GC13: PS4-Demos auf Windows-7-PCs // Sony-Statement [Upd.]

PS4
Bild von Dennis Hillor
Dennis Hillor 32983 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.

26. August 2013 - 14:20 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
PS4 ab 249,90 € bei Amazon.de kaufen.

Update von 14:20 Uhr:

Mittlerweile haben wir per E-Mail ein Statement von Guido Alt, Senior PR Manager bei Sony Computer Entertainment Deutschland, erhalten. Ob EA zur Präsentation von PS4-Spielen PCs mit Windows 7 eingesetzt habe, könne er nicht beurteilen. Dennoch wolle er klarstellen, dass am Stand von Sony ausschließlich originale PS4-Hardware zum Einsatz kam.

Ursprüngliche News von 9:25 Uhr:

Dass unfertige Konsolenspiele gerne auf PCs präsentiert werden, ist nicht unbedingt ungewöhnlich. So hat Microsoft beispielweise die Xbox-One-Vorstellung auf der E3 2013 über einen Computer laufen lassen, auf dem Windows 7 lief (wir berichteten). Auf der Gamescom wurden nun ebenfalls Windows-7-PCs gesichtet, auf denen Preview-Versionen von Konsolenspielen liefen – allerdings nicht von Xbox One-, sondern PS4-Fassungen. So wurde nach einem Absturz von Need for Speed - Rivals ein Windows-Bildschirm gesichtet. Bilder davon könnt ihr hier und hier begutachten.

Allerdings belegt diese Sichtung auch, dass der Dualshock 4-Controller theoretisch mit Windows 7 kompatibel ist. Kritisch zu betrachten ist jedoch die mögliche Schlussfolgerung auf den Entwicklungsstand der Spiele, die in nur wenigen Monaten auf der Zielhardware laufen sollen. Ob also die grafische Qualität auf den Konsolen letztlich dem entsprechen wird, was auf der Gamescom beziehungsweise E3 zu sehen war, bleibt abzuwarten.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12133 - 26. August 2013 - 9:33 #

Finde die Überschrift irreführend, da sie impliziert, dass alle PS4-Spiele auf dem PC liefen. Das war aber meines Wissens nach nicht der Fall.

blobblond 19 Megatalent - 18447 - 26. August 2013 - 10:16 #

Dito,es ist ja nur von Need for Speed die rede,genau so wie auf der E3 ,wo auch nur ein Xboxonespiel auf PCs lief.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12133 - 26. August 2013 - 11:09 #

Mein Kommentar bezog sich noch auf eine alte Version der Überschrift. ;) So finde ich sie OK. Es ist ja durchaus möglich, dass andere Spiele auch auf dem PC gelaufen sind. Alle aber sicher nicht.

fellsocke 16 Übertalent - P - 5391 - 26. August 2013 - 9:33 #

Korrekturhinweis: "[...] da die grafischen Unterschiede zwischen Präsentationen auf dem PC und der Konsolenversion sich oft erheblich unterscheidet." Klingt etwas seltsam...

Name (unregistriert) 26. August 2013 - 10:00 #

Vor allem ist das mal eine ganz neue Erkenntnis, dass sich Preview-Versionen vom Endprodukt unterscheiden können. Beware!

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7630 - 26. August 2013 - 11:41 #

Noch ein Korrekturhinweis: das erste Wort müsste "Dass" sein, und nicht "Das".

Toxe 21 Motivator - P - 30875 - 26. August 2013 - 9:38 #

Mal schauen ob es hier eine ähnliche Empörungswelle gibt, wie seinerzeit bei Microsoft.

Jetzt wäre noch die Frage, bei wie vielen Spielen / Entwicklern dies vorkam. Sprich: Waren das Einzelfälle oder schon auffällig viel?

Was mich aber am meisten wundert ist daß sie Windows verwenden. Das PS4 Betriebssystem basiert doch auf FreeBSD, da hätte ich jetzt eher erwartet daß man einen PC mit FreeBSD statt Windows als Vorführplattform verwenden würde. Obwohl, andererseits werden die Entwickler-Tools ja sicherlich unter Windows laufen.

Nunja, wäre ja auf jeden Fall nett wenn man den DS4 Controller unter Windows verwenden könnte.

blobblond 19 Megatalent - 18447 - 26. August 2013 - 10:21 #

So wie hier http://www.gamersglobal.de/news/71582/xbox-one-demos-der-e3-auf-pcs-mit-nvidia-gtx-700 ?;)

Thomas Barth 21 Motivator - 27698 - 26. August 2013 - 9:39 #

Um das herauszufinden musste man nichtmal einen Bluescreen sehen, sondern einfach mal nachfragen. Jeder Mitarbeiter an einem Stand hat offen zugegeben, dass das System auf dem die Demo läuft, ein Windows 7-PC mit PS4-Setting ist, während das System auf der eine Präsentation läuft, ein Highend-PC ist.

Was die PS4 grafisch wirklich leisten kann, hat man nur beim Stand von Sony gesehen und das war durchaus sehr beeindruckend.

Sisko 22 AAA-Gamer - 35081 - 26. August 2013 - 9:54 #

Laut Major Nelson sollen auf der gamescom die die Xbox One-Titel diesmal auf Devkits gelaufen sein - erwähnt er im Joystiq-Podcast:

http://www.joystiq.com/2013/08/23/super-joystiq-podcast-special-gamescom-2013-day-5/

McSpain 21 Motivator - 27553 - 26. August 2013 - 9:58 #

Die Programmieren ihre Spiele nicht auf Sony-Betriebssystemen? ;)

Sancta 15 Kenner - 3168 - 26. August 2013 - 10:14 #

Das war auch mein erster Gedanke. Ja worauf denn sonst außer Windows 7? Windows 8 hat eigentlich nur Nachteile und XP wird wohl von der Entwicklungsumgebung bzw. den Entwicklungstools nicht (mehr) unterstützt.

blobblond 19 Megatalent - 18447 - 26. August 2013 - 10:24 #

Das PS4-Betriebsystem soll ja auf FreeBSD 9 basieren.;)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21981 - 26. August 2013 - 11:26 #

Was Sinn macht, denn somit vermeidet Sony horrende Lizenzengebühren an andere Entwickler. Und das die DEVkits auf Windows laufen, wundert mich nicht.

1000dinge 15 Kenner - P - 3048 - 26. August 2013 - 10:03 #

Solange die finalen Konsolen nicht im Handel sind bzw. Exemplare bei der Fachpresse landen, ist es schwierig auf die Qualität zu schließen. Ein Grund mehr noch nicht vorzubestellen.

Und das im Entwicklungsprozess auf Windows-PCs zurückgegriffen wird finde ich weder bei MS noch bei Sony überraschend oder empörungswürdig.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 26. August 2013 - 10:14 #

In der Gen eh, bei der Architektur.

. 21 Motivator - 27828 - 26. August 2013 - 10:17 #

Ich konnte den Aufschrei während der E3 und den Xbox One Spielen nicht verstehen und verstehe es auch hier nicht. Preview Versionen laufen doch meistens auf PCs an solchen Messen. Insbesondere im Vorfeld des Launch von neuen Konsolen.

McSpain 21 Motivator - 27553 - 26. August 2013 - 10:22 #

Gibt da so Leute die den PC für die einzig legitime Platform halten und mit fantatischer Hingabe alles böse der Welt auf Konsolen schieben. Wenn dann jetzt diese neuen Konsolen kommen und sie mitbekommen das es Leute gibt die seit Jahren damit Spaß haben werden diese Personen richtig fuchsig und grämen sich. Dann freuen sie sich wenn sie sehen das alle diese bösen Konsolenspiele auf dem gleichen Gerät erschaffen werden auf dem diese Leute spielen. Daraus nehmen sie dann das Fazit, dass der PC die einzig reine und originale Spielplattform ist.

In etwa so wie Kinder die nur in chinesischen Fabrikhallen Fußball spielen. O_o

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10831 - 26. August 2013 - 10:45 #

Hey dasselbe kannste aber auch auf konsoleros beziehen die das Gamepad für das Zockergerät schlechthin halten :D

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 69674 - 26. August 2013 - 11:04 #

Könnte man. Nur hör ich auch immer nur die PCler krähen, wie toll der Rechner doch ist!

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10831 - 26. August 2013 - 13:35 #

Na ja die Konsolen sind ja technisch alle gleich deswegen geht das ja schlecht :D

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19351 - 26. August 2013 - 14:10 #

Schade. Du hättest es einfach stehen lassen sollen. Das hätte die Aussage zu genüge pervertiert.

Thomas Barth 21 Motivator - 27698 - 26. August 2013 - 11:08 #

Ein Gamepad ist auch das Zockergerät schlechthin, wenn man von der Couch aus etwas etwas entspannt zocken möchte. Für Strategiespiele und halbwegs professionelle Multiplayer-Shooter die im eSport gespielt werden, sind Maus und Tastatur die Zockergeräte schlechthin. Das wissen auch die meisten Konsoleros und zocken deswegen auf ihrer Couch. ;-)

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10831 - 26. August 2013 - 13:35 #

Ein PC schliesst aber kein bequemes zocken aus. Ich kann vor meinem PC genauso entspannt zocken wie vor meiner PS3. :-P

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 26. August 2013 - 13:44 #

Nein nein, ein Gamepad am PC! Sowas gibt's garnicht! Hör auf anderen die schwarz-weiß Denke abzusprechen!! :>

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10831 - 26. August 2013 - 13:57 #

Wer spricht den von Gamepad am PC? Nee nee da spiel ich mit Maus und Tastatur ;o)

Sancta 15 Kenner - 3168 - 26. August 2013 - 14:05 #

Also ganz entspannt auf der Couch liegend mit der Tastatur auf dem Bauch und der Maus auf der Ledercouch :-D

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19351 - 26. August 2013 - 14:08 #

Also mein Schaukelsessel vor dem Rechner ist für mich sogar bequemer wie das sitzen auf einer Couch.

Sancta 15 Kenner - 3168 - 26. August 2013 - 15:10 #

Wer SITZT denn bitte auf einer Couch? Das macht man nur, wenn Besuch da ist ;-)

Ne, im ernst, als jemand der ein paar Jahre STUNDEN täglich mit world of warcraft verbracht hat, kenne ich bequeme Sessel für den PC. Ich mag trotzdem lieber das Sofaspielen - inzwischen. War fast 20 Jahre PC only Spieler. Beides hat so seine Vorzüge.

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 26. August 2013 - 16:29 #

Ihr mit euren Sofas. Wenn schon auf ner Gammelkonsole gezockt wird, dann nur im Bett :D. Liegen ist drölfzig mal angenehmer als sitzen. Und wer aufm Sofa liegt, liegt schräg zum Fernseher, was terribad ist. Zumindest so er nicht besonders unkonventionell eingerichtet ist. Bett > All!

Apropos Gammelkonsole: Forza 5 auf der Xbox One hatte nach wie vor mit ziemlicher Treppchenbildung zu kämpfen und das nicht zu knapp. Weiß nicht wie man im Jahre 2013 immernoch nicht darauf gekommen sein kann, dass Anti-Aliasing das Bild nachhaltiger verbessert als die meisten anderen Shaderspielereien.

Toxe 21 Motivator - P - 30875 - 26. August 2013 - 16:40 #

Witzig, ich sitze in genau dem gleichen Boot. Ich habe mit C64 & Amiga begonnen, spiele seit 1990 auf dem PC und abgesehen vom allerersten Game Boy hatte ich auch keine Konsolen besessen und gehörte in der Vergangenheit auch immer zu diesen arroganten PC-Spielern, die bei jeder sich bietenden Gelegenheit Konsolen schlechtgeredet und PCs in den Himmel gelobt haben.

Aber seit Februar diesen Jahres besitze ich eine PS3 und PS Vita und mittlerweile ein 3DS und hatte meinen PC nun seit ziemlich genau 6 Monaten nicht mehr an. (Zum Arbeiten und für alles andere besitze ich einen Mac, der PC war rein zum Spielen da.)

Und im Moment fehlt mir der PC nicht wirklich. Außer natürlich sowas wie Strategiespiele und Flugsimulationen, für die man entsprechende Eingabegeräte benötigt.

Im Moment bin ich auf jeden Fall mit dem höheren Komfort der Konsolen (kein nerviges Einstellen der Grafik usw.) und dem bequemen Spielen aus dem Sessel heraus sehr zufrieden.

Ich überlege sogar schon, von meinem PC ein HDMI Kabel zum Fernseher zu legen...

Wobei es aber natürlich auch Spiele gibt, die man auf einer Konsole einfach nicht spielen kann. Strategiespiele und Simulationen erwähnte ich ja schon, aber auch die Shooter, bei denen man präzise zielen muß, gehen ebenfalls nicht.

Wie so oft im Leben hat halt alles seine Vor- und Nachteile, und die Welt besteht nicht aus Schwarz & Weiß sondern aus Graustufen.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19351 - 26. August 2013 - 16:53 #

Na wenn du dich den ganzen Tag wundlegen willst mach das doch gleich im Bett.

Thomas Barth 21 Motivator - 27698 - 26. August 2013 - 18:58 #

http://de.wikipedia.org/wiki/Dekubitusmatratze

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19351 - 26. August 2013 - 20:02 #

Selten in Sofas zu finden ^^

blobblond 19 Megatalent - 18447 - 26. August 2013 - 11:07 #

Mit einen PC kann man auch spielen?Oo
Ein PC ist doch nur eine bessere Schreibmaschine,mehr auch nicht!

Punisher 19 Megatalent - P - 15909 - 26. August 2013 - 11:43 #

Das einzige Problem, das man damit haben kann, ist halt die Unsicherheit über die System-Specs - läuft das wirklich auf vergleichbarer Hardware? Muss die Hardware auf dem DEV-Kit nicht eh stärker sein, um die Eigenheiten der jeweiligen Konsole zu emulieren? Kann man aus dem gezeigten denn wirklich valide Rückschlüße auf die vor allem optischen Qualitäten des jeweiligen Spiels ziehen? Sollte das nicht gerade auf öffentlich zugänglichen Messen wesentlich offener Kommuniziert werden, damit nicht der Verdacht aufkommt, dass weniger erfahrene Gamer, die sich vielleicht in der Entwicklung so gar nicht auskennen, getäuscht werden sollen?

blobblond 19 Megatalent - 18447 - 26. August 2013 - 10:18 #

Auf einer E3 wo man die xbox360 mal vorgestellt hatte,liefen auch einige xbox360-Games auf PowerMacs.
http://www.netzwelt.de/news/71243-microsoft-xbox-360-spiele-apple-rechnern.html
http://www.mactechnews.de/news/article/Microsoft-zeigt-Spiele-der-XBox-360-auf-Power-Mac-G5s-129780.html?comments=visible&page=2

Sony und MS haben wenig lust das die Konsolen vom Messsegelände am Ende geklaut werden.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 26. August 2013 - 10:22 #

Ob ein W7 PC auf dem X1 und PS4 Games laufen denen lieber ist, wenn der weg kommt? :D

GerDirkO 14 Komm-Experte - 1856 - 26. August 2013 - 12:40 #

Klar, sind keine (Endversions)Devkits weg.
Denn die stehen meist in den hallen, da so nicht jeder Titel erst durch den Verifizierungsprozess muss.
Bei denen gibt es auch weniger Sicherheitsfeatures.
- DHCP ist gerne weg (ok zumindest bei der Xbox One eh nur bei Filmen aktiv)
- kopierte Spiele laufen auch (muss ja, immerhin müssen die Entwickler ja "schnell mal was" testen können)
- etc.

Ist ein PC weg, ist eben ein PC mit den darauf installierten Programmen weg - außerdem ist ein PC meist größer und damit schwerer zu verstecken.

oojope 15 Kenner - 3031 - 26. August 2013 - 11:43 #

Jo, habe bei NFS auch mal den Desktop gesehen, soweit ich weiß mit nem Origin Fenster drauf. Aber who cares.

NickL 13 Koop-Gamer - 1704 - 26. August 2013 - 11:52 #

Und? Was ist so besonders? Hättet ihr erwartet das es auf einen Sony OS Entwickelt wurde? Irgend worauf muss doch Visual Studio laufen.

GerDirkO 14 Komm-Experte - 1856 - 26. August 2013 - 12:56 #

Ja sicher, auf einer Standardkonsole ^^

Mal im Ernst: Ich frag mich auch immer was das soll.
Jedes Spiel wird auf einem PC programmiert. Sei es ein Linux, Mac OS oder Windows (alphabetisch) betriebener PC.
Und wenn man weiß wie lange das kompilieren bei solchen Programmen dauern kann, dann wundert es nicht das die Entwickler sich dieses sparen und es einfach nur einmal tun und dann darauf für alle Systeme zeigen.
Selbst bei den Exklusivtitel gibt es dafür Gründe.
Vor einem Konsolen-Release sind die Devkits recht selten, kommen nach und nach in verschiedenen Revisionen bei den Entwicklern an, sind (oder: waren) teuer und werden für das vorankommen der Entwicklung gebraucht, daher werden sie nicht an die Messen geschickt wenn es ein PC ja auch tut (Kompatibilität vorausgesetzt - Angepasstes OS und abgestimmte Hardware).

FPS-Player (unregistriert) 26. August 2013 - 12:25 #

Un dann frage ich mich, wo das Problem liegt, die Spiele auch für den PC rauszubringen (rein rhetorische Frage)...

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21271 - 26. August 2013 - 12:35 #

Das ist das ärgerliche dran. Rest ist mir egal. Aber als Firma (EA) sich hinstellen und rumlügen das FIFA 14 von der neuen Engine nicht auf PC läuft und dann kommt raus, das die Spiele unter Win7 laufen und die PC Version später die alte Engine bekommt, das ist die Frechheit!! Pressesprecher ist die Vorstufe von Politikern - Hinstellen - lügen - Geld kassieren...Ehrlichkeit zählt sich aus?? HOHOHOHO!!!

Jadiger 16 Übertalent - 5347 - 27. August 2013 - 0:23 #

Das letze Fifa läuft auf einer alten 570 mit 150 Fps oder so. Eine grüne Fläche mit ein paar Männchen ist ja so der unglaubliche Rechnen Aufwand, mal im ernst EA verarscht anscheinend gern Leute. Da geht es einzig und allein um ein großes Zugpferd für die Konsolen zuhaben es geht halt ums Geld.
Weil FIFA war schon immer ein Spiel das auf recht alten System lief und beim letzen haben sie das genauso gemacht.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19351 - 27. August 2013 - 0:50 #

Das war beim letzten Engineumstieg doch nicht anders.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21910 - 26. August 2013 - 23:13 #

Vielleicht weil man sich nicht die Mühe machn möchte, xxxx verschiedene HW Konfigurationen zu testen und darauf zu optimieren ;)

Jadiger 16 Übertalent - 5347 - 27. August 2013 - 0:15 #

Schon mal was von DirectX Standard gehört? Das was du gerade ansprichst gibt es seit Windows 95 nicht mehr. Spiele müssen nur DirectX kompatibel sein das war es, alles andre ist egal. Den jedes Gerät hat sich an das zuhalten sonst läuft es nicht unter Windows.

Thomas Barth 21 Motivator - 27698 - 27. August 2013 - 0:28 #

Leider gibt es immer noch Treiberprobleme. Next-Gen beim PC wäre neben dem Unified Memory/hUMA von AMD, mal treiberlose Grafikkarten von Nvidia. *träum*

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 27. August 2013 - 14:40 #

Was sollte das bringen?

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19351 - 27. August 2013 - 16:09 #

Na das Treiberlos nix auf dem Screen erscheint.
Ich würd mal die heissgeliebten Konsolen Treiberlos sehen wollen, das wäre ein Spass.

Oder meinst du den "Unified Memory/hUMA" Quark? Geht eh nur ohne dedizierte Grafikkarte ... wozu dann noch aufrüstbarer PC?

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 27. August 2013 - 16:39 #

Ich meinte schon treiberlose Grafikkarten, wie soll das gehen, was soll das bringen?

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19351 - 27. August 2013 - 16:47 #

Hehe ja das ist schon wizig. Wie gesagt ich möchte mal ne Treiberlose Konsole oder Handheld oder Handy sehen ^^. Schöne schwarze Screens :-D.

Thomas Barth 21 Motivator - 27698 - 27. August 2013 - 23:40 #

Habe ich das falsch in Erinnerung oder musste ich damals unter MS-DOS keine Grafikkartentreiber aus dem Internet runterladen, um Spielabstürzen entgegenzuwirken? Da gab es doch einen Standard-Gerätetreiber und man konnte einfach eine stärkere Grafikkarte einbauen und hatte dann mehr Leistung. Wenn es mal einen Treiber gab, dann den UniVBE und der lag den Spielen in der benötigten Version bei und wurde durch die Batch-Datei des Spiels gleich mitgeladen.

Heute gibt es zig-Treiberversionen, jedes Spiel läuft mit jedem Treiber anders und manche Treiber sind völlig inkompatibel mit einigen Funktionen einiger Spiele.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19351 - 27. August 2013 - 23:56 #

Das hast du in der Tat nicht richtig in Erinnerung.
Die Grundmodi wurden im Zusammenspiel mit Firmware und Bios dargestellt und darüber hinaus gab es dann Treiber die regelmässig einem Update unterzogen wurden. Zb um höhere Auflösungen wie VESA Modi nutzen zu können.
Aber genau kann ich dir das alles nicht mehr erklären zu lang her.
Unter DOS war auch die Hardware direkt ansprechbar was bei modernen Konsolen und Handhelds auch so nicht mehr möglich ist.

Thomas Barth 21 Motivator - 27698 - 28. August 2013 - 0:10 #

Ja stimmt, ich erinnere mich dunkel daran, dass es BIOS-Updates für Grafikkarten gab, das hatte ich wirklich total vergessen. Dennoch gab es diese Treiber-Problematik weitaus nicht in dem Umfang, wie es sie heute gibt. Deswegen ja auch mein Wunsch nach "Treiberlosen" Grafikkarten, bei dem ein Kunde sich um nichts mehr kümmern muss, sondern ganz ohne Probleme eine neue Grafikkarten einstecken und loslegen kann.

Wo wir doch grad dabei sind, Hot Swap-Grafikkarten und RAM-Bausteine, die man ohne rumschrauben einfach im Betrieb auswechseln kann, wären für die Zukunft auch etwas feines.

Beispiel: Spiel X läuft mit Grafikkarte Y mit 30 FPS, Grafikkarte Z einstecken und schon läuft es mit 60 FPS.
Also so wie heute, nur eben schneller, dynamischer und mit weniger Barrieren.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19351 - 28. August 2013 - 0:26 #

Hot Swap Grakas wären heutzutage schon machbar, mit Thunderbolt.
Einige Laptopsysteme lassen das auch zu in Dockingstations Grafikkarten zu verbauen, da dürfte aber im Gegensatz zu Thunderbolt der Datendurchsatz zu gering sein für effektives spielen.

Hot Swap Ram ist na ja schwer vorstellbar das praxisnah zu machen. Rein vom addresieren her stell ich mir das noch möglich vor aber das sind zu viele Pins die gleichzeitig geschaltet werden. Na ja obwohl mit nem weiteren Schalter (physikalischer Dipp zb) der die Hot Swaps Slots nach dem zustecken zuschaltet vielleicht. Aber der Markt dürfte für sowas zu klein sein ^^. UNd ob es ein Betriebssystem gibt das das händeln kann weiss ich auch nicht.

Wegen den VESA Sachen da gabs auch den Univibe Triber für DOS selbst das ging nicht nur über Graka flashen. Und viele Spieleupdates hatten damals nur den Sinn den Grafikkartensuppoert zu erweitern.
Duke Nukem 3D brauchte meines erachtens den Univibe um jenseits von 800x600 zu können und das haben sie auch er reingepatched.

guapo 18 Doppel-Voter - 10810 - 28. August 2013 - 8:31 #

Hot swap RAM gibt's im Serverbereich

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19351 - 28. August 2013 - 17:11 #

Echt? ist mir noch gar nicht aufgefallen, hab aber auch meinen letzten Server vor 4 oder 5 Jahren konfiguriert und bestellt. Hoch lebe ESX.

Toxe 21 Motivator - P - 30875 - 28. August 2013 - 10:04 #

Also ich weiß ja nicht von welchen DOS Zeiten Ihr da redet aber ich habe damals ganz sicher keine Grafikkartentreiber nachinstalliert oder irgendwelche Updates für die Grafikkarte durchgeführt. :-)

Woher hätte ich die auch bekommen sollen, damals, denn wer hatte schon Internet?

Wenn man mehr Leistung in Spielen haben wollte, hat man sich eine andere Karte gekauft und fertig, den Rest haben dann die Spiele erledigt.

Thomas Barth 21 Motivator - 27698 - 28. August 2013 - 10:48 #

Aber Chuck hat schon recht. Man hat sich damals Zeitschriften mit Spielepatches gekauft, damit unter anderem die eigene Grafikkarte besser unterstützt wurde. Wir haben damals immer sehnsüchtig auf die neue Beta von Counter-Strike und Unreal Tournamet gewartet.

Toxe 21 Motivator - P - 30875 - 28. August 2013 - 11:58 #

Na aber Unreal Tournament und Half-Life (und damit CS) waren doch Windows Spiele, zu dem Zeitpunkt war DOS doch schon lange vergessen. :-)

Ich rede hier von MS DOS 5 und 6, das war zehn Jahre früher. :-)

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 28. August 2013 - 13:23 #

Erinnerst du dich nicht mehr an UniVBE / SciTech Display Doctor?

Toxe 21 Motivator - P - 30875 - 28. August 2013 - 14:32 #

Hmm nein. Lief das unter MS DOS?

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 28. August 2013 - 14:55 #

Ja.
http://en.wikipedia.org/wiki/UniVBE

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19351 - 28. August 2013 - 17:19 #

Ja und das brauchte man wie gesagt unter anderem das Spiele die das unterstützen wollten hähere Auflösungen als 800x600 können.
Späte DOS Spiele brauchten das auch schon für 640x480. Und das war ein im Speicher sitzender Treiber.

Und Zwecks Spielepatches für Grafikarten ich erinnere nur an Matrox Mystique/Millenium die noch keine 3D Karten waren aber das die ordentlich unterstützt wurden waren auch Anpassungen der Spiele notwendig. Bzw Teilweise auch spezielle Unive Versionen. Ansonsten wars wie nen generischer Treiber Heutzutage und die Karte war nix mehr zu leisten imstande ^^.

Ganz zu schweigen von 3D Beschleunigern. Ja die gab es auch zu DOS Zeiten und ja nicht alle waren Zusatzkarten wie 3Dfx, Gott habe sie selig. Da lief dann nix mehr ohne Treiber und Spieleanpassungen. Wohlgemerkt beides. Nur das die Treiber weniger im Speicher geladen wurden sondern als ladbare Bibliothek im "Path" (also entweder im Applikationsordner oder in einem durch Umgebungsvariable erreichbaren Ordner) stehen mussten

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 28. August 2013 - 17:39 #

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/33/KL_Diamond_Monster3D_Voodoo_1.jpg
*schnüff*

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19351 - 28. August 2013 - 17:49 #

Ich hab sie noch! Genau die!
Schade ist das meine Mega Monster nicht mehr da ist :-( *schnief*

Toxe 21 Motivator - P - 30875 - 28. August 2013 - 19:15 #

Also an das zusätzliche Kopieren von Treibern für die Grafikkarte kann ich mich wie gesagt komplett nicht mehr erinnern. Aber vielleicht mußte ich das auch einfach nur nie machen oder so. Keine Ahnung mehr.

Ansonsten hatte ich damals auch die ganze Bandbreite von PC Hardware durchlaufen. Angefangen mit dem 386er von meinem Bruder mit 33 MHz, 8 MB RAM und 120 MB Platte. Mit einer Sound Blaster 2.0 und einer VGA Karte mit, wenn ich mich recht erinnere, 1 MB Speicher von Hercules. Später waren es dann glaube ich Karten von ELSA und Diamond und dann irgendwann die erste 3dfx Voodoo Karte.

Ach ja, die "gute" alte Zeit der Boot-Disketten, EMS und XMS Speicher, Sound IRQs/Ports und DOS Spiele... Möge sie nicht wiederkommen. ;-)

Die Spieler heute wissen gar nicht wie gut sie es haben. Andererseits: Wenn die Origin Spiel dann irgendwann mal liefen, dann liefen sie. :-)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19351 - 28. August 2013 - 19:44 #

Also ganz ehrlich ... Boot Disketten?
Ich hatte Multibootmenü im DOS. Das hat alles abgedeckt ^^.
Und ich hatte Spass das zu basteln.
Und mit Qemm war das doch auch für die einfacheren Gemüter einfach konfiguriert alles.

Hach wie war das noch als man Maustreiber nach der Speichergröße beurteilte. MS hatte da echt immer gute in der Mache :-D.

Und das mit den Treibern auch unter DOS ging ja wenn man so will auch erst kurz vor dem Umstieg auf Windows 95 so richtig los. Das meisste vorher war extrem selten.

Toxe 21 Motivator - P - 30875 - 29. August 2013 - 9:50 #

Achja stimmt, Du hast Recht, zumindest später irgendwann gab es ja das Boot Menü in DOS. QEMM hat auch geholfen, das stimmt, aber das war auch erst etwas später.

1993 oder 94 als Doom herauskam hatten wir uns dann Novell DOS 7 gekauft und 10 MBit Ethernet Netzwerkkarten, um das erste mal unsere Rechner zu vernetzen. Novell DOS hat dann gegenüber MS DOS 6.22 nochmal einiges vereinfacht und komfortabler gemacht.

Aber dann kam ja irgendwann Windows 95 und das war dann natürlich der Todesstoß für DOS. Zu Recht. Auch wenn Windows 95 und die Spiele am Anfang noch ziemlich wackelig liefen.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19351 - 29. August 2013 - 18:10 #

Multiboot gabs schon bei DOS5 und ein netbios IPX/SPX (mit BNC Kabel T-Stück und Terminatoren ^^) haben wir für MS und PC Dos auch zusammen bekommen um Doom zb zu spielen.
Aber legendärer waren doch serielle und paralele Laplinkkabel für Commanche 2.0 vs Werewolf zb ^^.
Mit Norton Commander und Laplink Dateitransfer im boudbereich gemacht :-D.
Scheiss auf Windows DOS rulz :-D.

Toxe 21 Motivator - P - 30875 - 29. August 2013 - 18:24 #

Wir hatten damals auf dem Amiga ein paar mal Stunt Car Racer und Populous via Nullmodemkabel gespielt, das war damals echt faszinierend. Aber der erste richtige Kracher war Doom, das war damals einfach technisch brilliant. :-)

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 28. August 2013 - 20:01 #

Du hast die Ausgeburt der Hölle vergessen:
ISA-Plug and Play
:D

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19351 - 28. August 2013 - 21:57 #

Hey Soundblaster 16 PnP war doch voll der Hammer und hat immer funktioniert.

guapo 18 Doppel-Voter - 10810 - 28. August 2013 - 10:58 #

von Mailboxen (BBS), UUCP und Gopher. Erst die ET4000 brachte etwas Kompatibilität

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19351 - 28. August 2013 - 17:23 #

Ja die Treiber waren halt im Gegensatz zu heute im Spiel einprogrammiert ... ändert aber nix daran das es Treiber waren.

Bis dann irgendwann die Standards erweitert wurden und die Leistung der Grakas (und deren Vielfallt) explodierte. ET4000 war so eine der letzten "einfachen" Karten. Jede Karte brauchte immer mehr Spezialbefehle um seine Stärken auszuspielen oder man hätte alternativ gleich zurück zur ET4000 gehen können.

Anonhans (unregistriert) 27. August 2013 - 1:15 #

Ich hab hier 2 unterschiedliche Win 7 PCs stehen (Desktop + Laptop) und selbst die verhalten sich bei manchen Spielen unterschiedlich. Und das, obwohl sie ähnlich ausgestattet sind und in beiden ne AMD Grafikkarte steckt. Du hast halt bei nem PC unendlich viele Faktoren, die beeinflussen können, ob oder wie nen Spiel da drauf läuft. Solange uns Microsoft noch die ein oder anderen Freiheiten zugesteht und wir installieren und in den PC stopfen dürfen, was wir wollen (wobei das bei letzterem auch immer schwieriger wird), wird kein "DirectX Standard" dazu führen, dass Entwickler sich nichtmehr damit beschäftigen müssen, dass ihre Kunden die Spiele auf unterschiedlichst konfigurierten PCs spielen möchten.

Yuhuu (unregistriert) 26. August 2013 - 12:27 #

Killzone 3 am pc wird sicher super :)!

Aladan 23 Langzeituser - - 38268 - 26. August 2013 - 12:46 #

Jetzt fehlt nur noch die Bombastmeldung: Konsolenspiele werden auf dem PC programmiert und alle whhhhhhhhaaaaaaaaaaaatttttttttttt?! ;-)

blobblond 19 Megatalent - 18447 - 26. August 2013 - 13:01 #

Stimmt doch garnicht,Konsolenspiele werden seit jeher auf Lochkartencomputer programmiert.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19351 - 26. August 2013 - 13:26 #

Und ich dachte das läuft alles mit Rechenschiebern.

blobblond 19 Megatalent - 18447 - 26. August 2013 - 13:31 #

Darauf läuft nur die K.I.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19351 - 26. August 2013 - 13:34 #

Ach so langsam bildet sich ein großes Gemälde.

Aber mal ganz unter uns irgendwie ist mir noch nicht so ganz klar wie die das alles bedienen. Die haben dafür doch bestimmt umgebaute Kühlschränke und gerade für die Rechenschieber Joysticks oder?

FPS-Player (unregistriert) 26. August 2013 - 13:38 #

Ich werfe einfach mal "Plus 4" in den Raum :)

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34298 - 26. August 2013 - 14:06 #

Ist "Plus 4" das Gegenteil von "Puls 200"? ;)

FPS-Player (unregistriert) 26. August 2013 - 14:26 #

Banause! :P
http://de.wikipedia.org/wiki/Commodore_Plus4

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4582 - 26. August 2013 - 14:26 #

Ich konter mit Zuse Z3.

guapo 18 Doppel-Voter - 10810 - 26. August 2013 - 15:07 #

Nicht auf Couch und Knien :-)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 249004 - 26. August 2013 - 14:26 #

Âch so, deswegen ist die K.I. heute noch so dämlich wie vor 25 Jahren... ^^

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34298 - 26. August 2013 - 13:34 #

Pfff, sofort die PS4-Vorbestellung storniert und einen PC bestellt. Take this, Sony! ;-)

blobblond 19 Megatalent - 18447 - 26. August 2013 - 18:33 #

Wenn der PC auch von Sony ist,dürfte das für Sony so ziemlich egal sein!

brabangjaderausindien 13 Koop-Gamer - 1455 - 26. August 2013 - 15:15 #

ach sony. what did you do. auf einer wii-u wäre das nicht passiert...

Cohen 16 Übertalent - 4517 - 26. August 2013 - 15:21 #

Sony hat doch gar nix getan, EA hat an seinem Stand die Windows-Version von NfS Rivals als PS4-Version ausgegeben.

Und als WiiU-Version konnten sie es nicht ausgeben, immerhin hat EA die WiiU vorerst aufgegeben.

Thomas Barth 21 Motivator - 27698 - 26. August 2013 - 15:25 #

Ubisoft hat es auch gemacht, allerdings haben die Mitarbeiter auch klar gesagt, dass die PS4-Version noch nicht fertig ist und sie deswegen eine PC-Version zeigen müssen.

Simulacrum 17 Shapeshifter - P - 8183 - 26. August 2013 - 15:28 #

Eben(d)!
Und am Sony-Stand habe ich definitiv an einer PS4 gespielt.
Außer natürlich, es war nur ein leerer Kasten, der zu einem versteckten PC führte. ;)

volcatius (unregistriert) 26. August 2013 - 15:52 #

Das ist völlig unmöglich, wie soll das funktionieren? Die PS4 ist doch per se viel stärker als jeder PC, der mit Next-Generation-Grafik schlichtweg überfordert wäre.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39766 - 26. August 2013 - 16:53 #

Du hast die Mega-Power-Cloud vergessen. Damit wird alles besser. ;)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19351 - 26. August 2013 - 16:54 #

Na aber war die PowerCloud nicht ne XBONE only Veranstaltung?

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11553 - 26. August 2013 - 17:09 #

Ist doch völlug wumpe, wer was auf welchem System gezeigt hat. Entscheidend ist auf´m Platz bzw. wie die PS4 Spiele aussehen/laufen, wenn sie im Handel stehen.
Das man von Präsentationen und Vorab-Material nicht aufs Endprodukt schließen kann, sollt doch spätestens seit Alien: Colonial Marines bekannt sein.

Jadiger 16 Übertalent - 5347 - 27. August 2013 - 0:32 #

Dir ist klar das da kein lahmer PC war sondern eher was mit einer viel stärkern Karte wie die Ps4 haben wird. Und ob das genauso aussieht glaub ich nicht den bei sehr viele Spielen ist schon klar das die Next Gen Version abgespeckt werden.
Und ich mein die sagen ja nicht so in etwa soll das dann aussehen. Einiger haben einfach PCs als PS4 ausgegeben mit passenden Ps4 Pad ist das schon dreist.
Außerdem ist das sehr fraglich warum man jetzt immer noch keine Ps4 zum anspielend hatte für die Öffentlichkeit. Es ist kein großer Aufwand ein Spiel von X86 auf x86 zubringen das kann man mit heutigen Ports gar nicht vergleichen.

Cohen 16 Übertalent - 4517 - 27. August 2013 - 1:06 #

"Außerdem ist das sehr fraglich warum man jetzt immer noch keine Ps4 zum anspielend hatte für die Öffentlichkeit."

Hatte man. Bloß hatten EA und Ubisoft entweder nicht genug davon für die Messe oder die PC-Versionen ihrer Multiplattform-Spiele war bereits weiter in der Entwicklung oder lief stabiler als die PS4-Version.

Vielleicht war man auch der Ansicht, dass der Arbeitsaufwand für drei Demo-Versionen eines Spiels nicht gerechtfertigt ist, wenn man mit den passenden Einstellungen der PC-Demo an die angestrebte Grafikqualität die XBO- und PS4-Version repräsentieren kann.

Natürlich wären entsprechende deutliche Hinweise wünschenswert gewesen, aber für die meisten Spieler vollkommen irrelevant. Die wollen nur sehen, wie das Spiel auf Konsole X ungefähr aussehen wird und wie es sich mit dem dazugehörigen Eingabegerät spielt.

Wenn das Endresultat später nur minimal von der PC-Simulation abweicht, wird sich keiner beschweren. Falls wider erwarten dann doch größere Abweichungen vorhanden sind, haben die Spielehersteller ein Erklärungsproblem, siehe Aliens: Colonial Marines.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14486 - 26. August 2013 - 21:01 #

Ich weiß nicht wo das Problem ist.

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 26. August 2013 - 21:38 #

Was da nutzen Programmierer Windows obwohl Linux viel besser und weniger einschränkungen hat.
Es gibt doch bestimmt keinen echten PC Gamer der Windows oder Games for Windows live nutzt, wo diese Species so überlegen ist.
Das ist ja fast so wie bei Konsolen wo man alles neu Kaufen muss weil die neuen Spiele nur mit neuem Windows und DirectX 11 Hardware laufen würde.
Wer die Irronie nicht findet sollte weiter suchen.

jjbromi 13 Koop-Gamer - 1415 - 26. August 2013 - 22:21 #

Konnte mir auf der GC selbst einen Eindruck machen.
Sowohl Drive Club (welches offensichtlich auf einer PS4 lief), als auch NFS - Rivals sahen sehr gut aus.
Der (auch von mir)zu sehende Origin-Launcher bzw. Windows Desktop beim Start der NFS-Demo bei EA legt den Versdacht nahe, dass es sich hierbei um eine PC-Version mit PS4 Controller handelte.

Im weiteren konnten am Stand 36 Spieler gleichzeitig miteinander spielen, inkl. Livtime-Leaderboard-Bildschirm und Blinklichtanzeige am Platz des aktuell führenden Spielers, was sich mit Sicherheit schon alleine technisch betrachtet (von der Installation her) am besten mit einer PC-Version realiseren lässt.

Klar ist, dass der Druck für die Firmen unendlich hoch ist etwas lauffähiges und ansprechendes präsentieren zu müssen, um positives Interesse zu wecken, warum man aus meiner Sicht Keinem einen Vorwurf machen sollte.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9923 - 27. August 2013 - 0:15 #

Was heißt denn "originale PS4-Hardware"?

Hört sich ehrlich gesagt nicht nach der Konsole an, sondern ein PC, der genauso aufgebaut ist. Und Windows ist ja auch eine Software... Wurde also das PS4 Dashboard genutzt oder auch etwas anderes?

Cohen 16 Übertalent - 4517 - 27. August 2013 - 1:11 #

Das ist jetzt aber schon etwas weit hergeholt, dass Sony zwar PS4-Konsolen nutze, aber darauf Windows laufen ließ, oder?

Necromanus 16 Übertalent - P - 4716 - 27. August 2013 - 10:45 #

Die Frage habe ich mir auch gestellt. In dem Zusammenhang hört es sich wirklich so an, als würden die zwar die richtige Hardware nutzen (oder in einem PC verbauen) und für Präsentationszwecke Win 7 drauf laufen lassen^^

hoschi 13 Koop-Gamer - 1485 - 27. August 2013 - 18:07 #

PS4 Spiele werden immer auf einem PC laufen. Denn die PS4, wie übrigens auch die XBOX One, ist nichts anderes als ein PC. Jedoch in einer geschlossenen Form. Auf der One läuft ja auch ein Windows-Derivat, basiert HW mäßig auf der x86 Architektur und nutzt DirectX.
Diese sogenannten "Konsolen" sind nichts anderes als massenproduzierte und somit günstige PCs mit relativ viel Leistung für wenig Geld.
Dennoch bleib ich doch lieber beim echten PC.

Interessant wird es wenn die PS4 oder One soweit gehackt werden, dass die Spiele auch auf offenen PCs laufen. Da brauchts dann nämlich (fast) keine Hardware emulierungen mehr im Gegensatz zu den Emus für die alten Konsolen.

Cohen 16 Übertalent - 4517 - 27. August 2013 - 20:34 #

Ganz so einfach wird es nicht sein, sonst gäbe es schon jahrelang perfekte Xbox-Emulatoren. In der ersten Xbox war doch auch ein x86-Celeron.

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 27. August 2013 - 21:57 #

Laufen dann auch alle Spiele auf Linux die auf Windows auf dem gleichen PC sind?
Ich glaube nicht, da braucht man auch zusatzprogramme und die Treiber haben auch Probleme mit den Spielen.
So einfach ist das ganze nicht.

hoschi 13 Koop-Gamer - 1485 - 27. August 2013 - 23:07 #

ich wollte mit meiner Aussage den PC-Charakter der Konsolen unterstreichen. Ihr habt natürlich Recht, dass für einen Aussenstehenden das Ganze natürlich so einfach nicht machbar ist. Aber nicht weil es nicht geht sondern weil die Schnittstellen/Treiber nicht freigegeben sind. Gerade die One ist schon sehr nah an einem normalen PC dran. Für MS wäre es ein leichtes die Spiele auch auf einem PC spielbar zu machen. Tun sie natürlich nicht, aber technisch würde da absolut nichts im Wege stehen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)