Disney Infinity: 100 Millionen Dollar Entwicklungskosten?

360 PS3 Wii WiiU 3DS
Bild von Green Yoshi
Green Yoshi 23787 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S3,C1,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

18. August 2013 - 10:10 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Disney Infinity ab 12,99 € bei Amazon.de kaufen.

"Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter", das war der Leitspruch von Buzz Lightyear in dem ersten abendfüllenden Animationsfilm Toy Story im Jahr 1995. Unendlich muten auch die Kosten von Disneys neuestem Spiel Disney Infnity an. Ein Artikel im Wall Street Journal äußert die Vermutung, dass die Entwicklung des Spiels und der Plastikfiguren insgesamt 100 Millionen Dollar gekostet haben könnte. Außerdem sollen alle anderen bei Disney in Entwicklung befindlichen Spiele zugunsten von Disney Infinity eingestellt worden sein.

Das Spiel soll am 22. August erscheinen und tritt in direkte Konkurrenz zu dem vor allem bei Kindern beliebten Skylanders-Spielen. Diese haben seit der ersten Veröffentlichung im November 2011 einen Umsatz von 1,5 Milliarden Dollar erzielt. Die Skylanders-Spiele basieren auf der Idee, Spielzeugfiguren in einem Videospiel zum Leben zu erwecken. Jede Spielfigur besitzt einen Chip und kann per Nahfeldkommunikation von einem mitgelieferten Portal erkannt werden.

Das 60 Euro teure Starter-Pack von Disney Infinity beinhaltet das Infinty-Portal, die Plastikfiguren Mr. Incredible (Die Unglaublichen), Jack Sparrow (Fluch der Karibik) und Sulley (Monster AG), sowie die dazugehörigen Spielesets. Die Spielzeit der Kampagne soll sechs bis acht Stunden betragen, das Herzstück des Spiels ist aber die Toybox, in der ihr ähnlich wie in Little Big Planet eigene Inhalte erstellen könnt. Für jeweils 30 Euro lassen sich das Lone Ranger- und Cars-Spieleset dazukaufen. Beide sollen ungefähr sieben Stunden zusätzlichen Umfang bieten, sowie zwei neue Plastikfiguren enthalten. Außerdem gibt es noch zahlreiche Figuren, die sich für jeweils 12 Euro erwerben lassen. Für Oktober ist bereits ein Spieleset im Toy-Story-Universum angekündigt (wir berichteten). Auch die von Disney erworbenen Rechte an Star Wars und Indiana Jones könnten theoretisch noch für zukünftige Spielesets verwendet werden. Auf Eltern und Sammler kommen auf jeden Fall schwere Zeiten zu.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 34308 - 18. August 2013 - 10:17 #

Unter 100 Millionen $ Entwicklungskosten geht diese Woche wohl garnichts. ;)

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6016 - 18. August 2013 - 10:58 #

Mit Peanuts halten wir uns hier nicht mehr auf! ;-)

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 18. August 2013 - 11:02 #

Ausser Linus wirft uns seine Decke übern Kopf.

Philley 16 Übertalent - P - 5402 - 18. August 2013 - 11:43 #

*schenkelklopf*
^^

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4105 - 18. August 2013 - 11:11 #

Yepp, $100 Mio. ist der neue heisse Schei*

Alles darunter ist Independent oder gar Homebrew. ;-)

oojope 15 Kenner - 3028 - 18. August 2013 - 10:27 #

Die werden sie locker wieder einspielen, wenn es auch nur in die Nähe des Erfolgs von Skylanders kommt, und dessen bin ich mir sehr sicher!

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 18. August 2013 - 10:30 #

Ich denke das wird langfristig das erfolgreichste Videospiel aller Zeiten.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 14108 - 18. August 2013 - 14:29 #

Aller Zeiten ist ja immer so ne Sache, aber es wird wohl SEHR erfolgreich, wahrscheinlich das Erfolgreichste bis zum Ende aller Aufzeichnungen.

FPS-Player (unregistriert) 18. August 2013 - 12:29 #

Indy wurde von Disney gekauft?? O!M!G! Hab ich nicht mitbekommen.... naja, sei es drum, der vierte Teil war eh Rotz. Und mehr wird dabei so oder so nicht mehr rauskommen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23787 - 18. August 2013 - 12:57 #

Disney hat letztes Jahr LucasArts gekauft und besitzt somit alle deren Marken. Theoretisch könnten sie also auch Monkey Island, Sam&Max und Grim Fandango Spielsets anbieten. Ich würde darauf aber eher nicht wetten. ^^

Wünschenswert fände ich König der Löwen und Entenhausen Sets. Zur Zeit liegt der Fokus vor allem auf den Pixar Filmen.

Das Spiel erinnert ein wenig an die Toy Story 3 Versoftung, die bot vor drei Jahren auch schon eine Open World "Toy Box" und hat recht wohlwollende Kritiken erhalten (Metacritic Score 78).

DarkMark 15 Kenner - 2909 - 18. August 2013 - 13:02 #

"Disney hat letztes Jahr Lucasfilm gekauft"

There, fixed it for you.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23787 - 18. August 2013 - 13:25 #

Kommt doch aufs selbe hinaus, da LucasArts zu Lucasfilm gehört. ^^

FPS-Player (unregistriert) 18. August 2013 - 17:54 #

Ach stimmt ja, das gehörte ja auch zu LucasFilm.... Mist aber auch.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10732 - 18. August 2013 - 12:39 #

100$? Das mal ne Hausnummer...

Yolo 21 Motivator - 27876 - 18. August 2013 - 12:43 #

Die Kosten holen sie doch locker wieder rein. Wenn es eng werden sollte bringen sie noch Figuren aus dem Marveluniversum.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10732 - 18. August 2013 - 12:50 #

Star Wars Figuren sind ja jetzt auch noch ne Option ;)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23787 - 18. August 2013 - 13:23 #

Im folgenden Let's Play werden die ersten 40 Minuten des Spiels vorgestellt:
http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=TNbTJaC4fNM

Die Qualität der Figuren soll überraschend gut sein:
http://press-start.com.au/2013/08/14/preview-disney-infinity-a-world-of-infinite-possibilities/

Fohlensammy 16 Übertalent - 4170 - 18. August 2013 - 15:53 #

Danke vor allem für den zweiten Link. Das liest sich echt großartig! :-)

Gorny1 16 Übertalent - 4724 - 18. August 2013 - 13:24 #

Ich dachte zuerst "nur?", aber da ist wohl das Marketing noch nicht drin, das sind bestimmt nochmal 100M.

Aber das werden die alles sowas von locker wieder einspielen ^^. Das ist die Lizenz zum Gelddrucken.

Mit dem ganzen Gewinn hoffe ich dann aber auch auf super Star Wars Filme und hoffentlich auch Spiele :D.
Ist ein bischen wie bei Blizzard, melkt ruhig die WoW-Such...äh...Spieler. Hauptsache ihr macht dann auch so as nettes wie Starcraft 2 ^^.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20386 - 18. August 2013 - 14:50 #

Laut Quelle beziehen sich die 100Mio. nicht auf die reine Entwicklung, sondern auf auf die Produktion der Figuren und Spiele. Denke das macht einen nicht zu vernachlässigenden Unterschied!

Last Man Standing (unregistriert) 18. August 2013 - 15:26 #

Consolewars schreibt auch von Entwicklungskosten:

consolewars.de/news/41989/disney_infinity-entwicklungskosten_betragen_ueber_100_millionen/

Last Man Standing (unregistriert) 18. August 2013 - 15:30 #

Les in der Quelle auch nur was von "making" und nicht von "manufacturing".

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 13798 - 19. August 2013 - 7:01 #

Naja das werden 2 Millionen fürs Spiel sein, und 98 Millionen für Werbung!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit