Xbox One funktioniert auch ohne Kinect

XOne
Bild von Sisko
Sisko 32025 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,C9,A10,J9
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

13. August 2013 - 8:38
Xbox One ab 264,99 € bei Amazon.de kaufen.

Knapp drei Monate vor dem geplanten Erscheinungstermin gibt es fast täglich neue Informationen zu Microsofts neuer Konsole Xbox One. In einem Interview mit IGN stellte sich Marc Whitten, Chief Product Officer von Microsoft, zahlreichen Fragen und ging auch näher auf den Kinect-Sensor ein, der von zahlreichen Seiten immer wieder als mögliches "Spionagewerkzeug" kritisiert wurde. Noch im Juni hatte Microsoft verkündet, dass der Kinect-Sensor zum Betrieb der Konsole nötig sei (wir berichteten). Jetzt stellte Whitten klar, dass die Konsole auch mit ausgesteckten Kinect funktionieren wird.

Xbox One ist für ein angeschlossenes Kinect ausgelegt. Dadurch wird Spielen in vielfacher Weise besser [...]. Trotzdem wird die Konsole auch funktionieren, wenn Kinect nicht angesteckt ist, wobei ihr dann keine Features oder Erfahrungen nutzen könnt, die den Sensor explizit voraussetzen.

Alternativ könnt ihr Kinect in den Settings auch komplett ausschalten. In diesem Modus werden keinerlei Informationen gesammelt und alle Funktionen, die auf Stimmen-, Video- oder Gesteneingabe setzen, sind nicht verfügbar. Falls ihr einen Kinect-Titel wie zum Beispiel Kinect Sports Rivals startet, bekommt ihr allerdings eine Benachrichtigung, ob ihr Kinect einschalten möchtet.

Diese neueste Änderung ist nur eine weitere Anpassung, die Microsoft nach der scharfen Kritik der Spieler nach der E3-Pressekonferenz im Juni vorgenommen hat. Zunächst wurden die geplanten DRM-Maßnahmen über den Haufen geworfen und außerdem die Veröffentlichungsrestriktionen für Indie-Entwickler auf Xbox Live aufgehoben. Zuletzt kündigte Microsoft an, dass auch ein Headset im Lieferumfang der Konsole enthalten sein wird. Ob es eine von vielen Spielern gewünschte spezielle Verkaufsversion der Xbox One auch ohne Kinect geben wird, bleibt allerdings weiterhin fraglich.

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 13. August 2013 - 5:15 #

die Konsole wie sie jetzt auf den markt kommt hat ja schon fast gar nichts mehr mit der damals vorgestellten zu tun ;)
Finde ich jedenfalls gut das man Kinect auch ausstecken kann jedoch hoffe ich das sie KEIN Packet ohne Kinect anbieten.
Ich glaube halt immer noch dran das man Kinect auch in AAA Titeln vernünftig einbinden kann (auch wenn es bei der XBox 360 eher nicht der fall war), aber dafür müssen die Entwickler halt sicher sein das Kinect jeder XBox one beiliegt

Grumpy 16 Übertalent - 4673 - 13. August 2013 - 6:49 #

solang es kein xbone paket ohne kinect geben wird, werd ich mir aber auch keine kaufen^^

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 13. August 2013 - 9:04 #

Musst du ja auch nicht. Holst dir halt ne ps4

Grumpy 16 Übertalent - 4673 - 13. August 2013 - 9:08 #

hatte ich eh vor

Godfried (unregistriert) 13. August 2013 - 10:47 #

Haha, du schreibst genau was ich denke!
Wer holt sich schon so eine NSA-Konsole...NEIN DANKE!

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 13. August 2013 - 7:39 #

Die meisten großen 3rd Party Games kommen für (fast) alle Systeme. Wie kann also, bis auf eben ein paar Microsoft Exklusivtitel, Kinect sinnvoll eingebunden sein und nicht nur aufgepropft?

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 13. August 2013 - 9:09 #

Keine Ahnung, ist aber auch nicht meine Aufgabe. Ich glaube aber schon das man sowas auch bei multiplattformtiteln vernünftig einbinden kann. Die Steuerung selber würde ich auch über controller bevorzugen bei den meisten spielen aber Kleinigkeiten \ minigames könnte man darüber steuern. Bei der wii meinte auch jeder anfangs der letzte scheiss, was willst du damit steuern ect. Ok die ersten Titel von drittanbietern waren anfangs auch eher mittelmaß aber mittlerweile gibt es da ganz nette games

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 13. August 2013 - 11:03 #

Noch einmal: Das sind Exklusivspiele, die speziell für den Controller programmiert wurden.
Bei Multiplattformtiteln ist dies unmöglich!

Necromanus 16 Übertalent - P - 4348 - 13. August 2013 - 13:34 #

Warum soll es denn unmöglich sein? Wenn als Primärsystem die X-Box gewählt wird sehe ich da kein Problem. Dass man im Rahmen der Portierung das Kinect wieder entfernt sollte ja nicht so schwer sein. Den Schritt in die richtige Richtung hatte ja schon ES mit Mass Effect 3 gemacht. Die Sprachsteuerung für die Crew funktionierte ja schon ganz gut, ohne zu aufgesetzt zu wirken.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 13. August 2013 - 14:08 #

Dann wäre das aber immer noch kein "muss" sondern schlicht eine Ergänzung zum normalen Steuerprinzip.

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 13. August 2013 - 15:16 #

reicht ja auch. soll die normale Steuerung ja auch nicht ersetzen sondern nur erweitern bzw. eine alternative sein.
Außer dem könnte ich mir auch gut vorstellen das grade kleinere Entwickler für die kinect so manches geile Programm schreiben werden, falls die gebühren seitens Microsoft sich den in grenzen halten.

übrigen auch wenn ich hier derzeit eher als xbox fanboy rüberkomme tendiere ich doch selber trotzdem eher zur ps4 (finde übrigens das die Kamera der ps4 nicht mehr bei liegt auch eher negativ. wobei die Kamera der ps4 wohl nicht wirklich mit dem funktionsumfang der kinect mithalten kann). aber was ich mir dann wirklich hole wird dann erst im frühjahr entschieden. da kann man dann wohl so ganz langsam mal die ersten vernünftigen vergleiche ziehen.

Cohen 16 Übertalent - 4459 - 13. August 2013 - 19:07 #

"Außer dem könnte ich mir auch gut vorstellen das grade kleinere Entwickler für die kinect so manches geile Programm schreiben werden, falls die gebühren seitens Microsoft sich den in grenzen halten."

Und warum tun sie das dann nicht bereits für die Xbox360? Die Verkaufszahlen von Kinect sind bekannt. Auf drei verkaufte 360-Konsolen kommt eine verkaufte Kinect1-Kamera. Damit sollte sich schon kalkulieren lassen.

Und es kommt noch besser: bei den 24 - 30 Mio. Kinect1-Käufern können sich die Entwickler darauf verlassen, dass diese der Bewegungssteuerung in Spielen nicht komplett abgeneigt sind... denn sonst hätten sie sich die optionale Hardware gar nicht erst gekauft!

Wenn die XBO-Verkaufszahlen irgendwann in 2 bis 4 Jahren die gleiche Hardware-Basis erreichen, haben die Entwickler dagegen gar keinen Plan, wie viele davon gerne Bewegungssteuerung hätten, wie viele sie zumindest ausprobieren und wie viele diese strikt ablehnen.

blobblond 19 Megatalent - 17847 - 13. August 2013 - 19:17 #

Naja es haben sich nicht nur Konsolenspieler Kinect gekauft.Was ist mit den die mit Kinect rumbasteln,weil Kinect sehr viel günstiger als vergleichbare Hardware ist.

Cohen 16 Übertalent - 4459 - 13. August 2013 - 19:30 #

Ja, was ist mit denen?

Wie groß wird der Anteil der Kinect-Bastler sein? 5 Prozent der Gesamtverkäufe?

Namen (unregistriert) 13. August 2013 - 21:26 #

Für einen Raum brauchst gleich mal ein halbes Dutzend oder mehr. Hat so ziemlich jede Informatik an den Unis mit gespielt und tut es wohl noch.
Ein Robo braucht mindestens eines und ich kenne einen Ort an dem gleich mal ein halbes dutzend Robos durch die Gegend wetzen.
Dann kommen noch Firmen, die sich ordentlich mit Kinect eingedeckt haben, weil sich so richtige 3D-Scanner basteln lassen, was vorher einfach nur schweineteuer war. Da brauchst du auch weit mehr als eines.
Dazu kommen auch noch viele Hobbybaster im PC-Bereich, die das Ding am PC haben (oder hatten). Die Liste läßt sich stark erweitern.
Es gingen wirklich eine Menge Kinects an Personen, die die Teile nicht mit einer Box nutzen wollten.
5% wird zu wenig sein.

Cohen 16 Übertalent - 4459 - 13. August 2013 - 22:08 #

Und wie viel Universitäten gibt es weltweit? Die USA hat ca. 2000, Deutschland ca. 300, usw.; nach dieser (evtl. unvollständigen) Liste sind es knapp 8000:
http://www.college-contact.com/universitaeten-weltweit/

Rechnen wir mal ganz wohlwollend 10.000 Unis mit jeweils 10 Kinect-Kameras, das sind dann 100.000, also ca. 0,4%... plus die Firmen, plus die Privat-Bastler.

Ich denke eher, die 5% sind noch viel zu hoch gegriffen.

Inso 15 Kenner - P - 3702 - 13. August 2013 - 19:42 #

Imho liegt der Denkfehler darin den Leuten die die One kaufen zu unterstellen sie würde das Kinect wirklich interessieren. Bei der 360 hat man gesehn das sich nen drittel interessiert zeigt. Davon ist jetzt nochmal nen guter Prozentsatz runter, der das Ding ne Woche getestet hat und danach nie wieder anrührte.
Bei der One vergrault man jetzt nicht nur Kunden denen das Kinect die 100€ Aufpreis nicht wert ist, sondern man kann auch keine ordentlichen Rückschlüsse auf das Interesse an der Kinect ziehen, das 2/3 bei der 360 schon nicht interessiert hat. Klar liegt die überall dabei, heisst aber nicht das die Leute die Spiele dafür trotzdem kaufen bzw das sie es nutzen wollen. Umgekehrt müssten die Leute ja alle Rennspiele kaufen gehen, nur weil man mit dem Controller die Wagen gut analog steuern kann..

ThokRah 14 Komm-Experte - P - 2113 - 13. August 2013 - 5:22 #

Irgendwie tut mir Microsoft fast schon Leid. Die sind ja nur am zurückrudern. Das Image ist meiner Meinung nach stark angekratzt (und vorher war Microsoft ja auch nicht gerade der Liebling der Massen).

Dennoch muss man sich immer wieder fragen:
Gab' es im Vorfeld der Entwicklung der Xbox One denn überhaupt mal eine Marktanalyse? Oder wenn ja, nur in Amerika, wo den Leuten vieles nicht so sauer aufgestoßen ist?
Aber auch die Sache hier mit Kinect: Warum wurde das mit dem Abschalten nicht schon vorher gesagt?
Ich bleibe dabei, für Microsoft ist das Ganze ein großes PR-Desaster.

Bin gespannt, ob das alles in zwei, drei Jahren (fast) vergessen ist und die Verkaufszahlen der Xbox One "zufriedenstellend" sein werden.

neone 15 Kenner - 3157 - 13. August 2013 - 5:41 #

Bei den Amazon.com-Verkaufscharts steht die PS3 noch immer vor der Xbone (http://www.amazon.com/gp/bestsellers/2013/videogames). Nach dem jetzt alle Restriktionen entfernt worden sind, wird nur noch der Preis entscheidend sein.
Vielleicht wird sich ja da was im Laufe des nächsten Jahres tun?

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6602 - 13. August 2013 - 9:24 #

Ich bin eigentlich auch nicht per se gegen Microsoft, aber man fragt sich das wirklich. Vielleicht haben die aber auch zu viele Leute eingestellt, die keine Ahnung von der Materie haben. Man kann einfach eine strategische sinnvolle technische Managementaufgabe nicht ohne Ahnung der Materie bewältigen. Oder aber sie haben bei der Auswertung der Umfragen Mist gebaut.

Microsoft hätte ohne Probleme all diese Neuerungen durchkriegen können, wenn sie das anders angegangen wären. z.B. das mit dem Onlinezwang: Online Optional machen, aber die ganzen tollen Features gibts natürlich nur, wenn man ständig online ist. Oder die Kinect direkt so behandeln wie jetzt: Überall eine beilegen damit jede XBox eine hat und dadurch den Entwicklern die Möglichkeit geben, diese auch wirklich in ihre Spiele einbauen zu können ohne befürchten zu müssen, dass sich dadurch die Käufergruppe verringert da manche keine Kamera haben. Aber eben keinen "Zwang" einbauen. Zwang erzeugt immer eine Gegenbewegung.

Ich hoffe das sie daraus gelernt haben und es bei der nächsten Konsolengeneration anders machen werden.

Inso 15 Kenner - P - 3702 - 13. August 2013 - 12:47 #

M.M.n. sind sie es bei MS einfach gewohnt zu diktieren, ist ja nicht die einzige Sparte die bei denen am Markt vorbeiarbeitet. Bei Windows 8 hatte man den Mist mit dem Startbutton bei dem sie beschlossen das man ihn nun nicht mehr zu brauchen hat, und von dem auch nur ne Pseudo-Version wieder integriert wird. Bei Windows RT ist nach Samsung jetzt auch Acer als Hersteller abgesprungen und hat Abschreibungen vornehmen müssen, einziger Hardware-Hersteller überhaupt ist nurnoch MS die ihr Gerät mittlerweile wohl unter Herstellungspreis anbieten müssen, auch da gab´s Abschreibungen. Im Mobilfunkmarkt hat man komplett gepennt (Nokia aber glücklicherweise auch^^), da versucht man jetzt über die Holzhammer-Phone-Wie-Desktop-aussehen-lassen Taktik die Leute ganz schnell an ihre neue Ausrichtung zu gewöhnen.
Sprich, die One ist nur eine von vielen Fehlplanungen und Versäumnissen bei MS ;)

blobblond 19 Megatalent - 17847 - 13. August 2013 - 13:09 #

Als der Startbutton mit Windows 95 eingführt wurde haben auch alle geheult "wofür braucht man den Startbutton"...

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 13. August 2013 - 14:07 #

Ne, sie haben nicht wegen dem Button gemault sondern gelästert, weil auf dem "Start" draufstand. Deswegen wurde ja später dann das Wort entfernt.

Inso 15 Kenner - P - 3702 - 13. August 2013 - 15:28 #

Exactly, weiter Punkt war die Farbgebung, viele knallige Farben beieinander halt, da hat man dann ja über die Jahre immer wein wenig dezentere Button gehabt..

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62173 - 13. August 2013 - 14:40 #

So wie sie sich das jetzt für 8.1 ausgedacht haben, braucht den "Start" Button nun echt kein Mensch. Da geht das Win Taste drücken wohl doch deutlich schneller....

estevan2 14 Komm-Experte - 1972 - 13. August 2013 - 5:48 #

Um mal Volker Pispers zu zitieren: ' Also, wenn es eine olympische Disziplin im zurückrudern gäbe ... '

Athavariel 21 Motivator - P - 27876 - 13. August 2013 - 6:21 #

Das ist doch sehr positiv. Kinect bleibt im Lieferumfang enthalten und die Entwickler können davon ausgehen, dass Kinect vorhanden ist. Denn ich denke, dass Kinect wenn es denn so genau funktionert durchaus einen Mehrwert bieten kann. Wer nicht mag steckt sie aus.
Jetzt sollte zumindest wieder eine normale Diskussion möglich sein? Aber vermutlich findet irgendwer immer noch was zu meckern. Man hat sich ja schon so dran gewöhnt. ;-)

Sciron 19 Megatalent - P - 16097 - 13. August 2013 - 7:40 #

Daran, dass du immer schon prophylaktisch über die Meckerer meckerst, haben wir uns aber auch schon alle "gewöhnt", also warum sollte sich was an der Situation ändern ;)? Aber jeder braucht ja so sein "Gimmick".

MS kann ändern was sie wollen, aber die verdorbene Grundmentalität bleibt trotzdem erhalten. Soll ich ihnen jetzt wieder blind vertrauen, weil sie von ihrem geplanten Konzept abweichen und den Kasten langsam wieder auf Xbox 360-Niveau zurück"featuren"? Näää, so simpel läuft es eben nicht.

Athavariel 21 Motivator - P - 27876 - 13. August 2013 - 7:58 #

lol. Wenn du es sagst.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18857 - 13. August 2013 - 17:13 #

Ich finde ja er hat das gut zusammengefasst ^^.

blobblond 19 Megatalent - 17847 - 13. August 2013 - 8:54 #

"MS kann ändern was sie wollen, aber die verdorbene Grundmentalität bleibt trotzdem erhalten. Soll ich ihnen jetzt wieder blind vertrauen, weil sie von ihrem geplanten Konzept abweichen und den Kasten langsam wieder auf Xbox 360-Niveau zurück"featuren"? Näää, so simpel läuft es eben nicht."

Gamer ändern sehr schnell ihre Meinungen,siehe Sony,nach den wegfall von Linux auf der PS3,den PSN-Hack usw., sagte der großteil "Nie wieder Sony!" und heute "Heil Sony.Unser Erretter!".Man sieht also so simpel kann es bei Gamern sein.;)

Sancta 15 Kenner - 3155 - 13. August 2013 - 9:46 #

Deine Argumentation setzt voraus, dass der "Gamer" eine homogene Masse ist, die von denselben Leuten gespeist wird. Wer sagt denn, dass das die gleichen Menschen sind, die vorher geschimpft und jetzt erfreut über Sony sind? Wieso können das nicht unterschiedliche Personengruppen sein? Nicht alle haben vorher geschimpft und rufen jetzt Hurra. Vielleicht sind die, die damals über Sony geschimpft haben, jetzt PC oder XBOX One Fans. Deine Schlussfolgerung ist nicht seriös. Sie ist auf dem Niveau eine Wettervorhersage der nächsten 6 Monate.

Alternatives Beispiel: Nach der Wahl im Bundestag, bei dem es zur großen Kolation kam, weil sonst keine andere Konstellation möglich war, gab es bekloppte Journalisten, die sagten: "Der Wähler wollte die große Koalition". Bullshit. Jeder hat eine Partei gewählt und sich sicherlich nicht mit den anderen Wählern abgesprochen, dass das Ergebnis so war, wie es kam.

blobblond 19 Megatalent - 17847 - 13. August 2013 - 10:27 #

"Wer sagt denn, dass das die gleichen Menschen sind, die vorher geschimpft und jetzt erfreut über Sony sind?"

Hier auf GG sind es aber die gleichen Menschen,die nicht erfreut waren was Sony mit der PS3 gemacht haben bzw. mit der Hackgeschichte umgegangen sind und jetzt Sony in den Himmel loben.

2 Aussagen von einer Person
PSN-Hack-Geschichte
"Ich werde aus dem ganzen auch meine Konsequenzen ziehen und meine PS3 verkaufen, sowie kein Produkt mehr von Sony kaufen"
"Ich habe sie mir auch schon bei Amazon vorbestellt, 399€ ist einfach ein zu guter Preis um nicht zuzuschlagen"

Wenn man noch mehr Zeit mit der Suche verbringt, findet man noch mehr übereinstimmungen.BTW wo bleibt der "Suche"-Erfolg?;)
Jaja ich weiß Menschen können und dürfen ihre Meinung ändern,aber es geht um die Aussage von Sciron,der ja sagt das das ganze nicht so simpel läuft.Wie man aber sieht läuft es doch so simpel ab.

McSpain 21 Motivator - 27105 - 13. August 2013 - 10:50 #

Natürlich gibt es genug Fähnchen-im-Wind-Menschen. (Siehe Politik oder auch Call of Duty Boykott) aber wenn du Sachen wie die PSN-Hack-Geschichte nimmst:

Das war damals ein Skandal. Das MS aber meine Daten ohne Hackerangriff weitergibt würde ich wiederum schlimmer einschätzen.

Ich persönlich habe die PS3 am Anfang nicht gemocht und stehe zu jeder Aussage von damals. Exklusivlineup auf der 360 war besser, Preis war besser. Bleibt für mich die Gewinnerkonsole dieser Gen. Inzwischen ist der Preis niedriger bei den Exklusivtiteln hat Sony die Nase vorn und ich will mir ne PS3 holen. Der Hack betrifft mich nichtmal da ich auf der Konsole "nur" 10-15 Titel nachholen werde. Ergo keinen Account mit Kontodaten einrichte.

Wenn ich über eine neue Konsole nachdenke favorisiere ich die PS4, da Sony offentsichtlich aus der Underdogrolle gelernt hat auf den Kunden einzugehen während MS sich mit absoluter unkoordinierter Führung präsentiert. Die Glaubwürdigkeit ist dahin und niemand kann abschätzen ob ein Online oder Kinect-Zwang später nachgerüstet wird wenn erstmal genug Konsolen im Umlauf sind.

Ich sehe bei meiner Linie keine Inkonsequenz MS in dieser Generation zu mögen und zu unterstüzten aber in der nächsten zu wechseln. (Bin ja in der davor auch von PS2 zu 360 gewechselt)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 13. August 2013 - 11:14 #

"Gamer ändern sehr schnell ihre Meinungen,siehe Sony,nach den wegfall von Linux auf der PS3,den PSN-Hack usw., sagte der großteil "Nie wieder Sony!" und heute "Heil Sony.Unser Erretter!".Man sieht also so simpel kann es bei Gamern sein.;)"

Keine Ahnung, haben das (hier) viele geschrien? Ein paar Open Source Fanatiker die wahrscheinlich nicht mal eine PS3 haben, die regen sich immer noch gerne wegen der Linux-Sache auf. Mich hat das nie gestört ich habe es immer als sinnlose Spielerei erachtet und nicht mal ausprobiert, als es noch ging. Ich kenne auch niemanden persönlich, der das Feature je probiert hätte.

Störte mich der PSN-Hack? Eigentlich auch nicht, da ich faktisch (auf Konsole) so gut wie nie online spiele. Natürlich fand ich es nicht gut, dass das überhaupt passieren konnte. Aber:

Andererseits habe ich mich sogar tierisch gefreut, da ich anschließend vier wirklich tolle PS3 Games kostenlos bekommen habe! Für mich war die Sache also ereignislos, nur habe ich sogar noch Gewinn gemacht.

Sciron 19 Megatalent - P - 16097 - 13. August 2013 - 12:11 #

Es ging hier ja vor allem um meine subjektive Sicht. Wäre ja erschreckend, wenn der breite Gamermatsch so denken würde wie ich. Ich habe auch Sony nach dem ganzen Kram damals nicht abgeschworen. Dass den nervigen Linuxern in meinem Umfeld eins ausgewischt wurde, hab ich sogar sehr dankbar angenommen ;).

Was ist nun letztlich fataler? Wenn MS zu einem kundenunfreundlichen Konzept steht oder am Ende aus (scheinbar) reiner Verzweiflung alles nochmal über den Haufen wirft? Beides wirkt auf mich nicht sonderlich vertrauenserweckend.

Natürlich sehe ich Sony deshalb noch lange nicht als die großen Saubermänner an, aber es ist eben immer noch ein Unterschied, ob ich dem Kunden eventuell hinter vorgehaltener Hand den Mittelfinger zeige oder ihm die Pranke mitten ins Gesicht halte.

Athavariel 21 Motivator - P - 27876 - 13. August 2013 - 13:03 #

Ok. Ich finde es einfach langsam ermüdend. Wo ich ja noch Verständnis habe, dass man gegen Always-on und Gebrauchtspielesperre sein kann. Und gegen die Kamera, die man vorher schon deaktivieren konnte, geht auch noch durch bei mir kein Thema. Aber wenn man jetzt weiter nörgelt, wenn die Konsole nun so daher kommt wie man es eigentlich haben wollte, hört es bei mir auf und der Verdacht drängt sich einfach auf, dass es den Leuten im Prinzip nicht um eben diesen Online-Zwang, die Kamera ging sondern einfach Microsoft an den Karren fahren wollten.
Ebenso erschreckend wenn man bei der ganzen Kritik nicht mitmacht gleich ein Microsoft Fan ist. Aber wenn es diesen Leuten hilft bin ich das gern. :-) War schon der WiiU Fanboy und heute als ich andernorts die Nachricht, dass die Xbox One nun auch ohne Kinect läuft als positiv bezeichnet habe wurde ich gefragt ob ich nun ein Sony Fanboy bin. Also langsam verliere ich den Überblick.
Hätte bei der Mass Effect 3 Ende Diskussion das ursprüngliche Ende vehement verteidigen sollen, dann wäre ich noch ein Bioware Fanboy. Es wäre so einfach gewesen.

Name (unregistriert) 13. August 2013 - 13:15 #

man darf also nicht schlecht finden und bemängeln, dass einem MS in mehreren punkten, wie sich jetzt im nachhinein rausstellt, kackendreist ins gesicht gelogen hat? denn das ist glaube ich das was den meisten inzwishen sauer aufstößt. always on war eben nicht nötig, ebenso wenig wie die kamera. wer einmal lügt dem glaubt man nicht, heißt ein sehr schöne sprichwort.

Sciron 19 Megatalent - P - 16097 - 13. August 2013 - 14:03 #

Weiss nicht genau, warum du den Beitrag nun an mich richtest. Ich bin wie erwähnt kein Fanboy oder Basherkiddie von irgendwas, sondern Urteile einfach über das was ich sehe. Ich halte die Xbox 360 für die klar beste Konsole der aktuellen Generation und habe dafür über 150 Spiele im (teilweise virtuellen) Regal stehen und dennoch halte ich das Ursprungs-Konzept der XOne für Rotze, was genauso für die scheinheilige Kehrtwende gillt. Ich bin übrigens auch großer Freund des (3)DS und halte die Wii(U) trotzdem für Mist, um Nintendo da auch gleich noch unterzubringen.

Es geht mir nicht darum WIE die Firma heisst, sondern WAS sie tut und wie sie es vermittelt. Man darf nicht nur den Anfangs- und Endpunkt beachten, sondern auch den Weg dorthin. Um es mal in ein radikales Beispiel umzuformulieren: Stell dir vor, jemand hält dir ne Knarre an den Kopf und droht mehrmals damit abzudrücken. Werdet ihr dann am Ende die besten Freunde, nur weil er es doch nicht macht? Immerhin warst du ja vorher und danach am Leben, also bleibt das Ergebniss unverändert.

Athavariel 21 Motivator - P - 27876 - 13. August 2013 - 15:08 #

Ah sorry. Dachte dein letzter Eintrag war unter meinem, aber bin bei der Linie verrutscht.
Zu deinem Beispiel mit der Knarre. Ich denke, dass ist nicht wirklich ein gutes Beispiel. Ein zweites Leben habe ich nicht, aber es gibt zwei weitere Konsolen (PS4 und WiiU) die ich mir an der Stelle der Xbox One kaufen könnte und dies ist/war vor und nach der Änderungen von Microsoft an der Xbox One der Fall. Zudem eine Entscheidung um Leben oder Tod mit einer Entscheidung Konsolenkauf oder Nichtkauf zu vergleichen, finde ich nicht wirklich passend. Mein Leben verändert sich nicht wirklich egal ob ich WiiU, Xbox One oder PS4 oder eine Kombination daraus kaufe, ist doch "nur" ein Hobby.

Sciron 19 Megatalent - P - 16097 - 13. August 2013 - 16:36 #

Bei dem Beispiel ging es mir rein um den Vertrauensfaktor. Also dass nicht plötzlich alles wieder gut ist, nur weil man seine ursprüngliche Idee nicht durchdrücken konnte.

Anderes Beispiel: Ein Typ zieht in ner Bank ne Knarre (ja sorry, mir fallen grade keine Stories ohne ein) und fordert die Herausgabe der ganzen Kohle. Das Personal bleibt allerdings unbeeindruckt und lässt den Kerl einfach dumm dastehen. Daraufhin steckt er die Wumme weg und erklärt blöd grinsend, dass es ja nur ein Scherz war und er eigentlich nur'n paar Euro aufs Sparbuch einzahlen wollte. Da wird sich der aufmerksame Leser denken: "SO NICHT!"

Äh...ja...bei mir hat MS jedenfalls nach wie vor verkackt, was die nächste Generation betrifft. Ich sage nicht, dass das jetzt ein permanenter Dauerzustand sein muss, aber aktuell gibt's in dem Bereich für MS nix von mir zu holen.

Inso 15 Kenner - P - 3702 - 13. August 2013 - 12:56 #

Ich denke nicht das die Leute das vergessen haben, MS hat es einfach nur geschafft da so dermassen über´s Ziel hinauszuschießen das so Sachen wie gehackt werden oder Linux-Einschränkungen einem auf einmal recht unbedeutend vorkommen.
Schau mal die Kommentare bei nem EA-Artikel an, danach können wir gern nochmal drüber reden wie schnell Gamer vergessen und bei Unternehmen umschwenken ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 13. August 2013 - 7:43 #

Natürlich kann man meckern. Immerhin würden Leute, die kein Kinect wollen etwa 100 Euro sparen, wenn es die Konsole ohne Kinect gibt ...

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6602 - 13. August 2013 - 9:29 #

Wenn die Kinect aber fest für die meisten Funktionen geplant ist und man darauf setzen möchte, dann muss man den Spieleentwicklern auch eine gewisse Sicherheit bieten, dass jede XBox die Möglichkeit hat, eine Kinect zu benutzen.

Das Argument wäre fast das gleiche, wenn du mit der XBox nur Rennspiele spielen möchtest und den normalen Controller nicht benutzt weil du ein Lenkrad hast. Dann könntest du auch argumentieren, dass eine Version ganz ohne Peripheriegeräte nochmal günstiger angeboten werden könnte.

Microsoft bietet halt genau ein konkretes Spielsystem an. Wer es nicht haben möchte oder doof findet, der kauft es halt einfach nicht. Gibt ja noch andere Systeme (PS3, PC) die ganz ohne Kinect auskommen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 13. August 2013 - 11:06 #

Wie ich oben schon schrieb, die meisten 3rd Party Titel sind Multiplattform. Eine Kinectanbindung dort wäre IMMER optional, da die Spiele auch auf anderen Plattformen laufen sollen, wo es kein Kinect gibt.

Robokopp 12 Trollwächter - 1102 - 13. August 2013 - 6:35 #

Damit wird die XBox One für mich wieder ein Stück interessanter. Spätestens wenn es ein Halo 5 Bundle gibt, werde ich wohl nicht mehr widerstehen können.

Zottel 16 Übertalent - 4060 - 13. August 2013 - 6:37 #

So jetzt noch Kinect aus dem Verkaufspaket streichen und optional anbieten und die Xbone ist konkurrenzfähig zur PS4.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8069 - 13. August 2013 - 6:39 #

Das einzige was mir noch Magen grummen bereitet ist, wer so viele 180er Drehungen macht, der könnte das gnaze auch machen, wenn die Konsole dann erstmal unters Volk verteilt wurde. Siehe Sony mit der PS3 und dem abbauen von Features.

Naja ma schauen was noch kommt. Irgendwelche Wetten laufen, das es ein XBone Paket ohne Kinect geben wird? :)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 13. August 2013 - 7:47 #

Grundsätzlich stimme ich zu und bin da auch noch etwas skeptisch. Übrigens bei allen Herstellern.

"Siehe Sony mit der PS3 und dem abbauen von Features."
Da muss ich aber entgegen halten, dass die PS3 im Laufe der Zeit immer mehr Features bekommen hat und nur sinnlose (wie die Linux-Unterstützung) abgeschaltet wurden. Dafür kann die PS3 Spiele in 3D, hat diverse Musik- und Videokanäle, eine Bildbearbeitung (na ja, was sich so nennt) und ähnliches.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8069 - 13. August 2013 - 18:21 #

Sinnlos für wen? Für dich? Ok. Für alle? Wohl kaum, sonst hätte sich ja Sony nicht gehabt und hätte es drin gelassen.

Ich mag es prinzipiel nicht, wenn man mir etwas wegnimmt, was ich schon besass.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 13. August 2013 - 22:04 #

Ich hoffe du hast keinen Steam Account und kaufst niemals nie ein Spiel als digitalen Download!

Ich verweigere mich diesem Enteignungstrend nämlich rigoros. Trotzdem gibt es eigentlich niemanden *grins* der Linux auf der PS3 brauchte bzw. irgendwie sinnvoll nutzte (nutzen konnte - weil viel zu lahm und ohne 3D).

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8069 - 14. August 2013 - 5:23 #

Ich habe sowohl das eine als auch das andere, aber Hardware features wegpatchen ist ein anderes Thema. Das wäre ja eher so, dass dein DVD-Brenner morgen nicht mehr brennt, weil der Hersteller das nimmer mag.

Und wenn du Linux benutzt wegen 3D, dann hast du was nicht verstanden. :)

Wer keinen extra PC/Laptop sein eigenen nennt, für den ist auch ein lahmes Linux ein gutes Linux. Nicht immer von dir auf alle anderen schliessen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 14. August 2013 - 11:10 #

Schön, das du so mit zweierlei Maß misst ...

PS: Ich und die meisten anderne brauchen (nutzen) überhaupt gar kein Linux. Da schließe ich auch nicht von mir auf andere, das sehe ich auch so.

Skeptiker (unregistriert) 13. August 2013 - 10:00 #

Jeder Betriebswirt weiß, dass man die Kunden erst an sich bindet und dann abzockt. Das hat ja auch Microsoft viele Jahre lang erfolgreich so in allen Bereichen gemacht.
Nur bei der XBox One ist da irgendwas falsch gelaufen und jetzt kehrt man zum normalen Modus zurück, also erst ködern, dann abkassieren. Offenbar war da jemand im Windows-Modus und hat nicht kapiert, dass Besitzer der XBox 360 nicht zwangsweise aufrüsten und jede Kröte schlucken müssen.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8069 - 13. August 2013 - 18:22 #

Wobei ich mit der 360 nur gute erfahrungen gesammelt hatte - sehr MS untypisch, geb ich zu.

Was auch immer die bei der X180 geritten hat...

BFBeast666 14 Komm-Experte - 2062 - 14. August 2013 - 2:40 #

GLückwunsch dazu. Bei mir gab's wirklich jedes Desaster, welches im Verbindung mit der 360 durch den BLätterwald geraschelt ist.

- Konsole abgeraucht wegen ungenügender Kühlung (trotz reichlich "Ellenbogenfreiheit")? Hatte ich.
- Fehlerhaftes DVD-Drive? Yeah, zweimal. Beide Male in "neuen" (hüstel) Austauschkonsolen, die mir der Support geschickt hat.
- Roter Ring des Todes? Oh ja.

Meine aktuelle (weniger als zwei Jahre alte) Xbox 360 weigert sich ebenfalls in fünfzig Prozent der Fälle, die extrem pfleglich behandelten Spiel-DVDs einzulesen. Da ist bald wieder ein Ersatz fällig. Das dürfte dann meine sechste 360 werden. Keine andere Konsole, kein anderer Homecomputer in meiner nun auch schon 30 Jahre währenden Zockerkarriere ist so oft unwiederbringlich kaputtgegangen wie die 360.

Dann noch einen Account-Hack, und schon hat man genug Frustration für sieben Jahre.

Versteht mich nicht falsch, ich LIEBE meine 360 eigentlich und habe über die Jahre über fast 150 Spiele gekauft und gesammelt, über XBL viele nette Leute getroffen, haarsträubende Spielesessions gehabt und Freundschaften gefunden, die es ins "echte Leben" geschafft haben, aber ich darf mich auch fürchterlich über die ganzen Ärgernisse aufregen.

Anyway, nach dem ganzen Hickhack mit den Vorankündigungen und dem Zurückgerudere halte ich erstmal die Füße bis nach Neujahr still. Ich war einmal "early adopter" und habe dafür die Zeche gezahlt. Diese grauen Haare werde ich nicht mehr los, und um ganz ehrlich zu sein - es sind noch so viele interessante "Schwanengesänge" in der Pipeline, sonderlich eilig hab ich's mit der "NExt Gen" erstmal nicht.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8069 - 14. August 2013 - 5:27 #

Ich hab die 360 erst 1-2 Jahre nach Release gekauft und mir später noch eine schwarze mit grosser HD dazugeholt. Die erste funktioniert immer noch (ausgeliehen an einen Freund). Das Laufwerk in der alten ist mittlerweile merklich anfälliger für Diskfehler, aber nach 5-6 Jahren ist das zu verschmerzen, daher ja, ich hab wohl Glück gehabt was den Hardware Horror anging. :)

fellsocke 16 Übertalent - P - 5370 - 13. August 2013 - 6:44 #

Langsam wird das Teil doch noch interessant. Ohne den Zwang, Kinect mitkaufen zu müssen und mit mehr als einem für mich wirklich interessanten Exklusivtitel käme jetzt für mich der Punkt, an dem die One und die PS4 die fast gleiche Chance hätten, von mir gekauft zu werden. Allerdings hat Microsoft mit den anfänglichen Präsentationen so viel von der ohnehin nicht sehr großen Sympathie bei mir eingebüßt, dass es vermutlich trotzdem die PS4 werden würde.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 13. August 2013 - 7:49 #

Na ja, bei mir wird es als Multiplattformer eher die PS4 werden, denn was mir die XBoxen bieten, das Spiele ich bevorzugt sowieso am PC. Die Sony Kisten sind wegen einiger wirklicher Exklusivtitel, für die ich woanders keine Alternativen bekomme, deswegen weitaus interessanter (für mich).

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3241 - 13. August 2013 - 6:58 #

Was nutzt es, wenn die Kiste theoretisch ohne Kinect funktioniert, in der Praxis viele Spiele aber ohne sie kaum oder nicht spielbar sind? Die Aussage ist ein Feigenblatt, um mögliche Käufer zu beruhigen.

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 13. August 2013 - 8:42 #

Welche Spiele sind denn das von denen du bereits weißt, dass sie ohne Kinect kaum oder nicht spielbar sind?

Maverick 30 Pro-Gamer - - 175073 - 13. August 2013 - 7:00 #

Kluge Entscheidung von MS, kann ich nur begrüssen. Ich gehe auch fest davon aus, dass eine XBox One ohne Kinect im Laufe des nächsten Jahres erscheinen wird, um preislich mit der PS 4 gleich ziehen zu können.

P.S. Nettes Bild :)

Goldfinger72 15 Kenner - 3094 - 13. August 2013 - 7:30 #

Eine gute Entscheidung von MS! Jetzt muss es nur noch die XOne ohne Kinect zum Kauf angeboten werden, dann könnte es was werden zwischen uns.

Mr Marston 09 Triple-Talent - 237 - 13. August 2013 - 7:50 #

Also waren die ganzen Statements am Anfang, von wegen ohne kinect läuft die kiste nicht weil kinect ja so wichtig für deren Funktion ist, genauso gelogen wie der Rest den die nach und nach entfernt haben? Sozusagen hat mann es erst einmal probiert ob die Kundschaft den Scheiß schluckt und nun würzt mann diesen nach und nach zu einem leckeren Kuchen. ;-) 0o

prinzipiell finde ich es gut wenn eine Firma (oder generell jedermann) Fehler eingesteht und seine Meinung oder in diesem Fall sein Produkt ändert. Aber MS hat sich am Anfang so Arrogant verhalten und wollte mit aller Macht dieses Produkt so wie es war verkaufen, dass sie zumindest mich nicht mehr als Kunden gewinnen können. Selbst wenn die Konsole 400 billiger wäre als die PS4 würde ich diese nicht haben wollen! (ja nicht mal umsonst :-)

Zum Erfolg kann ich nur einen anderen User zitieren:

"Software sales Hardware"

und da haben leider beide noch nix richtiges (exclusives) im Peto.

estevan2 14 Komm-Experte - 1972 - 13. August 2013 - 7:57 #

Seg ich genau so.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 13. August 2013 - 7:58 #

Es heißt "sells" ... ^^

Microsofts Problem ist, sie wollten es unbedingt probieren. Und zum Glück fallen sie damit derzeit ständig auf die Schnauze. Der Kunde frisst eben doch nicht alles.

Bei Windows 8 kommt ja auch nach und nach das leider nicht vollständige zurückrudern. Dort wird es (verkaufsmäßig) noch schlimmer sein wie bei der XBox One, vor allem, weil es nicht so notwendig ist zu wechseln wie bei der Konsole. Solange Win 8 dieses scheußliche Design hat, egal ob man die Kacheln ignorieren kann - man kann es ja leider nicht, auch nicht in 8.1 vollständig - solange werden viele dem System die kalte Schulter zeigen.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11645 - 13. August 2013 - 8:00 #

Yeah geil und trotzdem darf man 100€ mehr zahlen. Für mich kommt die neue Xbox nicht so schnell ins Haus. Dazu ist sie mir zu Teuer. Einerseits, weil wie erwähnt; dass die meisten sowieso kein Kinect brauchen und zum anderen weil die Power wirklich schwächer wirkt als bei der Playstation 4. Vergleicht man allein Killzone Shadow Fall mit den Exklusiv Titel von Microsoft, wie Dead Rising 3 oder Forza 5, dann fällt auf, dass die Titel der One deutlich unterlegen sind. Klar müssen sich die Entwickler erst an das System gewöhnen, doch finde ich den grafischen Sprung bei den Playstation 4 Exklusiv Titel noch einmal deutlicher als den bei der One.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 13. August 2013 - 8:07 #

Also, das kann man so schlecht sagen. Forza 5 sieht wohl schon einen Ticken besser aus als Drive Club. Dead Rising und andere bisher gezeigte 3rd Party Exklusivtitel waren eher "kleine" (low budget) Sachen. Bei großen 1st Party Exklusivtiteln wurde doch bisher gar kein wirkliches Ingame Material gezeigt (Halo 5, Quantum Break).
Und bei den 3rd Party Multiplattformtiteln kann man nicht sagen, wie sie auf der jeweiligen Konsole aussehen, die meisten Spiele liefen bei der E3 eh auf PCs.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11645 - 13. August 2013 - 8:42 #

Mit Rennspielen kenn ich mich leider nicht aus, habe such ehrlich gesagt nicht drauf gewchtet. Mir bleibt halt ganze Zeit Shadow Fall im kopf und das sieht wirklich gut aus, doch klar wenn ein Uncharted 4, The Last of Us 2 oder gar ein God of War 4 kommt dann wird das noch mal ein großer Sprung. Ich glaube die eigentliche Frage kann man erst so in 2-3 Jahren beantworten wenn wirklich die ersten großen Titel da sind, aber zur Zeit wirkt das von Sony gezeigte ganz solide:)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 13. August 2013 - 11:22 #

Solide auf jeden Fall. Man muss eine Konsole auch nicht unbedingt sofort zum Start holen. Ich warte da inzwischen eh die erste Preissenkung ab, wenn es ein gutes Bundle gibt und vor allem auch schon eine große Auswahl an Budgetspielen.

Letztlich ist es ja eine Frage des persönlichen Geschmacks. Die XBoxen sind eher die Kisten für Shooterfans und jüngere Zocker, die keinen PC haben. Auf den Playstations gibt es die gehaltvolleren Titel.

justFaked 16 Übertalent - 4276 - 13. August 2013 - 8:57 #

"doch finde ich den grafischen Sprung bei den Playstation 4 (Exklusiv) Titel noch einmal deutlicher als den bei der One."

Da würde ich einmal abwarten. DirectX 11.2 wird, zumindest bei den Konsolen, Xbox-One-exklusiv. Die Vorteile die DX11.2, wenn genutzt, bieten kann, könnten (!) es durchaus möglich machen aus u.U. schwächerer Hardware bessere (graphische) Ergebnisse zu erzielen.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11645 - 13. August 2013 - 10:21 #

DX 12 okay aber DX 11.2? ich glaube dass die Hardware Power da entscheidener ist als paar mehr Möglichkeiten in den Lichteffekten.

justFaked 16 Übertalent - 4276 - 13. August 2013 - 11:09 #

Ich bin absolut kein Technik- und Technologieexperte, aber so wie ich DX11.2 verstanden habe entlastet DX11.2 die Grafikeinheit recht stark, sodass, ohne Einbußen an der Performance, (wesentlich) hübschere und "größere" Texturen möglich sind, als bei DX11 oder 11.1.

Wie aufwendig das Ausnutzen dieser Möglichkeiten - besonders bei Multiplattformtiteln -ist und ob es am Ende in einer, für den Entwickler, sinnvollen Kosten/Nutzen-Relation steht, weiß ich jedoch nicht. Da fehlt mir einfach das Fachwissen.

Aber nach dem was ich so bisher auf Tech-Sites und -Blogs gelesen habe, scheint DX11.2, im Gegensatz zu DX11.1, wieder ein "größerer Schritt" zu werden.

Kopa 12 Trollwächter - 837 - 13. August 2013 - 7:53 #

Also den Spitznamen "Xbox 180" verteidigt Microsoft aber wirklich um jeden Preis.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 13. August 2013 - 9:53 #

Nach dieser erneuten Kehrtwende müsste das Teil eigentlich schon "XBox 0" heißen...

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3506 - 13. August 2013 - 11:38 #

" Xbox xπ "

(x-Pi)

McSpain 21 Motivator - 27105 - 13. August 2013 - 7:55 #

Kann nicht mehr lange dauern bis auch noch der Name Xbox One zurückgenommen wird. ^^

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11645 - 13. August 2013 - 7:58 #

Xbox 3:D

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 13. August 2013 - 9:12 #

Xbox U-Turn oder XBox One Eighty

Anonymous (unregistriert) 13. August 2013 - 8:04 #

Es ist doch sehr offensichtlich warum MS die Änderung vornimmt. Durch die ganzen NSA Berichte nimmt man den Leuten einfach den Wind aus den Segeln. Ich denke die Entscheidung war vor allem für den europäischen Markt wichtig, insbesondere für die Oberparanoiden hier in Deutschland. Und wer immernoch meckert...haja der soll ne PS4 kaufen

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 13. August 2013 - 8:13 #

Ich denke du irrst. Das Thema "Schnüffelei" interessiert nämlich viel zu wenige, als das es dafür irgend eine Relevanz haben könnte.
Außerdem interessiert amerikanische Konzerne grundsätzlich nicht, was Europäer wollen oder denken. Wenn wir Europäer die Sachen aus USA haben wollen, dann müssen wir das nehmen, was die Amis uns vorsetzen. Das wissen die ganz genau und brauchen sich deswegen keine Gedanken darüber machen, irgendwas für uns anpassen zu müssen.

Anonymous (unregistriert) 13. August 2013 - 8:33 #

Ähm ka von was du sprichst (vllt. von der amerikanischen Regierung? ^^), aber jedenfalls nicht von nem Unternehmen. Das will Geld verdienen, muss sich an EU bzw. auch Datenschutzregeln hier in Deutschland halten etc. pp. Natürlich werden da Anpassungen vorgenommen. Du hast schon den Nachrichtenstrom verfolgt hier in Deutschland? Kommentare etc., es wurde sogar schon ne kleine Anfrage im Bundestag gemacht bzgl. Kinect und Co. Das schaut sich auch ne amerikanische Firma an und reagiert auch im entsprechenden Fall. Vor allem wenn wie hier ein Produktlaunch bevorsteht.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 13. August 2013 - 11:27 #

Du überschätzt den Aufschrei. Klar, es kommt in den Nachrichten. Aber letztlich zuckt doch (fast) jeder mit den Achseln und sagt: "Das überrascht mich jetzt nicht, das hatte ich eigentlich so erwartet aber doof ist das natürlich schon", um dann zum Tagesgeschäft zurückzukehren. Einen großen Aufschrei, sodass wirklich was passiert, gibt es schlicht nicht. Und Deutschland war auch noch das einzige Land, wo überhaupt irgendwie so was wie ein kleines aufzucken zu merken war.

Also warum sollte sich ein (amerikanischer) Hersteller, der sich an die Gesetze hält - und wenn die sagen, er soll heimlich die Daten rausrücken, dann tut er es eben - daran stören und irgendwas ändern!?

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23636 - 13. August 2013 - 8:08 #

Nach vier 180 Grad Wendungen (Online-Check, Gebrauchtspielsperre, Publisherzwang für Indies, Kinectzwang), ergibt der Name Xbox 720 endlich Sinn. ;-)

oojope 15 Kenner - 3028 - 13. August 2013 - 9:16 #

Haha du hast recht!^^

@topic: Zeigt einmal mehr, dass Microsoft doch nicht so sehr an Kinect glaubt :P

Tassadar 17 Shapeshifter - 7758 - 13. August 2013 - 8:16 #

So allmählich bleiben tatsächlich keine ernsthaften Kritikpunkte außer dem Preis mehr übrig. Faszinierend. Der einmalige Internet-Zwang beim ersten Anschließen würde mich zwar noch stören, aber das ist ja noch eher harmlos.

Trotzdem bliebe meiner Meinung nach abzuwarten wie das alles nun im Endeffekt wirklich umgesetzt ist, was an Zwängen noch heimlich durch die Hintertür kommt und was Microsoft im Laufe der Zeit versucht durchzudrücken, wenn die Konsolen erstmal in den Haushalten stehen.

McSpain 21 Motivator - 27105 - 13. August 2013 - 8:35 #

Ob man das Zurückrudern jetzt gut oder peinlich findet sei mal dahingestellt, der Fade Beigeschmack das sie so viele Dinge durchdrücken wollten machen sie natürlich nicht ungeschehen. Letzten Endes ist der Kampf jetzt auf Augenhöhe und da Entscheidet (zumindest für mich) immer nur der Preis und das Exklusivtitel-Line-Up. Bei ersterem liegt die PS4 klar vorne und beim zweiten ist es viel zu früh darüber Urteilen zu können (MS hat mit Quantum Leap zwar schon ein deutlich heißeres Eisen im Feuer; Dafür hat Sony die besseren Studios bzw. grade in dem Punkt die 360 aus dem Windschatten überrundet.)

guapo 18 Doppel-Voter - 10007 - 13. August 2013 - 8:57 #

Am Preis könnte man auch schnell was drehen :)

McSpain 21 Motivator - 27105 - 13. August 2013 - 9:07 #

Werden beide ja bestimmt noch. Es wird ja bei Sony um ein Vita+PS4-Bundle gemunkelt. Dann kommen doch unter garantie wieder diese unzähligen Versionen (große Festplatte, riesen Festplatte, mikrige Festplatte) auf den Markt.

blobblond 19 Megatalent - 17847 - 13. August 2013 - 9:18 #

MS wird ein Bundle aus Xbox one und Surface Pro für 499€ anbieten.;)

McSpain 21 Motivator - 27105 - 13. August 2013 - 9:23 #

Leg noch nen Zune drauf und ich übrleg es mir. :P

guapo 18 Doppel-Voter - 10007 - 13. August 2013 - 14:14 #

Ich könnt noch ne XP oder 7 Lizenz gebrauchen :)

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8316 - 13. August 2013 - 8:42 #

Macht sie mir trotzdem nicht schmackhaft da für mich das Lineup nicht stimmt.

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2400 - 13. August 2013 - 10:25 #

echt nicht? macht doch viel mehr Laune, als das lausige PS4 Lineup!

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 13. August 2013 - 11:29 #

Das war jetzt Ironie, oder!?

memphis 12 Trollwächter - 867 - 13. August 2013 - 8:44 #

yay Xbox One Arcade ohne Kinect

erstmal abwarten welche Spiele überhaupt zum Release kommen. Wenn da kein exklusiver NextGen Kracher kommt (für XboxOne & PS4) bleib ich erstmal bei der aktuellen Generation. Die laufen mir ja beide nicht weg

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 13. August 2013 - 9:27 #

Wir sollten Wetten abschließen! Was ändert Microsoft als nächstes? Wird das VHS-Videorecorder-Design durch was Modernes ersetzt? Wird der Name noch geändert? Wird TV-TV-TV gestrichen? Doch kein NFL, sondern Bundesligafußball auf der Konsole? Katze statt Hund bei Call of Duty?

Es gibt noch so viel zu rudern für Microsoft. Das wird eine spannende Zeit bis zum Release.

NamenloserHeld 09 Triple-Talent - 300 - 13. August 2013 - 8:51 #

erst mal abwarten, wass dann gepatched wird, wenn der markt mit xboxen und psen gesättigt ist.

Daniel (unregistriert) 13. August 2013 - 9:07 #

Naja,

wenn man sich ein paar Nachrichten zu Prism, der NSA und Microsoft durchliest, und sich dann noch vorstellt, dass diese Firma mir eine Kamera ins Wohnzimmer stellt, dann braucht man sich nicht zu wundern, dass die Kunden das kritisch sehen ...

Thomas Barth 21 Motivator - 27527 - 13. August 2013 - 9:44 #

Jetzt fehlt nur noch die Ankündigung bei der Gamescom, dass Microsoft auf die Gamer gehört habe und den Preis auf 399€ senkt. ;-)

Anonymous (unregistriert) 13. August 2013 - 11:24 #

Ich glaub ich nehm ein paar Spraydosen mit und sprühe "PS4" auf die Wände am Microsoft Stand. ;-)

Die sollen merken, dass sie unerwünscht sind.

pauly19 14 Komm-Experte - 2503 - 13. August 2013 - 11:24 #

Das wäre natürlich der Hammer. Dann wäre auch die Ps4 bei amazon wieder vorbestellbar.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3506 - 13. August 2013 - 11:39 #

379€ B-)

Sher Community-Event-Team - 3635 - 13. August 2013 - 12:40 #

Kudo! :D

1000dinge 15 Kenner - P - 2882 - 13. August 2013 - 9:53 #

Hmm, okay, das finde ich eine sehr sinnvolle Anpassung. Wie bei allen ursprünglich geplanten Details wäre es sehr viel besser gewesen dem Kunden eine Wahl zu lassen.

Ein Großteil des Ärgers hätten sie mit besserer Kommunikation und (wo technisch möglich) ohne die Holzhammer-Methode vermeiden können.

Thomas Barth 21 Motivator - 27527 - 13. August 2013 - 10:07 #

Eine bessere Kommunikation hätte ihnen wirklich gut getan, ich sag nur "TV & Sports". ;-)

Skeptiker (unregistriert) 13. August 2013 - 10:03 #

Hat die XBox One das Netzteil eingebaut?
Dann bestellen wir uns einfach alle ein Austauschgerät beim Kundendienst, ganz ohne Kinect !

McSpain 21 Motivator - 27105 - 13. August 2013 - 10:20 #

Externes Netzteil.
https://fbcdn-sphotos-g-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/p480x480/554935_685596861454831_1161330009_n.jpg

breiti 07 Dual-Talent - 132 - 13. August 2013 - 10:35 #

Perfekt! Dann wird meine nächste Konsole definitiv die One, hab schon gedacht ich müsste mich eventuell in Zukunft mit Sonys Prankenfeindlichem Pad herumschlagen. ;-)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 13. August 2013 - 11:32 #

Also zumindest an die PS3 kann man ein (PC) XBox 360 Pad anschließen ...

Entscheidend ist doch nicht das Pad, schließlich gibt es unzählige Drittanbieter, entscheidend sind die Spiele!

breiti 07 Dual-Talent - 132 - 13. August 2013 - 12:20 #

Für mich ist das Pad (unter anderem) sehr wohl ein entschiedenes Kriterium meiner Auswahl. Ich war (und bin) mit meiner 360 immer sehr zufrieden gewesen, daher ging meine Kaufentscheidung schon vor der Ankündigungen in Richtung neuer Xbox.

Was mir allerdings nach der Ankündigung überhaupt nicht gefallen hat war eben der Kinect Zwang! Zum einen ist Kinect für mich eher uninteressant (aktuell habe ich den Sensor auch nicht) und zum anderen will ich im Wohnzimmer keine Kamera und Mikrofon dauerhaft auf mich gerichtet haben! Immerhin können solche Geräte auch gerne mal das Ziel von Kriminellen werden…

Und was die Spiele angeht… Ich bin großer Fan des Forza und GoW Franchise, ergo sind es natürlich auch die Spiele die mich eher zur Microsoft Konsole ziehen.

Greez

Hemaehn 16 Übertalent - 4560 - 13. August 2013 - 11:07 #

Ihr wisst was mit Diablo passiert ist, bei dem man bis kurz vor Release auch nicht so genau wusste, wie es denn überhaupt aussehn soll am Ende...
XBone hat nen eingebauten Error 37!

Last Unicorn (unregistriert) 13. August 2013 - 11:20 #

Heute so, morgen so. Wer ernsthaft 500 Euro in diesen stümperhaft kommunizierten Schnellschuss von Microsoft investiert, zahlt wahrscheinlich auch Geld an die Nigeria Connection. ^^

IhrName (unregistriert) 13. August 2013 - 11:21 #

Ab jetzt fang ich an darüber nachzudenken irgendwann den Knochen günstig als Zweitkonsole aufzustellen ...

Kron Prinz (unregistriert) 13. August 2013 - 11:31 #

Was für ne Blamage.Alle "Features",auf die Microsoft so stolz war,wurden gecancelt.Jetzt auch noch Kinect.Fact ist, Kinect hat schon auf der 360 niemanden interessiert.Microsoft wollte es den Spielern aufzwingen und das kam dabei raus.Damit ist die Glaubwürdigkeit dieser Firma am Nullpunkt angelangt

volcatius (unregistriert) 13. August 2013 - 11:56 #

Was für ein Kasperleverein.
Planlos, konzeptlos, würdelos, taktlos, aber auf Konsolen zum Glück nicht alternativlos.

justFaked 16 Übertalent - 4276 - 13. August 2013 - 12:06 #

Wertlos, wortlos, treulos, Lotterielos. Wenn du dich anstrengst findest du sicher noch mehr -lose. :)

blobblond 19 Megatalent - 17847 - 13. August 2013 - 12:09 #

http://www.kaeserei-loose.de/fileadmin/loose_unternehmen_presse/pressemitteilung_20101025.jpg ;)

Joakim Kojima (unregistriert) 13. August 2013 - 12:45 #

Das PR-Desaster nimmt kein Ende.

Goldfinger72 15 Kenner - 3094 - 13. August 2013 - 12:45 #

Wenn MS nicht aufpasst und weiterhin so vor sich hin ändert, haben sie bei Release auch eine PS4 im Angebot...

Joakim Kojima (unregistriert) 13. August 2013 - 12:56 #

Nur das die dann 100 Euro mehr kosten wird. ;D

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16669 - 13. August 2013 - 13:05 #

"Dadurch [Kinect] wird Spielen in vielfacher Weise besser." Aha, zum Beispiel?...

ThokRah 14 Komm-Experte - P - 2113 - 13. August 2013 - 13:35 #

Na du kannst mit deinen Bewegungen steuern! Das ist doch soooooo viel besser! Jetzt glaube doch dem erfahrenen Herrn Whitten. Ohne Kinect sind Spiele einfach nicht gut! ^^

Je öfter ich mir die Aussage durchlese, desto mehr lese ich zwischen den Zeilen: "Kinect ist das Non-plus-Ultra in Sachen Spielkontrolle. Aber da ihr blöden Nutzer das nicht zu schätzen wisst, dass wir euch sagen, was gut für euch ist, entfernen wird den Zwang und ihr müsst mit den Konsequenzen leben. *schmollendindieeckestell*

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 13. August 2013 - 19:59 #

Das hab ich mir bei dem Satz gedacht.

"wobei ihr dann keine Features oder Erfahrungen nutzen könnt, die den Sensor explizit voraussetzen."

Ich komme mir immer leicht verarscht vor, wenn mir jmd etwas sehr logisches, versucht so zu erklären :D Mir ist sogar klar, dass ich keine Features und Erfahrungen nutzen kann, wenn ich die Konsole garnicht erst kaufe !!! Ich bin wirklich ein Schlauer Kerl :D

Anonhans (unregistriert) 13. August 2013 - 13:37 #

Ich frag mich wirklich, was da passiert ist, dass das alles so unglaublich schief gelaufen ist. Man kann ja davon ausgehen, dass MS zig Millionen von Dollar quasi umsonst investiert hat und jetzt nochmal ordentlich zusätzliches Geld draufwirft, weil nach dem ganzen zurückrudern sicherlich ne ganze Menge wieder geändert werden muss.
Wen hat man denn da bitte gefragt, bevor man die Entscheidungen getroffen hat, die man jetzt alle wieder zurücknimmt? Ich bin grundsätzlich ja eher kein Freund von Geschichten wie Marktanalysen, Fokusgruppen usw, aber man sollte doch glauben, dass da zumindest ab und zu mal was sinnvolles und hilfreiches rausfällt...aber in diesem Fall scheinen diese Systeme ja mal so richtig katastrophal totalversagt zu haben.
Bei solchen Fehlinvestitionen kann man nur hoffen, dass zumindest die Hardware stimmt und es da nicht wieder so krasse Probleme gibt, wie anfangs bei der 360. Hoffe die ganzen Änderungen lassen sich rein softwareseitig erledigen und man muss nicht so kurz vor Release noch an der Hardware rumfummeln...

Tassadar 17 Shapeshifter - 7758 - 13. August 2013 - 13:52 #

Wen man gefragt hat? Ich dachte das sei mittlerweile offensichtlich: Peter Molyneux :P

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 33522 - 13. August 2013 - 15:57 #

Und Cliffy B. ;)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 175073 - 13. August 2013 - 14:21 #

Ach, auf die paar Millionen kommt es bei MS nun auch nicht mehr an, wenn man bedenkt, wieviel Kohle bereits in die Xbox Marke gesteckt wurde. ^^

-Volke- 11 Forenversteher - 595 - 13. August 2013 - 14:07 #

Schade, ich hatte mir extra schon mein Sonntagskleid rausgelegt...

Aber im ernst, ich bin froh über diese Entscheidung. Ich gehöre auf der einen Seite zwar zu den Leuten, die andere etwas belächeln wenn sie übertrieben Angst haben dort komplett ausspioniert zu werden oder irgendwelche Webcams zukleben, weil jemand ja gucken könnte, aber wenn ich wirklich ehrlich bin... ich weiss eh nicht mehr was ich glauben soll und was nicht und wenn da ständig 'ne Kamera auf mich gerichtet ist fühl ich mich schon scheisse unwohl, allein schon weil einem die dümmsten Fantasien dabei im Kopf rumschwirren können. Ganz egal wie realistisch diese Gedanken auch sind.

Naja, mein Kinect bleibt abgestöpselt solange ich es net brauche, und zum zocken hab ich ja, wie gesagt, noch mein Sonntagskleid.

Grinzerator (unregistriert) 13. August 2013 - 14:40 #

Cool, dann wird der Xbone jetzt endgültig eine 100€ teurere, technisch leicht schwächere PS4? Was sollte mich da noch vom Kauf abhalten?

Goldfinger72 15 Kenner - 3094 - 13. August 2013 - 17:03 #

Die Tatsache, dass man die XOne nicht senkrecht aufstellen kann? :-)

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10724 - 13. August 2013 - 15:25 #

Ich bleibe trotzdem bei der PS4, werde aber die X1 weiter im Auge behalten!

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 13185 - 13. August 2013 - 15:27 #

Ist einfach nur noch lächerlich. Dieses Hin und Her verschreckt nur noch Kunden.

Inso 15 Kenner - P - 3702 - 13. August 2013 - 16:41 #

Denke mal eher es soll sie anlocken, MS würd doch nicht weiter zurückrudern wenn die Vorverkaufszahlen mittlerweile halbwegs denen der PS4 entsprächen..

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 13185 - 13. August 2013 - 19:45 #

Ja das ist mir auch klar, aber das Gegenteil ist wohl der Fall.

Athavariel 21 Motivator - P - 27876 - 13. August 2013 - 17:50 #

Das passt hier zur Diskussion:
http://www.gameswelt.ch/social-media/special/seite-1,203246
Und das
http://www.gameswelt.de/sonstiges-aus-der-welt-der-spiele/special/seite-1,202696

blobblond 19 Megatalent - 17847 - 13. August 2013 - 19:23 #

Ist doch nix neues im Internet,99% missbrauchen halt das anonyme Internet für ihre Hasstiraden.

http://oneofswords.com/2013/07/editorial-stop-threatening-game-developers/
http://www.golem.de/news/gewaltdrohungen-call-of-duty-macher-veraergert-ueber-community-1307-100614.html

McSpain 21 Motivator - 27105 - 13. August 2013 - 20:05 #

Schließe mich der Internet-Diskussionkritik gerne an. Ich hoffe nur das Atha damit nicht explizit GG meint. Ich persönlich und viele andere schaffen es nämlich auch gänzlich ohne Hasstiraden Kritik an der XboxOne zu üben.

Goldfinger72 15 Kenner - 3094 - 13. August 2013 - 20:10 #

Morddrohungen gehen zu weit. Keine Frage. Auch Beleidigungen müssen nicht sein. Man darf jedoch auch nicht vergessen, dass sich viele Entwickler und Publisher aufführen wie Primadonnen und wirklich eine Steilvorlage nach der anderen für solche Aktionen abliefern. Und wenn man es mal nüchtern betrachtet, hat sich Microsoft die aktuelle Suppe selbst eingebrockt. Durch ihre desaströse PR in Bezug auf die XOne sind sie momentan der Running Gag der Szene. Egal, was sie machen. Da muss man einfach mit leben und das wird sich sicherlich auch bald wieder ändern. Und ein bisschen Humor und nicht immer ernst gemeinte Beiträge tun auch mal ganz gut. Man sollte nicht immer alles zu ernst nehmen.

Ich nörgel auch viel über die XOne. Habe sie mir dennoch heute (vorerst wieder) vorbestellt, weil ich so langsam die Hoffnung habe dass MS noch auf den Trichter kommt den Spielern Kinect nicht aufzwingen zu müssen. Man wird es im November sehen...

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59094 - 13. August 2013 - 20:25 #

Inwiefern passt das hier zur Diskussion?

Anonhans (unregistriert) 13. August 2013 - 22:15 #

Vielleicht waren die fleißigen GG-Moderatoren am Werk, aber mir scheint die Diskussion hier relativ gesittet zu verlaufen. Das kenn ich von anderen Kommentarbereichen ganz anders... Ein bisschen Häme und Sarkasmus sollte doch erlaubt sein, wenn ein riesiger Konzern wie Microsoft so krass in die Scheiße greift :) Die Tatsache, dass MS in so vielen Punkten ihr Konzept komplett überarbeitet haben (was sie ne Menge Geld gekostet haben wird und sicherlich nicht nur ein Zugeständnis an "die laute Minderheit" sein kann), zeigt doch auch, dass ein großer Teil der Kritik im Vorfeld nicht völlig unberechtigt gewesen sein kann.
Ich seh den Zusammenhang zu den von die geposteten Artikeln auf jeden Fall nicht.

blobblond 19 Megatalent - 17847 - 13. August 2013 - 22:47 #

Wobei es nicht nur bei Videospielen so ist
http://www.sueddeutsche.de/digital/droh-tweets-gegen-feministin-wie-zehn-pfund-auf-twitter-hass-schueren-1.1732428

NamenloserHeld 09 Triple-Talent - 300 - 13. August 2013 - 20:28 #

An alle Datenschutzfanatiker von Sony:
"Wir behalten uns jedoch das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung alle Online-Aktivitäten und jegliche Kommunikation bei Sony Entertainment Network zu überwachen und aufzuzeichnen und nach eigenem Ermessen Inhalte aus Sony Entertainment Network zu entfernen und/oder zu löschen, und Sie stimmen ausdrücklich zu, dass wir das tun dürfen. Alle auf diesem Wege empfangenen Informationen, einschließlich Inhalte Ihrer Sprach- und Textkommunikation, Zeit und Ort Ihrer Aktivitäten sowie Online-ID, registrierte Kontoinformationen und IP-Adresse können zur Durchsetzung der Einhaltung der „Sony Entertainment Network“-Nutzungsbedingungen und -Endbenutzervereinbarung, zur Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften, zum Schutz unserer Rechte sowie der Rechte unserer Lizenzgeber, Benutzer und anderer Personen sowie zum Schutz der persönlichen Sicherheit unserer Mitarbeiter, Benutzer und anderer Personen verwendet werden. Diese Informationen werden ggf. an die Polizei oder die zuständigen Stellen weitergeleitet werden." /Auszug aus den Datenschutzrichtlinien von Sony)

McSpain 21 Motivator - 27105 - 13. August 2013 - 20:42 #

Datenschutzfanatiker von Sony? Wo?

Anonhans (unregistriert) 13. August 2013 - 22:03 #

Ich hab den Kinect-Zwang auch sehr kritisch gesehen. Aber nicht, weil ich Microsoft als besonders gefährlich oder als allerbesten NSA-Freund sehe, sondern weil mir klar ist, dass JEDER größere Anbieter (egal ob Sony, Microsoft, Facebook, Twitter, Steam oder Paypal) von digitalen Diensten so viele Daten wie möglich von mir sammelt, die auch an Dienste und Strafverfolgungsbehörden weitergibt und daraus selbstverständlich selber auch das Maximum an Nutzen herauszieht.
Nur seh ich schon noch nen Unterschied zwischen dem Überwachen meiner Kommunikation bzw. meiner Tätigkeiten, die ich mehr oder weniger bewusst ausführe, wenn ich irgendwas anklicke und dem potentiellen beobachten meines Wohnzimmers. Letzteres geht nen heftigen Schritt weiter und ich bin froh, dass MS da zurückgerudert ist. Auch wenn das wahrscheinlich nur passiert ist, weil die Welt nach Snowden ein bisschen empfindlicher geworden ist, was das ausspionieren der eigenen Privatsphäre angeht.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 13. August 2013 - 22:08 #

Und? JEDER Anbieter eines Dienstes in den du dich einloggst speichert ALLES von dir!

Retrofrank 11 Forenversteher - 750 - 13. August 2013 - 20:27 #

Wirklich zum weinen, daß Microsoft die innovative Zwangsbespitzelung der User wegen ein paar Heulsusen auch noch kippt.Ihr habt Peter Molyneux mal wieder sehr enttäuscht.

NamenloserHeld 09 Triple-Talent - 300 - 13. August 2013 - 20:30 #

Jaja, und die anderen Anbieter wie EA, Nintendo, Sony, Steam, die sammeln natürlich keine Daten. Also das mit dem Datenschutz finde ich das schwächste Argument, jeder Sammelt doch wie blöde, ob wir wollen oder nicht. Der eine wird halt erwischt, der andere gehackt...

Anonhans (unregistriert) 13. August 2013 - 22:32 #

Es geht nicht ums allgemeine Datensammeln. Es geht darum, dass Daten gesammelt werden könnten, die aus dem dauerhaften Beobachten deines Wohnzimmers entstehen. Wie EA, Nintendo und Steam das hinkriegen könnten, würde ich mir gerne mal erklären lassen :)

blobblond 19 Megatalent - 17847 - 13. August 2013 - 22:36 #

Schau dir mal den Controller von Nintendo mal genau an und bei der WiiU ist doch noch ein Ständer für den Controller mit dabei.;)
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/e3/Wii_U_controller_illustration.svg

Anonhans (unregistriert) 13. August 2013 - 23:38 #

Stimmt. Die Kamera im WiiU Gamepad hab ich vergessen. Allerdings ist die auch bei weitem nicht so fortgeschritten, wie das, was in der Kinect drinsteckt. Klar kann man aus normalen "2D"-Bildern auch ne Menge Informationen rausrechnen wenn man möchte, aber Kinect hat da schon von Haus aus nochmal ganz andere Möglichkeiten. Da ist die Analyse der "Bilddaten" (Anführungszeichen, weil es da ja nichtmal mehr nur um stinknormale Bilder geht, wie man sie von normalen Kameras kennt) ja hardwareseitig schon eingebaut.
Natürlich sollte man das trotzdem kritisch betrachten, erst recht wenn man auch Bedenken bei der Kinect hat. Ich würde mir das WiiU Gamepad auf jeden Fall nicht in den Ständer neben meinen Fernseher stellen. Aber ich hab auch die Webcam am Laptop zugeklebt und im Geräte-Manager deaktiviert, wenn ich sie nicht brauche :D

NamenloserHeld 09 Triple-Talent - 300 - 14. August 2013 - 8:30 #

Auch PS-Vita und 3DS sind Kamerabeladen. Und nicht zu vergessen Eyetoy oder wie das Ding von Sony sich nennt.

Ich will nicht schön reden, was MS da evtl. tun könnte, aber die potentielle technische Möglichkeit zum Datensammeln hat doch jedes Smartphone.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23636 - 13. August 2013 - 23:35 #

Am Dienstag gibt es neue Infos von Microsoft:

"Am Dienstag, den 20. August wird Microsoft eine Pressekonferenz auf der gamescom abhalten. Der Fokus soll auf der Xbox One liegen und es soll ein neuer Titel für die Konsole präsentiert werden. Nun aber gab Microsoft zusätzlich an "spannende" Neuigkeiten zu präsentieren – wie interessant diese sein werden, könnt ihr dank Live-Stream auch selbst beurteilen. Wir sind schon gespannt, welches Ass Microsoft im Ärmel hat."

http://www.consol.at/newsmeldung/beitrag/microsoft-hat-spannende-news-fuer-die-gamescom.html

Wohlwollen 14 Komm-Experte - 2092 - 14. August 2013 - 19:48 #

Microsoft schein ordentlich unter Zugzwang zu stehen. Das ist nicht das erste Feature der XBOX One, das Microsoft seit der Präsentation der Konsole zurücknimmt.

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 16. August 2013 - 5:47 #

habe ne News vorschlag gemacht das es keine xboxOne Version ohne kinect geben wird, könnte man ja hier als update einarbeiten

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)