Stay Forever Podcast 27: System Shock

PC
Bild von Name
Name 0 EXP - Neuling
2. September 2013 - 13:56 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Welcome to my world, insect! (Shodan in System Shock)

Für alles gibt es ein erstes Mal. In System Shock vom Entwickler Looking Glass konnte ein Spieler im Jahr 1994 gleich mehrere erste Male erleben: Die ersten schrägen Ebenen in einer 3D Engine. Die ersten vollvertonten Audio Logs und die erste gelungene Symbiose aus Shooter und Rollenspiel. Trotzdem hat es 27 Folgen gedauert, bis die beliebten Podcaster Christian Schmidt und Gunnar Lott diesen Meilenstein der Spielegeschichte ausgegraben haben. Warum Herr Schmidt fast ein wenig Angst hatte, dieses Spiel zu thematisieren, ist nur der erste Aha-Moment von vielen in den vergnüglichen 90 Minuten der neuesten Folge von Stay Forever!

This elevator serves me alone. I have complete control over this entire level. With cameras as my eyes and nodes as my hands, I rule here, insect.

Im Spiel System Shock erwacht ihr auf einer verlassenen Raumstation namens Citadel, die zwar menschenleer, aber dafür umso voller mit Mutanten ist. Was heute abgegriffen klingt, war damals durchaus ein frischer Plot. Der herausragende Charakter der Story ist aber die psychopatische KI Shodan, Herrscherin über die Citadel, quasi Tochter von HAL 9000 und Mutter von GLaDOS. Der Designerlegende Warren Spector ist es gelungen, mit der computerverzerrten Stimme der ikonischen Widersacherin eine prickelnde Gruselatmosphäre zu erzeugen, die gleichzeitig dem Spieler direktes Feedback zu seinem Spielfortschritt gibt und als narratives Element die Geschichte vorantreibt. In dieser Form nicht nur erstmalig, sondern bis heute einmalig! Aber hört am besten selbst, denn:

You are not welcome here - remove yourself!

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32169 - 2. September 2013 - 13:58 #

Wow, 90 Minuten lang, da freu ich mich schon richtig aufs Hören. :)

Guthwulf 15 Kenner - P - 3798 - 2. September 2013 - 14:02 #

großartig... da hab ich ja was für die Heimfahrt. Hoffentlich wird System Shock 2 ebenfalls besprochen.

eQuinOx (unregistriert) 2. September 2013 - 14:19 #

Ja, System Shock 2 wird ebenso thematisiert :)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 184822 - 2. September 2013 - 14:04 #

Klasse, nen Podcast zu einem meiner Lieblingspiele überhaupt. :)

bsinned 17 Shapeshifter - 6964 - 2. September 2013 - 14:07 #

Hab den Podcast gestern schon gehört. Die Sounds aus SystemShock sind doch immer noch hammer.

Dennis Kemna 15 Kenner - P - 3850 - 2. September 2013 - 14:11 #

Juhu die Heimfahrt ist gerettet!

eQuinOx (unregistriert) 2. September 2013 - 14:32 #

Eine sehr gelungen Folge wie ich finde. Im Gegensatz zu dem sehr hektischen Auftritt auf der Gamescom sind die beiden wieder sehr angenehm zu hören und das Thema trifft voll ins Schwarze :) System Shock 1+2 haben einen Ehrenplatz in meinem Regal!

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - P - 7296 - 2. September 2013 - 14:51 #

Prinzipiell mag ich ja solche Podcasts, aber der Christian Schmidt ist bei mir nach seiner Kritik und Feuilleton Debatte unten durch. http://www.gamersglobal.de/meinung/lieber-christian-schmidt
Deswegen werden die mittlerweile übergangen nur noch sinnloses Geblubber von ihm.

McSpain 21 Motivator - 27197 - 2. September 2013 - 15:02 #

Siehste. Bei mir ist der Autor seit dem unten durch und ich höre Herrn Schmidt umso lieber.

@Topic: Da freue ich mich doch mal drauf. System Shock ist einfach nur genial. System Shock 2 fand ich etwas schlechter aber immer noch großartig.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - P - 7296 - 2. September 2013 - 15:08 #

Jedem seine Meinung, aber die Kritik von Mick ist durchaus berechtigt. Zumal der Herr Schmidt in einer Position war Veränderungen einzuführen bzw. sie durchzusetzen.
Sich dann nach seinem Weggang darüber auszulassen ist einfach nur arm. Schließlich war er bei der GameStar nicht nur ein normaler Redakteur sondern gehörte der Chefredaktion an.
Jedem seine Meinung, die Vielfalt macht das Leben doch erst interessant, wäre ja langweilig würden alle gleich denken. :-)

McSpain 21 Motivator - 27197 - 2. September 2013 - 15:18 #

Ich finde aber Schmidts-Kritik auch berechtigt und das "Dann hätteste es ja selbst besser machen könnnen"-Argument immer etwas schwachbrüstig. Aber wir müssen die Debatte ja nicht aufrollen.

Ich empfinde (mal diesen Artikel ausgeblendet) Christian Schmidt als einen sehr sympathischen gebildeten Spieler, den ich zu gerne in allen politschen Talkshows der Marke "Spiele machen Kinder doof" sitzen haben möchte. Von mir aus auch gleich in einem Ausschuss für Spielekultur der BRD.

Gunnar ergänzt das ganze perfekt durch seine liebe und leicht schusselige Art und seinen unglaublich schlechten Spielegeschmack. (So, Gunnar. Jetzt hab ich es gesagt.) ^^

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - P - 7296 - 2. September 2013 - 15:22 #

Nee aufrollen nicht, das würde den Rahmen hier springen und ist ja nicht das Thema.
Freut mich wenn der Podcast für dich das richtige ist.

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 3. September 2013 - 0:16 #

Das geradezu erbärmliche rumtrollen in Kommentarspalten von Kaliban.de, SpOn und anderen Orten hat aber nicht gerade geholfen M. Schnelles Ansehen zu seigern, er trat an diesen Orten wie ein beleidigtes und quengeliges kleines Kind auf, das seinen Lolli wollte, nicht wie ein souveräner Autor der er sein will.
C. Schmidt hat seine Kritik begründet und sachlich dargebracht und dies muss immer erlaubt sein, man sollte dann auch entsprechend reagieren um in Zukunft noch ernst genommen zu werden. Für mich jedenfalls ist M. Schnelle seit dem als Autor und als Person unten durch.

Mike H. 14 Komm-Experte - 2278 - 2. September 2013 - 15:07 #

Selbst wenn seine Kritik völlig unberechtigt gewesen wäre (was sie definitiv nicht war), wäre es trotzdem vollkommen idiotisch, deshalb den hervorragenden Podcast zu ignorieren.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - P - 7296 - 2. September 2013 - 15:09 #

Gibt genügend andere Podcasts. Das ich deswegen ein Idiot bin okay, damit kann ich leben. ;-)

McSpain 21 Motivator - 27197 - 2. September 2013 - 15:12 #

Naja. Ich denke es gibt nicht viele die diesen Podcast zu recht als einen der besten Retro-Podcasts bezeichnen. Denn egal wie man zu Schmidt und Lott steht: Beide haben Ahnung wovon sie reden, sie bereiten sich und den Podcast sorgfältig vor, haben gute Podcast-Stimmen.

Ich höre auch gerne andere Podcasts aber von der reinen Qualität ist dieser aber weit über dem Einheitsbrei und selbst unter guten Podcasts noch in den Top 5.

Mike H. 14 Komm-Experte - 2278 - 2. September 2013 - 15:13 #

Es gibt keinen deutschen Spiele-Podcast, der "Stay Forever" in punkto Kompetenz und Präsentation das Wasser reichen kann. Allenfalls die Spieleveteranen und Insert Moin kommen da noch halbwegs in die Nähe. Alles andere ist entweder von Ahnungslosigkeit oder von unerträglichem Gestammel geprägt - meistens beides gleichzeitig!

eQuinOx (unregistriert) 2. September 2013 - 15:27 #

Was ist denn verkehrt an der Forderung von C.Schmidt, dass der Spielejournalismus im 21. Jhd. mehr liefern sollte als nur eine Aneinanderreihung von Features und detaillierte Aufzählungen von Waffenupgrades?

Probiert, etwas zu ändern, hat C.S. (lies einfach mal seine alten Artikel in der Gamestar), nur war diese Art von Tests von der damaligen Chefredaktion eben nicht gewünscht. Dass man dann irgendwann geht, sein eigenes Ding macht und auch öffentlich sagt, warum man das tut, ist nur konsequent.

Die Reaktion von Mick war dagegen pampig und kindisch. Anstatt sich inhaltlich mit den wichtigen und richtigen Anregungen von C.S. auseinanderzusetzen, schimpft er ihn lieber einen Nestbeschmutzer. Aber wer, wenn nicht ein Insider, hat denn dann das Recht, Dinge zu kritisieren?? Darauf hat Mick keine Antwort! Genausowenig liefert Mick Antworten, wie der Gamesjounalismus sich verändern kann und sollte, um heutigen Spielen gerecht zu werden. Wenn also etwas sinnloses Geblubber ist, dann das Pamphlet von Mick Schnelle. Aber ich verzeihe ihm das, es war wohl so ne Art Affekthandlung. Die Tests von Mick lese ich trotzdem :p

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - P - 7296 - 2. September 2013 - 15:33 #

Nur weil jemand ein Auto fährt muss er keine Ahnung von Autos haben. Dasselbe gilt für Spiele.
Der großteil der "Spieler" interessiert sich nicht für Tests und Wertungen. Genauso wenig werden sie nie eine GameStar und Konsorten kaufen oder GamersGlobal ansteuern.
Selbst wenn man die Tests noch so casual schreibt.
Das man die Tests bzw die Spiele auf was anderes aufbauen kann als auf nur eine Zahl stimme ich soweit zu.
Aber lassen wir das es ist nicht das Thema hier.

eQuinOx (unregistriert) 2. September 2013 - 15:40 #

Hör doch echt mal rein in den Podcast :) Der ist alles, aber ganz sicher nicht casual.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - P - 7296 - 2. September 2013 - 15:44 #

Das werfe ich dem Podcast auch nicht vor :-)

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16727 - 2. September 2013 - 15:14 #

Sehr schön. Wird heute abend nach dem Sport angehört! :)

jguillemont 21 Motivator - P - 26810 - 2. September 2013 - 15:56 #

Hoffentlich hat mein Bus Verspätung, dann kann ich mehr davon in Ruhe anhören ... oder soll ich nach Hause laufen?

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6903 - 2. September 2013 - 17:08 #

SS war noch etwas vor meiner Zeit, aber hauptsache wieder casten.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8351 - 2. September 2013 - 17:35 #

Super auf das Thema freu ich mich besonders auch wenn ich es noch spielen will.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19059 - 2. September 2013 - 18:31 #

Ach das wird sicher wieder unterhaltsam.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9232 - 2. September 2013 - 19:56 #

Bester Podcast im deutschen Sprachraum !

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 35404 - 3. September 2013 - 2:47 #

Mit den Spiele-Veteranen!

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9232 - 3. September 2013 - 7:05 #

Das würd ich anzweifeln. Grade durch die Summe der Teilnehmer ist das nicht so unterhaltsam in meinen Augen. Die Insider Infos sind gut, aber ansonsten bevorzuge ich Dialoge.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2203 - 3. September 2013 - 19:16 #

Die empfinde ich zunehmend als große unkoordinierte Laberrunde. Zusätzlich haben die Stargäste dem Format nicht sonderlich gut getan.

joker0222 27 Spiele-Experte - P - 78632 - 4. September 2013 - 13:23 #

ja das kommt mir auch so vor. die letzte folge mit diesem comic-zeichner (name vergessen), der kaum eingebunden war und abgesehen von seinen zeichnungen auch kaum ahnung zu haben schien, war jetzt nicht sonderlich gelungen.
was hier die system shock folge angeht, da bin ich unschlüssig. ich habe das noch nicht gespielt, wollte es aber nachholen.

eQuinOx (unregistriert) 4. September 2013 - 16:37 #

Rolf Boyke. Der war echt kein gute Gast für nen Podcast, weil völlig desinteressiert an den Themen.

vicbrother (unregistriert) 14. September 2013 - 11:09 #

Da bin ich deiner Meinung. Der Fokus auf ein Spiel, eine Serie/Reihe oder einen Hersteller wie bei StayForever bringt sehr tiefes Wissen hervor, welches Christian Schmidt sehr gut rüberbringt.

McGressive 19 Megatalent - 13811 - 3. September 2013 - 10:13 #

Aber auch nur, wenn man nicht über den PC-Tellerrand schauen möchte...
Gunnars und Herrn Schmidts Kompetenz in allen Ehren, aber wenn man umfassend(er) zum Thema Gaming unterhalten werden möchte, ist man an anderer Stelle besser aufgehoben. Gregors Plauschangriff sehe ich dort z.B. weiter vorne.
Stay Forever bedient aber auch mein Nischen-Interesse an PC-only Klassikern und hat daher auch einen festen Platz in meiner Podcast-Rotation :)

McSpain 21 Motivator - 27197 - 3. September 2013 - 10:21 #

Den Plauschangriff in allen Eheren. Aber sobald es bei dennen um PC-Spiele geht machen sie Fehler ohne Ende. Ich mag den Plauschangriff ja, aber ich höre den eher als Quasselstunde zu coolen Themen und Stay-Forever eher als Informationspodcast. Grade bei LucasArts und GTA haben Gregor und Co. mehrfach böse ins Klo gegriffen. Bei den Konsolen-Only und grade Japano-Titeln ist Gregor ohne Frage ein Vollblutexperte. Aber über den Konsolen-Tellerrand hinaus ist es beim Plauschangriff auch schnell vorbei.

McGressive 19 Megatalent - 13811 - 3. September 2013 - 10:41 #

Mistakes are not the worst of failures. Not to have tried is the true failure.

;)

Aber stimmt schon, die G1-Jungs sind da schon eher den Konsolen zugewandt, aber immerhin kommen dort alle Plattformen zur Sprache.
Stay Forever ist einfach deutlicher eingeschränkter in ihrer Themenvielfalt, was ja auch zum Konzept gehört.
Ging mir auch nur darum, dass ich (für mich!) vom "besten Podcast im deutschsprachigen Raum" einfach ein umfassenderes Angebot erwarte als "nur" die Sparte Retro-PC-Gaming.

McSpain 21 Motivator - 27197 - 3. September 2013 - 10:53 #

"Bester Podcast im deutsprachingen Raum in der der Sparte Retro Gaming mit weniger als 3 Teilnehmern und einer Spielzeit unter 2 Stunden"

Die Award-Beschreibung nimmt langsam Prime-Time-Emmy-Awards Formate an. :P

salmar 12 Trollwächter - 882 - 3. September 2013 - 11:14 #

Das stimmt, das gleiche Problem hat aber meiner Meinung nach Christian Schmidt wenn er über Konsolen spricht. Dort fehlt ihm leider die Kompetenz und daher bin ich eher froh das es zwei Podcastformate mit unterschiedlichen Personen und Schwerpunkten gibt. Aber ja, manchmal wird im Plauschangriff einfach zu viel sinnlos „gequasselt“. Da fehlt mir dann die gewisse Struktur die Stay Forever auszeichnet.

McSpain 21 Motivator - 27197 - 3. September 2013 - 11:32 #

Genau. Ich bin bei G1 auch nicht sehr böse drum. Wenn ich 4 Stunden über die PS2 reden würde würden mir auch ein paar Fehler unterlaufen. StayForever geht halt ganz anders vor. Strukturiert, Vorbereitet. Die bringen auch in 90 Minuten alles unter was es zu einem Thema zu sagen gibt und meiden Themen von dennen sie keine Ahnung haben.

Wie gesagt haben beide Formate ihre Vor und Nachteile. Mir gefällt beides auf ihre Art.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32169 - 3. September 2013 - 14:48 #

Da ich sowieso nur PC-Only-Spieler bin und mich Konsolenspiele nur sehr wenig interessieren, ist Stay Forever perfekt für mich. Außerdem höre ich den beiden einfach unglaublich gerne zu, sie schaffen es großartig, die Faszination von den Spielen rüberzubringen, über die sie sprechen, selbst wenn ich diese Spiele nie selber gespielt oder überhaupt von ihnen gehört habe.

eQuinOx (unregistriert) 3. September 2013 - 17:34 #

Genau! In einer Welt, wo Spiele üblichweise von Schreihälsen wie aufm Hamburger Fischmarkt angepriesen werden, wo alles supertoll, hyperneu, gigageil und endlaser ist, da schaffen es Schmidt und Lott, die Faszination eines Spiels mit sanfter Stimme und ohne 1000 Superlative einzufangen. Ich weiss nicht WIE die das hinkriegen... aber es ist ziemlich einzigartig in Deutschland und dafür mag ich die beiden einfach :)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9232 - 8. September 2013 - 10:29 #

Ich finde grade der Schmidt denkt sich super athmosphärisch in die Materie ein, was so gut wie kein Redakteuer heute mehr macht. Die bewerten alle nur das Handwerkliche an den Spielen. Christian blickt da hinter die Motive und den Stil. Sehr nice auf jeden.

Und die stimmen der beiden sind halt super angenehm. Man merkt auch das sie schon älter sind, da ist 0 besserwisserei drin.

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9884 - 2. September 2013 - 23:24 #

Inzwischen mein Lieblings-Podcast. Super!

Sisko 22 AAA-Gamer - 32415 - 3. September 2013 - 0:25 #

Wieder eine sehr interessante und informative Folge!

Aiex 16 Übertalent - 4335 - 3. September 2013 - 15:47 #

Beste Folge bisher von der Vorbereitung und dem Wissen übers Spiel.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32169 - 4. September 2013 - 2:05 #

So, ich habe mir den Podcast nun angehört und es war wieder eine tolle Folge, die 90 Minuten vergingen wie im Flug und ich hätte ruhig nochmal solange zuhören können. :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
LimperZilleKutte