Risen: Zensur für den internationalen Markt

PC 360
Bild von Vin
Vin 11829 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S10,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtAntester: Hat 5 Angetestet-Artikel geschriebenBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladen

31. Juli 2009 - 16:07 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Risen ab 5,07 € bei Amazon.de kaufen.

Das Problem mit geschnittenen Versionen kennen deutsche Spieler nur zu gut, kommen doch immer weniger Titel ohne Probleme aufgrund der Gewaltdarstellung durch die USK-Prüfung und müssen nachträglich entschärft werden. Doch bei Piranha Bytes neuem Rollenspiel Risen trägt der deutsche Jugendschutz ausnahmsweise mal nicht die Schuld an Zensierungen.

Vielmehr fiel Risen bei den englischen, amerikanischen und australischen Jugendschutzbehörden durch. Unter anderem wird beanstandet, dass der Spieler die Möglichkeit hat, Drogen zu konsumieren, vergleichbar mit dem Sumpfkraut aus der Gothic-Reihe. Dies stößt vor allem in Australien auf wenig Begeisterung und könnte den Release in Down Under gefährden. Schon Fallout 3 musste aus einem ähnlichen Grund dort inhaltlich verändert werden.

In den USA und England hingegen zeigte man sich empört, weil im Spiel die Geschlechtsmerkmale mancher Charaktere unzensiert zu sehen sind, was gerade im prüden Amerika ein Problem darstellt. Daher ist es wahrscheinlich, dass Charaktere in der englischen Version ihr dringendes Bedürfnis nicht in aller Öffentlichkeit verrichten werden.

Um nochmal auf die deutsche Version zurückzukommen: Eine Entschärfung ist hierzulande nicht zu erwarten, denn Risen hat kürzlich von der USK das "freigegeben ab 12 Jahren"-Siegel erhalten.

Porter 05 Spieler - 2981 - 31. Juli 2009 - 17:48 #

Gothic 1: es war ja soo genial als ich das Lager der "Sektenspinner" im Sumpf zum ersten mal betreten habe, überall nur Kiffende Leut die an der Tüte oder an der Shisha gezogen haben :-)

jaja Nackte Brüste wohlgeformter Frauen und bewustseinserweiternde Drogen sind ja viel schlimmer als rohe Gewalt :-(

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 31. Juli 2009 - 18:47 #

Nicht lustig. ;)

Fohlensammy 16 Übertalent - 4190 - 10. November 2014 - 15:11 #

Das habe ich damals gar nicht mitbekommen. Mehr als lachhaft, wenn man bedenkt, was dort unzensiert durchgeht.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
KosmoM