GC13: Elder Scrolls Online angespielt

PC XOne PS4 andere
Bild von Martin Lisicki
Martin Lisicki 34282 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Browserspiel-Experte: Kennt die Vielfalt der Browserspiele, liebt die besten davonAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

22. August 2013 - 0:10 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
The Elder Scrolls Online ab 16,99 € bei Amazon.de kaufen.
Nachdem wir schon bei der E3 eine Dreiviertelstunde mit The Elder Scrolls Online verbringen konnten (wir berichteten), hatten wir auf der Gamescom noch deutlich mehr "Quality Time" mit Bethesdas ambitioniertem MMO, das ja, wie nun bekannt wurde, auf das Abomodell setzen wird (siehe hierzu auch unsere News).

Wir konnten unseren Charakter selbst erstellen und waren frei bei der Rassen- und Klassenwahl. Die Einstellungsmöglichkeiten sind ähnlich wie in Skyrim, so können wir Körper und Gesicht unseres Alter Ego nach Wunsch gestalten. Uns gefiel hierbei, dass wir auswählen konnten, ob unser Charakter in Unterwäsche, Startausrüstung oder Highend-Ausrüstung angezeigt wird. So entschieden wir uns für einen männlichen Nord-Drachenritter und starteten unser Abenteuer.

Die Steuerung dürfte für jeden, der bereits ein Elder-Scrolls-Spiel oder ein gängiges MMO gespielt hat, intuitiv sein. Das Interface ist sehr dezent, eine Minimap sahen wir nicht -- vermissten sie aber auch nicht. Ersetzt wurde diese durch einen Kompass am oberen Bildschirmrand, der uns die Richtung zu allen aktiven Quests und wichtigen Orten wie Händlern oder Städten anzeigt. Das Inventar, die Talente sowie die Handelsbildschirme sind am rechten sowie linken Bildschirmrand untergebracht, sodass ein Großteil des Bildschirminhalts für die Umgebungsgrafik bleibt. Schnell finden wir unsere erste Auftraggeberin.

Die Welt von TESO erinnert tatsächlich sehr an die bisherigen Elder-Scrolls-Teile.
Das Auskundschaften der Gebiete soll sich lohnen, vor allem da ihr mächtige Runen finden könnt, derer drei benötigt werden, um einen zusätzlichen Skillpunkt zu erlernen. Die könnt ihr neben euren drei Klassenspezialisierungen auch in Waffenstile und Rüstungsklassen investieren. Eure erlernten Skills verbessern sich durch Anwendung bis zur 10. Stufe und können in höheren Stufen auch weiter ausgebaut werden.

Die Quests im Anfangsgebiet von TESO haben uns sehr gut gefallen. Wir müssen verschiedene Bewohner der Insel ausfindig machen, damit diese evakuiert werden können. Jedoch benötigen die meisten zunächst kleinere Gefallen von uns, ist ja klar. In den zwei Stunden, die wir gespielt haben, stießen wir auf keine typische "Töte X y-mal"-Quest, ein gutes Zeichen. Stattdessen mussten Schalter umgelegt oder ein feindliches Lager getarnt ausspioniert werden. In einer Höhle stießen wir auf einen Magier, der mehrere Kopien seiner selbst erstellte, und wir mussten herausfinden, welcher der echte Magier ist. Solche und ähnliche Quests haben wir schon in anderen MMOs gesehen, allerdings finden wir die geringe Menge an 08/15-Quests sehr erfrischend. Das kann sich natürlich im weiteren Spielverlauf ändern, insofern wollen wir an dieser Stelle noch nicht darüber urteilen. Schade fanden wir, dass wir keine richtige Stadt zu sehen bekamen, sondern lediglich die kleineren Dörfer der Startgebiete.

Das Kampfsystem ist actionorientiert, unter anderem müsst ihr selbst zielen.

Beim Kampfsystem müsst ihr auf eure Widersacher zielen, und könnt Angriffe auch blocken oder parieren (rechte Maustaste). Gelingt euch eine Parade, ist euer Gegner für wenige Sekunden gelähmt, sodass ihr ihn mit einem langsameren, schweren Angriff (linke Maustaste gedrückt halten) zu Boden stoßen könnt. Zusätzlich zum Standardangriff steht euch eine Hotbar mit fünf Fertigkeiten zur Verfügung, die ihr frei belegen dürft -- allerdings kosten die Fertigkeiten gerade zu Beginn ordentlich Mana, sodass ihr selten öfter als zwei- oder dreimal pro Kampf einen Spezialangriff verwenden könnt. Bei gegnerischen Bogenschützen seht ihr den Trefferradius der Pfeile und könnt diesen ausweichen. Allerdings folgen eure Gegner meist sehr statischen Routen, sodass ihr viele mit etwas Geduld umgehen könnt.

Bevor unsere Spielzeit abgelaufen ist, haben wir uns noch ein wenig Zeit genommen, um uns das Craftingsystem anzuschauen: Grundsätzlich könnt ihr Gegenstände erstellen, zerlegen, und Materialien weiterverarbeiten. Beim Erstellen braucht ihr mehrere Materialien verschiedener Bereiche, zum Beispiel Fleisch und Gewürze. Wenn ihr möchtet, könnt ihr zusätzliche Slots mit besonderen Materialien belegen, um mächtigere Gegenstände zu erstellen. Das hört sich vielversprechend an und könnte zu sehr individuellen Handwerksergebnissen führen.

Alles in allem hat uns Elder Scrolls Online gut gefallen, allerdings hätten wir gern mehr vom höherleveligen Content gesehen. Wie wird der Kampf gegen andere Spieler (PvP) aussehen, wie ist der Endcontent gestaltet? Bis zum Frühjahr 2014 ist noch ein wenig Zeit, allerdings ist die Erwartung hoch, besonders bei einem Spiel mit Abo-Mode. Wir bleiben gespannt und halten euch auf dem Laufenden.
krOnicLTD 09 Triple-Talent - 285 EXP - 22. August 2013 - 0:33 #

schade, ich hätte das game 100%ig gespielt aber nich mit abo.. das is aus prinzip ausgeschlossen, denn es geht auch anders wie das ebenfalls großartige gw2 zeigt in dem ich bereits 1300 stunden verbracht hab und keinen einzigen cent gezahlt hab (ausser selbstv. dem kaufpreis des games). in anbetracht eines gw2 werd ich niemals mehr nen abo zahlen.

so gut es auch werden mag (und ich glaube daran das es sehr gut wird, vllt an die gw2 qualität sogar ranreicht), nen abo is ausgeschlossen -.-

Jadiger 16 Übertalent - 4613 EXP - 22. August 2013 - 0:56 #

Das war doch klar das es abo wird.

krOnicLTD 09 Triple-Talent - 285 EXP - 22. August 2013 - 1:04 #

mir nicht. ich hatte schon daran gedacht das es gut möglich wäre das es nen abomüll wird, ABER ich hatte immer die hoffnung das die schlau genug sind aus gw2 und dessen business modell zu lernen und es so durchzuziehen. leider sieht man mal wieder das wohl keine andere firma auf der welt leute mit intelligenz beschäftigt -.- naja damit werden sie so oder so auf die nase fallen, das is im prinzip sicher.

ich mein selbst blizzards neues mmo wird kein abomodell mehr haben wie blizzard selbst gesagt hat.. das zeigt nur das bei blizzard auch nen paar intelligente menschen arbeiten die ahnung vom markt und marktentwicklungen haben und selbst fähig waren zu erkennen das wow nunmal eine einzigartigkeit ist die keiner auf der welt wiederholen kann, einschließlich blizzard selbst. und damit meine ich, kein game der welt wird mit abomodell auch nur ansatzweise den erfolg von wow haben können.. keine chance. auf dauer wird jedes mit abomodell untergehen.. ist bereits mit ausnahmslos jedem passiert in vergangenheit und wird auch mit teso passieren und dann werden die auf nen mieses f2p umsteigen was das game endgültig zu grabe tragen wird..

anstatt mal minimal nachzudenken und direkt mit einem businessmodell wie gw2 zu starten und eine erfolgreiche zukunft mit dem game zu haben.. naja selbst schuld sind sie ^^

supersaidla 15 Kenner - Premium - 3597 EXP - 22. August 2013 - 5:18 #

Ich glaub auch dass die sich mit dem Abomodell ein Eigentor schiessen. Sehr schade, ich hätt das gerne mal ausprobiert. Die müssten das Genre schon neu erfinden um den Leuten dauerhaft 13€ rauszuleiern und danach sieht das Spiel für mich nunmal nicht aus.

Equi 14 Komm-Experte - 1912 EXP - 22. August 2013 - 2:01 #

WHAT WHAT THE THE FUCK FUCK?

Was macht man bitte 1300h in GW2? Bist du hardcore PvPer oder twinkst du einfach nur gern?

krOnicLTD 09 Triple-Talent - 285 EXP - 22. August 2013 - 12:33 #

lol xD das kam automatisch.. 1300 stunden is doch nich viel. ich kenn ingame leute mit 3500 stunden und viele mit 2000 und 2500 und mehr (ok bin in einer der besten gilden europas aber dennoch). meine 1300 stunden wirken da echt winzig o_O

ich hab pvp noch nichtmal angezockt (nur in der beta). alles pve weil ich das pve in dem game liebe (bzw. geliebt hab solangsam is das game langweilig, das kommt aber auch davon das die es jeden monat weiter zerstören mit dümmsten winzcontent und minigames only usw.. wenn das so weitergeht hör ich damit auf weil das das gegenteil von dem ist wie das game weiterentwickelt werden sollte mMn.. aber gut das ist ne andere geschichte xD

Maik 20 Gold-Gamer - - 21094 EXP - 22. August 2013 - 13:14 #

Mach doch einfach eine Pause. ICh habe solche Pahsen, wo ich in kurzer einen 80er hochbringe und dann ist wieder für paar Monate Ruhe, weil ich dann wieder keinen Bock habe. :) Und nach Monaten habe ich wieder voll Bock auf das Spiele und zocke wieder. Gerade bringe ich einen Ingenieur auf 80. Sind nur noch 24 Level. :) Dann werde ich garantiert wieder zur Seite legen.

krOnicLTD 09 Triple-Talent - 285 EXP - 22. August 2013 - 13:27 #

hehe ich mach bereits eine.. das einzige was ich noch mache ist der 2wöchige neue content, der aber immer lächerlich ist und binnen von paar stunden fertig is. mehr als 1-2 tage brauch ich dafür nie, meistens wie gesagt nen paar stunden am stück und alles is fertig und dann wieder 2 wochen pause bis der neue content kommt xD

Maik 20 Gold-Gamer - - 21094 EXP - 22. August 2013 - 13:31 #

6 Monate Pause, dann hst du wieder genug Content, der dich zumindest eine Woche beschäftigt . :)

krOnicLTD 09 Triple-Talent - 285 EXP - 22. August 2013 - 14:34 #

hrrhrr das würde stimmen, WENN der content permanent wäre, wo wir bei einem weiteren problem von gw2 angelangt sind. das problem ist das die die kundebindung mit aller macht versuchen dadurch das jeder content nur 1 monat lang verfügbar ist (oder sagen wir mal 80-90% jedes contents) und dann für immer weg. sprich wenn man am ball bleiben will ist man gezwungen jeden minicontent mitzumachen. das suckt und nervt mich solangsam gewaltig, besonders weil der content mit 2 ausnahmen immer schlechter wird, bzw. einfach recycled wird wies nur geht (sammel ballone, diese statuen vorher usw.. alles exakt das gleiche nur das item wird geändert -.-)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21094 EXP - 22. August 2013 - 15:02 #

Ein Glück, das ich nicht so sammelwütig bin. :) Ich folge gern der Hauptstory und das reicht mir auch. Was ich so finde, verticke ich alles. Gerade dind es diese Uhrensäckchen. Das Event mit der Königin ist nett, weil endlich mal das tiefe Loch mit der Arena gefüllt ist. Vielleicht bauen die Events aufeinander auf? Dann machen die kurzen Zeiträume schon Sinn. Doch habe ich das nicht genau im Blick. Das wirst du wohl besser einschätzen.

krOnicLTD 09 Triple-Talent - 285 EXP - 22. August 2013 - 19:07 #

jo die events bauen zwar alle aufeinander auf (in gewisser hinsicht), aber alles in allem ist das story und loretechnisch leider seeehr grob und abstrakt. sprich es entsteht garkeine tiefe, sondern es wird nur sehr grob eine story erzählt, was ich ebenfalls für eine unglaubliche verschwendung halte.

ich persönlich bin der meinung das die lieber alle 1-2 jahre nen addon machen sollten das nen ganzen neuen kontinent bietet mit ner neuen rasse und klasse und dafür würde ich liebend! gerne auch geld bezahlen, als diese winzigsten storyhäppchen alle paar wochen :(

den neusten content von vorgestern hab ich mir noch nichtmal angeschaut weil irgendwie jegliche lust weg is.. ist halt einfach alle 2 wochen das gleiche. im grunde genommen is das game nen reiner achievementgrind/farm geworden und nix mehr weil die achievement reward chests mit abstand das beste sind was man in sachen rewards bekommen kann und weils sonst auch nix zu tun gibt für "hardcore, bzw. semi-hardcore" spieler wie mich (ich sehe mich eher als semihardcore, sicherlich nich als hardcore, aber auch sicherlich nich casual). ich hab 4 world completions gemacht und naja kenne leider jede noch so kleine kleinigkeit auswendig mittlerweile und daher gibts rein garnix mehr für mich zu tun und in anbetracht dessen sind diese (lächerlichen) story-, bzw. contenthäppchen einfach nich ansatzweise das was ich mir als weiterentwicklung des games wünschen würde. naja ^^

Maik 20 Gold-Gamer - - 21094 EXP - 23. August 2013 - 8:49 #

Die Addons bei GW1 waren wirklich gut (Factions vergessen wir lieber^^). Bis jetzt scheint es dierses System bei GW2 nicht zu geben, was ich auch schade finde. Ich habe bisher 63% der Karte komplett, also daher habe ich noch etwas zu run. :)

Loco 17 Shapeshifter - 7914 EXP - 22. August 2013 - 6:14 #

Ich finde das Abo-Modell super. Wenn die Qualität stimmt, ist das vollkommen okay und hält die üblichen Kiddys erst einmal fern.

Kirkegard 19 Megatalent - Premium - 13931 EXP - 22. August 2013 - 11:13 #

Hab ich so ähnlich in der TES Abo News gschrieben.
Und zu Kiddys ergänze ich noch Nervensägen. Alle hälst du nie fern, aber viele schreckt es ab. Und das ist gut so.

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - Premium - 19331 EXP - 17. September 2013 - 14:42 #

Seh ich auch so, für gute Produkte darf man ruhig noch Geld nehmen.

Meine Erfarung ist ausserdem, das zumindest für mich Free2play immer teurer ist, hab kürzlich mal in Rift reingeschnuppert, um das Spiel brauchbar zu machen, musste erstmal ein Mount her und ein paar Taschenslots und Taschen etc. und schon war ich innerhalb von ein paar Stunden Geld los für das ich Elder Scrolls Online schonmal 2-3 Monate spielen kann. Neverwinter wars genauso.

Dann lieber Abo und für den Preis eines 2 Stündigen Kinobesuchs dann jeweils einen ganzen Monat das KOMPLETTE Spiel genießen.

Jadiger 16 Übertalent - 4613 EXP - 22. August 2013 - 0:55 #

Was mir überhaupt nicht gefällt ist das es nur 5 Fähigkeiten gibt. Ich mein fünf das ist weniger wie in D3 und das ist ein Action Rpg.

NovemberTerra 12 Trollwächter - 983 EXP - 22. August 2013 - 1:21 #

Naja bei Guild Wars 1 hat dieses System ja auch funktioniert. Man musste sich halt aussuchen welche Fähigkeiten man mitnimmt.

Namen (unregistriert) 22. August 2013 - 8:10 #

5 ist doch schon viel, fast zu viel wie ich finde. Diese ganzen bescheuerten Fähigkeiten finde ich eh fehl am Platz bei einem TES Spiel(ganz besonders beim Bogenschießen. Pfeilhagel und so ein Quatsch als Einzelkämpfe auszulösen... hirnrissig.).
Skyrim hatte quasi nur 1-3 je nachdem wie man seine Hände mit Waffen/Zaubern etc. belegt.

Mallefitz 10 Kommunikator - 424 EXP - 22. August 2013 - 8:34 #

Es gibt aktive Waffenfertigkeiten (Zuschlagen, Blocken, Ausweichen, ...), dann gibt es eine Leiste mit 5 belegbaren Fertigkeiten + 1 Ultimate Fertigkeit. Man kann 2 Waffen-Sets ausrüsten und wechseln (auch im Kampf). Damit sind es 2 Leisten, die man belegen, und zwischen denen man wechseln kann.

Insgesamt im Kampf nutzbar also:
Aktive Fertigkeiten (Maustasten) + 10 Fertigkeiten + 2 Ultimate

Dann gibt es noch interaktive Fertigkeiten, die mit Fertigkeiten anderer Spieler interagieren. Aber nicht als Buttons verfügbar sind sondern z.B. per Taste X ausgelöst werden.

Nokrahs 16 Übertalent - 5625 EXP - 22. August 2013 - 3:31 #

TES VI wird sicher der Burner. TESO...nunja... hab meine MMO Jahre hinter mir und bevorzuge wieder gute Solo RPG Kost. Gerne mit ein wenig Online Würze wie in Dark Souls oder Dragons Dogma aber kein MMO mehr.

Schlecht wird TESO sicher nicht und alle die es zocken, werden sicher auch eine zeit lang Spaß daran haben.

Toxe 19 Megatalent - Premium - 19525 EXP - 22. August 2013 - 9:31 #

Auf ein "richtiges" MMORPG mit Raids und großen Gilden habe ich auch keine Lust mehr. Ich wünsche mir quasi ein Solo RPG, in dem ich ab und an andere Spieler treffen ansonsten aber in Ruhe die Welt erkunden kann. Dann bin ich zufrieden.

Beim Spielen von zB. Fallout 3/NV oder auch sowas wie Stalker hatte ich mir häufiger schon mal so gedacht, als ich alleine aus der Wildnis zurück in die Stadt kam: "Wäre es jetzt nicht neckisch wenn man, zumindest in der Stadt, sich mit anderen Spielern treffen und zB. handeln könnte oder um auch einfach nur mal zu schauen was die so an Ausrüstung mit sich rumtragen oder sonst so getrieben haben?"

Die restliche Welt erkunde ich dann aber lieber alleine, ohne diese stereotypen MMO-Nervbolde, die solche Spiele ja immer anziehen.

Gorny1 16 Übertalent - 4701 EXP - 22. August 2013 - 11:26 #

Cool wäre sowas schon. Ich könnte mir da Serverinstanzen vorstellen die nur 10 Spieler oder so erlauben. Ggf. noch 4 temporäre Slots damit man sich Freunde auch direkt einladen kann ohne ein Problem mit vollen "Servern" zu bekommen.
Man müsste wohl noch etwas am Questsystem feilen, damit es wirklich nie zu einem MMO-fealing kommt, sondern eben ein SP/Koop-Spiel bleibt bei dem man ab und an andere Leute trifft. Es ist wirklich schwierig das so hinzukriegen. SP und MMO kann man halt nicht ohne Weiteres mischen. Für die neu joinenden wäre es blöd wenn es nix zu tun gäbe, weil SP typisch alle Quests halt schon vom ersten Spieler gemacht wurden und für die ersten Spieler wäre es halt blöd, wenn die Quests, bzw. halt die entsprechenden Gegner reseten wie in einem MMO. Koop ist der einzige Mittelweg, aber der hat ja auch genug negative Aspekte für SP-Spieler... Wenn man bei Stalker die Storyquests rausnimmt könnte es dort gut klappen, das zeigt ja auch Day-Z. Ohne Quests funktionierts.

Ansonsten fand ich bisher Guild Wars 1 immernoch am besten. Man konnte alleine mit KI Kumpanen oder ein paar Freunden die Story erleben und in den Städten und Questhubs traf man die anderen Spieler.

Toxe 19 Megatalent - Premium - 19525 EXP - 22. August 2013 - 11:48 #

Achja stimmt, GW1 hatte ja sowas, schon wieder ganz vergessen.

Generell würde ich mich freuen wenn wir in Zukunft mehr Spiele sehen, die diese Art von Multiplayer unterstützen, wie sie Demon's/Dark Souls und (vermutlich) Watch Dogs bieten. Also pure Single Player Spiele, bei denen man aber, wenn man möchte, doch andere Spieler mit einbeziehen kann.

In der Souls-Serie ist es diese grandiose Idee mit den Blutflecken und Spielernachrichten am Boden und den Geistern der anderen Spieler, die man manchmal sieht. Und dann natürlich die Möglichkeiten, in die Spiele/Welten der anderen Spieler einzudringen. Watch Dogs wird ja vermutlich etwas ähnliches bieten.

Ich hoffe daß man so etwas in Zukunft häufiger sieht und daß die Grenzen zwischen purem MP und purem SP etwas verschwimmen. Aber natürlich immer nur wenn man dem auch zustimmt, soll ja niemand gezwungen werden.

ThokRah 14 Komm-Experte - Premium - 1986 EXP - 22. August 2013 - 12:24 #

Also um ehrlich zu sein: ich spiele MMOs immer als Solo-RPGs.
Ist zwar nicht der Sinn eines MMO, aber solange es die Möglichkeit gibt, alleine zu questen nutze ich das ausgiebig. Ich spiele z.B. seit Beginn SW:TOR. Am Anfang war ich zwar noch mit einem Freund unterwegs, der is aber inzwischen abgesprungen und so twinke ich gemütlich durch das Spiel.
Natürlich "verpasse" ich so einen Großteil des Spielerlebnis (in meinem Bsp. etwa die ganzen Flashpoints und Operations), aber ich habe immer noch Spaß dran (mal mehr mal weniger). Und das ist für mich der Hauptgrund, warum ich PC-Games zocke!

Deshalb werde ich auch TESO spielen, und zwar als Solo-RPG!

Benni180 16 Übertalent - 4763 EXP - 22. August 2013 - 7:53 #

erstmal kostenlos testen und dann schauen ob sich ein abo lohnt

Maik 20 Gold-Gamer - - 21094 EXP - 22. August 2013 - 9:55 #

Wenn es überhaupt diese Möglichkeit geben wird. Ich gehe jedenfalls nicht davon aus, das eine kostenfreie Trialzeit möglich ist.

Gorny1 16 Übertalent - 4701 EXP - 22. August 2013 - 11:27 #

Ich würde mal drauf tippen, dass jeder Käufer einem seiner Freunde 14 Tage Trail geben kann oder so was.
Das würde jedenfalls Sinn machen, damit könnte man wirklich viele Spieler anlocken denke ich.

Martin Lisicki Redakteur - Premium - 34282 EXP - 22. August 2013 - 12:15 #

Das ist gut möglich, wird es aber bestimmt nicht schon zum Release, sondern erst ein paar Monate später geben.

Tyrell76 09 Triple-Talent - 340 EXP - 22. August 2013 - 8:21 #

Hast du da jetzt die PC Version gespielt oder die PS4? :)

Martin Lisicki Redakteur - Premium - 34282 EXP - 22. August 2013 - 8:25 #

Ich habe die PC-Version gespielt. Für die Quickslot-Belegung (Tränke, Bufffood etc.) und für Interaktionen mit Spielern gab es aber auch schon hier ein Radial-Menü.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4064 EXP - 22. August 2013 - 16:40 #

Radial Menüs bei Maus + Tastatur. Da fehlen einem die Worte.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21094 EXP - 22. August 2013 - 8:41 #

Klingt alles nach einer typischen Messeversionh, die dann in der weiteren Entwicklung wahrscheinlich massiv geändert wird. Nichts im Text sagt mir: "Hey du! Ich bin das tollste MMO ever! Du musst jetzt ein Abo machen!" Das Anzeigen der verschiedenenb Rüstungen bei der Charakterrgenerierung ist seit Jahren in Asia-MMOs Standard. Schade, das es nun extra auslösbare Fähigkeiten gibt, denn ich wäre eher beim Modell linke/rechte Hand geblieben.

DomKing 17 Shapeshifter - 8955 EXP - 22. August 2013 - 9:56 #

Habe auch das Gefühl, dass das einfache Standardkost ist. Und dann mit einem Abo starten, könnte schwierig werden. Denke das wird ein ähnlicher Fall wie SWToR. Möglicherweise guter Start aufgrund des Namens und dann schneller Sturz, da das Spiel einfach nicht genug oder nichts interessantes bietet.

Gorny1 16 Übertalent - 4701 EXP - 22. August 2013 - 11:30 #

Ja die auslösbaren Fähigkeiten finde ich total lächerlich.
Man hätte beim TES-System bleiben sollen und das ist halt im Moment das von Skyrim mit den beiden Händen + Schrei/Rassenfähigkeit.
Das scheint mir eindeutig eine Anbiederung an den "MMORPG-Standard" zu sein.

Grohmbart 12 Trollwächter - 874 EXP - 22. August 2013 - 10:22 #

Ich bin gerne dazu bereit für ein Abo zu bezahlen, sofern mir für die 13 Euro monatlich auch ordentlich was geboten wird. Und man sieht ja auch am in die Jahre gekommenen Beispiel von WoW dass es klappen kann. Durch ein Abomodell ist sichergestellt dass niemand irgendwelche spielerischen Vorteile hat, sofern nicht trotzdem irgendwelche Ingame Items verkauft werden.

Ansonsten hoffe ich, dass dieses Spiel tatsächlich endlich mal ein MMO wird was auch wieder so fesselt wie ein WoW zu seiner Zeit. Ich liebe Skyrim und kann mir ein MMO in diesem Universum sehr spannend vorstellen, sofern die Umsetzung so gut wird wie es aktuell den Anschein hat.
Freue mich auf jeden Fall auf eine evtl. Anspielprobe am Wochenende in Köln.

Gorny1 16 Übertalent - 4701 EXP - 22. August 2013 - 11:46 #

WoW kommt aus einer Zeit wo es nicht wirklich was Anderes gab. Jetzt aber gibts es zig f2p-MMOs und natürlich den genialen Guild Wars Mittelweg, einmal zahlen ewig spielen. Das WoW immernoch so hohe Nutzerzahlen hat ist einfach durch die Bindung an das Spiel durch Gilden und Nostalgie zu erklären. Etwas Neues hat es da deutlich schwerer, siehe SWToR.
Zudem meine ich gehört zu haben, dass man sich bald/oder jetzt schon(?) auch in WoW spielerische Vorteile noch extra kaufen kann, Booster oder so und ja auf jeden Fall Skins und Mounts meine ich. Zudem gibts bei WoW ja noch eine riesige Schwarzmarkt-Szene wo man quasi alles kaufen kann... klar das ist nicht von Blizzard, aber die tuen ja auch nicht wirklich was dagegen, denn es hilft denen indirekt und wenn sie könnten, würden sie es noch selbst einbauen, aber das trauen die sich nicht, denn dann würden die Userzahlen sicherlich einbrechen...

Aber sollen sie ruhig Abogebühr nehmen und sollen sie ruhgi Erfolg damit haben. Hauptsache das Geld das dabei zu Bethesda fließt wird in noch bessere TES und Falloutspiele reinvestiert, ein Rage fänd ich auch noch cool und gerne mehr Dishonored ^^. Zahlt Minions, zahlt! Ich will meine SP-Spiele finanziert sehen :D.

DomKing 17 Shapeshifter - 8955 EXP - 22. August 2013 - 11:59 #

Nicht nur Nostalgie und Gilden binden Spieler, sondern auch das Spiel an sich. Vielfalt, simples Spielprinzip, schnelle Möglichkeiten (Instanzen, PVP jeweils unter 30 Min., LFR womit die lästige Suche wegfällt usw.). Es gibt nämlich wesentlich mehr Solospieler in WoW als man denkt.

Das Problem, welches SWToR hatte, war, dass es eben nichts Neues war. Vom Spielprinzip war es WoW vor Cataclysm. Und das ödet heutzutage an. Lediglich der Name hat gezogen. Bei Release hatte selbst WoW SWToR beim spielerischen wieder überholt.

Die XP-Booster soll es lediglich in Asien geben, da dort eh ein anderes Bezahlmodell gefahren wird, bzw. so etwas dort etabliert ist. Ob sowas in Europa und Amerika zusätzlich zum Abo kommt steht in den Sternen.

Und wer heutzutage für WoW den Schwarzmarkt nutzt, der hat entweder nichtmal minimal Zeit oder ist tierisch faul. Denn man kriegt in WoW alles hinterhergeworfen. Deswegen kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass der Markt noch so riesig ist, wie früher.

Nun ist halt die Frage, wie TESO wird. Ob es den Weg eines SWToR geht oder eines GW2. Sprich: Mit Alleinstellungsmerkmalen oder ohne.

Kirkegard 19 Megatalent - Premium - 13931 EXP - 22. August 2013 - 11:19 #

Da der erste Monat umsonst sein wird, ist es im Normalfall kein Kaufrisiko.
Deswegen war es z.B. trotz späteren F2P Desaster kein Fehlkauf damals bei TSW und TOR. Weil die Spiele mich einen Monat oder länger intensiv und erstklassig unterhalten haben. Unschlagbar also im Preis/Zeit/Leistungsverhältnis.

Gorny1 16 Übertalent - 4701 EXP - 22. August 2013 - 11:50 #

umsonst? Du musst doch aber das Spiel kaufen... also zahlst du für den ersten Monat quasi ~50€. Dann hast du Zeitdruck es in einem Monat durchzuspielen, also die Hauptquest... ich weiß nicht ob ich darauf Lust hätte. Und danach hast du ein Spiel das du nicht mehr spielen kannst ohne mindestens nochmal 13€ hinzulegen... das es F2P wird ist ja nicht festgelegt, sondern nur eine unwahrscheinliche Möglichkeit.

Kirkegard 19 Megatalent - Premium - 13931 EXP - 22. August 2013 - 13:38 #

Ich schreibe von "kein Fehlkauf" und "Preis/Leistungsverhältnis". Was impliziert das? Das ich die Spiele gekauft habe.
45€ für 15 Stunden Vollpreisspiel im Normalfall ist ungefährer Durchschnitt.
Das schafft auch der Gelegenheitszocker in einem Monat.

Gorny1 16 Übertalent - 4701 EXP - 22. August 2013 - 15:59 #

Wie ich schon gesagt habe ist es nich das Gleiche wie bei einem normalen Vollpreisspiel. Die Leistung ist nämlich Zeit und Geld abhängig und daher weitaus weniger Wert als bei einem normalen Spiel. Daher muss nicht der Durchschnitt erreicht werden sondern weit mehr. Aber je mehr da ist, desdo stärke wirkt sich wieder der Zeitdruck aus, sonst muss wieder gezahlt werden. Muss man dann noch irgendwo grinden, weil man sonst zu schwach ist kann es auch noch zusätzlich frusten...

Kirkegard 19 Megatalent - Premium - 13931 EXP - 23. August 2013 - 9:35 #

Deine Meinung, ich sehe es anders und habe es anders erlebt. Und wenn du dich wegen einem Monat Abo unter Zeitdruck setzen lässt, ist das dein persönliches Vergnügen...
Beispiel: TSW habe ich gekauft, einen Monat Gratis gespielt und einen Monat bezahlt. macht ca. 55 €
Hatte das meiste gesehen und alle Instanzen. Das waren 2 sehr intensive Spielspaß Monate. Und dann war gut. Hätte es mich weiter gefesselt wäre noch ein Monat bezahlt worden...
Wenn ein MMORPG gut unterhält, ist es unschlagbar im Preis/Leistungsverhältnis.
Ein Vollpreisspiel hast du im Normal Fall in 1 bis 2 Wochen durch. Manche sogar an einem Tag ;-)

Phin Fischer 16 Übertalent - 4064 EXP - 23. August 2013 - 11:38 #

Bei ESO wurde jetzt auch ein Ingameshop angekündigt:
http://www.ausgamers.com/news/read/3344647/the-elder-scrolls-online-will-offer-an-item-store-for-fun-stuff-and-services

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit