Bethesda: "Es ist zu spät, Publisher von WiiU zu überzeugen"

WiiU
Bild von BiGLo0seR
BiGLo0seR 29236 EXP - 21 Motivator,R10,S8,C8,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

3. September 2013 - 12:34 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
WiiU ab 340,00 € bei Amazon.de kaufen.

Bethesda hat bereits bekanntgegeben, auch in naher Zukunft keine Spiele für die WiiU von Nintendo zu veröffentlichen. Grund dafür sei hauptsächlich die Hardware der Konsole. Nun legt Pete Hines, Vice President of Marketing & Public Relations bei Bethesda, in der neuesten Folge der "Bonus Round" von Gametrailers nach. So sei das Fehlen von Spielen der großen Publisher auf der WiiU selbstverschuldet, weil es das japanische Unternehmen versäumt habe, vor der Veröffentlichung im November 2012 Rückmeldungen von den Herstellern und Entwicklern für seine Pläne einzuholen.

Die Zeit, um Publisher und Entwickler davon zu überzeugen, die WiiU zu unterstützen, ist schon lange vorbei. [...] Die Konsole ist erhältlich. Man muss es so machen, wie es Sony und Microsoft mit uns seit langer Zeit machen. [...] Sie haben uns sehr früh eingebunden und mit Herstellern und Entwicklern wie Bethesda und Gearbox gesprochen und gesagt: 'Hier, das machen wir, das haben wir vor und wir denken, so wird es klappen' und dann unsere Meinung dazu angehört.

Laut Hines müsse man unglaublich viel Zeit für solche Tätigkeiten aufbringen. Dagegen sei der von Nintendo eingeschlagene Weg getreu dem Motto "Also wir werden eine Konsole herstellen und so wird sie funktionieren, und ihr solltet dafür Spiele entwickeln" falsch – seine Antwort darauf sei ein deutliches "Nein!". Bethesda werde sich "anderen" zuwenden, die sie besser unterstützen und auf ihre Bedürfnisse eingehen. Um erfolgreich zu sein, müssten Konsolenhersteller viel Zeit in Gespräche mit Publishern und Entwicklern investieren, und zwar bereits in der Planungsphase einer neuen Konsole, so Hines. Das habe Nintendo im Gegensatz zu Sony und Microsoft nicht getan. Im Verlauf des Gesprächs macht Hines den Eindruck, als ob die Sache für ihn erledigt ist. So verbringe er nicht viel Zeit damit, über die Unterstützung der WiiU nachzudenken.

Wählt die Konsole, auf welcher die Spiele erscheinen, die ihr spielen wollt. Ihr hättet euch nie eine WiiU in der Erwartung kaufen sollen, darauf großartige Spiele von Bethesda zu spielen, weil sie etwas ist, das wir auch in der Vergangenheit nie unterstützt hätten. [...] Wir werden sehen, ob sich das in der Zukunft ändert – falls es sich ändert.

Demnach mache es keinen Sinn, einer Plattform viel Zeit und Aufmerksamkeit zu widmen, die nicht in die Unternehmensstrategie passe. Genau das treffe im Fall von Bethesda und der WiiU jedoch zu. Nintendo ist sich der schwachen Verkaufszahlen der Konsole bewusst und sieht als Hauptgrund dafür das Spieleangebot. Nichtsdestotrotz wird der Konzern die WiiU in der Premium-Version mit 32GB Speicher und dem Spiel Nintendo Land am 20. September im Preis senken sowie das Basis-Modell mit 8GB Speicher und ohne Spiel einstellen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 3. September 2013 - 12:48 #

Er hat in der PR-Schule nicht wirklich aufgepasst. Andere zu bashen um selbst eine Ausrede zu haben, das kommt nicht gut. Sie wollen nicht für Nintendo entwickeln!? Gut, ist ihre Sache. Warum sie es in WIRKLICHKEIT nicht tun, das brauchen sie nicht zu kommunizieren. Was aber gar nicht geht ist, die eigene Entscheidung mit dem Versagen anderer zu verteidigen. Denn ich verwette mein letztes Hemd, wenn die WiiU sich wie warme Semmeln verkauft hätte, wären sie die ersten gewesen, die ihr Skyrim geportet hätten.

Scytale (unregistriert) 3. September 2013 - 15:14 #

Wenn die Kritik an der Zusammenarbeit Nintendos mit Bethesda und anderen Entwicklern unberechtigt gewesen wäre, dann hätte Bethesda und andere Studios eigene Marken/oder komplett neue Spiele für die WiiU programmiert. Dass du Skyrim als Port für die WiiU anführst ist eigentlich ein sehr schönes Symptom für die Wiiu. Die großen Publisher haben nur Ports ihrer aktuellen Generation am Start, neue Marken wie ZombieU haben es nicht gebracht. Die Entwickler müssten jetzt all-in gehen, um die WiiU gegenüber den technisch überlegeneren neuen Konsolen attraktiv zu machen.

Nun wirft Pete Hines Nintendo eben indirekt vor, dass sie sich kein Feedback von den Publishern geholt haben, um mit denen zusammen zu arbeiten. Mit dem Resultat, dass die meißten Publisher eben keine Zukunft für die Wiiu sehen. Nur mal um die Verhältnisse klar zu machen: Skyrim für den PC ist sofort released worden, obwohl der PC Markt relativ klein ist im Vergleich zu den Konsolen. Und anscheinend ist der für die WIIU noch viel kleiner, da sich ein relativ billiger Port auf die WIIU sich nicht lohnen würde. Das ist jetzt nicht unbedingt Bethesdas versagen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 3. September 2013 - 20:00 #

Da die WiiU "neu" ist und sich auch bisher (mangels Spiele) durchsetzen konnte zieht das Argument mit der Verbreitung nur halbwegs. Eine neue Plattform hat am Anfang immer wenige Nutzer.

Die Softwarefirmen hätten nicht alte Titel sondern jeweils aktuelle Titel auf WiiU porten müssen, dann hätte sich die Konsole auch besser verkauft, weil die Spiele dank 1080p dort auch besser aussehen als das Gros der 720p Titel bei PS3 und XBox 360.

Nintendo will(!) es sich nicht leisten bei den "Großen" mitzuspielen und moderne leistungsstarke Hardware anzubieten. Eine Entscheidung, die ich persönlich übrigens für dämlich halte. Aber Nintendo ist ein japanischer Konzern und hat wohl in erster Linie auch den jap. Markt im Auge. Und die japanischen Spiele, bis auf wenige Ausnahmen, hinken sowieso technisch völlig hinterher, weil sich die jap. Publisher scheinbar die Entwicklungskosten sonst nicht leisten können.

bam 15 Kenner - 2757 - 3. September 2013 - 16:52 #

Natürlich kann man die Entscheidung mit dem Versagen anderer begründen. Wo kommen wir denn dahin, wenn berechtigte Kritik nicht mehr kommuniziert werden darf?

Hier wird sehr sachlich klar gestellt, dass Nintendo andere Publisher nicht oder nicht in dem Maße wie die Konkurrenz in die Konsolenentwicklung mit einbezieht.

Nintendo macht einfach ihr eigenes Ding und pfeift darauf was die Publisher und Entwickler über das Konsolendesign denken. Entsprechend sieht die Unterstützung aus.

Das war übrigends mit der Wii auch nicht anders und trotz wahnsinnig guten Verkaufszahlen blieb der Support an hochkarätigen Spielen von anderen Publishern aus. Warum? Weil die Publisher/Entwickler lieber für 2, 3 Plattformen gleichzeitig entwickeln, die ähnliche Leistungskapazität bereitstellen. Da die Wii und jetzt WiiU der Konkurrenzgeneration hinterherhängen was die Leistung angeht, werden sie eben nicht so supportet.

Wenn sich Nintendo Dritthersteller support sichern will, dann muss Nintendo eben leistungsstärkere Hardware anbieten. Um nichts anderes geht es hier.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 3. September 2013 - 19:53 #

Die WiiU ist aber leistungsfähiger als PS3 und XBox 360, von daher wären Ports aktueller Titel kein Problem und auch in näherer Zukunft nicht. Da Sonys und Microsofts aktuelle Kisten so verbreitet sind werden dort auch noch eine Weile viele Titel parallel erscheinen.

Die Wii war insofern ein Sonderfall, als das sie technisch sichtlich hinterher hinkte und für Core-Gamer deswegen keine Option darstellte.

crishan 10 Kommunikator - 538 - 4. September 2013 - 21:38 #

In den Wunschträumen der Ninteno-Apologeten vielleicht,
die Entwickler sehen die WiiU allerhöchstens gleichauf
mit (noch) aktuellen (also schon an die 7 oder mehr Jahre alten)
Konsolen.

Klendatho 15 Kenner - P - 3237 - 8. September 2013 - 20:52 #

Deswegen wurde ja auch die Wii, die sich "wie warme Semmeln" verkauft hat, so toll von Bethesda unterstüzt.

Skeptiker (unregistriert) 3. September 2013 - 13:04 #

Und warum soll VW mit dem Tankwart reden, bevor sie ein
neues Modell auf den Markt bringen?

@Nintendo: wann kommt die WiiM, das WiiU-Tablet mit eingebauter
WiiU? Die Zukunft gehört den Mobilgeräten mit ordentlicher
Bedienung, sonst hätte sich das 3DS nicht so gut verkauft.
Wenn alle Gamer statt Tablet und Smartphone eine WiiM rumschleppen,
werden wir sehen, ob Betheda diese Plattform ignoriert.

Stromsky 16 Übertalent - 4734 - 3. September 2013 - 13:17 #

Wenn VW plötzlich eine neue Sprit-Sorte bräuchte würde es durchaus Sinn machen mit den Tankstellen (nicht dem Tankwart) zu Reden. Ich kann seine Aussage durchaus verstehen auch wenn das Sprichwort "Wenn man nichts schönes zu sagen hat sollte man Schweigen" theoretisch auch hier passen könnte - allerdings ist es meiner Meinung nach auch gut jemandem zu sagen wenn er Scheiße gebaut hat(das ist eine objektive Meinung bzw. kann glaube ich der "normale" Spieler wie die meisten hier auf GG, darunter ich, nicht einschätzen sondern eher die Publisher / Entwickler und die Konsolen-Hersteller).

Warwick 17 Shapeshifter - 6391 - 3. September 2013 - 13:40 #

Die Automobilindustrie kommuniziert mit den Mineralölkonzernen, der Tankwart hat da nix zu sagen - davon abgesehen ist der Vergleich trotzdem unpassend.

Wer eine Hardwareplattform entwickelt und in großem Maße Drittanbieter möchte, die auf der Hardware entwickelt, der sollte vorher mit diesen Drittanbietern sprechen. Das hat Nintendo nicht in großem Stil getan - das kann auch nie Nintendos Ziel gewesen sein, sonst hätten die gar nicht erst so eine Hardware gebaut.

Ansonsten: tja , was wäre wenn? Wenn alle nur noch mobil spielen wollten, dann wird auch Bethesda sicherlich mitmischen. Ich finde es aber sehr positiv, dass Bethesda nicht in die Mobile- und Socialgame-Ecke abdriftet. Die konzentrieren sich auf größere Spieleproduktionen für PC und die nächste Konsolengeneration - ich finde das gut.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 3. September 2013 - 13:21 #

Nintendo hätte natürlich ihr Konzept auf Bethesdas Anregung hin überarbeitet. Selten dämliche Aussage von Herrn Hines.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 3. September 2013 - 13:57 #

Was ist denn daran dämlich? Wo sind denn die ganzen Spiele von Bethesda, EA, Rockstar, Atlus, Namco Bandai und Square Enix? Er spricht lediglich in der Öffentlichkeit das aus, was andere Publisher wahrscheinlich hinter verschlossenen Türen besprechen. Selbst Ubisoft hat The Division und The Crew nicht mehr für die Wii U angekündigt, lediglich die bereits in der Entwicklung befindlichen Spiele, wurden noch rausgebracht.

Microsoft und Sony haben sich die Wünsche der Publisher angehört und daraufhin auf eine Konsole mit x86-Architektur entwickelt. Selbst die Indie-Entwickler kündigen ein Spiel nach dem anderen für PC, PS4 und Vita an, von der Wii U ist kaum eine Rede.

Nintendo ist auf die Publisher angewiesen und nicht mehr die Publisher auf Nintendo, wie es noch zu NES und SNES-Zeiten war. Da sie es anscheinend versäumt haben die Publisher rechtzeitig von ihren Plänen in Kentniss zu setzen und deren Feedback einzuholen, müssen sie damit leben, dass kaum große Wii U-Spiele kommen. Beim nächsten mal machen sie diesen Fehler wohl nicht nochmal.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 3. September 2013 - 14:16 #

Ne, Nintendo hat sich in seine Ecke zurückgezogen. Die wissen, dass man Nintendo-Konsolen wegen Nintendo-Spielen kauft.

Sonst hätten sie nämlich auf aktuelle Hardware setzen und im Kampf der Großen mitspielen müssen. Das will Nintendo sich nicht mehr leisten und hat sich in seine Nische zurückgezogen. Sie zehren quasi von den Altfans und hoffen, dass genug Nachwuchs mit einer WiiU die erste Konsole anschafft, bevor die Kinder älter sind und zu Microsoft und Sony wechseln.

Von Atlus kann übrigens nichts mehr kommen, da der Laden bzw. die Mutterfirma pleite ist. Es geht jedoch das Gerücht um, dass Nintendo Atlus kaufen könnte. Was allerdings letztlich nur bedeutet, dass dann weiter Spiele für 3DS erscheinen. Atlus macht ja eh kaum Titel für große Konsolen.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 3. September 2013 - 14:38 #

Ja mag sein das sie auf die Publisher gehört haben. Deshalb haben Microsoft(sowieso) und Sony jetzt ihre Konsolen zu PCs gemacht, damit die Entwickler möglichst kostengünstig ihre Titel umsetzen können. Da Nintendos Hardware aber ein anderes Konzept verfolgt, ist es natürlich unbequem etwas besonderes für das Gerät herzustellen. Insofern ist es nachvollziehbar, wenn sich die auf maximalen Gewinn orientierten Publisher keine Mühe machen etwas spezielles für die WiiU zu produzieren. Aber ich wiederhole gern nochmal meine Meinung aus anderen Kommentaren zu dem Thema. Wenn die Entwickler von Anfang an ihre Kreativen von der Leine gelassen hätte und die Chance des Besonderen gesehen hätten, wäre die Situation vielleicht jetzt etwas anders für Nintendo. Ubisoft war anfangs einer der wenigen Entwickler mit Eiern, die mit Zombi U und Rayman Legends gezeigt haben, was für ein Potenzial in dem Controller steckt.

Nintendo könnte man vielleicht vorwerfen, dass sie es nicht geschafft haben, dem Kunden den Unterschied zwischen Wii und WiiU klar zu machen. Zudem find ich auch seltsam, dass nicht auf die Nutzbarkeit sämtlicher Zusatzhardware der Wii hingewiesen wird. Für Mehrspielerfans ist das schließlich ein erheblicher Kostenfaktor. Die alten Controller in einer neuen Generation zu nutzen ist ja auch ein Novum, das vorher bei keinem Generationswechsel möglich war.

DerDani 15 Kenner - P - 3681 - 3. September 2013 - 15:00 #

Das mit den Controllern ist nicht so neu - ich kann an meiner Wii die Controller der GameCube nutzen - was bei Mario Kart durchaus sinnig ist (abgesehen davon, dass Spieler mit Controller die Wii-Mote-Nutzer immer hinter sich lassen ^^).

Gut, schlechtes Beispiel, weil beides ja Nintendo ist ;)

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 3. September 2013 - 15:04 #

Ja hab ich nicht daran gedacht. Aber Mario Kart ist eine Ausnahme soweit ich weiß und klappt so bei keinem anderen Wii-Spiel. Und den GC-Spielen natürlich.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 3. September 2013 - 20:04 #

Immerhin kann man aber sagen, dass an der PS3 praktisch jedes USB Pad funktioniert.

Azzi (unregistriert) 3. September 2013 - 15:06 #

Entwickler sind halt keine karitativen Vereine sondern wollen als Wirtschaftsunternehmen Gewinn einfahren. Heute ist jedes AAA-Spieleprojekt eine Multimillionen-Dollar Investition, das trägt in der Regel keine einzelne Plattform mehr, und schon gar keine die kaum beim Kunden verbreitet ist.

Dazu kommt das Nintendo Konsolen eh speziell sind. Die Leute kaufen sich dort kaum Spiele von Drittherstellern sondern nur den Nintendo-eigenen Kram. Kein Wunder das kaum ein großer Publisher da das Risiko eingehen will ein Exklusivtitel zu veröffentlichen.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 3. September 2013 - 15:15 #

Ich hab auch nichts anderes behauptet.

Exklusive gute Spiele müssen ja nicht unbedingt AAA-Budget sein.

Scytale (unregistriert) 3. September 2013 - 15:30 #

Bis jetzt ist die WiiU ein Flop, und wenn man das Engagement von Herrn Hines und anderen berücksichtigt, dann ist das von denen erwartet worden. Denn entweder hat die Zusammenarbeit im Vorfeld mit Nintendo nicht gestimmt, oder/und die spezifikationen der Konsole sind nicht akzeptabel. Und beides wäre Versagen von Nintendo. Und genau das ist es auch, wenn man sich den Verkauf der WiiU anschaut.

Grinzerator (unregistriert) 3. September 2013 - 13:31 #

Ich bin sehr gespannt darauf, wohin die Reise mit der WiiU noch geht. Nintendo geht ja momentan eher auf Nummer sicher und will die Verkaufszahlen mit Fortsetzungen der üblichen Verdächtigen ankurbeln (Kart, Smash, Kong, Mario 2D, Mario 3D, Zelda). Aber was kommt danach? Die Zusammenarbeit mit Platinum ist schonmal ein interessanter Schritt und auch Monoliths X könnte toll werden, aber was kommt als Nächstes von Nintendos Kernstudios, was wird Retros nächstes Projekt? Wird es Partnerschaften mit weiteren externen Entwicklern geben? Es könnte eine spannende Zeit werden.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 3. September 2013 - 13:37 #

Ich hoffe Nintendo kriegt noch die Kurve. Wäre Schade wenn das einzige Unternehmen das mal was anderes probiert, so richtig auf die Schnauze fallen würde.

Warwick 17 Shapeshifter - 6391 - 3. September 2013 - 13:55 #

Nintendo kriegt das schon hin, spätestens mit dem neuen DKC - Tropical Freeze geht eine WiiU an mich ;-).

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 3. September 2013 - 13:58 #

Bis dahin könntest du ne Menge Spaß mit der einzig wahren Version von Rayman Legends haben...

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 3. September 2013 - 14:03 #

Mit der Vita-Version? :D

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18740 - 3. September 2013 - 22:13 #

Du und deine Vita... Keiner liebt sie so sehr wie du ^^

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 3. September 2013 - 22:22 #

Ich liebe auch meine PS3 und meinen 3DS, ist eben abhängig vom Genre und meiner Meinung auf welche Plattform es am besten passt. Rayman Origins fand ich auf der Vita nunmal am besten.

Sniizy 14 Komm-Experte - 2513 - 4. September 2013 - 0:30 #

Ich hab gelesen, dass bei Rayman Legends bei der Vita-Version bestimmte Inhalte fehlen werden. Immer noch so überzeugt davon, diese Version zu holen? ;)

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 4. September 2013 - 1:36 #

Klar, Vorbestellung ist getätigt, ab dem 05.09. kann ich es runterladen und spielen. Ich hatte das letzte mal soviel Spaß an Jump'n'Runs, Puzzles und kurzweiligen Action-Spielen auf einem Handheld, mit dem allerersten Gameboy Anfang der 90er Jahre.

Ich habe nicht umsonst schon 40 Spiele für die Vita und schreibe bei jedem interessanten Indie-Spiel dem Entwickler, dass ich gerne eine Vita-Version hätte. :-)

Warwick 17 Shapeshifter - 6391 - 3. September 2013 - 14:05 #

Steht mit auf der Liste - hab die Demo auf der Xbox gezockt, tendiere aber auch zur WiiU-Version.

Bis dahin zocke ich erst mal wieder DKC-Returns im 2-Spielermodus bis zum Abwinken ;-)

Sancta 15 Kenner - 3154 - 3. September 2013 - 14:31 #

Hau mich: Habe die Demos auf XBOX, PS3 und WiiU gespielt und mir die PS3-Version gekauft, weil mich der Wechsel der beiden Bildschirme nervt. Das nervt mich eigentlich bei fast jedem Spiel. Das einzig besondere Feature der WiiU geht an mir vollkommen vorbei. Habe sie nur, damit ich Nintendo-Marken spielen kann, die Nutzung des zweiten Bildschirms muss ich dann halt manchmal in Kauf nehmen.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 3. September 2013 - 14:55 #

Wenn dir das WiiU-Konzept nicht zusagt, ist ja dein persönlicher Geschmack und auch gut so. Im speziellen Fall von Rayman merkt man aber, dass das Spiel an vielen Stellen auf PS360 keinen rechten Sinn macht und sich aufgesetzt anfühlt. Besonders den selbst scrollenden Rush-Murphy-Levels wird der Flow genommen, wenn man beim Rennen zwischendurch ständig die B-Taste drücken muss – zumal das alle Spieler können. Verstehe auch nicht, warum die anderen Versionen von der Presse nicht deutlich abgewertet wurden. M! zieht nur einen Prozentpunkt ab und GG weist darauf hin das sich die Murphy-Levels auf PS360 unnatürlich anfühlen. In Anbetracht der Masse an Murphy-Levels wären 5-10% Abzug gerechtfertigt gewesen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 3. September 2013 - 15:28 #

Müsste die Vita-Version dann auch 5-10% mehr kriegen als die Wii U-Version, weil alles auf einem Bildschirm stattfindet, man durch die 2 Bildschirme nicht aus dem Flow gerissen wird und es 5 exklusive Murphy-Levels geben wird?

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 3. September 2013 - 16:14 #

Wer mit zwei Bildschirmen überfordert ist, kann ja bei der WiiU auch ohne TV am Gamepad-Screen spielen. ;)

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 3. September 2013 - 17:07 #

Wäre ja dann quasi identisch mit der Vita!?

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 3. September 2013 - 16:48 #

Keine Ahnung, kenn die Version nicht.

Ein Vorteil von zwei Bildschirmen ist aber definitiv das asynchrone Gameplay. In Rayman und Nintendoland toll repräsentiert.

estevan2 14 Komm-Experte - 1939 - 3. September 2013 - 16:41 #

Welche von IGN deutlich gegenüber den anderen Konsolen abgewertet wurde.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 3. September 2013 - 17:08 #

Ich weiß nur davon das Gamespot der WiiU-Version nur 8.0 und der PS360 9.0 gegeben hat. Spricht auf jeden Fall nicht für deren Kompetenz. Aber die haben auch schon ZombiU mit 4.5 bewertet.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 3. September 2013 - 19:31 #

Es spricht nicht für die Kompetenz von einem Tester, wenn er ein Spiel schlecht bewertet? Dann ist GamersGlobal also inkompetent, weil Mick Schnelle 2 Nintendo 3DS-Spiele schlechter bewertet hat, als andere Websites? Oder mag es vielleicht daran liegen, dass es Menschen gibt die ein andere Meinung haben als du? Sind die auch alle inkompetent?

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 3. September 2013 - 21:04 #

Das hat in dem Fall gar nichts mit einer anderen Meinung zu tun. Von einem professionellen Spieltester erwarte ich ein gewisses Maß an Objektivität. Und wenn ein Profi nicht erkennt das die Murphy-Levels auf PS360 völlig aufgesetzt und künstlich konstruiert wirken und tatsächlich ja auch sind, weil wir die Historie ja kennen, halte ich ihn für inkompetent.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 3. September 2013 - 21:43 #

Dann hälst du Mick Schnelle von GamersGlobal auch inkompetent, weil er als Profi nicht erkannt hat das Animal Crossing ein Spiel ist welches seinen Spielspaß daraus zieht, dass man es über Jahre hinweg gut regelmäßig spielen kann.

Oder kann es halt einfach sein, dass jeder Tester eine andere subjektive Meinung zu einem Spiel hat und diese im Test auch professionell begründet. Hast du denn den Test von Gamespot zu Rayman Legends und Zombi U komplett gelesen, oder ziehst du deine Meinung nur aus den Zahlen?

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 4. September 2013 - 8:30 #

Was fängst du schon wieder mit Mick Schnelle an. Das hat mit diesem Fall überhaupt nichts zu tun und interessiert mich auch nicht.

Ja den Test von Rayman habe ich gelesen und durch seine Begründung halte ich ihn nicht für kompetenter. Er findet eine Steuerung toll, die umsetzungsbedingt einfach nur eine Notlösung darstellt, die nie, nie, niemals so ohne die WiiU-Version entstanden wäre, weil sie schlicht und einfach keinen Sinn macht. Zudem hat er die passive Steuerung scheinbar missinterpretiert. In den Murphy-Levels ohne Zeitdruck geht es nicht darum der KI möglichst schnell den weg frei zu machen, sondern Puzzle-mäßig erst zu denken und dann zu schieben, um den optimalen Weg zu finden.

Bei einer Bewertung von 4.5 für ZombiU mach ich mir nicht die Mühe irgendwelche Begründungen nachzuvollziehen. Allein die Punktzahl ist einfach nur lächerlich wenn man das Spiel kennt.

v3to (unregistriert) 4. September 2013 - 6:54 #

bei gamespot hat das wahrscheinlich nichts mit kompetenz zu tun. wenn ich das richtig gelesen habe, geht es rein um die tablet controls, die dem tester sauer aufgestoßen ist. schon nachvollziehbar, denn die steuerung auf den anderen konsolen ist zugegebenermaßen direkter. ein schönes beispiel aber auch für die allgemeine unsitte im spiele-journalismus, wertungen in die hände von einzelpersonen zu geben.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 3. September 2013 - 14:03 #

Die kriegen schon noch die Kurve und werden wohl auch mit etwas Gewinn aus der Sache rausgehen, um zu scheitern haben sie viel zu starke IPs. Die Wii U wird eine tolle Konsole, mit vielen guten Spielen und viele werden positiv an sie zurückdenken, wie beim N64 und Gamecube. Beim nächsten mal müssen sie halt einfach nur die Publisher in die Konzeptphase der Konsole mit einbeziehen und auch auf deren Feedback hören.

MeinName (unregistriert) 3. September 2013 - 13:32 #

Leave WiiU alone!

FPS-Player (unregistriert) 3. September 2013 - 14:12 #

Wii leave U alone

Dolochow 11 Forenversteher - 722 - 3. September 2013 - 14:14 #

Wer sagt denn, dass Nintendo nicht mit Entwicklern gesprochen hat?
Ist jetzt nur ne wilde Spekulation, die zugegeben angesichts des überschaubaren 3rd-party-Supports unwahrscheinlich erscheint, aber ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass man sich da schon mal vorher mit ein paar Firmen ausgetauscht hat.
In diesem Fall wäre es nur verständlich sich erstmal an die Unternehmen zu richten, die auch in der Vergangenheit Nintendogeräte unterstützt haben.
Ich kann mich nicht erinneren, dass Bethesda überhaupt mal irgendwas auf einer Nintendokonsole herausgebracht hätte, vielleicht zu NES-Zeiten, kA. Insofern ist es durchaus nachvollziehbar, diese nicht in die Entwicklung von Hardware einzubeziehen.
Gut, nun könnte man sagen, man muss sich grade an andere "neue" Entwickler (also bisher nicht für N produzierende) richten, aber einen Exklusivdeal hätte man wohl ohnehin nicht an Land ziehen können und ich glaube auch, dass Nintendo in solchen Sachen recht traditionell denkt.

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 3. September 2013 - 14:43 #

Nintendo würde nicht selbst Topspiele machen, wenn die Hardware an den Bedürfnissen der Entwickler vorbeigehen würde. Die Nintendo Entwickler sind wohl nicht haushoch überlegen zu anderen Studios, aber vielleicht sind sie besser in der Lage Spiele zu machen anstatt Grafikdemos!

Azzi (unregistriert) 3. September 2013 - 15:09 #

Kuck dir die Spiele doch an, die sehen bescheiden aus und gehen damit an ca. 90% der heutigen Entwicklerbedürfnisse vorbei.
Und Nintendo kocht auch nur mit laumwarmem Wasser: Seit 10 Jahren immer die gleichen Aufgüsse schon existierender Marken.

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 3. September 2013 - 15:30 #

Die Grafik ist super, außerdem sind bei Nintendo nur die Namen die selben, aber die Spielprinzipien sind sehr unterschiedlich und werden ständig weiter entwickelt, darauf kommt es an. Im Gegensatz dazu andere Entwickler für Xbox und PS bringen immer nur die selbe alte langweilige Grütze nur mit neuem Namen mit dem man sich nicht identifizieren kann.

Azzi (unregistriert) 3. September 2013 - 15:54 #

Und wieder einer mit der gefürchteten Krankheit: verblendeter Fanboyismus. Was sich an Mario, Mario Card und Zelda jetzt über 20 Jahre grossartig verändert hast darfst du mir gerne mal erklären.
Und das auf andern Plattformen nix Innovatives erschien, darauf geh ich gar nicht ein, das ist mir zu dumm.

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 3. September 2013 - 16:01 #

Tja wenn du nicht weißt was sich verändert hat, dann schau dir die allein die Super Mario Bros Reihe an, da machen andere aus jedem teil ein neues Franchise, natürlich nicht mal auf halb so hohem Niveau. Aber wenn man es weiter aufdröseln will dann schaut man sich Mario, Mario 64, Mario Galaxy, Paper Mario an. Allein in Galaxy sind mehr Ideen als im ganzen Electronic Arts Portfolio.

Tyntose 13 Koop-Gamer - 1677 - 3. September 2013 - 16:10 #

Was hat sich am Teekochen die letzten 20 Jahre verändert? Und was hat die Vorliebe für etwas bestimmtes "verblendetem Fanboyismus" zu tun? Verblendet wäre es zu sagen E.T. auf dem C64 sei ein gutes Spiel, aber nicht die unzähligen x-millionenfach verkauften und höchstgewerteten Nintendospiele der letzten Jahre. Wenn die keine Daseinsberechtigung mehr haben, dann auch kein Bioshock Infinite!

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 3. September 2013 - 20:08 #

Bioshock Infinite sieht aber viel besser aus als alle Nintendo-Spiele zusammen ... (und darauf legen viele Kunden nun einmal wert).

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 3. September 2013 - 16:12 #

tsja daran sieht man es mal an einem zelda und mario muss man nichts großartig verändern ... und sie sind einfach nicht ausgenudelt....ein gears of war und halo sind schon nach dem dritten teil in die absolutle belanglosigkeit abgedriftet während man sich weiterhin auf das neueste mario und zelda freut.
auch wenn du es jetzt als fanboy geschwafel abtust ,aber es ist nun einmal so

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 3. September 2013 - 20:10 #

Deswegen habe ich mir die XBox 360 auch gespart und eine PS3, da gibt es so einige exklusive Perlen, an die man sich auch in 20, 30 Jahren noch erinnern wird.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9879 - 5. September 2013 - 15:10 #

sag das mal zelda skyward sword , new super mario bros. u oder mario kart 7. klar, alles keine schlechten spiele. aber von ausgenudelt kann man da schon gerne sprechen.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 3. September 2013 - 17:14 #

Der sogenannte Fanboy ist laut Profil Multikonsolero.

WizKid 14 Komm-Experte - 2091 - 3. September 2013 - 14:56 #

So sehr ich Bethesda für ihre Spiele auch mag, aber wenn sie es schon nicht schaffen ihre Spiele bugfrei zu publishen und auch lange nach Release noch Probleme haben, ua auf der PS3 so richtig Probleme mit den Bugs hatten, weil diese Konsole nicht so viel mit der PC Architektur gemein hat, dann hätten die mit der WiiU noch weit mehr Probleme gehabt.

Schade eigentlich. Denn ich hätte mir sehr viele lustige Minispiele auf dem Tablet für Skyrim vorstellen können.

Dieses Nachtreten ist nicht die feine englische Art und damit haben sie sich eigentlich selbst den Weg verbaut, denn sollte die WiiU ähnlich dem 3DS später einschlagen, wäre es peinlich für sie, wenn sie ihre Meinung ändern würden.

Sicherlich ist es kompliziert für die WiiU zu entwickeln, wenn man mittlerweile schon auf den anderen Konsolen eingespielt ist und die nächste Generation dem PC nicht ähnlicher sein könnte. Auf der anderen Seite bietet das Tablet aber auch neue Möglichkeiten und wenn man ein Spiel auf der WiiU herausbringt, hat man intern nicht so viele Konkurrenzprodukte.

Ehe ich also mit fiesen Aussagen um mich schmeisse, würde ich erst mal das Weihnachtsgeschäft abwarten, um zu entscheiden, ob man die Konsole wirklich komplett ignoriert.

Generell versteh ich eh nicht, was die Publisher geritten hat, ständig gegen Nintendo zu schimpfen.
Mein Weltverschwörungssinn sagt mir, daß es da heimliche Unterstützung von Sony und MS gibt, um ein Konkurrent langfristig loszuwerden.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 3. September 2013 - 15:02 #

"...denn sollte die WiiU ähnlich dem 3DS später einschlagen, wäre es peinlich für sie, wenn sie ihre Meinung ändern würden."

Als richtigen Marketing & PR-Mann sollte Hines recht herzlich sein Geschwätz von gestern interessieren. Das könnte er dann schon wieder in die richtigen Bahnen bringen. Vielleicht kommt ja schon morgen die Relativierungsnews in der das ja alles ja nicht so gemeint war und man Nintendo auf keinen Fall anpissen wollte.

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 3. September 2013 - 15:42 #

Korrekt, Bethesda will nur nicht zugeben, dass 90% der Angestellten an der Grafik arbeiten und nicht genug Geld für gute Programmierer im Budget ist, um mal performant zu designen.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 3. September 2013 - 15:51 #

Bei Skyrim ging es um das Problem das die Ps3 keinen Gesamt Speicher hat sondern geteilten. Das heist sie hatten Probleme das Addon überhaupt zulaufen zu bekommen mit so wenig Speicher. Bei der Wii U ist das gar kein Problem die hat 1 Gb! Und mir Power Pc sollten sich die Entwickler in den 8 Jahren schon lange auskennen.
Ich denke ein Port von 360 auf Wi U wäre recht einfach und würde auf jeden fall Gewinne bringen. Nur nicht das was sich so eine Firma vorstellt. Da machen sie lieber in der gleichen Zeit was anderes das mehr Geld verspricht. Nintendo kann es gar nicht schaffen alleine aus dem Loch zu kommen die haben doch nur noch Ubisoft. Besonders nicht wenn gerade 2 neue Konsolen kommen für die dann die meisten Titel gemacht werden.

CybMei 08 Versteher - 150 - 3. September 2013 - 15:14 #

Wen hätte Nintendo denn alles fragen sollen? Nur, um dann letztendlich einen weiteren herstellerfreundlichen Mini PC an den Mann zu bringen! Also freuen wir uns doch lieber darüber, dass in der Videospielewelt noch so etwas "Buntes" wie eine aus der Reihe scherende WII U zu finden ist.

Das sieht man ja überall, dass verschiedene Meinungen kaum noch gefragt sind sondern vieles untergebuttert wird im scheinbaren "Liberalismus".

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 3. September 2013 - 15:38 #

Ist doch klar was Publisher wollen das alle Konsolen gleich sind das heist wenige arbeit viel Geld! Die Wii U hat wenig verkaufte Konsolen und der Port ist dadurch auch noch teuer. Trotzdem hätte die Wii U eingeschlagen würde sich jeder darum reisen darauf zu veröffentlichen.

Nintendo wird mit der Wii U auch nicht mehr wirklich was reisen da hat er schon recht. Ich kann Nintendo mal überhaupt nicht vertehen warum sie die Konsole raus gebracht haben. Sie hätten genau das gleiche wie Ms machen sollen, ich mein die haben doch bestimmt gewusst das alle beide X86 verwenden werden.
Wäre ich Nintendo würde ich 2015 was wirklich Konkurrenz fähiges bringen und die Wii U als kleine Konsole auf dem Markt lassen. Den was gibt es besseres Nintendo Titel plus alles was die anderen haben so hätten sie echt leichtes Spiel.

Bobfahrer (unregistriert) 3. September 2013 - 16:05 #

Naja, Nintendo scheint schon etwas konservativ zu sein, was sowas betrifft.
Das gebashe finde ich dennoch daneben.
Wenn MS zuvor die Publisher und Entwickler von ihren Plänen was die Xbox 1 betraf, so toll einweihte, warum ist kein Publisher darauf gekommen, dass Microsofts Pläne für die Xbox 1 auch totaler Müll waren und MS um änderung bat?

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 3. September 2013 - 16:13 #

Du verstehst da etwas falsch: Die Pläne von Microsoft waren absolute Klasse! Quasi Always-On, totale Kontrolle, Mittel gegen Raubkopierer, mitverdienen an Gebrauchtspielen usw. Das Problem dabei ist, dass die Publisher und Sony den Gegenwind mitbekommen haben und alle die Pläne in der Öffentlichkeit total blöd finden, weil sie es sich nicht leisten können, dass die Next-Gen nicht gekauft wird.

Bobfahrer (unregistriert) 4. September 2013 - 1:12 #

Genau dass meine ich.
Es kann sich keiner leitsten, dass sich die Konsole am Ende keiner kauft.

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 3. September 2013 - 16:08 #

grautlation und solch eine aussage von jemanden deren firmas einzige innivation darin besteht eine uralte engine aufzumotzen für jedes tes.

die haben noch nie nintendo unterstützt ..

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 3. September 2013 - 17:02 #

Ehm gab es denn irgendwann mal irgendwelche Spiele von Bethesda auf einer Nintendo Konsole? oO xD

Crowsen (unregistriert) 3. September 2013 - 17:23 #

Ja zu Zeiten des NES gab es laut Wikipedia mal drei Spiele :D

mihawk 18 Doppel-Voter - P - 12982 - 4. September 2013 - 10:58 #

Das hab ich mich auch schon gefragt :)

v3to (unregistriert) 3. September 2013 - 18:10 #

was passt nicht an dem bild? dass bethesda seit dem nes nichts mehr für irgendeine nintendo-konsole entwickelt hat.

man war in der vergangenheit offensichtlich der meinung, dass es sich nicht lohnt oder wert ist, sich mit eigenarten von snes, n64, gamecube, wii oder deren kundschaft auseinanderzusetzen. sicher kann man nintendo fehlentscheidungen vorwerfen. nur irgendwer muss ja auch für das start-lineup entwickelt haben und da fragt man natürlich ewige nicht-partner an vorderster front, was für eine plattform sie denn haben wollen?! ich höre heiße luft.

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 3. September 2013 - 18:38 #

Apropos WiiU: bei Amazon.de ist jetzt die limitierte WiiU Premium mit Zelda Wind Waker HD vorbestellbar!

TheEdge 14 Komm-Experte - 2380 - 3. September 2013 - 19:03 #

Teilweise hat der Typ recht aber auf einer Nintendokonsole verkaufen sich doch eh nur die Nintendo Spiele sehr gut und die sind auch zum Großteil sehr spaßig. Hab am WE im Media Markt gestanden und die 3DS Charts bestaunt. Platz 1-10 waren Titel von Nintendo. Irgendwas machen sie ja richtig nur passt das anscheinend nicht mit der Strategie der Third Partys zusammen.

volcatius (unregistriert) 3. September 2013 - 20:34 #

Wäre ja schön, wenn Bethesda sich mal darauf konzentrieren würde, ihre Spiele für die PS3 bugfreier zu bekommen. Ich habe mit Fallout 3 GOTY, New Vegas GOTY und Skyrim immer Horrorerlebnisse gehabt.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 3. September 2013 - 20:54 #

Die PC Versionen waren bei Erscheinen auch meist nicht wirklich prickelnd.

Donolaf43 08 Versteher - 172 - 3. September 2013 - 21:18 #

Ich glaube auch noch an einen Teilerfolg der Wii U. Einige der jetzt erschienenen Games laufen wirklich wunderbar auf der Konsole und machen extrem viel Spaß vom Gameplay her. Komischerweise scheint ja der Indysupport von Nintendo richtig gut zu sein. Auch EA schmiedete vor Release wohl große Pläne mit Nintendo. Das Big N also zu borniert war, wage ich jetzt mal anzuzweifeln. Ich denke wenn die Systembestseller kommen (denke da an Zelda, MKart, FitU) werden die Verkäufe merklich ansteigen. Wenn nicht, droht der schönen Konsole wohl ein Desaster ala Dreamcast... nur nicht mit einem segamäßigen Ende. Möglicherweise folgt die nächste Nintendokonsole dann auch schon 2016 und die wäre dann sicherlich HighEnd...

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30796 - 3. September 2013 - 23:21 #

Langsam ist doch mal gut. Seit dem SNES hackt die Welt auf Nintendos Konsolen rum. Sei es der Grafikchip des SNES, die Speichermodule des N64 oder die Hardware der Wii. Irgendwas ist immer. Mit Ausnahme des VirtualBoy ist Nintendo immer gut gefahren. Vielleicht hat Hines Recht, aber im Prinzip ist mir das egal. Das letzte Bethesda-Spiel für eine Nintendo-Konsole erschien für den NES. Waren alle Plattformen seit damals schlecht kommuniziert??? Jede Generation von Big-N hat Genreklassiker produziert, die alleine schon den Kauf rechtfertigen. Von Conkers Bad Fury Day über Eternal Darkness und Resident Evil 4 bis Donkey Kong Country Returns alles Klassiker, die kaum älter geworden sind. Mario und Zelda-Titel habe ich weggelassen, weil die einen sie eh hassen und die anderen verehren. Was ich sagen will: Big-N wird die Kurve kriegen, Instant-Klassiker werden kommen und auf Bethesda-Spiele kann die WiiU und Nintendo auch verzichten. Immerhin klappt die Nicht-Zusammenarbeit seit dem SNES. Henes soll also nicht von Kommunikationsproblemen reden. Blödsinn.

marpieters84 12 Trollwächter - P - 1096 - 4. September 2013 - 7:55 #

Ich finde auch das Bethesda und Nintendo einfach nicht zusammen passen. Ich will auf einer Nintendo Konsole kein Skyrim spielen. Oder ein Rage, Doom4 usw.

Was machen PS4 und Xbox One denn so tolles neues? Garnix außer kaum abwärtskompatibel.
Ich möchte jetzt nicht stänkern, werde mir auch eine PS4 zulegen; aber mit dem Wissen dass es keine Innovation gibt. Keine neue Spielidee.

Nintendo setzt auf ein System, dass viele Publisher sicherlich als nicht gewinnbringend betrachten. Das liegt aber alleine daran, dass Bethesda/EA das Risiko nicht eingehen wollen was nicht Mainstream konformes zu machen. Lieber noch tausend CoD die alle kaufen.

Kann man ja auch irgendwo verstehen. Aber Pete Hines hätte eh nur Interesse an der WiiU gehabt, wenn sie genauso wäre wie die neuen "Nextgen" Pc's :D

Viper80511 10 Kommunikator - 546 - 4. September 2013 - 8:13 #

Ehrlich, Ich kann diese stumpfsinnigen negative Kommentare von irgendwelchen Fritzen, Bloggern, Publishern usw. über die WiiU nicht mehr lesen. Seit Monaten das gesülze darüber. Betrachtet die WiiU wie die voherige Wii (Zweitkonsole) und gut ist. Nintendo Fans kaufen Sie so oder so weil sie Mario, Zelda, Metroid & Co. zocken wollen. Ich hab mir die Wii U die Tage gekauft und bin damit Happy, "Mario Kart 8 ich komme" ;)

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 4. September 2013 - 9:16 #

"Es ist selten zu früh, aber niemals zu spät!"

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15105 - 4. September 2013 - 9:27 #

Das Spieleangebot der WiiU gehört nicht zu meiner Zielgruppe. Unter anderem auch weil Bethesda keine Games dafür entwickelt ;-)

monokit 14 Komm-Experte - 2099 - 4. September 2013 - 21:31 #

Wer war nochmal Bethesda?

"Name" (unregistriert) 29. Dezember 2013 - 10:54 #

Es ist zu spät, Kunden von Bethesda zu überzeugen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)