TES Online: Bethesda will Lösung ohne Xbox-Gold-Zwang

PC XOne PS4 andere
Bild von Johannes
Johannes 34000 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

27. August 2013 - 14:29 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
The Elder Scrolls Online ab 14,99 € bei Amazon.de kaufen.

Bei The Elder Scrolls Online möchte Bethesda ein herkömmliches Abomodell anwenden, auch wenn große MMOs wie The Secret World (GG-Test: 8.0) und Star Wars - The Old Republic (GG-Test: 8.5) damit scheiterten (wir berichteten). Der Publisher ist aber der Meinung, dass alle, die den Titel auf der Xbox One spielen, nur für das Abo und nicht auch noch für die Goldmitgliedschaft zahlen sollten. Wie Marketing-Chef Pete Hines jetzt in einem Interview mit dem britischen Official Xbox Magazine bestätigt, befindet sich Bethesda genau deswegen gerade in Verhandlungen mit Microsoft.

Wir glauben, dass die meisten Spieler die Abogebühr nicht für ein bestimmtes Spiel investieren, sondern um alle Spiele online zu spielen. [...] Wir haben also mit Microsoft über all das gesprochen und werden sehen, ob wir sie möglicherweise überzeugen können oder nicht. Ob also jene, die für The Elder Scrolls Online Geld ausgeben und nicht für eine Xbox-Live-Goldmitgliedschaft bezahlen wollen, einfach nur für The Elder Scrolls Online bezahlen können.

Momentan zeige sich Microsoft noch wenig kompromissbereit, so Hines weiter:

Die derzeitige Antwort lautet: "So ist es nun mal", aber dessen sind wir uns bewusst und wir werden dran bleiben und sehen, ob wir nicht doch etwas tun können. Sobald sich hier etwas tut, werden wir es euch wissen lassen.

Neben der Xbox One wird The Elder Scrolls Online auch für den PC und die PS4 erscheinen. Auf der Gamescom haben wir das Spiel ausführlich ausprobieren können, unsere Eindrücke lest ihr hier.

falc410 14 Komm-Experte - 2367 - 27. August 2013 - 14:18 #

Warum auch doppelt bezahlen? Die XBL Infrastruktur wird hier ja nicht genutzt, sondern die Server von Bethesda. Aus Spielersicht ergäbe eine erzwungene XBL Mitgliedschaft keinen Sinn.

Aber das Hauptproblem dürfte wohl sein, dass Bethesda Angst hat, zu wenig Abonennten zu bekommen (zumindest auf der Konsole).

Krusk 14 Komm-Experte - 2670 - 27. August 2013 - 14:24 #

Tja, die Frage ist jetzt: was machen Sie wenn Microsoft dabei bleibt, wovon ich ehrlich gesagt ausgehe? Schliesslich würden sie es riskieren eine Präzedenzfall zu schaffen.
Option 1: Sie akzeptieren das XbOX spieler insgesamt mehr zahlen müssen, sollten sie nur ES online spielen
Option 2: sie senken die Abogebühr für die Xbox so dass Spieler zusammen mit XBLA den gleichen preis zahlen
Option 3: Sie veröffentlichen nicht auf der Xbox.

Alle 3 keine optimalen Lösungen.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 27. August 2013 - 14:29 #

Sie sollten schon Konsequent sein und die dritte Option nehmen falls MS keine Einsicht zeigt.

Loco 17 Shapeshifter - 8121 - 27. August 2013 - 15:19 #

Das ist nicht konsequent sondern dumm. Die Jungs müssen jetzt Geld verdienen mensch ;)

Wurstsalat (unregistriert) 27. August 2013 - 14:55 #

Wie gesagt, auf der 360 ist es auch nicht so, dass für MMOs eine Gold-Mitgliedschaft benötigt wird. Es ist also durchaus möglich, dass sie das geregelt kriegen.

kawie 13 Koop-Gamer - 1331 - 27. August 2013 - 15:20 #

Auf der 360 wird für jeden Mist eine Gold Mitgliedschaft benötigt.Selbst wenn es Lovefilm, Internet Explorer oder sonstwas ist.

wurstsalat (unregistriert) 28. August 2013 - 9:02 #

Für MMOs wird aber auf der 360 keine Gold-Mitgliedschaft benötigt. Fertig.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 28. August 2013 - 19:34 #

Welches?

Punisher 19 Megatalent - P - 14253 - 27. August 2013 - 18:18 #

Sie kalkulieren anders und vereinbaren einen Sonderpreis für 1 Monat XBL mit MS. Der Monat kostet normal 5 Euro, wenn sie viele abnehmen zahlen sie wahrscheinlich nur noch 2,50/Monat.

Im Abo für TES für 12,50 Im Monat ist dann eine Goldmitgliedschaft enthalten und Bethesda kalkuliert ein wenig anders... wäre ja eventuell sogar ein Argument für TES, wenn die Goldmitgliedschaft gleich mit bei ist, wenn man das Spiel sowieso will.

Wenn sie auf Abomodell setzen (voll 90er, ey) frage ich mich eher, ob sie für das Basisgame auch noch Geld haben wollen.

Krusk 14 Komm-Experte - 2670 - 27. August 2013 - 19:27 #

Das entspräche im Prinzip ja Option 2.
Und ja, ich denke es wird einen Boxpreis geben, im Bereich eines neuen Vollpreisspiels. Ist meine Vermutung.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 27. August 2013 - 14:26 #

Und wie sieht das auf der PS4 aus? Da brauch man doch auch PS+ um online spielen zu können.

Apolly0n 12 Trollwächter - 898 - 27. August 2013 - 14:47 #

Bin ein wenig zu faul eine Quelle zu suchen, aber Sony überlässt die Entscheidung, so wie bei vielen anderen unangenehmen Sachen, erneut den Publishern.

Vermutlich aber ist ein PS+ Abo erforderlich, wenn bestimmte Dienste seitens Sony für das eigene Spiel beansprucht werden, andernfalls dürfte wohl jeder F2P-Titel auf der PS4 ohne Abo auskommen.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 27. August 2013 - 14:50 #

Auf XBL wirst du für F2P doppelt zur Kasse gebeten.

Thomas Barth 21 Motivator - 27508 - 27. August 2013 - 14:52 #

Hier ist die Quelle:
http://www.gamersglobal.de/news/71453/ps4-ps-plus-abo-fuer-f2p-titel-publisher-entscheidung

Ich gehe ganz stark davon aus, dass für TESO auf der PS4 kein Plus-Abo benötigt wird.

Toxe 21 Motivator - P - 26543 - 27. August 2013 - 16:00 #

Ah gut zu wissen, denn genau diese Frage stellte sich mir eben beim Lesen der News auch.

Was auf der Xbox Seite passiert ist mir im Grunde zwar wurscht, aber es ist natürlich trotzdem gut wenn sich Bethesda und Microsoft da irgendwie einig werden können.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 27. August 2013 - 17:14 #

Wie man hört wird doch jeder F2P-Titel ohne PS+-Abo auskommen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27508 - 27. August 2013 - 14:33 #

Bei Phantasy Star Online auf der 360 hat man auch kein Gold-Abo benötigt, um es Online zu spielen, da hat das normale Abo völlig ausgereicht. Wüsste also nicht was es da auf der Xbox One für ein Problem geben sollte.

Ansonsten gibt es ja immer noch den PC und die PS4, bei dem man das Spiel mit nur einem Abo online spielen kann.

Wurstsalat (unregistriert) 27. August 2013 - 14:50 #

Man braucht für kein MMO auf der Xbox 360 eine Goldmitgliedschaft (PSU, Final Fantasy und ich glaube da gibt es auch noch andere). Würde mich stark wundern, wenn sie das nicht mehr so handhaben würden.

Warwick 17 Shapeshifter - 6412 - 27. August 2013 - 15:08 #

Uiuiui, MS. Hier hätte man sich sofort einigen müssen und das Xbox-Gold-Problem bei MMOs aus der Welt schaffen müssen - so verunsichert Microsoft die Kunden und schadet sich selber.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 7118 - 27. August 2013 - 15:09 #

Die Antwort "So ist es nunmal" gefällt mir wieder wunderbar, aber wen ich die Kommentare hier so lese sollte das ja mit dem Gold eh kein Problem sein.

Werde es mir sollte es kein Theme Park MMO werden für PC zulegen. Spiel mit Lotro ein Theme Park das reicht mir.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13994 - 27. August 2013 - 15:18 #

Bin da nicht ganz so bewandert, was versteht man so unter Theme Park MMO?

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 7118 - 27. August 2013 - 15:22 #

Auszug aus wikipedia das geht schneller und gibt es ungefähr wieder.

"In einem Sandbox-MMO steht die spielerische Freiheit an oberster Stelle. Die Spieler möchten nicht durch Missionen oder Storylines in eine Richtung gedrängt werden. Auch möchten sie nicht einer Fraktion der Spielwelt zugeordnet werden. Sie möchten in dieser Welt leben, ihre eigenen Abenteuer spielen und jede Freiheit genießen, dem Guten oder dem Bösen anzugehören.

Ein Themepark-MMORPG dagegen wird von Quests vorangetrieben. Es gibt Parteien, denen sich die Spieler unwiderruflich anschließen müssen. Im Prinzip werden die Spieler eines Themepark-MMOs "an der Hand" durch das Spiel geführt, erleben zwar spannende Abenteuer, müssen dafür aber spielerische Freiheiten aufgeben.

Häufig sind Mischungen anzutreffen, die teils eine, teils die andere Ausrichtung stärker betonen."

http://de.wikipedia.org/wiki/Massively_Multiplayer_Online_Role-Playing_Game#Unterteilung_in_Themepark-_und_Sandbox-MMORPGs

Im Endeffekt ist Ultima Online ein Sandbo MMO, WoW und Konsorten Themepark.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13994 - 27. August 2013 - 17:36 #

Ah, ok, Ultima Online war für mich immer nur Ultima Online, als ich das noch gespielt habe, die Definition nach Sand Box und Theme Park, gab es damals so noch nicht. Danke für deine Mühe. ;)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 174689 - 27. August 2013 - 15:18 #

Da ich seit März 2007 dauerhaft Gold-User bin, würde mich das persönlich nicht betreffen, ich würde es aber begrüßen, wenn es eine zufriedenstellende Lösung für alle Parteien geben würde.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6602 - 27. August 2013 - 15:32 #

Wie machen sie es denn bei der PS4? Da muss man doch auch Monatsgebühren fürs Onlinegaming bezahlen.

Toxe 21 Motivator - P - 26543 - 27. August 2013 - 16:01 #

Siehe weiter oben:

http://www.gamersglobal.de/news/75462/tes-online-bethesda-will-loesung-ohne-xbox-gold-zwang#comment-923132

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23624 - 27. August 2013 - 15:35 #

Ich finde es ja mutig in der heutigen Zeit noch ein Spiel mit Abo-Modell zu veröffentlichen. Wenn Microsoft sich weiter quer stellt, können sie ja mit Sony über einen Exklusivdeal verhandeln.

bam 15 Kenner - 2757 - 28. August 2013 - 8:30 #

Mutig ist das weniger, sondern kalkuliert. Selbst wenn man davon ausgeht, dass sich das Abo-Modell nicht hält, kann man das ganze später noch optional machen. Quasi alle MMOs die mal ein Abo-Modell haben und F2P wurden, behalten das Abo-Modell ja bei und specken die F2P-Variante etwas ab, das wird dann natürlich als Features für regelmäßige Bezahler verkauft und nicht als Restriktion für F2P-User.

Ich denke rein vom Profit her, hat sich das Abo-Modell selbst bei den Spielen gelohnt, die relativ schnell F2P wurden.

Toxe 21 Motivator - P - 26543 - 28. August 2013 - 9:14 #

Im Prinzip hast Du Recht, aber mittlerweile ist der Markt dann doch gekippt, würde ich schätzen. Mittlerweile dürfte ein Abo-Modell für so viele Spieler abschreckend sein, daß ich mich schon frage ob sie hier nicht viele potentielle Käufer verschrecken.

Das mag vor einem Jahr noch anders ausgesehen haben, aber mittlerweile scheinen halt viele Spieler eher F2P fixiert zu sein.

Aber sagen wir mal so: Wenn es heute noch ein neues MMO schaffen könnte, mit einem Abo-Modell erfolgreich zu sein, dann TESO. Für alle anderen, kleineren Spiele, sehe ich da schwarz.

Roboterpunk 16 Übertalent - 4323 - 27. August 2013 - 15:49 #

Dass man bei der Xbox für das Online-Gaming über Live zahlen musste, fand ich immer schon bescheuert. Klar erzeugt die Server-Architektur Kosten aber die soll Microsoft entweder über irgendwelchen Ingame- oder Live-Shop-Krimskrams decken oder die Spieleentwickler die Hardware bezahlen lassen.

Ardrianer 19 Megatalent - P - 18413 - 27. August 2013 - 16:22 #

wenn sich Microsoft quer stellt, sollte man den harten Weg gehen und es eben nicht auf xBox veröffentlichen, auch wenn man hier natürlich kein Geld scheffeln würde. wie manche aber so gerne sagen: Geld ist nicht alles und man muss sich nicht alles bieten lassen :)

Lostboy 13 Koop-Gamer - 1269 - 27. August 2013 - 17:19 #

Die Fragen die man sich als Kunde stellen muß sind doch die:

Was für Spiele möchte ich mit der NextGen zocken?
Welche Exklusivspiele möchte ich zocken?
Welche Multimediainhalte möchte ich mit der NextGen-Konsole nutzen?

Was kostet mich der ganze Kram?????

Summa sumarum bleibt die einzige Antwort auf all diese Fragen zunächst einmal der Tatsache geschuldet, ob ich noch ein paar Monate warten kann nach dem Release der NextGen-Konsolen und dann Ohne Fehler und mit dem notwendigen Abstand die für mich richtige Konsole kaufe.

Fragen sind danach übrigens alle beantwortet ;)

UND NEIN, ich gehöre nicht zu den Leuten die sich beide kaufen werden..., geschweige denn wollen und können, denn mit meiner Xbox 360 allein bin ich auch über die Jahre hinweg bestens zurechtgekommen... Hobby ja, Lebensinhalt Nein...

Schade das Microsoft durch diverse Haltungen schon vorab einige Überlegungen zum Kauf welcher Konsole negativ beeinträchtigt, oder halt positiv... :/
LG

nova 19 Megatalent - P - 14038 - 27. August 2013 - 17:22 #

Dann sollen die einfach von 15€ auf 10€/Monat runter gehen...

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9221 - 27. August 2013 - 17:31 #

Wenn sie das durchkriegen dann ist ein neuer Trend geschaffen ^^

matthias 13 Koop-Gamer - 1251 - 27. August 2013 - 17:41 #

zenimax titel in zukunft nurnoch auf der ps und dem pc.
das sollte eigentlich als argument reichen. einen teil des einbruchs können sie sich ja bei sony wiederholen. welche konsole hat schon einen der großen publisher exklusiv hinter sich.

Krusk 14 Komm-Experte - 2670 - 27. August 2013 - 19:29 #

Die Xbox ist immernoch marktdominierend in den USA, und auch die XOne wird zumindest große marktanteile halten. Als Entwickler/Publisher kannst du nicht einfach auf so einer Plattform nicht veröffentlichen, du bringst dich um Milliarden.

Wiking 10 Kommunikator - 497 - 27. August 2013 - 19:51 #

So ist es nunmal ist halt ein Topargument! xD

Keschun 13 Koop-Gamer - 1225 - 27. August 2013 - 20:49 #

Warum auch für tes online jeden monat bezahlen?

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 - 27. August 2013 - 21:27 #

Xbox-Gold ist ohnehin die grösste Schwäche der Xbox.
Wenn ich ein Spiel mit Onlinefunktionen kaufe, dann erwarte ich einfach, dass ich diese auch nutzen kann, ohne nochmals dafür zu bezahlen.
Bei einem MMO erwarte ich, dass die Abogebühren bereits gedeckt sind durch Xbox-Gold. Wie dieses Geld dann zu Bethesda gelangt, ist mir als Kunde völlig wurscht.

Entweder es gibt Xbox-Gold, dann aber wirklich für alle Spiele inkl. MMOs, oder der Xbox-Gold Zwang wird komplett gestrichen. Doppelt zahlen für ein MMO halte ich für unhaltbar.

.xaan (unregistriert) 28. August 2013 - 0:06 #

Zitat MS: "So ist es nun mal"

Überhaupt nicht arrogant, die Typen, was? Ich habe fast ein déjà vu. Beim Onlinezwang und DRM fing das auch so an. Bin mal gespannt, wie lange es diesmal dauert, bis MS einknickt.
Das wird dann bestimmt auch wieder als "wir hören auf die Kunden" dargestellt, ist aber in Wirklichkeit nur ein "wir hören auf den Geldbeutel".

Punisher 19 Megatalent - P - 14253 - 28. August 2013 - 12:18 #

"wir hören auf die Kunden" ist niemals irgendwas anderes als "wir hören auf den Geldbeutel". Das ist keine Microsoft-Spezialität.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15258 - 28. August 2013 - 6:56 #

Ach ich mag die Jungs von Bethesda. Die quatschen nie Zeug was einen auf die Palme bringt, und sind auch sonst scheinbar ganz unauffällige, zurückhaltende Zeitgenossen.
+1

IhrName (unregistriert) 28. August 2013 - 12:02 #

Macht das doch einfach Free-to-Play mit optionalen Bezahl inhalten wie Horse-Armor ... sonst spiel ich das ohnehin nie.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit