Licht aus für Studio 2

PC 360
Bild von Armin Luley
Armin Luley 13655 EXP - 19 Megatalent,R8,S3,A5
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiReportage-Schreiber: Hat 5 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenAntester: Hat 5 Angetestet-Artikel geschriebenBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

31. Juli 2009 - 0:15 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Sacred 2 - Fallen Angel ab 9,99 € bei Amazon.de kaufen.

Mit dem gestrigen Tag verabschiedeten sich die Entwickler des erfolgreichen Action-RPGs Sacred im offiziellen Forum von ihren treuen Fans. Studio 2 scheint nach Beendigung der Arbeiten am Addon Ice & Blood zu Sacred 2 endgültig aufgelöst worden zu sein. 

Der bisherige Studiobetreiber, Entwicklerurgestein Ascaron, musste vor wenigen Monaten Insolvenz anmelden und wurde in Folge dessen zerschlagen. Publisher Kalypso hat mittlerweile die Rechte an vielen Traditionsmarken wie Der Patrizier aufgekauft und ist mehrheitlich am neuen Entwicklungsstudio der ehemaligen Ascaron-Mitarbeiter Kay Struve und Daniel Dumont beteiligt. Nur noch die Entwickler von Studio 2 und die Sacred-IP blieben bislang unberührt - bis gestern.

Ob bereits ein neuer Rechteinhaber feststeht, ist bislang nicht bekannt. Sicher ist nur, dass die Entwicklungen an Ice & Blood fertiggestellt sind und der Support in Zukunft von Publisher Koch Media übernommen wird. Fans müssen daher keine Abschaltung der Onlineserver befürchten. Das teilten die Entwickler in ihrem Abschiedsposting mit.

Sacred zählt zu den erfolgreichsten deutschen IPs auf dem internationalen Markt. Allein der erste Teil durchbrach die magische Ein-Millionen-Grenze und auch der zweite Teil ließ sich bereits in der PC-Fassung über 400.000 Mal absetzen. Das Spiel war ursprünglich aus der Konkursmasse des DSA-Rollenspiels Armalion hervorgegangen.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13994 - 31. Juli 2009 - 0:33 #

Schade für die Leute, hoffe die sind recht bald wieder in festen Jobs.
Aus einem Addon für Konsolen wird wohl dann nichts mehr werden.

prax 10 Kommunikator - 465 - 31. Juli 2009 - 5:06 #

Jo schade für die Menschen aber für mich nicht schade um Sacred. Fand beide Teile unglaublich schlecht...

ArcaJeth 12 Trollwächter - P - 1124 - 31. Juli 2009 - 5:38 #

Sehr schade :( Habe die Reihe von Anfang an beobachtet und gespielt (war auch schon auf Armalion scharf, habe da sogar noch einen Trailer irgendwo rumliegen *g*) ... ich hoffe der neue Rechteinhaber kümmert sich gut drum. Die Hack & Slay Landschaft wäre ohne Sacred etwas Diablolastig ...

Phoenix 16 Übertalent - 4127 - 31. Juli 2009 - 8:35 #

Wirklich Schade... Für die Leute und das Game

Creasy (unregistriert) 31. Juli 2009 - 8:50 #

Yaaaay, endlich. Sacred war einer der größten Schrottteile, dies überhaupt gab! Ein Entwickler, der von gutem Design keine Ahnung hat, weniger.

ArcaJeth 12 Trollwächter - P - 1124 - 31. Juli 2009 - 9:00 #

Autsch! Der Kommentar ist völlig unangebracht. Freude über das Aus eines (noch dazu deutschen) Entwicklers nur weil einem die Spiele nicht gefallen ist unter aller Sau.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13994 - 31. Juli 2009 - 11:12 #

Dafür, dass die so schlechte Designer waren, in deinen Augen, haben die aber mit einigen Titeln ganz gut verkauft. Zu kurze Betaphasen haben nicht unbedingt was mit "schlechtem Design" zu tuen.

Cowboy28 (unregistriert) 31. Juli 2009 - 15:47 #

Etwas anderes als Kommentar hätte ich von einem überzeugten Sacred 2-Hasser auch nicht erwartet, um meine Aussage zu beweisen kann ich gerne deinen Hetzbeitrag im Diablo 3 Forum verlinken...

Es gibt kontruktive Kritik, und behämmerte Kommentare von Leuten die ihr Hirn offenbar nur sporadisch nutzen. In welche Kategorie du passt sollte dir mit ein wenig Überlegung hoffentlich klar werden.

Porter 05 Spieler - 2981 - 31. Juli 2009 - 9:55 #

tja schade um die Jobs, aber ich konnte mit Sacred 1/2 auch nie viel anfangen, es sah zwar ganz schick aus aber irgendwie sprach es mich nicht an.

patchnotes 13 Koop-Gamer - 1741 - 31. Juli 2009 - 10:19 #

Mein Beileid für die Mitarbeiter.
Allerdings hat sich Ascaron durch Sacred 2 sein eigenes Grab geschaufelt, da haben sie sicher einige Millionen versenkt.

Ich kann dazu den Artikel in der neuen Game Star "Die Akte Ascaron" empfehlen. Er listet ziemlich gut auf, warum man der Firma eigentlich nicht nachweinen darf, sondern sich fragen muss, wie sie so lange überhaupt durchhalten konnten ...

Porter 05 Spieler - 2981 - 31. Juli 2009 - 10:25 #

Ascaron hat so ziemlich jedes Spiel schwer verbuggt in den Laden gestellt, dazu muss ich mir keinen schlechten GameStar Artikel durchlesen.

ein entwickler (unregistriert) 31. Juli 2009 - 10:49 #

der Artikel in der Gamestar ist eine bodenlose Frechheit und gibt nur eine Sicht auf die Dinge wieder. Wie so vieles hat aber auch diese Medaille 2 Seiten. ein Nachtreten, so wie es einige Kollegen aus Gütersloh gemacht haben, ist grob unsportlich und gehört sich einfach nicht... Aber wenn sie meinen, so in einem besseren Licht dazustehen, dann ist's geschenkt!

Dadokan (unregistriert) 31. Juli 2009 - 13:02 #

Da stimme ich zu. Dieser Bericht ist zum einem peinlich für die Gamestar denn er ist meilenweit von dem Begriff "Journalismus" entfernt.

Zum anderen ist es erbärmlich das einige Leute die früher teil eines Teams waren solch eine Profilierungssucht haben und einfach Unwahrheiten erzählen um selber in einem besseren Licht dazustehen.

Das wiederum bringt mich zurück zur Gamestar die es anscheinend nicht für notwendig hält solche Aussagen bei den Angeschuldigten zu hinterfragen.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 31. Juli 2009 - 11:33 #

Ist nicht Sacred der Inbegriff der legendären weiblichen Helden die in gepanzerten Bikinis kämpfen? ;)

Madcow 18 Doppel-Voter - 11400 - 31. Juli 2009 - 11:42 #

Das macht Mein Videoreview zur Konsolenversion nicht leichter :(
Jetzt muss ich quasi ne Beerdigung daraus machen oder eher ein Freudenfest was die tollen Momente mit Spielen von Studio 2 hervorhebt :D

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329362 - 31. Juli 2009 - 11:59 #

Ich finde das jammerschade, mehr kann ich dazu nicht sagen. Aber die Leute sind gut, sie werden hoffentlich bald wieder bei anderen Entwicklern unterkommen.

Florian Pfeffer Freier Redakteur - P - 25276 - 31. Juli 2009 - 12:03 #

Ich hatte sehr viel Spass an Sacred 1 und werde mir den zweiten Teil für die Xbox holen, wenn der Preis etwas gefallen ist... sehr schade, dass die Konsolenversion das Ruder nicht mehr herumreissen konnte.

Armin Luley 19 Megatalent - 13655 - 31. Juli 2009 - 12:30 #

Seit Diablo 1 war ich nie mehr groß der Freund von Action-RPGs und Sacred war da keine große Ausnahme. Ich trauere immer noch ein wenig dem Verlust von Armalion hinterher. Aber man kann, denke ich, die Leistung anerkennen, was Studio 2 aus der Marke Sacred gemacht hat.

Viele Entwickler haben sich daran versucht, vom Diablo-Kuchen etwas abzuschneiden. Den wenigsten ist es gelungen, dabei gut auszusehen, nicht einmal den Diablo-Erfinder selbst. Sacred aber hatte so eine eigene Identität und das sieht man glaube ich auch gut in dem Erfolg, den dieser Titel trotz aller seine Bugs hatte. Vielleicht war es gar nicht so schlecht, daß das Projekt dereinst einen Rollenspiel-Hintergrund hatte. Abseits der anonyme Entität Ascaron (über die man zurecht geteilter Meinung sein kann) haben die Entwickler in Aachen ein tolles Spieleuniversum geschaffen und eine engagierte Community aufgebaut. Es ist immer bedauerlich, wenn so eine Ära dann ihr abruptes Ende nimmt. Ich hätte es ihnen gewünscht, daß jemand IP und Studio gemeinsam übernimmt und die Betreuung weiterhin in den Händen der eigentlichen Erfinder der Serie läge. Hat nicht sollen sein. Requiescat in pace.

logischesdenken? (unregistriert) 31. Juli 2009 - 12:46 #

Einige sollten, bevor Sie den Mund zu weit aufmachen erst einmal nachdenken was die Öffentlichkeit denn wirklich erfährt von der Wahrheit. Wilde Spekulationen und auch ein Artikel in der Gamestar(der auch nur beinhaltet, dass einige sich von Schuld reinwaschen wollen und mehr nicht - das ist kein objektiver Artikel und kann es auch nicht sein, dass ist Schlagzeilenhascherei) - die wenigsten von usn wissen doch wirklich, was hinter verschlossenen Türen abgeht und ob alles so stimmt, was irgendwo niedergeschrieben ist. Wenn sich aber Leute freuen, dass von den Mitarbeitern und deren Familien die Existenzen vernichtet werden, der kann im Endeffekt nicht einmal einen Hauch von Ahnung haben oder geschweige denn darüber nachdenken, was das überhaupt bedeutet. Eine der ältesten deutschen Spielefirmen den Bach runtergehen zu lassen kann, wenn man einmal richtig drüber nachdenkt kaum an denen liegen, die das Spiel entwickeln. Da würde ich schon von der Logik her bei denen anfangen, die Verträge aushandeln und weiter oben in so einer Firma sitzen und manchmal nicht einmal Ahnung davon haben, was ein Spieler will, weil sie selbst keine Zocker/Gamer/Spieler sind. Weiterhin gebe ich zu bedenken, dass man sich nur ein wirkliches Urteil erlauben kann, wenn man mittendrin war/ist. Keiner von uns (außer der eine, der als Entwickler hier schrieb) kann sich wirklich ein Bild vom Geschehen machen. Dass es wiederum vielen leid tut zeigt, dass ja nicht alles umsonst gewesen ist. Mir tut es ebenfalls leid, denn dahinter saßen Menschen, ich denke vor allem an die, die nicht die Chefetage bekleidet haben. Und an die richte ich die besten Wünsche für die Zukunft!

GamingHorror Game Designer - 968 - 31. Juli 2009 - 13:57 #

>>Weiterhin gebe ich zu bedenken, dass man sich nur ein wirkliches Urteil erlauben kann, wenn man mittendrin war/ist.<<

Und auch dann nur bedingt, wenn man bedenkt wieviele Leute am Unternehmen beteiligt waren, und wieviel (üblicherweise) hinter verschlossenen Türen diskutiert und entschieden wird (oder auch nicht).

Nur eines kann man mit Gewißheit behaupten: das Problem ist hausgemacht, und nicht etwa bedingt durch Rezession oder den Wegfall von Projekten und Vertragspartnern. Über die Details zu spekulieren ist müssig, ich finde es sehr traurig das Studio 2 dicht macht, und schade das Sacred 2 weit hinter seinem Potential geblieben ist.

Lyrically (unregistriert) 31. Juli 2009 - 19:10 #

Schade ja, aber wer sich ein wenig mit den Hintergrund befasst hat, der wird sagen: War ja eh klar.

floxyz 16 Übertalent - P - 4853 - 1. August 2009 - 12:32 #

Schade um Sacred. Habe selten bei einem Spiel (Sacred, Sacred 2 und Addons) so einen guten Support durch Foren Admins und auch Entwicklern gesehen. Man kann über Ascaron sagen was man will (Hallo Gamestar-Artikel), bei Sacred haben sie von der Community Seite alles richtig gemacht (ich rede nicht von Bugs). Wenn andere Spiele nur einen halb so guten Communitysupport hätten dann würde sicher so manche Spiele länger überleben.
Vielen, vielen Dank und alles Gute für die Zukunft!

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6742 - 1. August 2009 - 14:22 #

>>Das Spiel war ursprünglich aus der Konkursmasse des DSA-Rollenspiels Armalion hervorgegangen.<<

Ist von der Sache her zwar richtig, aber Armalion war kein Rollenspiel, sondern ein Strategiespiel, und es ist auch nicht DSA gewesen (sondern basierte eben auf Armalion), auch wenn das in der gleichen Welt wie DSA spielt. ;)

ArcaJeth 12 Trollwächter - P - 1124 - 1. August 2009 - 14:45 #

Das PC-Spiel "Armalion" sollte ein Rollenspiel mit Strategieelementen werden (google ergab "70 Prozent Rollenspiel und 30 Prozent Strategie" (bei Giga)) und wenn ich mich noch richtig erinnere dann sollte es schon auf dem Pen & Paper DSA basieren.
Damals war ich recht enttäuscht, doch heute bin ich recht froh darüber ... und wer weiß, in 8 Jahren sieht man die Entwicklungen von heute vielleicht auch anders. :-)

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 1. August 2009 - 16:21 #

schade : /

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)