GC13: X Rebirth – 25-Min.-Präsentation // Neue Ingame-Szenen

PC
Bild von ChrisL
ChrisL 137334 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S8,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

31. August 2013 - 18:09 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
X Rebirth ab 8,70 € bei Amazon.de kaufen.

Die diesjährige Gamescom ist zwar seit etwa einer Woche vorüber, dennoch werden auch mehrere Tage nach der Veranstaltung dazu passende Informationen und Videos veröffentlicht. Letzteres trifft auch auf X Rebirth zu – für das während der Spielemesse nur ein kurzes Teaser-Video herausgegeben wurde –, dessen Gamescom-Präsentation ihr euch nun in einer offiziellen, über 25 Minuten langen Aufnahme anschauen könnt. Gerade für jene Interessierten unter euch, die nicht in Köln vor Ort waren, wahrscheinlich eine gute Alternative, zumal auch einige neue Szenen aus dem kommenden Weltraumspiel zu sehen sind.

Durch die Vorstellung der Messe-Demo führt euch Bernd Lehahn, der Geschäftsführer des Entwicklers Egosoft. Nach einer Einführung in die X-Serie und beispielsweise der Erwähnung, dass an X Rebirth inzwischen seit mehr als sieben Jahren entwickelt wird und man das Anliegen hat, „Space-Games einfach wieder in den Massenmarkt zurückzuholen“, könnt ihr euch etwa bei 5:50 Minute den Trailer des Weltraumtitels anschauen.

Anschließend – circa bei 9:25 Minute – spricht Lehahn über die sogenannten Highways, mittels derer ihr auf schnelle Art und Weise den Schauplatz wechseln, die ihr aber auch an jeder beliebigen Stelle verlassen könnt, um zum Beispiel die Gegend genauer zu untersuchen.

Im weiteren Verlauf des Videos präsentiert euch der Egosoft-Chef die für die Gamescom erstellte „Fight“-Demo, die zudem auch von den Besuchern gespielt werden konnte. Unter anderem geht Lehahn auf die Steuerung des Spiels – eines der Ziele ist, dass auch ein Controller genutzt werden kann – und die Gefechte ein. Weitere Themen sind die Weltraumstädte beziehungsweise die Möglichkeiten, die euch dort geboten werden. So könnt ihr generische Missionen annehmen, Handel betreiben oder die Station zu Fuß erkunden. Diese und weitere Informationen werden mit zum Teil neuen Ingame-Szenen demonstriert, die ihr euch bei Bedarf auch in einer 1080p-Auflösung anschauen könnt.

Video:

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13875 - 31. August 2013 - 19:11 #

Freu mich drauf, erst X Rebirth dann Star Citizen

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18732 - 31. August 2013 - 19:22 #

Dazwischen kommen sicherlich noch mehr gute Sachen :-D.
Vielen Space Spielen wurde auch einfach nicht genug Aufmerksamkeit geschenkt. Vielleicht ändert sich das ja in der nächsten Zeit.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13875 - 1. September 2013 - 9:30 #

Jup, Elite Dangerous kommt ja auch noch, da bin ich aber etwas vorsichtig, Frontiers und First Encounter haben sich damals als Bugplaneten getarnt.

J.C. (unregistriert) 31. August 2013 - 21:42 #

Im Moment spricht mich X Rebirth sogar mehr an als Star Citizen.

Vaedian (unregistriert) 1. September 2013 - 17:53 #

Definitiv ja. Im Gegensatz zu Chris Roberts hat Egosoft nie aufgehört, hochklassige SpaceSims zu bauen. Und auch nie ihr eigenes Universum mit einem Kinofilm zu demontieren versucht.

ArcaJeth 12 Trollwächter - P - 1124 - 31. August 2013 - 19:18 #

Das sieht alles echt gut aus, bin sehr gespannt auf den ganzen Rest :-) war schon kurz davor meinen DevNet-Account zu "reaktivieren" aber will mich nicht spoilern und auch lieber erstmal Spielen als zu Scripten *G*

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 - 31. August 2013 - 22:42 #

Was ich echt mal geil fände, wär ein richtiges Weltraum-RPG.
So eine Open-World, wo man Quests und Sidequests erledigt und EXP sammelt etc.

GG-Anonymous (unregistriert) 31. August 2013 - 22:45 #

The Precursors?

BIGIISSxRx 11 Forenversteher - P - 762 - 1. September 2013 - 8:44 #

EvE Online ?

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 1. September 2013 - 9:22 #

In Eve gibt es keine Exp...

Vaedian (unregistriert) 1. September 2013 - 17:53 #

Klar. Oder ist dir die Umbenennung in Skillpoints schon zu komplex?

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 1. September 2013 - 19:17 #

Es sind aber keine Exp im herkömmlichen Sinne, weil die jeder bekommt, egal was er macht, auch wenn er nix macht, selbst wenn er sich nicht im Spiel einloggt.

Starslammer 15 Kenner - P - 2745 - 1. September 2013 - 14:08 #

Darkstar One?

Vaedian (unregistriert) 1. September 2013 - 17:55 #

Privateer? Privateer 2? Freelancer?

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 1. September 2013 - 20:47 #

Ich gehe davon aus, dass er mit RPG meint, dass eine Spielfigur nicht nur die Raumschiffe im Vordergrund stehen.

Vaedian (unregistriert) 2. September 2013 - 0:28 #

Äh... okay. Mass Effect?

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 - 7. September 2013 - 18:19 #

Nein, ich meine schon mit Raumschiff.
Aber eben auch mit richtigen Quests, mit Story, Charakteren usw.
So eine Art Mass Effect, einfach mit Raumschiff statt Abenteuergruppe.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 2. September 2013 - 6:19 #

Starflight

Korbus 15 Kenner - 3189 - 1. September 2013 - 10:19 #

Ohje ob mein PC das noch packt? Mal abwarten was nötig sein wird um X-Rebirth oder auch Star Citizen auf hohen Details zu spielen. Billig wirds sicher nicht. xD

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13875 - 1. September 2013 - 10:40 #

Mal aus Steam kopiert:

empfohlen

Windows 7 SP1 (64-bit)
Processor: Intel i5 (Quad) oder i7 mit 2.5GHz oder gleichwertiges AMD-Produkt
Memory: 8 GB RAM
Graphics: Nvidia GT500 Serie mit 1GB RAM oder besser, ATI 5870HD mit 1GB RAM oder besser
DirectX: Version 9.0c
Hard Drive: 10 GB available space
Sound Card: DirectX 9.0c-kompatible Soundkarte
Additional Notes: Diese Angaben sind noch nicht endgültig

Vaedian (unregistriert) 1. September 2013 - 18:01 #

CPU-Kerne sollen bei X Rebirth richtig wichtig werden, im Gegensatz zu X3, das nur Singlecore unterstützt. Je mehr Kerne, desto mehr Jobs können verteilt werden.

X3 zwingt selbst Hochleistungssysteme von heute mit Leichtigkeit in die Knie, wenn's bei Raumschlachten richtig zur Sache geht, einfach weil sämtliche Schiffe von einem Kern berechnet werden müssen. Zzgl. zu allem, was sonst noch so im All passiert.

X Rebirth unterstützt (rein technisch) z.Z. angeblich 28 Cores (stand irgendwann mal im X3-Forum, als es um die Singlecore-Architektur der X3 Engine ging), soll aber theoretisch unbegrenzt Luft nach oben haben.

Ich hab mich extra wegen X Rebirth für einen i7 Haswell entschieden. Ohne dieses Spiel hätte ich mich mit einem i5 begnügt. Spielegrafik kann mit Leichtigkeit runterskaliert werden, Jobs und KI nicht.

J.C. (unregistriert) 1. September 2013 - 18:04 #

Daran erkennt man eine komplexe (nicht zwingend gute) AI, an der CPU Auslastung. Das lobe ich mir. Kann's gar nicht erwarten.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21485 - 2. September 2013 - 11:13 #

WEnn diese Anzahl an Cores für ein wirklich lebendiges Universum dient, sollte doch gleich ein Großrechner in der Wohnung vorhanden sein. :) Also ich finde es gut, mehr Kerne zu unterstützen. Das wird nämlich noch zu wenig gemacht. Ich bin zwar keine Releasekäufer mehr, aber hier könnte ich schwach werden.

Robokopp 12 Trollwächter - 1068 - 1. September 2013 - 16:50 #

Die Space Highways erinnern mich an Cowboy Bebop :)
Ich freue mich tierisch auf das Spiel. Ist auch schon bei Steam vorbestellt damit Cpt. Starwind ohne Verzögerung losstarten und Sternensysteme erforschen kann.

Vaedian (unregistriert) 1. September 2013 - 18:12 #

Also bei den Space Highways und dem Thema Massenmarkt war ich doch zunächst sehr skeptisch. Das sind gewöhnlich Anzeichen für eine Übersimplifizierung und am Ende steht ein Call of Duty in Space.

Bernd hat dann aber meiner Meinung nach gut die Kurve bekommen und am Ende sogar genau das angesprochen, was mich an X3 & Co am meisten gestört hat: Langweilige Systeme, die teilweise mit dem Pfefferstreuer befüllt worden waren, und riesige Terranerstationen, die einfach nur im Weg standen.

Auch der Fokus auf Interaktion sprechen mich als Rollenspieler sehr an. Ich hoffe, dass wird kein Deja Vu der schauerlichen Cutscenes aus X2. Ich hab auch ein bißchen Sorge wegen der Co-Pilotin. Wer mal DarkStar One gespielt hat, wird das nachvollziehen können. Nach einer Stunde hatte man wirklich jeden Text gehört und kam sich vor, als würde die eigene Mutti mitfliegen.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 2. September 2013 - 14:17 #

Naja, die "Angst" vor der Simplifizierung ist berechtigt bzw. es geht mir genauso. Er sagt ja, dass sie bisher, seit dem ersten Teil immer mehr Features eingebaut haben. Auch wenn er genau das als Problem beschreibt war es im Prinzip das was mich an X2 und X3 so gereizt hat, nämlich die ganze Komplexität, ein Handelsimperium aufzubauen.
Nun wurde Rebirth völlig neu entwickelt und mit großer Wahrscheinlichkeit fehlen viele der späteren Features (zumindest im Rebirth Hauptspiel).
Ich habe nix dagegen, dass sie das Spiel einsteigerfreundlicher machen wollen und vor allem für "Kämpfer" mehr Spannung einbauen wollen, was ja durchaus auch positiv aufzunehmen ist. Wenn dies allerdings auf Kosten der Komplexität des Wirtschafts- und Aufbaupart gehen sollte, fände ich das alles andere als eine gute Endwicklung.

vicbrother (unregistriert) 1. September 2013 - 18:36 #

Schade, aber die Weltraumspiele zeigen immer die gleichen technisch-dunkel-kalten Welten. Dabei wäre soviel mehr möglich. Wann kommt eine neue SciFi-Welt mit Raumschiffen aus organischem Material und einer optimistischen, lebensbejahenden Darstellung?

Sieht jedenfalls besser aus als Star Citizen!

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13875 - 1. September 2013 - 18:39 #

Hm, also ich bekomme jetzt nicht wirklich Depressionen von der dunklen, kalten Welt. Vielleicht fliegen ja irgendwo in dieser Welt organische Schiffe herum, wer kann das schon genau sagen.
Jedenfalls stehe ich auf dieses kalte, tödliche Universum. Deswegen gefällt mir auch der Discount Hangar besser als der Schickimicki Hangar aus SC, um das Hangar-Thema nicht zu vernachlässigen ;)

vicbrother (unregistriert) 2. September 2013 - 10:32 #

SC ist mit seinen Leitern im Hangar eben nur eine Neuauflage von Donkey-Kong. Vielmehr war da ja nicht los.

ArcaJeth 12 Trollwächter - P - 1124 - 1. September 2013 - 19:03 #

Bei X gibts das Volk der Boronen, die dürften gut zu dir passend :-) (sind genau was du suchst, die Schiffe sehen organisch aus und sie selbst sind nett und fröhlich zu jedem ^^)

Nokrahs 16 Übertalent - 5684 - 2. September 2013 - 8:47 #

Hauptsache es kommen wieder neue Romane zum Spiel. Die sind wirklich ausgezeichnet. X3 - Reunion und TC habe ich lange Zeit gesuchtet. Bin mal gespannt wie sich Rebirth anfühlt.

Mclane 18 Doppel-Voter - P - 11871 - 2. September 2013 - 14:08 #

Viele Sachen gefallen mir sehr gut. Allerdings will bei mir in dem Video kein richtiges Fluggefühl aufkommen, aber um das zu überprüfen muss man das Spiel wohl selbst ausprobieren.

Nokrahs 16 Übertalent - 5684 - 2. September 2013 - 17:02 #

Es wurde ja im Grunde nur der "Fight" Part vorgestellt. Controller warum? Planen die eine Konsolen-Fassung? Am besten funktioniert eigentlich die Kombination aus programmierbarem Flightstick + Maus/Tastatur in den "X" Spielen.

Mal gespannt wie das komplette Interface daherkommt und wie man viele Stationen/Schiffe bzw. jetzt "Menschen" damit managen kann.

thorfynn 06 Bewerter - 56 - 3. September 2013 - 11:11 #

Also die Stimmung ist meiner Meinung nach genau das, was Weltraumspiele ausmacht. Eben das düstere, unbekannte, kalte....;-) Ich liebte es, stundenlang in X3 rumzuwerkeln. Und da vertraue ich den Jungs voll und ganz, dass Rebirth echt gut wird. Spätestens nach ein paar Flicken halt... ;-)
Aber nun als glücklich verheirateter Familienvadda von 2 genialen Söhnen sind die Zeitfenster leider mächtig begrenzt was zocken angeht.
Aber da letzte Woche gerade der neue Rechner ins Haus kam mit i7-4770 und GTX770, werd ich mir X-Rebirth wohl doch zulegen.... ;-)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21485 - 3. September 2013 - 11:13 #

Söhne sind doch technikbegeistert. Also wirst du wohl in Zukunft um den Genuß des Spiels streiten müssen. :)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13875 - 3. September 2013 - 12:59 #

Und dann heisst es, Papa, mach mal Platz, du machst das nicht richtig ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit