PS4: Sony erwartet nur geringe Verluste

PS4
Bild von onli
onli 2561 EXP - 14 Komm-Experte,R4,S4,J9
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

10. August 2013 - 14:54 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
PS4 ab 259,99 € bei Amazon.de kaufen.

Als Sony die PS3 im November 2006 veröffentlichte, dauerte es bis 2011 bis die anfänglichen Verluste ausgeglichen wurden. Wie Bloomberg berichtet erwartet Sony laut Andrew House, CEO von Sony Computer Entertainment, bei der Einführung der PS4 wesentlich geringere Verluste. Ursprünglich sei sogar geplant gewesen, ganz ohne Verluste auszukommen.

Der Unterschied komme aus der unterschiedlichen Marktsituation und den Kosten für die Konsole selbst. Die Kosten seien durch die Ähnlichkeit zu gängiger PC-Hardware wesentlich geringer, dies wurde vorab vermutet und nun von CFO Masaru Kato bestätigt. Und anders als 2007, als Nintendo mit der Wii den Markt dominierte und Microsoft die Xbox 360 durch Kinect und Unterhaltungsangebote auf Xbox Live zumindest auf dem US-Markt gut positionieren konnte, sei die PS4 diesmal in einer stärkeren Situation. Die jüngsten News zu nicht mehr möglichen Vorbestellungen scheinen das zu bestätigen.

Dass überhaupt anfängliche Verluste erwartet werden liege an der unerwarteten Schwäche des Yen gegenüber dem Dollar. Zwar stärke dies die Einnahmen im US-Markt, aber in Erwartung eines starken Yens habe Sony vereinbart, Teile der Produktionskosten in Dollar zu bezahlen, was nun die Kosten erhöhe.

Der Erfolg der PS4 hat größere Relevanz für Sony, da in dem Konzern diskutiert wird, wie mit der kriselnden Unterhaltungselektronikbranche umgegangen werden soll, inklusive Plänen einer Aufteilung des Konzerns.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22495 - 10. August 2013 - 15:26 #

Da hier diesmal keine große Risikotechnologie drinsteckt bzw. Sachen die gerade erst aufm Markt sind (wie damals BD-Laufwerke) sicherlich realistisch - zumal über PSN+ sicherlich auch nochmal schnell viel Geld reinkommt, was die Japaner dringend gebrauchen können.

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 10. August 2013 - 16:50 #

das glaube ich auch, grade psplus und xbox Gold sind wohl für microsoft und sony wichtige Einnahmequellen. dazu noch der digitale vertrieb direkt über die Konsole wo für die anbieter bestimmt auch mehr hängen bleibt als bei disc Versionen.
Da fragt man sich schon warum die bei der letzten Generation nicht auch schon auf "günstige" Pc Technik gesetzt haben, vor allem bei microsoft die ja doch eng mit dem pc verbunden sind

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22495 - 10. August 2013 - 16:59 #

MS war doch nahe am PC dran - Der Cellprozessor hatte damals eine richtig dicke Leistung. Die Entwickler leider nicht die Möglichkeit das Ding voll auszureizen. Gerade Multiplattformtitel werden auf das breiteste Portiert (geringr Aufwand -> maximale Verbreitung)

Athavariel 21 Motivator - P - 27873 - 10. August 2013 - 17:25 #

Der Cell-Prozesser soll jetzt ja den Fernsehern von Toshiba mehr Power bringen.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22495 - 10. August 2013 - 17:26 #

jaja lang lebe das SmartTV :-D
Ich bin mit meinen Sony-TVs seid der Röhre immer gut gefahren. Als 2. Gerät wars auch mal nen Sharp Aquos.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 11. August 2013 - 17:22 #

Mit Gflop rein Theoretisch eine super Leistung zu haben und sie nicht umzusetzen gab es schon zig Hardware Produkte. Der Cell ist in Wirklichkeit kein Stück schneller wie der PowerPc in der Xbox360 ich weiss der Cell ist auch ein PowerPc.

Einfaches Beispiel: Damals die 2900XT von ATI 512 Bit Raminterface 320 Kerne war Technisch ein Monster. Der Konkurrent Nvidias 8800GTX mit 384Bit Raminterface und nur 128 Rechen Einheiten war technisch unterlegen. Oh was war das für eine Prognose wie stark doch ATIs neues Flaggschiff sein wird. Am Ende hatte die Karte keine Chance weil sie auf Vec 5 setze und es zu schwer war die Karte richtig auszulasten man hatte praktisch nie die volle Leistung. Das schwankte so sehr das die Karte sogar in einigen Spielen langsamer war wie die alte Generation. Sie war praktisch total von den Treibern abhäng man konnte aber auch dadurch die Leistung oft verdoppel was bei Nvidia nicht ging.
Damit mein ich was bringt es Hardware zuproduzieren die sehr anfällig ist wenn es nicht genau dafür Programmiert wurde hatte die Xbox360 meist die Nase vorne. Und die Vorteile die sie erbracht hat sind sehr gering wenn überhaupt vorhanden.

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 11. August 2013 - 1:30 #

Ja deswegen sind die HighEnd CPUs von Intel und AMD auch günstiger wie der Cell der im Fernseher eingebaut wird.
Die Wafer werden wohl immer gleich teuer sein und für die entwicklung wird Sony wohl auch in beiden fällen mitbezahlt haben.

Stephan (unregistriert) 11. August 2013 - 16:33 #

Da gibt es schon noch ein paar Unterschiede im Herstellungsprozess. Es sind nicht die Kosten der Wafer. Anzahl der Layer/Produktionsschritte und Platzbedarf auf dem Wafer sind ausschlaggebend. Entscheindend, wie bei allen Produkten natürlich die Abnahmemenge.

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 12. August 2013 - 0:43 #

Die neuen Verfahren werden aber wohl eher an Server CPUs genommen, da kann man dann auch mehr Geld verlangen.
Die CPU der PS4 und XBoxOne ist ja auch eher für Tablets gedacht und wird nicht die kleinste Struktur aufweisen.
Die Kosten der entwicklung wird man auch über einen Zeitraum von 8-10 Jahren wieder reinholen können, bei Desktops muss das in 1-2 Jahren schon wieder reingeholt werden, sonst wird man die "alten" CPUs nicht mehr los.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 10. August 2013 - 18:15 #

Na ja da sie dank Blu-Ray Lizenz auch an jeder Xbox was verdienen dürften sich die Verluste echt auf ein Minimum beschränken. Ausserdem scheint die PS4 ja momentan das Rennen um die Gamer zu gewinnen.

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 11. August 2013 - 1:25 #

Sony bekommt auch was für CDs und DVDs, das schon seid der ersten X-Box.

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 11. August 2013 - 7:16 #

würde mich auch nicht wundern wenn Microsoft das eine oder andere patent hält für das sie von sony Geld bekommen, siehe z.b. android wo die ja derzeit mehr mit verdienen als mit ihrem eigenen handybetriebssystem wp8

techwinner (unregistriert) 11. August 2013 - 7:50 #

Muss ich dir im Hinblick auf die erste Xbox widersprechen: MS hat sich da die DVD-Lizenzgebühren gezielt gespart, indem sie das DVD Kit nur optional angeboten haben.

mfg
techwinner

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 11. August 2013 - 7:14 #

da wäre ich mir noch nicht so sicher, für den harten kern der ja auch hier auf gamersglobal die masse ausmacht würde ich dir recht geben.
Aber wir sind nur ein kleiner teil der kundschaft von Microsoft und sony. grade als familienkonsole bietet sich wohl eher die wii U oder XBox one an.
Wer wirklich das rennen macht wissen wir wohl erst in ein paar jahren aber ich tippe mal auf eine ähnliche Situation wie sie es jetzt gibt.

Colt 13 Koop-Gamer - 1467 - 11. August 2013 - 9:50 #

Also nintendo gewinnt XD?

onli 14 Komm-Experte - 2561 - 11. August 2013 - 9:56 #

Genau, das klingt unwahrscheinlich.

Die Daten die wir bis jetzt haben deuten wirklich auf einen PS4-Erfolg hin. Deswegen find ich zumindest das Thema gerade interessant

Azzi (unregistriert) 10. August 2013 - 20:57 #

Ajo diesmal keine neue teure Technik wie Bluray und der Rest besteht aus recht günstigter und erprobter PC Hardware. Heisst man wird wohl kaum mit Verlust bei Release verkaufen.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 11. August 2013 - 17:36 #

Nein die haben doch selbst den CPU mit GPU gebaut und nennen sie Supercharged hat doch gar nicht mit herkömmlich Pc Hardware zutun.

Spaß beiseite die können schlecht schreiben wir machen mit jeder PS4 100 Euro Gewinn. Natürlich haben sie erst ein minus Entwicklung Logistik Software usw. Aber sobald das weg ist werden die bestimmt nicht drauf zahlen die werden einiges an Gewinn machen.

Dazu kommt noch die Tatsache das sie nebenbei, mal so Online Gebühren erheben, da verdienen sie sich schon dumm und dämlich. Und alle nehmen das so hin wie wenn es normal wäre. Das kann ich nicht verstehen das es einfach so ohne muren angenommen wird. Ich meine am PC geht das Jahre lang schon kostenlos warum dann dort nicht?

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 11. August 2013 - 18:05 #

Weil man bei PlayStation Plus ganz nebenbei noch ein PS4, zwei PS Vita und drei PS3-Spiele bekommt, die man während des Abos kostenlos spielen kann.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)