gemerkt, das sie erstmal vor der eigenen Tür kehren mussten...

bam 15 Kenner - 2757 - 15. September 2013 - 12:00 #

Ging wohl vor Allem darum Einsicht in die Geschäftsbücher zu erlangen um die Gewinnausschüttung kontrollieren zu können. Das ist wohl jetzt geschehen und die Ausschüttungen waren vertragsgemäß, damit hat sich die Sache erledigt. Ohne Klage hätte man wohl aber nicht diese Einsicht erlangt.

Ich frag mich allerdings ob 3D Realms jetzt noch irgendwas entwickelt, oder ob man das Unternehmen einfach nur ruhen lässt und etwaige Lizenzeinnahmen einstreicht.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4567 - 15. September 2013 - 15:40 #

3D Realms/Apogee Ltd. hat eigentlich nichts mehr, die haben 2008 mehr als 30 Lizenzen an die neu gegründete Apogee LLC übertragen.

Da sie eingesehen haben das der Rechtsstreit mit Gearbox keinen Erfolg verspricht wird 3DRealms vermutlicht dicht gemacht und die Apogee LLC mutiert zum "Interplay-Zombie".

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9237 - 15. September 2013 - 13:44 #

Man konnts ja mal versuchen^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Old LionCOFzDeepLabrador Nelson
News-Vorschlag: