Rome 2 - Total War: Schlachten-KI im Video // Arena für Vorbesteller

PC
Bild von DerMitdemTee
DerMitdemTee 1277 EXP - 13 Koop-Gamer,R4,S1,J5
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

9. August 2013 - 19:23 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Rome 2 - Total War ab 26,50 € bei Amazon.de kaufen.

Creative Assembly veröffentlichte eine weitere Folge des Entwicklertagebuchs zu Rome 2 - Total War (GG-Angespielt). Im Video, das ihr euch (leider ohne deutsche Untertitel) unter der News anschauen könnt, erklärt Studio Communications Manager Al Bickham das Verhalten der Künstlichen Intelligenz anhand eines herkömmlichen Gefechts und versucht, sich auf dem Schwierigkeitsgrad "Sehr schwer" einem Frontalangriff der Römer zu widersetzen. In vorangegangenen Videos schon selbst unter römischer Flagge in die Schlacht gezogen, schlüpft dieser nun erstmals in die Rolle der Mazedonier.

Neben der Vorstellung neuer Truppenfertigkeiten und Kampfstrategien gibt das gezeigte Gameplay einen ausführlichen Einblick in Angriffe und Manöver der römischen Angreifer, die mit gezieltem Konter der menschlichen Gegenseite bereits nach einigen Minuten schwere Verluste bescheren. Was zudem als geordneter mazedonischer Truppenaufmarsch begann, verwandelt sich schnell in eine verheerende Situation – zum Leidwesen des Creative-Assembly-Mitarbeiters.

Einen Einblick in den aus älteren Teilen bekannten legendären Schwierigkeitsmodus gibt das nachfolgende Video noch nicht. Auch die Kampagnen-KI, die in früheren Veröffentlichungen der Total War-Reihe immer wieder Kritik einstecken musste, wird nicht erwähnt. Dagegen kündigten die Entwickler über Facebook an, dass Vorbesteller frühen Zugang zur Beta eines anderen, studioeigenen Projekts erhalten: dem F2P-Serienableger Total War - Arena (wir berichteten). Mit einer Vorbestellung sollen Spieler unter anderem Ingame-Boni im Wert von ungefähr 15 US-Dollar erhalten und nach Release des Spiels einsetzen können.

Video:

bsinned 17 Shapeshifter - 7112 - 10. August 2013 - 8:57 #

Wollte der Typ jetzt die KI gut dastehen lassen, indem er selbst schlecht spielt?
Seine Fernkampfeinheiten waren bei Schlachtbeginn imho zu weit vorne, um sich bei der gegnerischen Attacke ordentlich hinter die eigenen Reihen zurückzuziehen. Die Reiter im Wald rechts hat er viel zu oft bewegt, so dass sie doch notgedrungen früher entdeckt wurden uswusf.

Davon ab fand ich die "Einheitenkarten" zuerst ziemlich hässlich, aber langsam gefallen sie mir. Ich fürchte nur, dass die Unterschiede zwischen Einheiten nicht gut ersichtlich sind. Der Unterschied zwischen Hopliten und 'Shieldbrothers' (Elitehopliten) ist beispielsweise nur das etwas andere Schild auf der Einheitenkarte. Wenn darüber jetzt aber dauernd das Symbol für Bewegung, Angriff oder sonstwas blinkt, muss man schon ganz genau hingucken.

Larnak 21 Motivator - P - 26031 - 10. August 2013 - 18:38 #

Das Interface spricht mich optisch überhaupt nicht an :(

prefersteatocoffee (unregistriert) 10. August 2013 - 21:39 #

Nach Medieval 2 steht die Serie doch auf der Stelle, die Schlacht sieht aus wie immer und genau da ist und wird das Problem sein; die Macher lügen uns die Hucke voll & es wird nicht besser werden, leider.

harle139 10 Kommunikator - 432 - 11. August 2013 - 2:20 #

Nur aus Neugierde: was soll denn besser werden? :)
Ausserdem muss ich mal loswerden dass ich die Tatsache, dass sie Hornfanfaren verwenden, wenn man den Einheiten Befehle gibt, grandios finde. Einfach, aber absolut wirkungsvoll. It's the little things, people!

bsinned 17 Shapeshifter - 7112 - 11. August 2013 - 10:33 #

Ich vermute mal stark, er spielt auf die seit mehreren Teilen gleich-doofe KI an. Von der behauptet CA nämlich immer, dass sie dieses mal sooo viel besser ist, dabei lernt sie pro Serienteil 'erkennbar' höchstens 1-2 Dinge dazu

supersaidla 16 Übertalent - 4118 - 12. August 2013 - 5:56 #

Nicht nur die Schlachten-KI ist meistens eher lau und beschert einem hundertfach immer nahezu gleiche Kämpfe. Vor allem der strategische Teil mit Stadtausbau und Diplomatie schwächelt doch schon immer. Kennt man die Mängel der KI nimmt dass dem Spiel doch gehörig an Zauber. Vor allem die aktive Mod-Szene ist doch dafür verantwortlich die eher mauen Vanillaversionen gehörig aufzupeppen. Für Leute wie mich, die tausende von Stunden in sämtliche Teile der Serie versenkt haben, ist alles was ich bisher über Rome2 gesehen habe kein Grund um Luftsprünge zu machen. Im Normalfall wird das Spiel wie alle Vorgänger nie richtig zu Ende gepatcht, stattdessen gibts nen Haufen DLCs. Die Serie ist toll, kein Zweifel, aber sicher nicht in der Vanillaversion.

bsinned 17 Shapeshifter - 7112 - 12. August 2013 - 10:05 #

Ich freue mich trotz der üblichen Mängel sehr auf Rome2, denn Shogun und Empire/Napoleon sagen mir als Szenario einfach nicht so zu. Am liebsten wäre mir ein neues Medieval.

supersaidla 16 Übertalent - 4118 - 12. August 2013 - 11:53 #

dito :)

motherlode (unregistriert) 11. August 2013 - 15:36 #

Spieler sagen die Zahl der Mazedonie sei hoffnungslos unterlegen gewesen, unabhängig von der Strategie.

Calmon 13 Koop-Gamer - 1283 - 12. August 2013 - 14:12 #

Nachdem ich zu Release Zeiten Shogun 2 nur kurz angespielt habe und mich schon wegen des ausgegebenen Geldes geärgert habe, habe ich doch tatsächlich vor kurzem wieder mal reingeschaut.

Die neue "Legendary" Schwierigkeitsstufe finde ich gut und der Modus fesselt mich! Die AI Schwäche ist zwar nach wie vor da, aber durch eigenen UI Einschränkungen (keine Pause um Truppen zu bewegen, keine Schlacht-Mini-Map, Kamera nur Nahe eigenen Einheiten) sowie den Umstand nur genau 1 Spielstand zu haben bringen mir doch etwas Herausforderung! Persönlich fesselt mich das ziemlich auch wenn ich mitlerweile in der Kampagnie die Oberhand habe, gibt es doch sichtbare wirtschaftliche Probleme und auch einige weiterentwickelte Gegner, auch die Zahl meiner Verbündeten ist sehr stark geschrumft. Nach ein paar Schlachten stehe ich auch nur noch mit 1 General da (zumindest bis mein Daimyo dem Jungspundalter entsteigt). Also alles sehr spannend.

Ich setze in meinen Schlachten auch keinerlei Exploits ein, also kein "Einzelgegner pullen" oder schiessen ohne das die passive AI reagiert.

So komme ich doch schon zu knapp 15 Stunden Shogun 2 - Legendary sei dank! "Legendary" gibts übrigens auch für Rome 2 (confirmed in einem Q&A). Kann ich nur empfehlen auszuprobieren für alle die, denen die moderate AI den Spielspass verdirbt!

DerMitdemTee 13 Koop-Gamer - 1277 - 12. August 2013 - 21:53 #

Stimmt, vielleicht hätte ich das noch in der News erwähnen können, dass es die letzte Schwierigkeitsstufe trotz allem in Rome 2 geben wird. Leider ist er auf mögliche Verbesserungen in der Hinsicht nicht im Video eingegangen. Aber vielleicht hören sie ja noch auf den ein oder anderen Kommentar und bringen zumindest ein Übersichtsvideo zur Kampagnen-KI. Das wäre auf jeden Fall mal etwas anderes. Und vielleicht setzen sie dann mal jemanden vor Rome 2 der zwar Erfahrung mit Total War hat, aber nicht zu Creative Assembly gehört, damit es weniger nach PR aussieht.

Ich selber scheitere schon bei sehr Schwierig (auf Shogun 2 bezogen). Aber mir gefällt es auch kooperativ, nach und nach Schlachtzüge zu planen um mehr und mehr Provinzen dem Gegner zu stehlen und zwischen Verbündeten aufzuteilen, da kommt es mir wohl nicht immer auf Nervenkitzel an. Mods wie der DarthMod beheben dann auch noch ein paar andere Makel um auch die niedrigen Stufen etwas balancierter zu gestalten.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)