GC13: Zusammenfassung der Sony-Pressekonferenz

Bild von Tim Gross
Tim Gross 23836 EXP - Freier Redakteur,R9,S8,C9,A8
Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

20. August 2013 - 23:55 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Nach der mehr als erfolgreichen Pressekonferenz auf der E3 wollte Sony auf der Gamescom in Köln nachlegen - was allerdings nur bedingt klappte. Das große Highlight – den Launchtermin für die heiß erwartete Playstation 4 – hob man sich bis ganz zum Schluss auf. So lange wollen wir aber nicht warten: Ab dem 29. November startet die neue Konsolengeneration in Europa, in Nordamerika wird der große Wechsel bereits zwei Wochen früher eingeleitet. Was gab es sonst noch auf der Pressekonferenz?

Die aktuelle Generation: PS3 und PS Vita
Die Präsentation startete mit einem ersten kurzen Blick auf das User Interface der PS4. Ein vielversprechender Start, auch wenn es direkt im Anschluss für geraume Zeit nur noch um die gegenwärtige Konsolengeneration ging (und überhaupt nicht näher auf das UI der PS4 eingegangen wurde). Zunächst war da Gran Turismo 6, das am 6. Dezember dieses Jahres für Playstation 3 erscheint. In einem neuen Trailer konnten Kenner etliche Automarken entdecken und sich an der vergleichsweise schicken Grafik erfreuen. Doch das war noch nicht alles, denn wie beim Genrekonkurrenten Need for Speed wird es einen Film geben, der auf der Spielefranchise basiert. Weiter ging es mit Little Big Planet Hub, einem Free2Play-Service für die PS3, mit dem man eigene Levels erstellen und teilen kann. Dass hier auch allerhand zusätzlicher Kram wie etwa Kostüme gekauft werden können versteht sich fast von selbst. 
 
Als nächstes stand die Playstation Vita auf dem Programm. Die Knallernachricht gleich zu Beginn war allerdings kein echter Knaller, denn die Preissenkung auf 199 Euro – sofern sie für die WiFi-Version gilt, Sony ging hier nicht ins Detail – trifft eher den aktuellen Straßenpreis. Zudem sollen die Speicherkarten deutlich günstiger werden – auch hier blieb Sony genauere Details schuldig. Nun, dann müssen es eben die Spiele richten. Und ob man es glaubt oder nicht, hier hat Sony tatsächlich einige heiße Eisen im Feuer. Die wohl größte Überraschung ist die Vita-Umsetzung von Borderlands 2. Eine gänzlich neue Marke hingegen ist das interessante MurasakiBaby, das grafisch an Don't Starve erinnert, also im düster-stimmigen Grusel-Look daherkommt. In einer 2D-Welt löst ihr Rätsel mit Touch-Eingaben. Ebenfalls als vielversprechend erscheint uns Big Fest, ein Free2Play-Musikspiel, in dem ihr unter anderem Festivals organisieren könnt. 

Playstation 4 und Indie-Spiele
Dann ging es endlich um die Playstation 4, über die es keine wirklichen neuen Informationen zu vermelden gab. Der Fokus lag klar auf den Indie-Spielen, die es exklusiv auf PS4 und teilweise auch PS Vita geben wird. In der ellenlangen Liste finden sich große Namen wie Minecraft und Fez, aber auch Hotline Miami 2, Wasteland Kings oder The Binding of Isaac dürften vielen Spielern ein Begriff sein. Ein ganz neuer Titel ist Everybody's Gone to the Rapture von The Chinese Room, die sich mit Dear Esther einen Namen gemacht haben. Ein erster Trailer zeigte eine recht verlassene, trübe Welt, die dank CryEngine 3 aber dennoch hübsch ausschaut. Nicht minder stimmig wirkte die Grafik in Rime, das im ersten Moment nach dem Erfolgsspiel Journey aussieht. Im Anschluss ging es dann um eine klassische Marke, namentlich Shadow of the Beast, das im Trailer doch etwas nach God of War aussah. Schade nur, dass es zu keinem der Spiele wirklich präzise Informationen gab.
 
Apropos: Weitere Infos zur PlayStation 4 und dem Start-Line-Up gab es kaum. Mit Assassin's Creed 4: Black Flag wurde die Remote-Play-Funktion gezeigt, durch die es möglich ist, ein Spiel von der PS4 auf die PS Vita zu streamen. Ein Feature, das so ziemlich jedes PS4-Spiel beherrschen soll. Weiterhin werden Käufern zum Start der Konsole diverse Videoservices geboten, etwa Maxdome, Lovefilm oder Watchever. Und das nunmehr kostenpflichtige PS Plus dürft ihr 14 Tage lang kostenlos testen. In die Kategorie "ferner liefen" fallen zudem die folgenden Infos: Es gab einen Trailer zu The PlayRoom, einer lustigen Sammlung an Kameraspielen, wie man sie von EyeToy kennt. Zu bereits angekündigten Spielen wie Driveclub oder The Order 1886 wurde kein Wort gesagt, lediglich zu Killzone Shadow Fall konnte man einen neuen Trailer begutachten. Die neue IP Watch Dogs von Ubisoft bekommt wie Gran Turismo einen Film spendiert. Und ach ja, die PS3 mit 12 GB wird im Preis auf 199 Euro gesenkt. 

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 21. August 2013 - 0:23 #

"das nunmehr kostenpflichtige PS Plus" - Schief formuliert: PS Plus war schon immer kostenpflichtig. Nur kostet jetzt die Nutzung des PSN für Online-Multiplayer etwas, da man dazu PS Plus braucht ;-)

Rising Star (unregistriert) 21. August 2013 - 0:25 #

Die Indies gibt es sicherlich auch alle auf Steam. Aber es wird ja oft gejammert, dass diese keine große Aufmerksamkeit bekommen und Spielemacher im Vergleich zu anderen Unterhaltungsformen immer im Hintergrund bleiben.

Unabhängig davon wie man jetzt die Spiele fand, ich finde es sehr gut welch großen Fokus Sony auch den Personen dahinter einräumt. Wenn man will, dass Spiele auch abseits der einschlägigen Kreise und im popkulturellen Kontext besprochen werden, muss man auch die "Macher" in den Diskurs einbeziehen und dazu muss man ihnen erst mal eine Bühne anbieten. Ohne Kurt Cobain gäbs ja auch kein Nirvana.

"Was haben sich die 600 EA Konzernsklaven bei dieser Design-Entscheidung gedacht?" ist nämlich keine so spannende Frage.

Deshalb fand ich die PK eigentlich sehr gut, auch wenn kein neues exklusives "The Last Metal Gear Solid" geteasert wurde.

Die kapitalistische Konsum- und Konsolenkrieghure in uns mag weinen, aber der kleine Computerspiele-Evangelist tiriliert!

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 21. August 2013 - 1:29 #

Was ich an Steam im Indie-Bereich ganz furchtbar finde, ist Steam Greenlight. Ein Popularitätswettbewerb, bei dem ein Indie-Entwickler erstmal Werbung für sein Spiel machen muss, in der Hoffnung das "die Community" dem Spiel grünes Licht gibt? Warum gibt es ein Spiel wie Gunman Clive schon seit Ewigkeiten für iOS und 3DS, macht auf beiden Plattformen viel Spaß, bei Steam Greenlight hängt es aber seit fast einem Jahr in der Warteschleife und wartet darauf das es verkauft werden darf?

Hier mal eine kleine News die zeigt wie beschissen Steam Greenight wirklich für Indie-Entwickler sein kann:
http://www.vg247.com/2013/04/22/mutant-mudds-developer-expresses-frustration-with-steam-greenlight/

Jadiger 16 Übertalent - 5087 - 21. August 2013 - 4:33 #

Ohne Greenlight würden wahrscheinlich die wenigsten Spiele überhaupt eine Chance haben auf Steam zukommen. Das System ist bei weitem nicht Perfekt aber Greenlight Spiele sind richtig kleine Titel die keinen Namen haben. Und das was auf den Konsolen kommt sind Spiele die eben schon lange einen Namen haben. Da kommt bestimmt keine Alpha so auf eine Konsole oder Early Access.
Man kann sagen was man will Greenlight ist zwar nicht Perfekt aber welche große Plattform gibt kleinen Titeln eine Chance. Und jetzt kommt mir nicht mit 1 Euro Xbox Games die dürften normal gar nichts kosten.

Es gibt ja nicht mal ansatzweise ein ähnliches System irgendwo wo richtige Indi Games eine Chance bekommen. Greenlight bleibt auch nicht so wie es ist das ist auch schon bekannt.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 21. August 2013 - 8:59 #

"aber welche große Plattform gibt kleinen Titeln eine Chance.":
GOG, Desura, Gamersgate, iPhone, iPad, Android, 3DS, Wii U, PS Vita, PS3 und in Zukunft PS4. All diese Plattformen bieten für Indie-Entwickler eine bessere Plattform als Steam.

Sok4R 16 Übertalent - P - 4601 - 21. August 2013 - 9:45 #

Steam gibt den Titeln auch eine Chance - nur schaut sich Valve nicht jeden einzeln an. Auf Android kann jeder etwas veröffentlichen, da gehen aber auch viele Spiele in der Masse unter. Greenlight ist an sich keine schlechte Idee, nur noch nicht ganz ausgereift. Imho bietet Steam Indie-Entwicklern eine sehr gute Plattform, die den anderen in nichts nachsteht.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 21. August 2013 - 9:53 #

Es ist also eine gute Plattform, wenn der Betreiber keine Lust hat sich damit zu beschäftigen und dies auf die Community abwälzt, die daraus ein DSDS machen, wie blobblond schon sagt? Sind Eltern dann auch plötzlich gute Erzieher, wenn sie ihr Kind vorn den Fernseher setzen?

Uhd obwohl soviele Apps bei Apple untergehen, hören die Indie-Entwickler nicht auf dafür Spiele zu entwickeln. Irgendetwas wird an der Plattform ja dran sein, oder?

Zottel 16 Übertalent - 4271 - 21. August 2013 - 11:41 #

Und was wäre dann deiner Meinung nach besser daran dass Valve selbst entscheidet welche Titel ausgesiebt werden und welche in den Store kommen, als wenn das die Community macht, die sich nunmal wesentlich besser im Vorfeld mit den einzelnen Spielen befassen kann?

Jadiger 16 Übertalent - 5087 - 22. August 2013 - 4:33 #

Desura stimmt als einziges in deiner liste. Ich glaube kaum das du auf der PS4 eine Alpha sehen wirst oder auf anderen Plattformen. Und der unterschied ist wenn ein Spiel bei Steam erscheint dann sieht man das sofort neu Erscheinungen. Die anderen Plattformen machen große Unterschiede natürlich ein Minecraft oder Dont Starve wollen alle haben aber schau dir mal die Greenlight Games an. Die meisten kennt doch nicht mal wär und das möchte ich sehen das ein Spiel am anfang wie Minecraft in den PS4 Store kommt. Wo es noch kein Mensch kannte und nur eine kleine Alpha war um solche Spiele geht es ja meist bei Greenlight. Aktuelles Beispiel 7 Days to Die wo ist das bitte in einem anderen Store oder hätte eine Chance wo anderes?

In den Mobil Store kommt jeder Mist und gute Spiele gehen unter darum geht es ja bei Greenlight. Das wenn sie erstmal durch sind auch nicht untergehen unter der Masse.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 22. August 2013 - 8:52 #

Nur weil eine Plattformen darauf besteht, dass nur fertige Spiele in den Verkauf genommen werden, ist es gleich schlechte Plattformen? Aber bei 7 Days to Die mache ich mir keine Sorgen das es für Steam kommen wird, es gibt ja schließlich Zombies.

Bei Greenlight sind ein großer Haufen fertiger Spiele die kein grünes Licht bekommen, und von Valve ohne weitere Gründe die Aufnahme verweigert wurde. Valve pickt sich diejenigen raus die lukrativ erscheinen, über den Rest soll die Community entscheiden, damit auch genügend potentielle Käufer vorhanden sind und der Rest... Der Rest kann sehen wie er zurecht kommt.

Wenn bei Greenlight gute Spiele durchkommen, dann erkläre mir mal, warum diese Spiele nicht aufgenommen werden:
http://www.metacritic.com/game/3ds/gunman-clive
http://www.metacritic.com/game/3ds/mutant-mudds
http://www.metacritic.com/game/ios/jacob-jones-and-the-bigfoot-mystery-episode-1

Und das ist nur ein sehr kleiner Auszug von den Indie-Spielen die ich gespielt habe und nicht bei Steam zugelassen worden sind. Das einzige das Valve interessiert ist Geld und mit Indie-Spielen die nicht Mainstream genug sind, kann man bei der Steam-Kundschaft einfach kein Geld machen.

Warum richten sie nicht wie Nintendo und Sony eine Anlaufstelle für Indie-Entwickler ein, die die Spiele testen, den Entwicklern Feedback gibt woran eine Veröffentlichung scheitert und ihnen die Möglichkeit gibt nach der Behebung dieser Probleme, das Spiel ermneut einzureichen damit es verkauft werden kann? Weil es Geld kostet Nachwuchs-Entwickler zu fördern!

Jadiger 16 Übertalent - 5087 - 21. August 2013 - 5:00 #

Ohne Greenlight würden wahrscheinlich die wenigsten Spiele überhaupt eine Chance haben auf Steam zukommen. Das System ist bei weitem nicht Perfekt aber Greenlight Spiele sind richtig kleine Titel die keinen Namen haben. Und das was auf den Konsolen kommt sind Spiele die eben schon lange einen Namen haben. Da kommt bestimmt keine Alpha so auf eine Konsole.
Man kann sagen was man will Greenlight ist zwar nicht Perfekt aber welche große Plattform gibt kleinen Titeln eine Chance. Und jetzt kommt mir nicht mit 1 Euro Xbox Games die dürften normal gar nichts kosten.

blobblond 19 Megatalent - 18200 - 21. August 2013 - 9:21 #

Stean Greenlight ist halt sowas wie DSDS bei Spielen!;)
Nicht er bessere gewinnt ,sondern der der beliebter ist.

Jadiger 16 Übertalent - 5087 - 22. August 2013 - 4:35 #

Und wer soll entscheiden wer besser ist? Ist doch wesentlich besser wenn das viele machen als nur Valve sagt du nicht und du schon. Das wäre dann richtig unfair.

Sancta 15 Kenner - 3161 - 21. August 2013 - 0:34 #

Eine Klasse Info war, das PS Plus User neben Drive Club auch Resogun zum Launch bekommen. Ist immerhin von den Machern von Super Stardust HD. Da freue ich mich drauf.

General_Kolenga 15 Kenner - 2866 - 21. August 2013 - 0:47 #

Das Wichtigste Spiel darauf wird The Binding of Isaac: Rebirth! (:

Yolo 21 Motivator - 27876 - 21. August 2013 - 6:24 #

Mir leuchtet jetzt ein warum Sony von Anfang an auf eine Gebrauchtspielsperre bei der PS4 verzichtet hat. Die brauchen sie nicht, weil sie vieles als Download only anbieten.

Mr Marston 09 Triple-Talent - 237 - 21. August 2013 - 6:59 #

Ein wenig enttäuscht bin ich schon. Ich hätte ne Vorstellung eines neuen Titels der großen Sony Studios erwartet. naughty dog, santa monika usw.. oder wenigstens ein längere Gameplay schon bereits vorgestellte AAA Titel.

Die kurzen Rendertrailer z.b. zu Shadow Biest. können die sich schenken. Mit CGI videos lockt mich kein Entwickler mehr hintern Sofa hervor. Selbst wenn da Cryengine 3 draufsteht. ich will gameplay sehen.
Ich finde es gut, dass die indie Entwickler eine Plattform bekommen. Aber, dass der Fokus so stark darauf gelegt wurde finde ich scheiße! ich persönlich, und das geht bestimmt auch der mehrheit so. kaufe mir games wie Last of Us, beyond two souls, gt6 usw... deshalb will ich auch vernünftige infos zu solchen AAA titel.

Die multiplattformer sind zwar schön und gut. aber AC4 oder Watch Dogs könnte ich mir theoretisch auch auf dem PC gönnen. Sony schuldet mir immer noch einen Spielgrund weshalb ich mir die PS4 kaufen soll.
Microsoft allerdings auch. Mal abgesehen davon, das MS es bei mir aufgrund andere sachen verkackt hat.
Aber wenn Sony nicht bald mit irgendetwas fettes daherkommt , dann bleib ich vorerst bei der PS3 und dem PC! Dann hätte , zumindest bei mir, die PS4 genau das gleiche erreicht wie die Vita: keine Spiele kein Kauf!!

Grinzerator (unregistriert) 21. August 2013 - 13:45 #

Seit 2008 zeigen Naughty Dog ihre neuen Spiele immer zuerst bei den Spike Video Game Awards. Ich verstehe daher nicht, wieso du und viele andere ihr neues Spiel schon auf der Gamesom oder bei der E3 zu sehen erwartet haben. Außerdem haben Naughty Dog mehrfach gesagt, dass sie nie im Erscheinungszeitraum neuer Konsolen veröffentlichen wollen, weil ihnen das zuviel (Zeit-)Druck ist und sie erst die Hardware besser auszunutzen lernen wollen. Und Sony Santa Monica hat erst im März ein neues Spiel rausgebracht. Was erwartest du also bitte?

Robokopp 12 Trollwächter - 1117 - 21. August 2013 - 6:59 #

Wurde Fez nicht ausschließlich für die Vita angekündigt oder habe ich die PS4 Ankündigung überhört?

Cohen 16 Übertalent - 4477 - 21. August 2013 - 8:07 #

FEZ ist in der PS4- und in der Vita-Liste:
http://blog.eu.playstation.com/2013/08/20/fez-rogue-legacy-volume-lead-an-avalanche-of-awesome-indies-at-gamescom/

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35844 - 21. August 2013 - 8:51 #

Awesome indie experience!!1

fellsocke 16 Übertalent - P - 5387 - 21. August 2013 - 8:07 #

Hmm, keine Ankündigung eines für mich interessanten PS4-exklusiven Titels. Auch gut, dann fällt es mir leichter, mir erst 2014 eine neue Konsole zu holen. So schaffe ich es dann vielleicht sogar, bis zum Wechsel meinen Noch-nicht-gespielt-Stapel "abzuarbeiten".

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20672 - 21. August 2013 - 9:08 #

Ich scheine eine wirkliche Minderheit zu sein, aber ich finde diesen Indie Wahn auf den ganzen Konsolen irgendwie befremdlich. Hatte mit ein paar (wenigen) durchaus Spaß, aber als wirklicher Kaufgrund oder Zugpferd seh ich da keins...

fellsocke 16 Übertalent - P - 5387 - 21. August 2013 - 9:10 #

Zu dieser Minderheit gehöre ich auch. Mich interessieren eigentlich ausschließlich die sogenannten Triple-A-Titel.

BigBS 15 Kenner - P - 3042 - 21. August 2013 - 11:02 #

Och, bist nicht allein.

Mir geben die ganzen Indie Spiele auch nicht wirklich was. Habe einige ausprobiert, ja auch die, die alle so hochgelobt wurden. Und...gefallen hat mir auf Dauer nix wirklich.

Sind alle ganz nett gemacht, aber nicht mein Ding.

Selbst Minecraft spiele ich nur mit meinem kleinen Sohn zusammen, um mit ihm ein "RIESENGROßES SUPER DUPER BOAH Haus" zu bauen. ^^

Aber...es ist trotzdem gut, dass es die kleinen Entwickler gibt. Und wenn man sie nur als Impulsgeber für frische Ideen für die großen Studios sieht.

Yolo 21 Motivator - 27876 - 21. August 2013 - 13:02 #

Mehr Indie als auf der Sony PKs in letzter Zeit gibt es nicht einmal in den Indy-Filmen. ;-)

BigBS 15 Kenner - P - 3042 - 21. August 2013 - 13:46 #

HA! Der war gut. :-)

Toxe 21 Motivator - P - 27981 - 21. August 2013 - 9:17 #

Hmmm, ich hatte mir mehr erhofft, das klingt bis jetzt alles noch nicht so spannend.

blobblond 19 Megatalent - 18200 - 21. August 2013 - 9:18 #

Auf der Sony-Pressekonferenz hätte sie auch mal die PS+ Gams für September bekannt geben können.:(

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20672 - 21. August 2013 - 9:48 #

Wurde nicht AC3 schon vor kurzen bekannt gegeben?

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 13932 - 21. August 2013 - 10:12 #

Hört sich doch gut an.

Zottel 16 Übertalent - 4271 - 21. August 2013 - 11:52 #

Sehr gut Sony. Da ich von dem ganzen Tripple-A Zeug der letzten Jahre einfach nur noch gelangweilt bin, lob ich diesen Indie-Fokus und hoffe Sony bleibt diebezüglich am Ball, auch wenn der PC für mich die Indieplattform schlechthin bleiben wird.

Paladin (unregistriert) 21. August 2013 - 14:58 #

die M$ Pressekonferenz war ja wieder ernüchternd, pfff -_-

Starslammer 15 Kenner - 2761 - 21. August 2013 - 18:09 #

Zumindest bekommen die Vorbesteller der Xbox One Fifa 14 gratis dazu, mit einem eigenen Spielmodus! Dann ist sie ja im Endeffekt 20 Euro biliger als die Konferenz, wenn man 60 Euro für das Spiel und 60 Euro für die Sony-Kamera rechnet, die man ja zur vollen Ausnutzung der bunten Movecontroller an der PS4 ja braucht. :-)

Hans am Meer (unregistriert) 22. August 2013 - 8:30 #

Wobei das jeder wohl anders sehen kann. Ich find zum Beispiel weder Fifa interessant noch juckt mich die Kamera, womit die PS4 preislich wieder die Nase vorn hat.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12524 - 21. August 2013 - 16:35 #

Fand die PK ganz okay aber alle interessanten Titel erscheinen eh erst irgendwann im nächsten Jahr (oder später)
Am besten gefiel mir noch Rime, war mir auf anhieb sympathisch.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12293 - 21. August 2013 - 22:36 #

Ich fands wieder schön zu sehen, dass Sony in seiner Presentation dem Indie-Genre viel Zeit eingeräumt hat und diesen Punkt gleichbedeutend mit den der anderen Themen gesetzt hat.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit