GC13: FIFA 14 angespielt

360 XOne PS3 PS4
Bild von BiGLo0seR
BiGLo0seR 29236 EXP - 21 Motivator,R10,S8,C8,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

23. August 2013 - 9:36 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
FIFA 14 ab 1,90 € bei Amazon.de kaufen.

Auf der Gamescom haben wir den neuesten Teil von EAs erfolgreicher Fußballsimulation angespielt. Dabei fielen uns als erstes die überarbeiteten Menüs auf, die als Kacheln daherkommen und an Windows 8 erinnern. Das Design sieht schick aus und ist übersichtlich, erfordert aber gerade von FIFA-Veteranen Eingewöhnung. Ebenfalls praktisch: Während einer Partie ist im Menü auf der linken Seite des Bildschirms die aktuelle Formation und Aufstellung zu sehen. Aber wie heißt es so schön: Entscheidend ist auf dem Platz.
 
Dort hat sich zumindest in den Versionen für die Next-Gen ein entscheidender Punkt verändert. FIFA 14 verwendet nämlich die neue Ignite-Engine, die in allen Sportspielen von EA zum Einsatz kommt. Dadurch wirken die Animationen noch geschmeidiger und realistischer; Übergänge sind keine zu erkennen. Das gilt auch für die Zweikämpfe, die seit FIFA 12 mittels der Player-Impact-Engine zu einem Markenzeichen der Serie geworden sind. In FIFA 14 sind diese noch einen Tick intensiver und wirken realistischer als im Vorgänger. Ihr könnt es förmlich fühlen, wenn sich Kaliber wie Mats Hummels und Zlatan Ibrahimović beackern. Allerdings wird erst der Test zeigen, ob es weiterhin seltsame Situationen und „Verknotungen“ gibt. In unseren Partien traten sie nicht auf.
 
Die Ballphysik zeigt sich ebenfalls verbessert: Wie ihr zum Ball steht wirkt sich nun stärker auf die An- und Mitnahme der runden Kugel aus. Zudem hat EA Wort gehalten, sodass Kicker und Ball ab sofort unabhängig voneinander berechnet werden. Deshalb nehmen Verteidiger einem sprintenden Angreifer das runde Leder jetzt noch schneller und einfacher ab. Der Einsatz will also gut überlegt sein. Außerdem sind die virtuellen Kicker mit Ball am Fuß langsamer und werden von Verteidigern schneller eingeholt als im Vorgänger. Ganz so realitätsnah wie in der PES-Serie ist es zwar nicht, aber auf jeden Fall ein weiterer Schritt in Sachen Realismus.
 
Abseits des Platzes zeigt sich die Atmosphäre besser denn je. Das Publikum besteht endlich aus 3D-Modellen – die NHL-Serie aus dem gleichen Haus besitzt dieses „Feature“ seit einer gefühlten Ewigkeit. Nach Toren werden die Fans auf den Rängen eingeblendet, wodurch die Partien Live-Übertragungen noch ähnlicher sind. Auch die Fangesänge klingen klarer und lassen sich einfacher wiedererkennen als in FIFA 13 (GG-Test: 9.5). Zumal die Stimmung jetzt noch besser „mitwippt“: Die Unterstützung für die Heimmannschaft ist wesentlich lautstärker, Karten des Schiedsrichters werden entweder ausgebuht (eigenes Team) oder bejubelt (Gegner).
 
Die Grafik unterstützt den sehr guten Gesamteindruck zusätzlich. Die Schrift, Sponsoren und Logos auf den Trikots sind scharf und perfekt zu erkennen. Kein Vergleich zu den verwaschenen und undeutlichen Pendants der Vorgänger. Die Spieler sind detaillierter und sehen ihren realen Vorbildern noch ähnlicher – das gilt zumindest für die Weltstars wie Messi, Ronaldo oder Ribéry. Die haben auch ihre typischen Bewegungen drauf. Am Spieltempo hat sich hingegen nichts verändert und auch das grundsätzliche Spielgefühl gleicht dem von FIFA 13. Letztendlich wirkt FIFA 14 hauptsächlich im Detail verbessert. Das wirkt sich jedoch spürbar aus, sodass auch Kenner sich etwas einarbeiten müssen. Eine Revolution oder großer Sprung dürfte es aber nicht werden. Das gilt insbesondere für die Versionen der aktuellen Konsolen-Generation (Xbox 360 und PS3). Hier hat sich an der Grafik überhaupt nichts und an der Physik nur minimal etwas verändert. Das diesjährige Duell um den Titel des „besten Fußballspiels der Saison“ mit PES 2014 (GG-Angespielt) wird in jedem Fall spannend werden.

Azzi (unregistriert) 23. August 2013 - 9:53 #

Ach Fifa wieder... der jährlich DLC zum Vollpreis...

Sklor 11 Forenversteher - 627 - 23. August 2013 - 11:22 #

Ach Fifa wieder... der jährlich gleiche Kommentar der FIFA/Fußballspiel Gegner...

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32743 - 23. August 2013 - 16:55 #

Ach Fifa wieder... dieses Jahr mal wieder die alte Engine für den PC.

Benni180 16 Übertalent - 4763 - 23. August 2013 - 10:22 #

gekauft wirds trotzdem =)

BIGIISSxRx 11 Forenversteher - P - 762 - 23. August 2013 - 10:25 #

Die screenshots von den Fußballspielen. Sehen immer richtig gut aus. Sobald man das spiel aber gekauft hat sieht alles schwammig und verpixelt aus. Ich finde PES macht einfach mehr spaß.

Yes we scan! (unregistriert) 23. August 2013 - 10:34 #

Das kenn ich aber auch von anderen Spielen. Ist eigentlich immer so.

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 23. August 2013 - 11:50 #

Also die Versionen für Xbox One und PS4 sehen kein bisschen verwaschen aus. Das gilt auch für die Vereinswappen und Logos (wie geschrieben).

Dolochow 11 Forenversteher - 722 - 23. August 2013 - 11:15 #

Mal schauen, ob die Handheld-Versionen wieder nur der (jetzt Vor-)Vorgänger mit veränderten Kadern sind.
Ich will ja nicht zynisch klingen, aber ich hab da ne Vermutung ;-)

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 23. August 2013 - 14:43 #

Dass dem so ist, wurde ja bereits bestätigt:

http://www.joystiq.com/2013/08/23/fifa-14-on-ps-vita-a-re-skin-of-fifa-13/

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 23. August 2013 - 11:24 #

Das geilste an dieser News sind die Plattform-Tags auf der Hauptseite... :D

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166016 - 23. August 2013 - 12:45 #

Ich freu mich drauf, was auch daran liegt, dass ich als Vorbesteller der Xbox One Day One Edition das Teil für lau bekomme. :)

oojope 15 Kenner - 3028 - 23. August 2013 - 22:10 #

Habe es dank Fastpass auf der One gespielt. Der Controller hat mir gefallen, und das Spiel ist für mich halt Fifa. Ich will da nicht unbedingt was kritisieren, macht halt immer wieder Spaß, trotzdem würde ich dafür nicht jährlich 60€ bezahlen. Habe aber gewonnen.^^

El Cid 13 Koop-Gamer - 1659 - 24. August 2013 - 7:49 #

Leider die alte Engine für PC. Daher für mich diesmal kein FIFA 14. Die aktuellen Kader hab ich auch bei FIFA 13, genau wie die Trikots. Dafür brauch ich kein neues Spiel. ;)

matthias123neufeld 10 Kommunikator - 459 - 2. März 2014 - 11:09 #

Ich verliere immer das ist voll doof

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Sport
Sportsimulation
ab 0 freigegeben
3
EA Canada
Electronic Arts
26.09.2013
9.5
8.2
3DSiOSPCanderePS3PS4PSPPSVitaWii360XOne
Amazon (€): 24,99 (PC), 8,97 (PS3), 5,99 (360), 5,80 (PlayStation 4), 1,90 (Xbox One), 19,99 (PSP), 9,88 (Vita), 18,88 (Wii), 24,19 (3DS)