Interview: Stay-Forever-Team zum Einstieg in die Spielebranche

Bild von ChrisL
ChrisL 142230 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

9. August 2013 - 0:25 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Falls euch eine (schreibende) Tätigkeit in der Spielebranche reizt oder ihr einfach einigen Anekdoten von (zum Teil ehemaligen) Redakteuren bekannter Magazine lauschen wollt, könnte das unter dieser News eingebettete Video mit dem Titel „Wie kommt man in die Spielebranche?“ eventuell euer Interesse wecken: Die Macher des YouTube-Kanals High5 luden die beiden Ex-Gamestar-Mitarbeiter Christian Schmidt und Gunnar Lott – die einigen von euch zum Beispiel auch aus dem Stay-Forever-Podcast bekannt sind – sowie den beim genannten Heft als Redakteur angestellten Heiko Klinge ein, um mit ihnen unter anderem über den Einstieg in die Branche und allgemeine Themen diesen Gewerbezweig betreffend zu sprechen.

Im Verlauf des über 23 Minuten langen Videos äußern sich die Beteiligten der Gesprächsrunde beispielsweise über ihren persönlichen Start in die Gamesbranche, den Job des Redakteurs („redigieren, korrigieren, umschreiben“) und welchen Reiz die Computer- und Videospielebranche noch immer auf sie ausübt. Im weiteren Ablauf geben Lott und Schmidt einige Hintergrundinformationen zum eingangs erwähnten Podcast, darüber hinaus spricht Klinge – der auch Chefredakteur des Fachmagazins Making Games ist – über die von ihm mitorganisierte Veranstaltung Making Games Talents, bei der es sich vereinfacht formuliert um eine Talentbörse der Spielebranche handelt.

Abschließend wird das Thema behandelt, in welchen Bereichen zukünftig Bedarf an neuen Mitarbeitern entstehen könnte, beziehungsweise welche Jobs in den kommenden Jahren gefragt sein werden. Lott ist hierbei der Ansicht, dass „Programmierer immer gesucht werden und sich alle anderen auf irgendeine Weise auszeichnen müssen“, Grafiker gebe es zudem „wie Sand am Meer“. Schmidt fügt hinzu, dass besonders bei den größeren Firmen („zehn Leute aufwärts“) Positionen wie Projektmanager und Producer „händeringend“ gesucht werden.

Video:

joker0222 28 Endgamer - P - 98655 - 9. August 2013 - 0:36 #

Schade, dass Gunnar Lott anfangs nicht wieder über sein Vorstellungsgespräch bei Jörg Langer erzählt hat. Das hätte man ja sonst mal redaktionell überprüfen können.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9707 - 9. August 2013 - 1:01 #

Korrektur: Schmitt heißt Schmidt

Larnak 21 Motivator - P - 25990 - 9. August 2013 - 1:04 #

Das war doch nur aus dramaturgischen Gründen, um "Lott und Schmitt" als Doppelt-T-Truppe auftreten zu lassen! :p

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 142230 - 9. August 2013 - 7:55 #

Argh, peinlich (zumal ich mich schon bei einem anderen Namen vertan hatte). Danke für den Hinweis!

joker0222 28 Endgamer - P - 98655 - 9. August 2013 - 8:03 #

Eigentlich war's mein Fehler. Ich hatte das falsch geschrieben aus der YT-Videobeschreibung übernommen.

Bruchpilot 11 Forenversteher - 739 - 9. August 2013 - 7:48 #

Gunnar zappel Lott :D

Hab ihn noch nie wirklich ruhig sitzen oder stehen sehen :)

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5776 - 9. August 2013 - 12:39 #

Gunnar the Stan

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23817 - 9. August 2013 - 9:19 #

Ich find die Gesichtszüge vom Klinge immer wieder komisch - hat mich in den Videotest auf den Gamestar DVDs damals auch immer faziniert. Ich dachte seine Nerven um die Mundwinkel haben da spontane Entladungen bzw eingebautes Force-Feedback

Ansonsten denke ich das mit den Arschlöchern ändert sich, wenn die Firmen größer sind. Dann geht so ne Made im großen Apfelkerngehäuse einfach unter bzw. kann einiges befallen.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8351 - 9. August 2013 - 10:20 #

War ein intressantes Video und die 4 haben sich super unterhalten. Auch lustig wie sie alle mit verschränktem Bein da sitzen^^

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21104 - 9. August 2013 - 13:44 #

Immer easy durch die Hose atmen ;)

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2206 - 9. August 2013 - 15:11 #

Man jetzt konnte ich auf nichts anderes mehr achten :)

Aiex 16 Übertalent - 4335 - 9. August 2013 - 16:05 #

Danach mussten sie erstmal 5 Minuten massieren, um das eingeschlafene Bein wieder zu spüren.

lolaldanee 13 Koop-Gamer - 1282 - 9. August 2013 - 16:25 #

ein wunderschönes bild :)

Aiex 16 Übertalent - 4335 - 9. August 2013 - 16:03 #

Grafiker wie Sand am Meer, naja leider kaum gute, wie man ja an den deutschen Spielen oft sieht. Von daher eine Null Aussage. Die Allrounder sind eben in den seltensten Fällen gut. Aber wenn die meinen man muss gut zeichnen können um gut mit Maya arbeiten zu können, dann kriegen sie eben nur Mittelmaß.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10801 - 19. August 2013 - 22:54 #

Du bist Grafiker? ;-)

RoT 18 Doppel-Voter - 9438 - 10. August 2013 - 0:48 #

informatives video..

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 35168 - 10. August 2013 - 2:18 #

Interessantes Video, danke für die News!

Aber schon witzig, dass alle vier echt das komplette (!) Video über mit verschränktem Bein da sitzen. :D

ganga Community-Moderator - P - 16281 - 10. August 2013 - 11:56 #

Werde ich mir mal anschauen, danke

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9237 - 10. August 2013 - 12:43 #

Sehr professionel der Moderator, war unterhaltsam. Gunnar und Christian haben wunderbare Erzählstimmen, da kriegt man jedes Wort mit. Nicht so hektisch oder zusammenhangslos wieviele andere Podcasts.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11720 - 10. August 2013 - 15:26 #

Nino (der Moderator) war, wenn ich mich recht erinnere, beim Radio, bevor er zu Gamepro ging. Der war (deswegen?) schon bei den Gamepro DVD Videos immer sehr herausstechend. Bis auf Heiko, der irgendwie sehr müde wirkte, waren aber alle wirklich sehr professionell. Das hätte man so auch im Öffentlich Rechtlichen zur Prime Time zeigen können.

Lustig fand ich Gunnars Seitenhieb auf die Hierarchie bei IDG.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Larnak
News-Vorschlag: