Stronghold Crusader 2: Tornados, Belagerung & der Kalif

PC
Bild von Skuld
Skuld 1243 EXP - 13 Koop-Gamer,R5,S1,J4
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

10. September 2013 - 10:46 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Die Crowdfunding-Kampagne zu Stronghold Crusader 2 auf Gambitious (wir berichteten) läuft nicht gut für Firefly Studios: Nach beinahe der Hälfte der Angebotszeit sind, Stand heute, weniger als ein Viertel der als Ziel definierten 100.000 US-Dollar von Spendern zugesagt worden.

Nun will es das Studio, das seit dem Original Stronghold (2001) dasselbe Konzept wieder und wieder aufwärmt, noch einmal wissen und hat in den vergangenen Tagen einige weitere Features versprochen. So wurden dynamische Ereignisse angekündigt, die den Spielverlauf beeinflussen sollen. Als konkretes Beispiel dient der Tornado, der Gebäude und Mauern zerstört und Einheiten mitreißt. Für Puristen, die sich derartige Änderungen in der Spielmechanik nicht wünschen, soll es möglich sein, die Ereignisse in Skirmish- und Mehrspieler-Partien auszuschalten. Weiterhin wurde einer der KI-Gegenspieler vorgestellt. In einem Kurzvideo erklärt Studio-Mitgründer Simon Bradbury die Charakterzüge und Verhaltensweise des Wüstenherrschers. Dabei sind allerdings keine Spielszenen zu sehen, sondern nur Artworks.

Außerdem gibt es ergänzende Informationen zu den Belagerungsgeräten. In einer Burgenbau-Simulation ist dies naturgemäß eine der wichtigsten Waffengattungen, denn man möchte dem Niederreißen der gegnerischen Mauern doch ähnlich viel Aufmerksamkeit widmen wie dem Hochziehen der eigenen. Neu im Arsenal der effektiven Mauerwerkszerbröselung sind die mobile Balliste sowie ein Katapult. Die angepriesene "individuelle Ballistik" ist allerdings für die Stronghold-Reihe nun so neu nicht, zumal Hintergrundinformationen fehlen, ob sich an der ballistischen Echtzeitberechnung im Vergleich zu den Vorgängern etwas verändert hat.

Wenn Firefly Studios die Entwicklung von Stronghold Crusader 2 aber wirklich von der Crowdfunding-Kampagne abhängig machen, könnte aus den schönen Plänen nichts werden: Diese müsste in nur noch 18 Tagen noch drei Viertel der Zielsumme einbringen, immerhin 75.000 Dollar.

Fabowski (unregistriert) 10. September 2013 - 11:26 #

Bei dem Setting kein Wunder.
Die sollen sich mal an Dark Souls orientieren.

Gnaar (unregistriert) 10. September 2013 - 12:53 #

An Dark Souls orientieren, wie soll das denn funktionieren? Soll man Burgen bauen, bei denen die Eroberer übers Dach laufen muss und währenddessen mit gigantischen Bolzen beschossen wird?
Ernsthaft: Am Setting liegts eher nicht, sondern daran, dass die letzten Spiele ziemlicher Schund waren.

Fabowski (unregistriert) 10. September 2013 - 13:30 #

Wär doch geil, mit Drachen usw. ;)
Nein meinte eher den düsteren Mittelalterstil.

GeneralGonzo 12 Trollwächter - 1176 - 10. September 2013 - 13:41 #

Ähm, gabs doch:
Stronghold Legends !! Mit drachen, riesen, Fantasy Kreaturen, allem drum und dran !

Fabowski (unregistriert) 10. September 2013 - 14:03 #

Das war ein Witz... -> Düsterer Mittelalterstil ohne Fantasy Gedöhns wär nice. :>

Wiolant 10 Kommunikator - 494 - 10. September 2013 - 11:50 #

Irgendwie haben wir doch bereits gesehen das FireFly nicht mit einer 3D Engine umgehen kann (Stronghold 2+3). Wieso programmieren sie nicht ein schönes neues Stronghold mit einer 2D Engine. Denke mal dies würde billiger ausfallen und das Studio hätte zumindest die alten Fans auf seiner Seite.
Nur weil ein Spiel nicht 3D ist heißt es doch noch lange nicht das es nicht hübsch und zeitgemäß aussehen kann.

LordJoh 09 Triple-Talent - 345 - 10. September 2013 - 12:42 #

Nach den letzten Jahren kann es jawohl nicht wirklich verwundern das die Leute das nicht im voraus "kaufen" möchten ohne die Qualität zu kennen.
Und ja ich finde auch 2D wäre wohl die bessere Wahl wenn schon (ich vermute das jetzt mal dreist) kein schönes 3D dabei herauskommen wird.

BIGIISSxRx 11 Forenversteher - P - 762 - 10. September 2013 - 14:18 #

"Nun will es das Studio, das seit dem Original Stronghold (2001) dasselbe Konzept wieder und wieder aufwärmt"

Naja würden sie immer wieder dasselbe konzept aufwärmen dann hätten sie wahrscheinlich mehr verkäufe als es seit dem 3D scheiss ist.

Nach Stronghold 2 sind sie doch neue wege gegangen ? es ging nichtmehr nur darum abzubauen und den gegner zu zerstören sondern dann musste man aufeinmal gebiete mit einnehmen um überhaupt an mehr leute und geld ranzukommen und son quatsch.

Es ist doch kein wunder das jeder nur bis Stronghold Crusader zockt. Und da es ihnen immernoch keine lehre ist das keiner 3D in diesem spiel haben will, bekommen sie eben kein geld zusammen auf Kickstarter.

Trollwynn 11 Forenversteher - 621 - 10. September 2013 - 14:32 #

Ich glaub, ich bin schon zu lange im Amiland ... zuerst las ich "Tomatoes" und musste an eine aufgebrachte Menge Bauern denken. oÔ

volcatius (unregistriert) 10. September 2013 - 16:09 #

Firefly verdient nach den letzten Spielen einfach keinen Vertrauensvorschuss, ganz im Gegenteil. Und da es Steam/DRM-Only ist, wirds auch später keinen Kauf geben.

"What's the possibility of Stronghold Crusader 2 coming to GOG?"

"That said since we are building the game with Steam integration in mind (achievements, workshop support, cloud saves, voice chat etc) this means releasing a DRM-free version of the game isn't as straight forward as we would like.

We're not saying this could never happen, but if it did it is unlikely to happen at launch."

Horschtele 16 Übertalent - P - 5389 - 10. September 2013 - 16:18 #

Ein Flop bei dieser Kickstarter-Kampagne war absehbar. Bei Kickstarter backt i.d.R., wer hartgesottener Zocker ist und reichlich Jahre in der Materie steckt. Dieses Klientel hat gut in Erinnerung, was Stronghold einst bedeutet hat und was aus den letzten Serienteilen geworden ist. Das ist so eine Spieleserie, um die kommt man einfach nicht drumherum. Früher oder später hat jeder mal Stronghold (Crusader) ausprobiert, für gut befunden, um dann mit Grauß auch die anderen Teile anzufassen.

Dass jetzt in dem neu veröffentlichten Material (und dem der letzten Monate) mal wieder nichts dabei ist, dass Frohlocken hervorrufen kann zeigt zwischen den Zeilen, dass einiges im Argen liegt bei Stronghold Crusader 2.

volcatius (unregistriert) 10. September 2013 - 16:23 #

Die Kampagne läuft allerdings auf Gambitious, was kein Schwein kennt. Ich finde die Seite zudem ziemlich unübersichtlich und zerfasert.
Angeblich weil die Fanbase von Stronghold vor allem in Europa sitzt und man im Gegensatz zu KS keine Kreditkarte benötigt, um zu spenden.

Iceman 10 Kommunikator - 374 - 10. September 2013 - 19:15 #

"Nun will es das Studio, das seit dem Original Stronghold (2001) dasselbe Konzept wieder und wieder aufwärmt..."

Quatsch, genau das machen sie eben nicht. Firefly baut andauernd irgendwas im Spiel um, sei es die 3D Grafik oder regionale Herrschaftselemente wie in Stronghold 2. ich wäre heilfroh, wenn sie sich endlich mal wieder auf das besinnen würde was sie können. Und 3D Grafik gehört nicht dazu.
Stronghold und Crusader waren klasse, der Rest ziemlicher Mist. und Stronghold 3 ohne Skirmishmodus war dann der Tiefpunkt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324175 - 11. September 2013 - 9:01 #

Zoom mal ein bisschen raus, weg von deinem Expertenblick. Dann siehst du Burgenbau, Burgenbau, Burgenbau und Burgenbau. So ist das gemeint. Aber klar, ich verstehe die Ablehnung der 3D-Wende, und erinnere in diesem Zusammenhang an unseren Test von Stronghold 3 :-)

Joker 12 Trollwächter - 1153 - 11. September 2013 - 3:29 #

Wird nichts, Schuster bleib bei deinen Leisten (2D und "simpler" Wirtschaftskreislauf, Burgen aufbauen und zerstören)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit