GC13: Gran Turismo 6 vom Chefentwickler vorgestellt

PS3
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 280887 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

22. August 2013 - 9:18 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Gran Turismo 6 ab 32,99 € bei Amazon.de kaufen.
Auf Gran Turismo 5 mussten Rennspielfreunde wesentlich länger warten als erwartet. Grund dafür waren vor allem die Hardware der PlayStation 3 und die Anlaufschwierigkeiten beim Erstellen des Mehrspieler-Modus, der erstmals Teil der Sony-exklusiven Reihe wurde. Das zumindest sagt Designer Kazunori Yamauchi auf der gamescom in Köln, als er uns den Nachfolger Gran Turismo 6 vorstellte. In dem wird natürlich eines im Vordergrund stehen: Autos. Denn wie der Werbespruch von Polyphony Digital lautet, ist Gran Turismo 6 ein Spiel von Autoliebhabern für Autoliebhaber.
Für eben jene scheinen Konzeptfahrzeuge der großen Automobilhersteller nach Meinung von Yamauchi und seinem Team im Besonderen dazu zu zählen. Denn es werden so einige außergewöhnliche und nie in Serie gefertigte Boliden ihren Weg ins Spiel finden, das am 6. Dezember in den Handel kommen soll. So werdet ihr etwa hinter das Steuer des Alfa Romeo 6C schlüpfen können. Auch Konzeptmodelle von Peugeot, Mercedesveredler AMG oder Jordan gehören dazu. Dieses und andere Fahrzeuge sowohl optisch als auch das Fahrgefühl betreffend möglichst akkurat umzusetzen, sei die grundlegende Vision von Gran Turismo 6.

Für den Mehrspielermodus verspricht Yamauchi, der als noch aktiver Rennfahrer auch im Spiel immer noch zu den weltweit besten gehört, noch mehr Stabilität, und er soll genauso wie die Singleplayer-Variante mit konstanten 60 Frames laufen. Die live vorgespielten Szenen aus dem Mehrspielermodus lassen nicht zu, diese Aussage zu überprüfen. Da alles sehr flüssig aussieht, haben wir aber keinen wirklichen Anlass, daran zu zweifeln.
Das Fahrzeugangebot im Vorgänger war bereits riesig, wenngleich es oft zig Mal dasselbe Auto in minimal unterschiedlichen Varianten gab. Dem Startfuhrpark von Gran Turismo 6 sollen aber später noch weitere Karossen hinzugefügt werden. Ob diese DLC-Pakete Geld kosten werden oder kostenlos zum Download bereitstellen werden, steht aber noch nicht fest – die Vermutung liegt aber nahe, dass es sie nicht umsonst gibt. Beim Xbox-exklusiven Forza Motorsport funktioniert die kostenpflichtige Bereitstellung von Fahrzeugpaketen schließlich auch sehr gut.

Bei den Strecken nennt Yamauchi nur Beispiele für die vorhandenen Kurse. So wird es unter anderem nach Brands Hatch oder auch zum Goodwood Hill Climb Circuit gehen. Auch der Nürburgring ist natürlich dabei. Er gehört zu den Strecken, die sowohl in einer Tag- und einer Nacht-Version vorliegen. Die Entwickler haben sich aber auch Orte auf der Welt herausgesucht, um ansprechende Kurse zu erstellen, die man nicht von Autorennen kennt. Unter anderem hat sich Polyphony Digital etwa die spanischen Städte Valencia und Ronda herausgesucht. Da es auch einen Streckeneditor geben soll, werdet ihr aber auch eigene Kurse bauen können. Die könnt ihr auch hochladen, mit anderen teilen oder dort online mit Freunden Rennen austragen. Besser funktionieren soll es laut Yamauchi künftig auch, Rennserien auszufahren. Ins Detail ging er auf der gamescom, wie bei vielen anderen Punkten, aber nicht.

Nach dem guten ersten Auftritt von Gran Turismo auf der PS3 (den Prolog einmal außen vor gelassen), freuen wir uns auch auf diesen neuen Teil und natürlich auch auf die detailliert nachgebildeten Fahrzeuge. Ob am Ende auch das Fahrgefühl stimmt, können wir schlecht einschätzen. Aber da müsste sich Polyphony Digital schon sehr dumm anstellen, ihre zweifellos in dem Bereich vorhandene Kompetenz nicht zu nutzen. Streckenbaukasten und die angeblich auch sonst besser funktionierende Austragung von Rennserien geben wenigstens Onlinefreudigen womöglich gute Gründe dafür auch diesmal wieder zuzugreifen. Technisch hinterlässt das Spiel einen hervorragenden Eindruck. Dem Vergleich mit dem Xbox-One-Rennspiel Forza 5 hält es allerdings nicht Stand. Zumindest, wer nicht direkt auf Next-Gen umsteigen kann oder will, könnte in Gran Turismo 6 eines der besten Rennspiele seiner Generation finden.
Talakos 14 Komm-Experte - P - 2026 - 22. August 2013 - 9:28 #

" Denn wie der Werbespruch von Polyphon Digital lautet "
" Aber da müsste sich Polyphon Digital schon sehr dumm anstellen "

Da fehlt doch jeweiles ein Y ;)

NoUseForAName 17 Shapeshifter - 7069 - 22. August 2013 - 9:34 #

War nicht vom 6.Dezember als Release die Rede?!?

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14527 - 22. August 2013 - 20:42 #

Ja, der Termin ist offiziell bekannt gegeben worden, keine Ahnung wieso der in der News fehlt... -.-

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13876 - 22. August 2013 - 9:39 #

Goodwood Hill Climb findet man in England, nicht in den USA.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 22. August 2013 - 10:50 #

Die Demo hat noch deutlichen Schluckauf.

Aladan 21 Motivator - - 28556 - 22. August 2013 - 10:52 #

Das wird sowas von gekauft :-)

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 22. August 2013 - 12:49 #

Mal gucken, ob und wie eine PS4 Umsetzung aussieht.

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 23. August 2013 - 10:47 #

Die PS4 Umsetzung nennt sich dann wohl wieder GT7 Prologue ;)

DJHolzbank 09 Triple-Talent - 339 - 22. August 2013 - 13:29 #

"Nach dem gutem ersten Auftritt von Gran Turismo auf der PS3..." - Das sehe ich völlig anders. GT5 fand ich so enttäuschend, dass ich GT6 definitiv nicht anfassen werde.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12855 - 22. August 2013 - 13:57 #

Wäre mal schön wenn der Sound überarbeitet werden würde. Die Autos hören sich einfach lächerlich an.

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 23. August 2013 - 10:50 #

"Technisch hinterlässt das Spiel einen hervorragenden Eindruck. Dem Vergleich mit dem Xbox-One-Rennspiel Forza 5 hält es allerdings nicht Stand."

GT6 - kostet mich höchstens 60€
Forza 5 - dafür müsst ich mir eine neue Konsole kaufen

Ich glaub ich werd erstmal bei GT bleiben ;-)

Konsolen Chris 16 Übertalent - 4557 - 26. Oktober 2013 - 2:38 #

Der Logik schließe ich mich an. ^^

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11022 - 23. August 2013 - 20:24 #

Eine Info, ob man denn jetzt endlich für alle (!) Autos einen Cockpit-Perspektive hat, wäre mal interessant gewesen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit