PS4: Sony hält Kontingente für Einzelhandel zurück

PS4
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 123825 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

12. September 2013 - 13:34 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
PS4 ab 280,50 € bei Amazon.de kaufen.

In den letzten Wochen waren immer wieder Nachrichten zu lesen, dass die PS4 bereits vor ihrem US-Launch am 15. November beziehungsweise zwei Wochen später auch bei uns bei einigen Onlinehändlern bereits ausverkauft sei. Dennoch muss sich niemand Sorgen machen, leer auszugehen, wenn er die Next-Gen-Konsole nicht vorbestellt hat. So verriet Jack Tretton, Boss von Sony Computer Entertainment America, gegenüber Fox Business nun Folgendes:

Wir wollen sicher stellen, dass Leute auch am 15. November und über Weihnachten noch eine PS4 kaufen können. Deshalb halten wir absichtlich einige Bestände zurück, sodass jeder eine [PS4] kaufen kann.

Jedoch wäre man in der Lage, jedes Exemplar bereits im Vorverkauf an den Mann zu bringen. Darüber hinaus äußert sich Tretton auch positiv über die Ausschussrate bei der Produktion, die sehr niedrig ausfalle.

Gerüchten zufolge hat ausgerechnet Konkurrent Microsoft bei seiner Xbox One mit einer hohen Ausschussrate bei Kinect und dem verbauten Blu-ray-Laufwerk zu kämpfen (wir berichteten) – Microsoft dementierte das zwar, allerdings würde diese Theorie die Tatsache erklären, dass die Xbox One zum Start in nur 13 Ländern verfügbar ist und nicht wie anfangs geplant in 21 (wir berichteten).

JackoBoxo 17 Shapeshifter - P - 6327 - 12. September 2013 - 13:35 #

Das gilt aber sicher nur für die USA, oder?

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1694 - 12. September 2013 - 13:40 #

Ich glaube eher das sie dies überall so durchführen.

Lordsmoky 10 Kommunikator - 382 - 12. September 2013 - 13:44 #

Na so gut scheint es ja nicht zu laufen sonst müsste Sony nicht ihr Mutterland bis Februar 2014 warten lassen um offiziell ne ps4 zukaufen.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 12. September 2013 - 16:36 #

Im "Mutterland" ist die Sache doch schon fast gelaufen. In EU und USA muss man an die Front gegen die Box um vom Start weg da zu sein. Es wird ne Menge Leute geben, die keine 900+€ haben um sich direkt beide Konsolen zu kaufen, die muss man sich erkämpfen und bis ins Weihnachtsgeschäft auf seiner Seite haben.

Lordsmoky 10 Kommunikator - 382 - 12. September 2013 - 22:43 #

Das hast du sicher recht ich stelle mir nur vor Microsoft würde die Xbone in den USA erst 2014 bringen, die würden sicher genau so abkotzen wie die Japaner jetzt. Das ist schon echt heftig finde ich.

MrWulf 10 Kommunikator - 476 - 13. September 2013 - 9:04 #

Durch die komplett vergeigte Vorstellung der Xbox One könnte Microsoft diesmal aber auch in den USA deutlich an Marktanteil verlieren. Deswegen sind USA und Europa für beide Konzerne wichtig. Japan ist was die Gesamtzahl der verkauften Konsolen angeht für Sony und Microsoft eher zweitrangig. Ich sehe es trotzdem auch eher kritisch die Konsumenten im Heimatland zu verägern.

partykiller 17 Shapeshifter - 6003 - 13. September 2013 - 13:54 #

das hat Sony schon bei der PS3 so gemacht. Die erschien zuerst auf dem nordamerikanischen Markt, da dieser am lukrativsten ist, erst kurze Zeit später war der Launch in Japan, der für Europa kam dann ja im FOlgejahr einige Monate später. Das hat die Japaner auch damals schon verärgert.

Lordsmoky 10 Kommunikator - 382 - 13. September 2013 - 15:57 #

Die können echt froh sein das Nintendo momentan es nicht hin bekommt ihr wiiu ding ordentlich mit games zu versorgen sonst sähe die Sache vielleicht nicht ganz so chillig für Sony in Japan aus, und die müssten doch um Käufer kämpfen.

eQuinOx (unregistriert) 12. September 2013 - 13:59 #

Microsoft hält mit Sicherheit auch Geräte für den Einzelhandel zurück... *hust*

BigBS 15 Kenner - P - 2768 - 12. September 2013 - 15:05 #

*kicher*

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70313 - 12. September 2013 - 17:48 #

ja tun sie. mit derselben begründung

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 12. September 2013 - 14:07 #

Is ja irgendwie logisch...

Ich glaube sogar das die meisten Konsolen im Einzelhandel verkauft werden statt Online!

Sind halt nen ideales Weihnachtsgeschenk und das kaufen Mama, Papa & Oma lieber im Markt um die Ecke als bei Amazon!

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 12. September 2013 - 15:06 #

tut mir leid aber ein ideales Weihnachtsgeschenk ist ein Konsole für 500 Euro mit Spiel bestimmt nicht.
Ich denke für die meisten sind 500 Euro viel Geld was sie bestimmt nicht verschenken können.

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1694 - 12. September 2013 - 15:23 #

Sas stimmt für eine einzelne Person doch bei so einer Sache können die Verwandten auch zusammenlegen was auch sicherlich öfters passiert.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 12. September 2013 - 16:09 #

Zu Weihnachten?
Ach da haben die Leute auf einmal immer recht viel Geld um sich Fernseher/Tablets und andren Schrott zu kaufen, da fällt ne Konsole auch nicht mehr ins Geld

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 12. September 2013 - 16:16 #

Die meisten kriegen ja Weihnachtsgeld...und ausserdem kommt Weihnachten jedes Jahr zur gleichen Zeit - da kann man schon drauf sparen! Bestimmt werden viel Eltern / Omis dem Kind da ne Konsole unterm Baum legen!

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10033 - 12. September 2013 - 16:22 #

Davon ab das zur Weihnachtszeit die Dispokrediten von vielen ausgereizt werden.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 12. September 2013 - 15:27 #

Wieso logisch - wenn sie die Konsolen auch (und ggf.) früher online/direkt verkaufen können?

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10033 - 12. September 2013 - 15:31 #

Es mag ja angehen das man das ganze Kontigent direkt Online loswird, aber Online werden es vermehrt wohl die Leute kaufen die sich sowieso eine zulegen, jedoch wenn die Großeltern/Eltern oder Casual X(die Leute die sich über sowas halt nicht informieren) sie im Laden auf einmal stehen sehen könnten sie einfach so zugreifen, die würden beim normalen Onlineverkauf evt. rausfallen.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 12. September 2013 - 15:37 #

So herum verstehe ich's. Wobei ich mich an eine Studie zu erinnern glaube, die besagt, dass ein hoher Anteil der Deutschen Online Preise vergleichen.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 12. September 2013 - 15:52 #

Na ja soviele könnens aber auch nicht sein...
Ich wunder mich in nahezu jeder Stadt immer über diese kleinen Elektro Läden die in Familien Besitz sind und meist 500 % teurer sind als Media Markt & Co! Trotz Online und Discounter überleben die aber schon seit Jahren! Ich finds echt immer erstaunlich wenn ich an solch einem Laden vorbei gehe und die Preise sehe!

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 12. September 2013 - 16:26 #

Wo gibt's denn noch solche Läden? :-) Die meisten haben doch dichtgemacht wegen Online-Handel und Preisvergleichen weniger wegen MM&Saturn, die ja maximal 10 Produkte im "echten" Angebot haben.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 12. September 2013 - 16:29 #

Also ich fand bis jetzt in jeder Stadt die ich besucht habe min. 1 von diesen Läden! Waren aber alles keine alzu grossen Städte. Keine Ahnung wie es in den Grosstädten aussieht, da war ich noch nie.

eQuinOx (unregistriert) 12. September 2013 - 17:25 #

LOL, Mediamarkt / Saturn sind die teuersten Läden in Deutschland. Nachgewiesen durch Stiftung Warentest. Und durch meine eigene Praxiserfahrung. Es gibt dort zwar immer ein paar Lockangebote, die sind dann wirklich günstig. Aber 99% der Sortiments (die Sachen, die grad nicht im Prospekt sind) sind EXTREM teuer.

Jeder kleine "Händler um die Ecke" hat mit Sicherheit konkurrenzfähigere Preise als MM/Saturn, wenn man das GESAMTsortiment betrachtet. Denn sonst würden die, wie du richtig sagst, nicht mehr leben.... das werden sie vermutlich so oder so nicht mehr lange, aber nicht wegen MM/Saturn, sondern wegen Amazon, Notebooksbilliger & Co... die großen Onliner haben über das gesamte Sortiment günstigere Preise und das haut den kleinen Händlern die Füße weg.

Punisher 19 Megatalent - P - 14035 - 12. September 2013 - 18:17 #

Bei Mediamarkt/Saturn ist vor allem Kleinkram extrem teuer. Bin da schon öfter wieder raus, wenn ein USB-Kabel 8 Euro kosten sollte. Oder ein stinknormales HDMI-Kabel 15 € oder so.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 12. September 2013 - 16:40 #

Und eigentlich bekommt man eh permanent 0% Finanzierung ( irgendwas haben die ja immer zu feiern :D ) Sowas hast du bei Amazon z.B. nicht.
Zudem hat es noch immer einen guten W3erbeeffekt, wenn die Regale voll sind. Ja selbst bei Spielen. Wenn man als "Normalo" im Saturn sich das PS Vita Regal ansieht, könnte man meinen die Konsole ist tot und es gibt nur 5 Spiele.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10033 - 12. September 2013 - 15:25 #

Mit Spiel sinds doch eher so um die 450-470 Euro? Davon ab wirds doch sicherlich diverese Eltern geben die gerne die Liebe ihrer Kinder kaufen und womit geht das besser als ne neue Ps4?(bei den ganzen Scheidungen heutzutage gar nicht so unwahrscheinlich!) Ich geh aber auch davon aus das einige sich die Konsole, falls möglich, als Finanzkauf kaufen zulegen, so kann sich doch fast jeder die Konsole leisten.

Edith: Sollte an Jadiger.

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 12. September 2013 - 15:51 #

Wie Microsoft bei der Xbox One in dem Fall.

Skeptiker (unregistriert) 12. September 2013 - 16:09 #

Wie groß ist der Schwarzmarkt bei neuen Konsolen?

Bei den ganzen DRM-Ideen (die wieder in den Schubladen verschwunden sind), fragt man sich, warum man keine Zwangsregistrierung schon vor dem Kauf einführt. Wenn die Seriennummer der Konsole dann nicht zum "Primäraccount" passt, wird gleich die Gebühr für den "Season-Pass" fällig ...

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2391 - 12. September 2013 - 18:15 #

Klingt eher nach: "Wir haben zu wenig, erzählen euch aber diesen Blödsinn hier!" :P

neone 15 Kenner - P - 3156 - 12. September 2013 - 18:51 #

Gut so. Wenn alle produzierten PS4 auf einmal ihre Firmware updaten, fallen die Server wochenlang aus. Mit dieser Strategie nur tagelang.

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 12. September 2013 - 21:13 #

Die Behauptungen dass genug Konsolen für alle da wären und dass wenn sie die Konsolen nicht zurückhalten würden, sie sofort ausverkauft wären, widersprechen sich, da niemals alle Ladenkäufer vorbestellen würden und deshalb gibt es eben mehr Käufer als Konsolen.

Stiefel (unregistriert) 12. September 2013 - 21:55 #

Ist jetzt nichts neues, das wird doch immer so gemacht. Ansonsten würde der Einzelhandel ganz schön rebellieren.

Aber die Aussagen wiedersprechen sich irgendwie: Er sagt, dass jeder der ne PS4 will auch eine kaufen kann. Wenn sie aber wirklich soviele produzieren, dass jeder der Interesse daran hat auch eine kaufen kann, warum haben sie dann nicht genug um ALLE vorbestellungen zu beliefern und dann auch noch den Einzelhandel beliefern können? Das passt doch nicht zusammen, wenn sie tatsächlich genug Geräte haben.

Killer Bob 18 Doppel-Voter - 11638 - 13. September 2013 - 0:24 #

hab ich mir auch gedacht :D

bam 15 Kenner - 2757 - 13. September 2013 - 9:18 #

Die Aussage klingt etwas komisch, vielleicht ist damit einfach gemeint, dass man alle Konsolen an die Händler verkaufen könnte. Man könnte sicher großen Händlern wie Amazon einen großen Teil der Bestände überlassen. Stattdessen wird man wohl die zurückgehaltenen Bestände wirklich dorthin liefern, wo gerade Knappheit entsteht und so Alternative Bezugsmöglichkeiten aufrecht erhalten.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)