Xbox-One-Controller soll 100 Millionen Dollar gekostet haben

XOne
Bild von BiGLo0seR
BiGLo0seR 29236 EXP - 21 Motivator,R10,S8,C8,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

13. August 2013 - 12:18 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Xbox One ab 264,99 € bei Amazon.de kaufen.

Auf den ersten Blick hat sich am Controller der Xbox One im Vergleich zum Vorgänger für die Xbox 360 nicht viel geändert. Trotzdem soll es insgesamt 40 Veränderungen geben. In einem Gespräch mit CVG UK hat Zulfi Alam, Xbox Accessories General Manager, von 100 Millionen US-Dollar Entwicklungskosten (umgerechnet zirka 75 Millionen Euro) gesprochen. Demnach sei er Anfang 2011 zu seinen Chefs gegangen, weil er den Controller von Grund auf neu designen wollte. Allerdings hielten die Chefs das für eine verrückte Idee.

Sie fragten, wie wir überhaupt daran denken könnten, etwas zu verändern, das das Beste in seiner Kategorie ist. Es sei bereits der beste Videospiel-Controller der Welt.

Nichtsdestotrotz befragte Alams Team Hunderte von Core-Spielern, was für Verbesserungen sie wollten – daraus ergab sich eine Liste. Alle dort aufgeführten Funktionen seien in den Xbox-360-Controller eingebaut und in Spielen getestet worden.

Wir haben sogar Spiel-Levels selbst erstellt, um zu sehen, wie gut ein neues Feature funktioniert.

Zudem testeten Spieler die Veränderungen, ohne es wirklich zu bemerken: Sie spielten mit einem Controller, der von seinem 360-Pendant nicht zu unterscheiden war. Allerdings enthielt er kleine Verbesserungen. Insgesamt habe die Entwicklung und das Design des Controllers die genannten 100 Millionen US-Dollar gekostet. Diese Summe umfasse Hunderte von Prototypen, Tausende von Teststunden mit Spielern und auch das Erstellen neuer Werkzeuge und Einrichtungen für die Herstellung des Controllers. Der Druck während der zweieinhalb Jahre dauernden Entwicklungsphase sei gewaltig gewesen, so Alam zu Computer & Video Games.

Ehrlich, einige von uns fühlten sich als würden sie ihre Karriere aufs Spiel setzen. Wir hatten Angst davor 100 Millionen US-Dollar zu verbrauchen und mit einem unterentwickelten Controller zurückzukommen.

Laut Alam unterscheidet sich der Xbox-One-Controller äußerlich nicht vom Vorgänger, in den Funktionen aber durchaus. Als Beispiel nennt er die Rüttelfunktion der Trigger. Zusätzlich sei die Verzögerung der Buttons um 20 Prozent reduziert worden – die jedoch aus unserer Sicht bereits bei der Xbox 360 kein Problem war. Mit den offiziellen Akkus von Microsoft soll die Laufzeit 30 Stunden betragen; innerhalb von drei Stunden seien sie wieder voll aufgeladen.

Überdies seien nicht alle Ideen der Konzeptions- und Testphase verwirklicht worden. So habe es unter anderem einige Prototypen mit Bildschirmen und Lautsprechern gegeben. Jedoch sei das schnell verworfen worden, weil die Auflösung nach den Worten Alams "superhoch" hätte sein müssen. Das aber hätte sehr viel Akkustrom verbraucht. Zusätzlich hätten Spieler abwechselnd auf den Fernseher und den Controller-Bildschirm sehen müssen, was das Gameplay verschlechtert hätte. Ohnehin sei letztendlich ein HD-Fernseher immer der bessere Bildschirm.

Den kompletten Artikel erreicht ihr über die Quellen; einen Blick ins Innenleben des Controllers in Form eines Videos gibt es seit gestern.

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2391 - 13. August 2013 - 12:34 #

nächste Woche endlich mal selber Hände anlegen! :)

squirte (unregistriert) 13. August 2013 - 12:35 #

Das ist eine 1:1 Kopie des alten Casualpads! Für 100M hätte ich denenen auch sowas designen können /facepalm.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 13. August 2013 - 12:38 #

Mensch, da sind die 70€, die ich für Controller + P&C-Kit hinblättern muss, ja ein richtiges Schnäppchen! ...
;P

oojope 15 Kenner - 3028 - 13. August 2013 - 12:50 #

Genau das gleiche hab ich auch gedacht. :P

Grinzerator (unregistriert) 13. August 2013 - 21:25 #

Hihi, wollt ich auch gerade schreiben.

BIGIISSxRx 11 Forenversteher - P - 762 - 13. August 2013 - 12:47 #

"Sie fragten, wie wir überhaupt daran denken könnten, etwas zu verändern, das das Beste in seiner Kategorie ist. Es sei bereits der beste Videospiel-Controller der Welt."

hab ich was verpasst ? ich kenn viele die ihn einfach zu globig finden.

Hemaehn 16 Übertalent - 4560 - 13. August 2013 - 13:03 #

Anscheinend... http://www.testberichte.de/test/produkt_tests_microsoft_xbox_360_wireless_controller_p96989.html

War auch so mein allgemeiner Eindruck, dass er als solcher gehandhabt wird.

ElCativo 14 Komm-Experte - 1872 - 13. August 2013 - 14:14 #

Mag ja sein aber es ist der Beliebteste Controller es gibt halt keinen den Jeder mag ;-) Ich als PC User benutze auch am Liebsten einen Xbox Controller am Rechner.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61381 - 13. August 2013 - 14:36 #

Na ja die Geschmäcker sind halt verschieden. Ich für mein Teil würde seine Aussage vorbehaltlos unterschreiben, für meine Pranken ist das Teil einfach geil zu bedienen :)

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6674 - 13. August 2013 - 17:05 #

Ich find ihn auch aufgrund des verpatzten d-pads nicht so toll. Ich ziehe einen PS3 Controller jederzeit vor.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33795 - 14. August 2013 - 12:58 #

Das galt doch für den Controller der ersten Xbox. Der 360er liegt super in der Hand. Das schwammige D-Pad nervt etwas, das wird ja im neuen tatsächlich verbessert. Das PS3-Pad ist auch ok, die Griffe sind mir da allerdings zu kurz.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11342 - 13. August 2013 - 13:09 #

Also was die Veränderungen betrifft halte ich die Entwicklungskosten unverhältnismäßig hoch. Ich bin dennoch gespannt wie sich der Controller anfühlen wird und sich spielt. Doch bin ich auf dem Controller der Konkurrenz mehr gespannt und mich würds interessieren wie hoch da die Entwicklungskosten waren. Außerdem ist es interessant dass Sony bei jedem Punkt seiner Next-Gen die Entwickler gefragt hat, so auch beim Controller, doch wohl nicht so beim Spieler. Und Microsoft betont, dass hier die Spieler gefragt wurden. Zwei verschiedene Philosophien die gar nicht mal so uninteressant gegenübergestellt werden könnten:)

Name (unregistriert) 13. August 2013 - 13:10 #

Lese ich da einen Seitenhieb gegen Nintendo raus?
Aber gleichzeitig ein Tablet als 2. Bildschirm und 3. Controller. Ja ne is klar

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11342 - 13. August 2013 - 13:14 #

Ja das kam mir auch direkt in den Kopf, wobei das mit dem Lautsprecher im Controller Sony ja jetzt übernommen hat.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 13. August 2013 - 13:46 #

Netter PR-Gag. Wäre mal interessanter gewesen, mehr als nur 2 von den angeblichen 40 Veränderungen auch konkret zu benennen. Komisch, dass die meiner Meinung nach größte Schwäche des alten Controllers, das Digipad nicht genannt wird.

Und falls die wirklich 100 Millionen Dollar für die Weiterentwicklung verpulvert haben sollten, haben sie wohl zu viel Geld.

marshel87 16 Übertalent - 5584 - 13. August 2013 - 13:48 #

Ich glaube ich muss mir doch mal Freunde mit einer XBox suchen.. hatte noch nie einen 360 Controller in der Hand :-|

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11024 - 13. August 2013 - 19:16 #

Den gibt es mit Kabel auch fürn PC. ;)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 13. August 2013 - 13:59 #

"Xbox-One-Controller soll 100 Millionen Dollar gekostet haben"
So viel zahl ich nicht. Die Xbone ist jetzt endgueltig fuer mich gestorben.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18734 - 13. August 2013 - 16:55 #

Wieso? Weil das Haus mit dem Heimkino und dem Spielebuttler der die llzuschwierigen Passagen für dich spielt nicht mitgeliefert werden? :-D.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 13. August 2013 - 19:47 #

Was, das gibt's alles als Gratisdreingabe? Na in dem Fall ist das ja das reinste Schnaeppchen: yay, Xbone!! SONY kann sich trollen! ;P

Azzi (unregistriert) 13. August 2013 - 14:00 #

Was zum Henker haben die mit 100 Mio gemacht? Xbox360 Controller war doch schon sehr gut. Gescheites Digipad und weniger quietschende Triggertasten hätten schon gereicht und bestimmt net so viel Kohle gekostet.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 13. August 2013 - 14:30 #

Controller sieht gut aus wie das 360 Pad aber ich bevorzuge die Dualshocks.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 13. August 2013 - 14:36 #

Oh Mann! Dann möchte ich ja nicht wissen wer damals den Anker verbrochen hat und wie viel der gekostet hat.

Skeptiker (unregistriert) 13. August 2013 - 14:41 #

100 Millionen und wieder nur ein Gamepad für Linkshänder!

Warum zwingen mich eigentlich alle Gampads, als Rechtshänder mit
links zu lenken? Bei normalen Joysticks darf ich doch auch mit
rechts lenken!
Überhaupt verstehe ich die ganzen Klagen von Linkshändern nicht, die sich über fehlende Konfigurationsmöglichkeiten beschweren, die Gamepads sind doch für LInkshänder!

Ich hatte extra mal so ein symmetrisches Gravis-Gamepad, wo
man auch an Rechtshänder gedacht hat! Auch meine Mäuse müssen übrigens symmetrisch sein, da ich beidhändig "mause" - bei WASD mit der rechten Hand, im Büro mit links, damit ich mit rechts z.B. Notizen machen kann.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 13. August 2013 - 14:52 #

Wieso für Linkshänder? Die komplexeren beziehungsweise abwechslungsreicheren Kontrollen macht an doch mit rechts. Auch bei Arcadesticks lenkt man mit links.

Skeptiker (unregistriert) 14. August 2013 - 0:43 #

Guter Einwand!
Bei Spielen mit horizontaler Bewegungsachse wie Galaxian und Galaga habe ich mit links gelenkt und mit rechts gefeuert. Bei Pacman bin ich mir nicht sicher, mit welcher Hand ich am Automaten gesteuert habe. Auch bei komplexeren Spielen wie Scramble mit 4 Richtungen und 2 Knöpfen bin ich mir nicht mehr sicher. Auf Bildern von alten Scramble-Automaten sieht man zum Teil auch beidseitig angebrachte Knöpfe. Bei Mame spiele ich verdreht und steuere mit rechts auf den Cursortasten. Am Heimcomputer und mit dem Competition Pro habe ich immer mit rechts gesteuert und mit links gefeuert.

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4666 - 13. August 2013 - 15:14 #

Ist das jetzt das Gegenstück zu dieser Diskussion: http://www.gamersglobal.de/news/61410/gameone-etienne-ueber-linkshaender-probleme ? Ich verstehe immer noch nicht, was an einem Gamepad nennenswert "gehändet" sein soll.

Inso 15 Kenner - P - 3558 - 13. August 2013 - 15:24 #

Austauschbare Schalen für verschieden große Hände ham´s immer noch nicht im Angebot, das D-Pad scheint ja bis auf die Höhe vom überarbeiteten 360-Controller zu stammen, da lohnt sich der Kauf der PC-Version wirklich erst wenn mal gute Arcarde-Racer kommen die die verschiedenen Motoren auch nutzen..

eQuinOx (unregistriert) 13. August 2013 - 16:07 #

Wie die Amis das immer schaffen, auf so runde Summen zu kommen...

Das erinnert mich an Obama, wie er meinte, durch PRISM wurden 50 Terroranschläge verhindert. Aus Geheimhaltungsgründen kann er zwar nur 2 nennen, aber er ist sich sicher, es waren 50. Nicht 49 oder 51, nein 50.

Hm, wie komm ich jetzt von XBone auf PRISM? Egal... Das Ding hat also 100 Mio gekostet. Man sieht zwar nichts davon, aber es waren 100. Nicht 99 oder 101, nein, 100.

Und dann wird der Akkupack auch noch fest verbaut, was ein Unding ist. Ist der Akku alle, wartet man halt 3 Stunden. Ist der Akku putt, kauft man nen neuen Controller. Buuuhhh! Aber naja, irgendwie müssen die ja ihre 100 Mio wieder reinkriegen. 100, nicht 99 oder 101, nein, 100.

Hemaehn 16 Übertalent - 4560 - 13. August 2013 - 16:15 #

Du hast in deiner Zahlenaufzählung zwei Zahlen vergessen:
Es sind 3 Stunden! Nicht 2,9 und nicht 3,1 sondern genau 3!

Freaky Comment ^^

eQuinOx (unregistriert) 13. August 2013 - 16:22 #

Stimmt, jetzt wo Du es sagst... oO

Das war bei der Xbox 360 in jedem Fall besser. 360, nicht 359 oder 361, nein, 360! ;)

Inso 15 Kenner - P - 3558 - 13. August 2013 - 16:28 #

In Irland hatten wir bei sowas nen schönes Sprichwort: sei doch nicht so deutsch.. ;)

eQuinOx (unregistriert) 13. August 2013 - 16:54 #

Aber die Iren sind doch große Deutschlandfans, hab ich gehört. Singen sogar unsere alten Lieder von "vorm Krieg" :p

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3928 - 13. August 2013 - 17:34 #

Psst, doch nur hinter vorgehaltener Hand und wenn kein Engländer mit im Pub ist. ;-)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23269 - 13. August 2013 - 17:55 #

Der Controller funktioniert mit Batterien, den Akku kann man optional dazu kaufen.

eQuinOx (unregistriert) 13. August 2013 - 22:52 #

Aha, warum stand dann in der letzten News als eine der 40 Neuerungen ein "eingebautes Battery-Pack"?

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 14. August 2013 - 5:21 #

es war aber mal in einem Video zu sehen das der Akku gewechselt werden kann

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 14. August 2013 - 6:36 #

Waren es nicht eher 39 Änderungen oder doch 41?

eQuinOx (unregistriert) 15. August 2013 - 22:18 #

Nein, 40! :)

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 14. August 2013 - 6:20 #

"Und dann wird der Akkupack auch noch fest verbaut, was ein Unding ist. Ist der Akku alle, wartet man halt 3 Stunden. Ist der Akku putt, kauft man nen neuen Controller."

Ähm Sony verbaut einen fastverbauten nicht wechselbaren Akku in die Controller der PS3 und PS4.Aber versteh schon MS bashing ist In,Sony muss man loben...

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8035 - 14. August 2013 - 6:53 #

Etwas feines zu verschlimmbessern, hat schon Bashing potential - und wo lobt der Mann Sony? Dann könnte ich dich ja verstehen, aber so? Sony machts nicht besser in dem Belang (und das schon seit ewigkeiten) - das macht aber andere nicht immun für Kritik wenn da was "falsch" läuft.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 14. August 2013 - 7:53 #

Soweit ich das gehört habe, hält der Akku bei Sony aber auch, das Pack von MS hatte ja nicht gerade den haltbarsten Ruf.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8035 - 14. August 2013 - 18:41 #

Ich hab sowohl das eine als auch das andere. Würde aber immer auf Hardware mit extra Batteriefach gehen, einfach weil ich es jederzeit austauschen kann. Bei der PS3 bin ich dann gezwungen mit dem Kabel weiterzuspielen. Nicht sooo der Brüller.

eQuinOx (unregistriert) 15. August 2013 - 22:17 #

Was hat Sony damit zu tun? Da ist es genauso ein Unding. Genau wie bei Apple in den iPads/Phones. Nur weder bei Sony, noch bei Apple ist das eine NEUE Erkenntnis!

Hier gehts darum, dass MS 100 Mio, nicht 99 oder 101, nein 100 Mio in die Verbesserung des Controllers gesteckt haben und ein fest verbauter Akku ist definitiv keine Verbesserung für den Kunden. Obwohl ich den PS3-Controller eigentlich haptisch besser finde, habe ich mir nen Xbox360 Wireless Controller für den PC geholt, weil man da Standard AA Akkus reintun kann, die man in 10 Seks tauschen kann. In 10, nicht 9 oder 11, nein, 10!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18734 - 15. August 2013 - 22:37 #

Du wirst auch älter also eher 20 nicht 19 und nicht 21 ^^.

joernfranz (unregistriert) 13. August 2013 - 17:34 #

100 Millionen sind ja ne echte Hausnummer. Da wird der 3D Drucker bei MS wohl den ein- oder anderen Prototypen rausgehauen haben.

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3928 - 13. August 2013 - 17:35 #

...und alle sahen gleich aus, denn die 40 Verbesserungen sind im Inneren.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 13. August 2013 - 19:39 #

http://www.wired.com/gadgetlab/2013/05/xbox-one-development-photos/#slideid-138491

Haben wohl alles für die richtige Farbauswahl der Knöpfe auf den Kopf gehauen :D

http://www.wired.com/gadgetlab/2013/05/xbox-one-development-photos/#slideid-138495

Leya 13 Koop-Gamer - 1246 - 13. August 2013 - 17:45 #

Wir Spieler sollten einfach nicht immer alles glauben, was uns die Industrie so auftischt.

Frei nach dem Motto: "Unser neues, unglaubliches Assassinen-Spiel hat 150 Mio Dollar gekostet. Darum ist es jetzt ganz toll und darum müssen wir auch so viel Geld dafür verlangen."

Erstens sind die Zahlen leider meist schlicht und einfach gelogen um Eindruck zu schinden. Und Zweitens wird gerne verschwiegen, dass ein Spiel in der Entwicklung bloss 20 Mio gekostet hat und der ganze Rest für weltweites Marketing verpulvert wurde, welches uns absolut keinen zusätzlichen Spielspass bringt.

Ich fürchte, so ein Fall liegt hier auch wieder mal vor. 100 Mio. USD für einen Controller, der zu 98% dem Vorgänger entspricht. Aber sicher doch.

Hans am Meer (unregistriert) 13. August 2013 - 18:54 #

Kannst du ja so sehen, aber die Kohle für das Marketing renntiert sich. Die Masse der Leute (wir reden hier von weit über 90%) besucht nie im Leben eine Seite über Videospiele und genau die Masse ist das auch, die dafür sorgt, dass die Firma noch ein zweites und drittes Spiel bringen können.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18734 - 13. August 2013 - 19:07 #

Frag mal bei Squeenix nach ob sich das lohnt.

Die Millionenseller Hitman und TombRaider waren angeblich nicht zufriedenstellend genug. ^^ Und da wirde auch mehr in das Marketing als ins Spiel gesteckt.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8035 - 13. August 2013 - 18:11 #

Geht das nur mir so - ich glaube das Geld hätte man anderswo besser investieren können, zB in PR Berater, Meinungsumfragen oder 10-100 kleinen Indi-Labels...

Als wenn gerade der Controller das Zünglein an der Waage ist - ist ja nicht so, dass das alte 360 Pad ein totaler Reinfall gewesen wäre.

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3928 - 13. August 2013 - 18:27 #

Immerhin war das ja schon der beste Controller der Welt (und bestimmt aller Zeiten)...aber jetzt wurde er halt noch "besterer" gemacht. ;-)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18734 - 13. August 2013 - 18:39 #

Und das total günstig in überragender Manier ^^
Oder so ähnlich.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32776 - 14. August 2013 - 21:52 #

Das schöne ist ja das der Nachfolger dann ja noch mehr Kosten muss, ist ja sonst totaler Schmu, wenn nicht. Denke mal dann sieht er dem weltbesten Joypad sehr, sehr ähnlich hat aber in der Entwicklung 200 Millionen $ gekostet. Muss ja immer Höher, schneller und weiter sein. Vielleicht wird dann ja auch eine Rückruderfunktion eingebaut. :)

neone 15 Kenner - P - 3156 - 14. August 2013 - 22:04 #

Ach, das ist bestimmt nur die geschätzte Summe seit den Anfängen der Entwicklung des Xbox 1 Controllers von 2001. Nicht zu vernachlässigen auch die Kosten für die Firmenwagen der Mitarbeiter, Abfindungen etc. Alles heiße Luft! :)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18734 - 14. August 2013 - 22:07 #

Ach ja und im Laden kostet es dann auch 100€ + Inflation :-D.

supersaidla 15 Kenner - P - 3891 - 15. August 2013 - 14:16 #

möhöhöhöhöhö der war gut :D

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)