Dead Island - Epidemic: Anzeichen für Linux- und Mac-Versionen

PC
Bild von mrkhfloppy
mrkhfloppy 30948 EXP - 21 Motivator,R10,S10,C4,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

27. August 2013 - 19:43 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Dead Island - Epidemic ab 1,98 € bei Amazon.de kaufen.

Der Publisher Deep Silver scheint seine Unterstützung für Mac- und Linux-Betriebssyteme auszuweiten. Nachdem die Portierung von Metro - Last Light für beide Systeme offiziell bekannt gegeben wurde (wir berichteten), scheint es erste Anzeichen für eine weitere Umsetzung zu geben. Der Grund für die Spekulation befindet sich auf der neu gestarteten Anmeldungs-Webseite für die geschlossene Beta des kommenden MOBA-Titels Dead Island - Epidemic. Neben den ansonsten üblichen Angaben zur Hardware des PC-Systems erbittet der Entwickler auch die Angabe des verwendeten Betriebssystems. Unter anderen stellt er hierfür die Optionen Linux und Mac zur Verfügung.

In der Vergangenheit portierten lediglich große Publisher wie EA oder 2K-Games ihre Spiele für Mac-Betriebssysteme und die Zahl der Umsetzungen für Linux fiel noch geringer aus. Mit dem Beginn der Unterstützung durch Valve und deren hauseigener Vertriebsplattform Steam sowie durch die Entwickler der florierenden Indie-Szene, wuchs allmählich auch das Interesse in der restlichen Spielebranche.

Anfang August fand auf der Webseite reddit.com ein IAmA (Fragestunde mit einem Gast) mit Guido Eickmeyer, dem Creative Director von Deep Silver, statt. Auf die Frage, ob wir mit Linux-Portierung von Current- und NextGen-Titeln rechnen können, antwortete Eickmeyer schlicht: "Ich würde sagen, die Chancen dafür stehen gut". Die Ankündigung für Metro sowie die Beta-Anmeldung scheinen die ersten Resultate dieser Aussage zu sein.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
LimperKutteChrisL