GC13: Beyond - Two Souls mit Koop-Modus

PS3
Bild von BiGLo0seR
BiGLo0seR 29236 EXP - 21 Motivator,R10,S8,C8,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

22. August 2013 - 13:04 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Beyond - Two Souls ab 15,99 € bei Amazon.de kaufen.

Beyond - Two Souls wird einen Koop-Modus für zwei Spieler enthalten. Das kündigte David Cage, Studio Chef, während einer Präsentation auf der Gamescom an. So wird ein Spieler die Rolle von Jodie, dargestellt von Ellen Page, und ein anderer die von Aiden übernehmen. Allerdings spielt ihr nicht gleichzeitig, sondern abwechselnd: Wie im Singleplayer wechselt ihr per Dreiecks-Button zwischen Jodie und Aiden. Außerdem werden beide Spieler gleichberechtigt sein, sodass der aktuell spielende entscheidet, wann sein Kumpan an der Reihe ist.

Cage hat das Prinzip an einer Szene mit einem Teammitglied verdeutlicht: Die findet in einem zerstörten Untergrund-Labor statt, das einem Bunker ähnelt. Überall sind Blut, Feuer und Leichen zu sehen. Die 14-jährige Jodie wandert durch die Gänge und steht vor einer verschlossenen Tür – ohne Aidens Hilfe geht es an dieser Stelle nicht weiter. Also übergibt Cage das Spiel an seinen Kollegen, der in Form von Aiden die Tür öffnet. Im Solomodus löst ihr diese Aufgabe genau gleich, weshalb sich am Spiel auch nichts ändert; es wird also keine zusätzlichen oder gar speziellen Aufgaben für den Koop-Modus geben.

Des Weiteren wird Beyond Mobilgeräte als Controller unterstützen, ihr könnt also mit einem Smartphone oder Tablet spielen. Die dafür nötige App wird kostenlos für Android und iOS erhältlich sein. Die Verbindung zur Playstation 3 erfolgt via Wi-Fi. Entscheidet ihr euch für diese Option, soll das Spiel automatisch in einen einfacheren Modus schalten. Was genau das bedeutet verriet Cage nicht und konnten wir auch nicht in der Präsentation erkennen. Hingegen ist derzeit keine Unterstützung der PSVita geplant – für uns nicht nachvollziehbar.

Beyond wird 15 Jahre – von acht bis 23 – von Jodies Leben abdecken und seine Geschichte nicht chronologisch erzählen. Im Verlauf der Handlung verschlägt es euch an die unterschiedlichsten Orte weltweit; von Eis bis Wüste ist alles dabei. Das Durchspielen soll circa zehn Stunden dauern und wird in eines der 23 Enden gipfeln. Laut Cage ist aber der Weg dorthin das Entscheidende, weil er für jeden Spieler anders verlaufen wird. Allerdings fiele das vielen Spielern nicht auf, weil die Entscheidungen subtil getroffen werden und nicht etwa in Form eines Dialogs mit mehreren Antwortmöglichkeiten. Als Beispielt nennt Cage ein Date von Jodie: Vor diesem hat sie im Spiel eine Stunde Zeit sich vorzubereiten. Ihr könnt nun entweder nichts machen. Dann sieht die Wohnung chaotisch aus, es ist nichts gekocht und Jodie nicht gestylt. Entsprechend fällt das Date aus. Oder ihr kocht, räumt auf und stylt euch, um bessere Chancen zu haben. Der Ausgang hänge jedoch von weiteren Aktionen des Spielers ab. Der Soundtrack stammt übrigens von Hans Zimmer (König der Löwen, Gladiator, Inception).

Außerdem verspricht Cage, dass es in Beyond kein klassisches "Game Over" geben werde, falls ihr in einer Szene scheitert. Vielmehr verlaufe die Geschichte anders und ihr müsst mit den Konsequenzen wie Todesfällen leben. Am 9. Oktober könnt ihr die versprechen selbst überprüfen; dann erscheint das Spiel. Auf der E3 haben wir Beyond zudem angespielt.

furzklemmer 15 Kenner - 3175 - 22. August 2013 - 16:08 #

Wow, was für ein Coop-Modus! Man könnte auch einfach den Controller weitergeben. Aber nein …

McGressive 19 Megatalent - 13997 - 22. August 2013 - 16:21 #

Najo, manche Leute bekommen es mit dem Controller einfach nicht koordiniert (nein, das war kein PCler-Bash ;)) oder peilen's schlichtweg nicht.
Wenn die Tablet-Steuerung das Spiel zugänglicher für z.B. meine Freundin macht und ich das Spiel dann gemeinsam mit ihr erleben dürfte, dann wäre das schon eine riesen Bereicherung für mich.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8352 - 22. August 2013 - 16:57 #

Intressante Sache da ich es eh nochmal mit meiner besten Freundin durchspiele super Idee werden dann aber sicher das Ps3 Pad nutzen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12758 - 22. August 2013 - 17:54 #

Selten dämlicher "Koop-Modus", das hätte man sich auch ganz schenken können.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 101046 - 22. August 2013 - 17:58 #

Komischer Koop-Modus. Koop heißt doch gemeinsam kooperieren, nicht abwechselnd. Denke nicht, daß der gut ankommen wird.

Moltke 79 13 Koop-Gamer - 1563 - 22. August 2013 - 22:48 #

Ich würde das nicht Koop Modus nennen. Und dass die Vita nicht unterstützt wird, dafür aber Tablets ist auch eine komische Entscheidung. Gut Tablets sind wahrscheinlich verbreiteter als die PSV, aber Sony hätte doch sicher was springen lassen, um die Vita Verkäufe anzukurbeln.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37583 - 24. August 2013 - 21:57 #

Fehler: Stell, versprechen (müsste groß geschrieben sein)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)