Golem Arcana: Kickstarter-Aktion zum Tabletop // Neue Videos

Bild von ChrisL
ChrisL 137334 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S8,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

14. September 2013 - 16:36 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Dass das Entwicklerstudio Harebrained Schemes neben der Optimierung von Shadowrun Returns auch an einem Tabletop-Projekt arbeitet, haben wir bereits mehrfach berichtet. Vor wenigen Tagen wurde nun auch die bereits im Vorfeld angekündigte Kickstarter-Kampagne zu Golem Arcana gestartet, mit der der erforderliche Geldbetrag gesammelt werden soll, um das mit einem Stylus ausgestattete Tabletop-Spiel zu finanzieren.

Das entsprechende Finanzierungsziel beträgt 500.000 US-Dollar, von denen aktuell etwas mehr als 149.000 Dollar von den knapp 1000 Unterstützern bereitgestellt werden. Die Aktion auf der Finanzierungsplattform läuft noch bis zum 15. Oktober, sodass derzeit 31 Tage für den noch fehlenden Betrag verbleiben. Spezielle Belohnungen für Unterstützer sind wie gewohnt vorhanden, mögliche Stretch Goals existieren noch nicht, sind jedoch in Arbeit,
Stylus und App
Wie üblich, enthält die Kickstarterseite zum Projekt zahlreiche Informationen zu Golem Arcana, von denen einige bereits bekannt sind, andere nun jedoch detaillierter ausgeführt werden. Dazu gehört auch der sogenannte Tabletop Digital Interface Stylus (kurz TDI), der eines der wichtigsten Merkmale des Spiels darstellt und zum Beispiel das Regelbuch ersetzt sowie verschiedene Funktionen bietet, die euch mittels einer entsprechenden Grafik näher erläutert werden.

Um die zahlreichen, durch den Stylus aufgenommenen Informationen beispielsweise auf einem Tablet-Bildschirm wiedergeben zu können, wird die Golem-Arcana-App benötigt. Die Daten – wie zum Beispiel die Bewegungspunkte und Fähigkeiten einer Figur sowie deren Position auf dem Spielbrett – werden dafür via Bluetooth an euer Gerät gesendet. Solltet ihr mit dem TDI-Stylus zum Beispiel eine gegnerische Figur berühren, erfahrt ihr mittels der App auch, ob ein Angriff möglich ist beziehungsweise welche Gründe dagegen sprechen. Durch die Verbindung von Stylus und App soll es euch möglich sein, euch auf das Wesentliche beim Spielen zu konzentrieren.

Darüber hinaus werden durch die Applikation aber auch neue, herunterladbare Szenarien wie „King of the Hill“ und ähnliches möglich, durch die zudem neue Voraussetzungen für einen Sieg oder Anpassungen am Terrain vorgegeben werden. Updates und weitere neue Inhalte wie Kampagnen oder digital vorhandene Einheiten sollen ebenfalls umgesetzt werden; mittels Speicherfunktion könnt ihr eure Partien außerdem zu einem späteren Zeitpunkt fortführen.
Inhalte der Standard-Version // Ausführliche Videos
Anhand eines weiteren Bildes wird euch die Basis-Variante von Golem Arcana vorgestellt, mit der Zwei-Spieler-Partien möglich sein werden und die zum Beispiel durch den Erwerb weiterer Figuren und Gelände-Module erweitert werden kann. Die später im Handel erhältliche Version wird derzeit mit 75 US-Dollar angegeben und besteht aus folgendem Inhalt (beachtet, dass die Abbildungen der Figuren noch Konzeptgrafiken sind):

  • TDI-Stylus
  • App für Android, iOS und Windows
  • Regelbuch für den Schnellstart sowie Lore-Buch
  • sechs Gelände-Kacheln, die modular verwendet werden können
  • zwei zehnseitige Würfel
  • zwei Kontrollkarten
  • drei Figuren plus Karten sowie insgesamt neun digitale Einheiten der Zikia-Golems
  • drei Figuren plus Karten sowie insgesamt neun digitale Einheiten der Urugal-Golems

Ein zweiter Stylus wird momentan mit einem Preis von 26 US-Dollar angegeben, ein Set aus neun Gelände-Platten wird euch bei Bedarf 13 Dollar kosten. Erwerben könnt ihr für 15 US-Dollar zudem einen Bluetooth-4-Adapter, der in die Kopfhörerbuchse älterer Geräte gesteckt werden kann. Jede Menge zusätzlicher (bemalter und unbemalter) Figuren stehen natürlich ebenfalls zur Verfügung; die einzelnen Preise findet ihr auf der Kickstarterseite. Insgesamt können bis zu acht Spieler an einer Golem-Arcana-Partie teilnehmen, wie die FAQ preis gibt.

Weitere Abschnitte der Beschreibung auf Kickstarter behandeln die Fraktionen beziehungsweise die einzelnen Arten der Einheiten sowie den Story-Hintergrund der Spielwelt. Veröffentlicht wurden außerdem zwei neue, längere Videos, mit denen das Tabletop-Vorhaben ebenfalls beworben wird: Bei der unter diesen Zeilen eingebetteten, über sechs Minuten langen Aufnahme stellt euch Jordan Weisman (Schöpfer des Shadowrun-Universums) Golem Arcana ausführlich vor.

Anhand des zweiten Videos, das fast 16 Minuten lang ist, erhaltet ihr mittels einer Zwei-Spieler-Session einen guten Eindruck von den Gameplay-Mechaniken. Weisman erläutert auch hier das Geschehen und steht den Spieler hilfreich zur Seite. Beide Aufnahmen liegen auch in 1080p-Auflösung vor.

Video:

J.C. (unregistriert) 15. September 2013 - 9:25 #

Hmm, hübsch.

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 15. September 2013 - 20:40 #

Ich finde nicht, dass das gezeigt wahnsinnig spannend wirkt. Sobald die Regeln verinnerlicht sind, braucht es den Stift wohl nicht mehr bzw. wirkt dieses als nerviges Anhängsel. Für Einsteiger ist der Einstiegspreis wohl etwas hoch angesetzt.

ich hoffe trotzdem, dass sie Erfolg haben. Nochmehr hoffe ich nämlich, dass ich falsch liege und das System eine Bereicherung für das Tabletophobby ist.

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 15. September 2013 - 21:19 #

Ich denke es ist wohl eine ganz gute "Einstiegsdroge", denn nach den ersten paar Expansions werden viele eventuell Lust auf anspruchsvollere Kost kriegen, die ohne Riesenstylus auskommt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit