GC13: F1 2013 angespielt

PC 360 PS3
Bild von Tim Gross
Tim Gross 23836 EXP - Freier Redakteur,R9,S8,C9,A8
Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

22. August 2013 - 16:58 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
F1 2013 ab 31,90 € bei Amazon.de kaufen.
Sportspiele sind jedes Jahr gleich. Nun ja, zumindest zu großen Teilen. Da werden die Mannschaftskader aktualisiert, das Gameplay minimal verfeinert und ein paar grafische Verbesserungen umgesetzt. Was für die meisten Mannschaftssportarten gilt, kann auch auf Rennspiel wie die F1-Serie angewendet werden. Und auch F1 2013 kommt mit dem Üblichen daher: Die ohnehin schnieke Grafik wurde abermals verfeinert, die Teamdaten aktualisiert (auf die Saison 2013), das allgemeine Spielgeschehen optimiert. Aber halt! Es gibt auch eine große Neuerung, wie man sie schon von anderen Sportspielen kennt. Wir sprechen von einem Classic-Modus. 

Mit Schumacher ein paar Runden drehen
Im Classic-Modus von F1 2013 könnt ihr nicht eine bestimmte Saison nacherleben oder ausschließlich in die Haut eines bestimmten Fahrers schlüpfen, wie man das beispielsweise vom Sportspiel-Kollegen NBA2K kennt. Wer also gerne eine komplette Saison als Michael Schumacher verbringen möchte, hat Pech gehabt. Oder anders ausgedrückt: Einen Karriere-Spielmodus gibt es hier nicht. Stattdessen erwarten euch einzelne Grand Prix oder Szenarien, bei denen ihr beispielsweise vom letzten Platz bis auf's Podium vorrücken müsst. Dazu gesellen sich die Modi Time Trial und Time Attack.

Da ihr keine vorgegebene Saison nachspielt, gibt es auch nicht alle Teams mitsamt Fahrern, sondern nur ausgewählte Vertreter. Die Liste kann sich dennoch mehr als sehen lassen und liest sich wie das Who's Who der 80er und 90er Jahre in der Formel 1. So dürft ihr beispielsweise Mario Andretti im Lotus 98T aus dem Jahr 1986 verkörpern oder aber als Gerhard Berger im Cockpit des Ferrari F1-87/88 aus dem Jahr 1988 Platz nehmen. Weitere vorhandene Fahrzeuge mit dem Status "Legendär" sind der Ferrari F92 A (1992) mitsamt Fahrer Jean Alesi, der Williams FW18 (1996) mit Damon Hill und natürlich der Ferrari F310 (ebenfalls 1996) mit Michael Schumacher. Dass sich all diese Fahrzeuge sehr unterschiedlich anfühlen, versteht sich von selbst. Insgesamt stehen elf Autos und 15 Weltmeister zur Wahl. Dazu gesellen sich vier historische Strecken, namentlich der Circuit De Jerez (Spanien), Brands Hatch (Großbritannien), Imola (San Marino) und Estoril (Portugal).  
Legendäre Fahrer: Im Classic-Modus übernehmt ihr unter anderem den erfolgreichsten F1-Fahrer überhaupt, Michael Schumacher.
Verbesserungen für die Neuzeit
Auch sonst waren die Entwickler nicht untätig und haben das Gameplay des Vorgängers verbessert. Es gibt neue Szenarien mit vorgegebenen Aufgaben, die ihr erfüllen müsst, das Handling der Fahrzeuge wurde angepasst und die künstliche Intelligenz verbessert. Das Wetter kann sich jederzeit dynamisch verändern und selbstverständlich wurde auch das Reglement auf den neuesten Stand gebracht – was sich in der Formel 1 bekanntlich jedes Jahr ändert. Abgesehen von diesen Verbesserungen gibt es erneut einen Karriere-Modus, den wir allerdings noch nicht ausprobieren konnten, sowie Mehrspielerpartien und die üblichen Time Attack und Time Trial-Modi. Zudem könnt ihr den Schwierigkeitsgrad nach wie vor sehr genau anpassen. Es gibt fünf vorgefertigte Schwierigkeitsstufen, ihr dürft aber auch jede Menge nachjustieren, beispielsweise die Lenk- oder Bremshilfe einstellen oder die Ideallinie ein- oder ausblenden.

Aber genug der Fakten, wie spielt sich’s? Klare Antwort: hervorragend. Die Rennen sind sehr intensiv, insbesondere wenn man das Geschehen aus der gelungenen Cockpit-Perspektive erlebt; insgesamt gibt es sechs Kameraperspektiven. Dank Force Feedback spürt ihr jede Kurve, und ein einzelner Verbremser genügt, schon verliert ihr einen Platz. Denn die KI agiert extrem aggressiv, was in unserer Anspielsession auf dem mittleren Schwierigkeitsgrad für einige seltsame Situationen sorgte. Zumindest finden wir es ungewöhnlich für die Formel 1, dass andere Fahrer uns verblüffend häufig hinten drauf fahren. Vielleicht liegt das aber auch an der noch nicht ganz fertigen Version. Aber dennoch, bei wunderschönem Regen durch die engen Straßen von Monaco zu düsen, das fühlt sich in F1 2013 einfach richtig an. Wir sind uns sicher: Da geht nichts mehr schief. F1 2013 wird uns nicht enttäuschen. 
devflash 11 Forenversteher - 723 - 22. August 2013 - 17:06 #

Keine Infos zum Multiplayer? :(

Skeptiker (unregistriert) 22. August 2013 - 17:06 #

Man, Müsst Ihr jetzt daran erinnern, dass ich F1 2012 aus dem Steam-Angebot neulich noch immer nicht "angespielt" habe ...

F1 2013 gucke ich mir dann an, wenn ihr die "GDC: F1 2014 angespielt" bringt ...

Cat Toaster (unregistriert) 22. August 2013 - 17:20 #

Ich fahre morgen einfach mal nach Spa und bleib da übers Wochenende. Ich glaube das ist realistischer.

marpieters84 12 Trollwächter - P - 1096 - 22. August 2013 - 17:27 #

Willkommen im Club. Ich bin aber nur Samstag und Sonntag da ;)

Cat Toaster (unregistriert) 22. August 2013 - 17:57 #

Danke Dito :-) Welche Tribüne?

DomKing 18 Doppel-Voter - 9242 - 22. August 2013 - 17:25 #

"Vielleicht liegt das aber auch an der noch nicht ganz fertigen Version."

Darauf würde ich nicht wetten.

Hört sich ehrlich gesagt nicht so besonders an. Und das ganze Drumherum fehlt wohl immer noch. Also mal schauen, F1 2011 fand ich eigentlich gut. Aber mit 2012 gab es ja einen Rückschritt und 2013 wird dann wohl wieder auf dem ersten Niveau. Von daher warte ich mal ab.

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 - 22. August 2013 - 17:42 #

Im Test Und Video bitte schon mal vorab: Auch die Menüs und die Modi explizit zeigen/erklären...

penguin 08 Versteher - 172 - 22. August 2013 - 18:24 #

Schu_h_macher... wie in der guten alten Zeit, als Sportlernamen mangels Lizenz einfach verballhornt wurden... aber im Screenshot steht's eh richtig ;-)

Makariel 19 Megatalent - P - 13446 - 22. August 2013 - 19:43 #

hm... Gerhard Berger zu spielen wär das update ja fast wert :)

http://www.youtube.com/watch?v=w-qitCCq5Mc

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166958 - 23. August 2013 - 11:37 #

Auf jeden Fall ne nette Idee mit dem Classic-Modus, auch wenn er nur Szenarien bietet und keine komplette Saison.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Sport
Rennspiel
ab 0 freigegeben
3
Codemasters Studios Birmingham
Codemasters
04.10.2013
Link
8.5
7.2
MacOSPCPS3360
Amazon (€): 37,39 (360), 39,85 (360), 31,90 (PS3), 36,85 (PS3), 39,99 (PC), 57,99 (360), 34,88 (PS3)
Gamesrocket (€): 27.49 (Download) 24.74 (GG-Premium)