GC13: Red.Black.Fate: Gemeinschaftsprojekt deutscher Studios

Bild von Hemaehn
Hemaehn 4581 EXP - 16 Übertalent,R7,S1,J7
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschrieben

21. August 2013 - 18:48 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Sechs deutsche Spieleentwickler haben heute auf der Gamescom unter dem Decknamen German All Stars ihr neuestes Projekt angekündigt. Die Adventure-Experten von Daedalic Entertainment (Edna bricht aus), Deck 13 (Jack Keane) und King Art (The Book of Unwritten Tales), der Spellbound-Nachfolger Black Forest Games (Giana Sisters - Twisted Dreams), das auf Konsolen spezialisierte Studio Keen-Games (Portierung Geheimakte-Reihe), der F2P-Spezialist Cliffhanger Productions (Jagged Alliance Online) und Virgin Lands, die zahlreiche Grafiken und Designs für diverse Spiele, wie zum Beispiel Risen 2, entworfen haben, planen für 2014 eine gemeinsame episodische Spielereihe mit dem Titel Red.Black.Fate.

So wird jedes Studio eine Episode entwerfen und entwickeln, die nur durch eine gemeinsame Geschichte zusammenhängen sollen. Das Genre und die verwendete Technik sind den Studios dabei selbst überlassen, allerdings wird vermutlich jeder Entwickler auf seinem Spezialgebiet bleiben. Die Produktion wollen die Studios zum großen Teil selbst finanzieren und nur für weitere Entwicklungsziele auf die Crowdfunding-Plattform Kickstarter setzen. Dass es den Entwicklern nicht um den Profit, sondern um den Spaß an Computerspielen geht, sieht man auch an der Verkaufsmethode der fertigen Episoden: So soll ein großer Teil des Profits an wohltätige Zwecke gespendet werden. 

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39285 - 21. August 2013 - 20:51 #

Hört sich spannend an. Muss ich mal im Auge behalten.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10523 - 21. August 2013 - 21:54 #

Die deutschen Entwickler mit den besten Ideen. Bin sehr auf die Umsetzung gespannt

pauly19 14 Komm-Experte - 2538 - 21. August 2013 - 22:14 #

Zu viele Köchen verderben hoffentlich nicht den Brei. Aber ich bleibe optimistisch.

Hemaehn 16 Übertalent - 4581 - 21. August 2013 - 23:00 #

Naja, da ja jeder Entwickler sein eigenes Spiel macht, trifft das ja nicht ganz zu.

Das ist aber echt mal ein spannendes Projekt, wenn sich echt bei jeder Episode das Genre ändern könnte bzw. eigentlich der ganze Stil. Fehlt nur, dass Piranha Bytes da noch mit macht....
Wenn die erste Episode übernehmen würde, könnte man das Spiel immer wieder von vorne spielen, da man ja mit einem Gedächtnisverlust beginnt und dann kannste die Story so Deja-Vu mäßig aufbauen - und täglich grüßt das Murmeltier!

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 36161 - 22. August 2013 - 0:07 #

Bin da auch gespannt drauf, vor allem da von Episode zu Episode das Genre wechseln könnte, sowas gabs ja auch noch nicht. Also ein oder zwei schöne Adventure-Episoden werden wohl auf jeden Fall dabei sein, denke ich. ;)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37500 - 24. August 2013 - 15:04 #

Das ist doch mal eine neue Idee. Bin gespannt drauf.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisLLabrador Nelson
News-Vorschlag: