GOG: The Legend Of Kyrandia - Book One erschienen

PC andere
Bild von Fallout-Junge
Fallout-Junge 4593 EXP - 16 Übertalent,R7,S2,A1,J9
Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

12. September 2013 - 20:55 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Nachdem die Vertriebsplattform GOG.com in den letzten Monaten eher neuere Titel veröffentlichte, erschien heute ein echter Klassiker: The Legend of Kyrandia - Book One ist ein Point-and-Klick-Adventure, das euch in die märchenhafte Welt Kyrandia entführt. Ihr steuert den Jungspund Brandon, und eure Aufgabe ist es, das Land vom bösen Hofnarr Malcolm zu befreien. Der Bösewicht ist aus dem Kerker ausgebrochen, hat den magischen Kyragem in seine Gewalt gebracht und ist nun dabei, in Kyrandia sein Unwesen zu treiben. Mittel der Wahl ist dabei die Versteinerung unliebsamer Personen. Zuletzt hat es euren Großvater Kallak erwischt, den Anführer der königlichen Mystiker.

The Legend of Kyrandia war das erste Spiel, das das Team von Westwood Studios für Virgin Interactive Entertainment umsetzte, zuvor entwickelte es unter anderem für SSI den Dungeon Crawler Eye of the Beholder und den Drachenflugsimulator Dragon Strike. Die Kyrandia-Reihe zeichnete sich durch einfache Bedienung, wunderschöne Grafiken und einen Soundtrack mit Ohrwurmcharakter aus. Das Adventure richtet sich zwar eher an Einsteiger, trotzdem gibt es auch Stellen, die – ganz oldschool – den Einsatz von Karopapier und Stift erforderlich machen. Die PowerPlay 10/92 vergab 86% und das Prädikat "besonders empfehlenswert".

Das Spiel läuft unter Windows und kommt GOG-typisch mit diversen Extras wie Anleitung und Lösungsbuch. Wie die meisten Klassiker auf GOG.com kostet es 5,99 US-Dollar, das sind etwa 4,70 Euro. The Legend of Kyrandia - Book One ist nur in der englischen Version erhältlich, was allerdings keinen Verlust darstellt. Gerade die deutschen Übersetzungen der Kyrandia-Spiele gehörten zu den schlechtesten der gesamten Branche. In der deutschen Version des Nachfolgers The Hand of Fate kam man an manchen Stellen nur mit Ausprobieren weiter, da einige Rätsel falsch eingedeutscht wurden.

Name (unregistriert) 12. September 2013 - 21:15 #

Anekdote am Rande: Kyrandia nutzt dieselbe Engine wie Eye of the Beholder bzw. Lands of Lore.

Fallout-Junge 16 Übertalent - 4593 - 12. September 2013 - 21:21 #

Stimmt, und läuft deswegen auch problemlos unter ScummVM.

Hatte nicht EOB3 eine komplett neue (Scripting-)Engine, weswegen das Spiel auch wesentlich mehr Rechenpower als seine beiden Vorgänger verlangte?

Wie dem auch sei, hoffentlich veröffentlich GOG in den nächsten Wochen auch die beiden Nachfolger...ich warte sehnlichst auf The Hand of Fate. Das hatte ich damals auf Deutsch gespielt, und kam teilweise wirklich nur mit Lösung weiter. Ich hoffe das ist nicht zu viel gespoilert, aber gerade die Rezepte für die Zaubertränke hatten es in sich.

Markus 13 Koop-Gamer - 1528 - 12. September 2013 - 21:45 #

Oh ja, Hand of Fate wäre wirklich fein! Dafür würde ich so manchen aktuellen Titel links liegen lassen.

Killer Bob 18 Doppel-Voter - 11618 - 12. September 2013 - 22:06 #

Das erklärt einiges (bzgl HoF).
Ich persönlich versuche seit Jahren (Jaaahren) Legend of Kyrandia 3 mit Sound ans Laufen zu kriegen. Ohne geht's, aber ohne ist es nur der halbe Spaß. Falls jemand 'ne Idee hat woran es liegt (win98,xp,7)

Fallout-Junge 16 Übertalent - 4593 - 12. September 2013 - 22:14 #

Hmm...was benutzt du denn? DosBox? Wenn du damit Probleme haben solltest, probier es doch mal mit ScummVM. Malcolms Revenge wird seit einiger Zeit von dem Programm unterstützt und sollte problemlos laufen.

http://scummvm.org/compatibility/

Kyra3 ist unter "Other Game Compatibility Chart" gelistet.

Noch ein Vorteil von ScummVM: Dank eingebautem Soundfontplayer kann man auch den GeneralMidi-Sound noch ordentlich aufbohren.

Killer Bob 18 Doppel-Voter - 11618 - 12. September 2013 - 22:20 #

Okay danke! Habe es zuletzt vielleicht vor einem Jahr versucht, da lief es mit ScummVM bei mir nicht (oder ohne Ton). Werde ich aber nun noch einmal ausprobieren!

Fallout-Junge 16 Übertalent - 4593 - 12. September 2013 - 23:03 #

Ansonsten einfach unter DosBox probieren.

Die Soundeinstellungen von SCUMMVM können in der Tat etwas Tricky sein, und haben mich schon öfters entnervt vom PC verjagt...

Drapondur 27 Spiele-Experte - - 77957 - 13. September 2013 - 7:45 #

Ich hab das erst letztes Jahr gespielt. Ging ohne Probleme in der DosBox. Heute Abend kann ich mal nachschauen, was ich für Einstellungen hatte.

Killer Bob 18 Doppel-Voter - 11618 - 13. September 2013 - 12:35 #

Oh, das wäre total nett!

Drapondur 27 Spiele-Experte - - 77957 - 13. September 2013 - 21:16 #

Hab Dir 'ne PN geschickt.

FPS-Player (unregistriert) 12. September 2013 - 21:31 #

Geile Sache! Hab das noch für den Amiga und ist eines der besten Adventures (nach LOOM). Das sollte tatsächlich jeder Abenteuer-Fan mal gespielt haben.

Jak81 16 Übertalent - 5347 - 13. September 2013 - 4:20 #

Hach, da kommen die Erinnerungen wieder hoch... die Kyrandia-Spiele waren einfach klasse damals... man musste sie nur erstmal zum Laufen bringen, mit Bootdiskette und so um genug Speicher frei zu haben :D

Kirika 15 Kenner - 3322 - 13. September 2013 - 6:27 #

hach, schönes Spiel :) Damals sehr viel Zeit reingesteckt.

Gisli 14 Komm-Experte - 2187 - 13. September 2013 - 6:53 #

Coole Sache. Mal schauen, wann ich Zeit habe, das nachzuholen.

Drapondur 27 Spiele-Experte - - 77957 - 13. September 2013 - 7:44 #

Erst letztes Jahr den dritten Teil nachgeholt. :) War/Ist eine schöne Serie. Wer die Lucasarts-Adventures mag, wird diese auch mögen.

Janosch 21 Motivator - - 30054 - 23. Januar 2016 - 18:57 #

Eine fantastische Reihe, die genau wie die Lucas- und Sierra- Klassiker eine zeitgemäße Neuauflage verdient hätte... O seelige Jugenderinnerungen...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit