Europa Universalis 4 Demo erschienen

PC andere
Bild von onli
onli 2533 EXP - 14 Komm-Experte,R4,S4,J9
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

11. August 2013 - 12:12 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Europa Universalis 4 ab 8,91 € bei Amazon.de kaufen.

Wer wenige Tage vor dem offiziellen Release am 13. August Europa Universalis 4 vorab testen will, kann die kürzlich veröffentlichte Demo ausprobieren. Neben einigen Tutorial-Missionen können auch vier Nationen - namentlich Venedig, Österreich, die Ottomanen und Portugal - von 1492 an 28 Spieljahre geführt werden. Allerdings wurde für die Demo die Speicherfunktion deaktiviert.

In dem Globalstrategie-Spiel verhelft ihr einer Nation zum Aufstieg als mögliche Weltmacht, indem ihr unter anderem die Diplomatie, Wirtschaft, Handel, Religion, Militär und Technologie der Nation steuert. Die letzte Erweiterung des Vorgängers, Europa Universalis 3: Divine Wind, hat eine GG-Userwertung von 8.6.

Europa Universalis 4 erscheint für Windows, Mac und Linux und funktioniert im Multiplayer betriebssystemübergreifend. Außerdem unterstützt es den Steam-Workshop.

Trollwynn 11 Forenversteher - 621 - 11. August 2013 - 12:49 #

Ist ähnlich zur damaligen EU3-Demo. Hab diese hier bereits vor ein paar Tagen angetestet, aber werde wohl auf eine Gesamtversion mit allen Addons warten. Für mich spielt es sich lediglich wie ein grafisch etwas aufgehübschtes EU3. Das rechtfertigt für mich LEIDER noch keine 40 Euro.

Olphas 24 Trolljäger - - 46958 - 11. August 2013 - 13:52 #

Hab schon ein bisschen Zeit mit der Demo verbracht. Gefällt mir gut. Das Tutorial wirkt etwas aufgeräumter. Hab heute ein bisschen mit Portugal gespielt und dabei natürlich gerade mal an der Oberfläche gekratzt. Vieles wie Handel oder Kolonien habe ich erstmal ganz außen vor gelassen.

Aber ich muss auch gestehen: Nach Crusader Kings 2 fehlen mir regelrecht die ganzen Leute. All die nervigen Verwandten, die Liebeleien und Fehden die CK2 für mich so spannend machen sind hier natürlich nicht drin. Das ist auch nicht der Fokus von EU4, klar. Aber für mich ist die ganze Dynastie-Verwaltung spannender als irgendwo Kolonien aufzumachen. Daher werde ich es wohl erstmal nicht kaufen.

Mal ganz angesehen davon, dass mir für so ein Monster momentan schlicht die Zeit fehlt. Daher bemühe ich mich gerade, es mir auszureden :D

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 11. August 2013 - 14:16 #

hm crusader king 2 kannte ich bisher noch gar nicht. muss ich mir wohl noch mal etwas genauer anschauen. persönlich mag ich solche spiele eigentlich sehr gerne

Anonhans (unregistriert) 11. August 2013 - 14:52 #

Unbedingt anschauen! Am besten mit Game of Thrones Mod ;)
Konnte bisher mit anderen Paradox Titeln (EU und HoI) nicht wirklich viel anfangen, aber CK 2 hat mich direkt gepackt.

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 11. August 2013 - 18:53 #

CK2 vorhin bei steam gekauft und auch schon die ersten paar stunden gespielt und muss wirklich recht geben. nettes spiel. werde ich wohl noch die eine oder andere stunde drin verbringen bzw den mod muss ich nochmal antesten

Anonhans (unregistriert) 12. August 2013 - 9:30 #

Schön das zu hören :)
Ich würde mir auch erstmal das Grundspiel genauer angucken. Aber wenn das nach 30 Stunden oder so langweilig werden sollte und du was mit GoT anfangen kannst, kann ich dir auf jeden Fall die hervorragende Mod empfehlen.
Die Welt von GoT passt einfach wunderbar mit dem Konzept von CK2 zusammen. Bei beiden geht es hauptsächlich um Politik, Trohnfolge und die Beziehung der Adeligen zueinander. Quasi "a match made in heaven" :D

justFaked 16 Übertalent - 4264 - 12. August 2013 - 19:01 #

Richtig, aber persönlich halte ich die GoT-Mod recht "unbalanced". Aber das wird schon noch :)

Trollwynn 11 Forenversteher - 621 - 11. August 2013 - 14:34 #

Eben das finde ich an der EU-Serie auch so schade, zumal dynastische Politik bis hinein in das 19./20. Jahrhundert hinein Gang und Gäbe war. Aber gut, EU legt natürlich den Fokus ganz woanders hin. :D

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58764 - 11. August 2013 - 15:51 #

Mir hat die Demo auch aufgefallen, ich finde das einfach ausgesprochen faszinierend. Und da ich CK2 nicht gespielt habe fehlt mir auch das dynastische nicht. Bevor ich jetzt aber hier viel Geld ausgebe spiel ich einfach erst mal EU3 irgendwann ^^

Trollwynn 11 Forenversteher - 621 - 11. August 2013 - 16:47 #

EU3 find ich aktuell in der EU-Serie auch empfehlenswerter. Aber ich bin mir sicher, dass Paradox EU4 mit der Zeit ähnlich hoch aufwertet durch mehrere Addons, wie sie es bei EU3 taten. Beispielsweise kam die Möglichkeit zu Reichsreformen auch erst mit einem der Addons. Mal sehen, was EU4 später mal bereit hält.

Kappe (unregistriert) 11. August 2013 - 17:43 #

Wenn du EU3 nicht schon besitzt, dann würde ich eher auf nen Sale vom vierten Teil warten, die Veränderungen sind aus meiner Sicht sowohl deutlich als auch in die richtige Richtung.
Das Spiel setzt stärker auf Events und Mechaniken bei denen der Spieler aktiv eingreifen muss als im Vorgänger (insbesondere in den Kernelementen Handel und Forschung / Staatsentwicklung), sodass der alte Vorwurf eine Exceltabelle in bunt zu sein jetzt eigentlich nicht mehr zutrifft (oder zumindest deutlich weniger ;) ).

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58764 - 11. August 2013 - 19:00 #

EU3 hab ich schon, das gabs irgendwann mal von Paradox geschenkt. Ansonsten hätte ich mir dann tatsächlich überlegt, EU4 zu holen, wenn es mal keine 40 Euro kostet.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 11. August 2013 - 14:17 #

Ich muss sagen, irgendwie hat mich EU4 bislang irgendwie kalt gelassen. Mir ist noch keine Info bzgl. EU4 über den Weg gelaufen, die mich davon überzeugt hätte, dass ich EU3 mit all dessen Erweiterungen und verfügbaren Mods unbedingt ersetzen müsse. Und in CK2 habe ich auch noch genug zu tun.
.
Ein anderes Spiel von P'dox, das demnächst erscheinen soll, East vs. West, hätte mich mehr interessiert wenn, ja wenn es denn nicht auf HoI3 basieren würde, das mich ob des völlig übertrieben aufgeblasenen Armeemanagements und der unnötig zu Kleinstprovinzen zerhackstückelten Karte innerhalb der ersten fünfzehn Minuten abgestoßen hat. Da stimmt für meinen Geschmack das Verhältnis zwischen Arbeit und Spiel nicht mehr.

Maryn 12 Trollwächter - 1110 - 11. August 2013 - 16:14 #

Ich denke auch, dass man für diese Art von Spielen eine gewisse Einarbeitungszeit braucht, und dafür hat man nicht immer die nötige Portion Nerven übrig. Wobei es, einmal eingearbeitet, dann meistens viel Spaß macht.

MicBass 19 Megatalent - 14264 - 11. August 2013 - 18:29 #

Geht mir genau umgekehrt - nach dem Armeemanagement und der detaillierten Karte kann ich nicht mehr zu HoI 2 zurück. Viel zu grobschlächtig. :)

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 12. August 2013 - 17:38 #

Nein Danke, nach HOI2 haben sie nur noch Schrott abgeliefert.

Olphas 24 Trolljäger - - 46958 - 12. August 2013 - 17:39 #

Oo Crusader Kings 2?

MicBass 19 Megatalent - 14264 - 12. August 2013 - 17:42 #

Er hat das "meiner Meinung nach" vergessen.

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 13. August 2013 - 17:46 #

Wieso vergessen, ich schreibe immer nur meine Meinung.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9232 - 12. August 2013 - 18:20 #

Die Spiele wurden nach HoI 2 doch recht komplex. Mal von March of the Eagles abgesehen.

Aber Crusader Kings 2 und HoI 3 finde ich persönlich einfach überladen. Und bei HoI 3 gefällt mir das Armeemanagement und die Forschung nicht.

Leider wird East vs. West nicht die Clausewitz Engine von EU 4 nutzen. Die finde ich nämlich klasse.

Olphas 24 Trolljäger - - 46958 - 12. August 2013 - 18:58 #

Hmm, ich fand Crusader Kings 2 nach der ersten Einstiegshürde eigentlich vergleichsweise zugänglich. Damit hat sich mir die Welt der Paradox-Strategiespiele überhaupt erst eröffnet.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 12. August 2013 - 19:10 #

Wie ich oben schon schrieb, wird EvW doch ohnehin auf HoI3 basieren, inklusive der in Kleinsteinheiten unterteilten Karte und dem Armeemanagement. Daran hätte doch auch die Clausewitz-Version von EU4 nichts geändert. :(

DomKing 18 Doppel-Voter - 9232 - 12. August 2013 - 19:40 #

Nö stimmt wohl. Naja mal abwarten, noch ist es ja nicht draußen. Vllt arbeiten sie noch dran.

justFaked 16 Übertalent - 4264 - 12. August 2013 - 19:03 #

... das und Europa Universalis III

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 13. August 2013 - 17:47 #

Nö diese Spiele bieten fast nichts, vor allem der Multiplayer ist witzlos.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
CptnKewlLabrador Nelson
News-Vorschlag: