Dota 2 - The International: Das große Finale

Bild von Limper
Limper 5146 EXP - 16 Übertalent,R8,S1,C4,A8
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

12. August 2013 - 15:50

Update 12.8.2013:

Das große Finale des The International Dota 2-Turniers wird seinem Namen mehr als gerecht. Nachdem sich die Ukrainer von Natus Vincere nur ganz knapp gegen Orange durchsetzten können, verlangen sie den bisher siegverwöhnten Alliance alles ab. Erst am Ende des fünften Spiels, können sich die Schweden, nach einer unglaublich erfolgreichen Saison, zu den Champions des größten Turniers krönen und 1,4 Millionen US-Dollar Preisgeld einstreichen. Auffallend ist in den Finalspielen, wie risikobereit beide Teams bei der Auswahl der Helden sind. In den Quellen findet ihr wieder die vollständige Aufzeichnung des gestrigen Tages (Reaktionen nach dem Sieg ab etwa 10:01:30). Zur Übersicht hier nochmal die Top-8: 1. Alliance 2. Na'Vi 3. Orange 4. TongFu 5./6. DK & IG 7./8. Team Liquid & Fnatic.Eu

Orange - Navi 1:2
Orange bestimmen von Beginn an das erste Spiel. Dendis Shadow Fiend kann Midlane nicht mit Mushis Queen of Pain mithalten und auch Türme gehen schnell an die Malaysier. Der Erfahrungsvorteil liegt vorerst noch bei Navi, aber Orange gleichen das bald durch Kills aus. Dendi zeigt Schwächen, während Orange sich in Topform geben. Sie gewinnen schließlich Runde Eins, ohne auch nur einen Turm abzugeben. In der zweiten Partie holen sich Navi früh das Momentum und Oranges Tidehunter kann zu den Kämpfen nicht nennenswert beitragen. Auch Split-Push-Versuche durch Natures Prophet, können Navis Sieg nicht verhindern. In der entscheidenden Runde gehen Orange in der Laningphase in Führung. Sie drängen Navi immer weiter zurück, aber kyxY erweist sich im späteren Verlauf als Pechvogel des Tages, als er seinem Team eine unangefochtene Aegis of Immortals denied. Tolle Black Holes von Puppey halten Navis Chancen intakt und Orange treffen folgenschwere Fehlentscheidungen, die Navi ausnützen können, um zum dritten Mal in das Finale des The International einzuziehen.

Na'Vi - Alliance 2:3
Navi wählen ein äußerst aggressives Early-Game Lineup und scheitern damit. Die Laningphase und Kämpfe gehen an Alliance. Navi geben schließlich in Minute 15 auf. In Runde Zwei überschätzen sich Alliance und geben Navi Batrider und Io. Selbst setzen sie auf Venomancer, Spectre und Beastmaster. Das Spiel beginnt gleich sehr aggressiv. Navi nützen Relocate und Flaming Lasso und gehen schnell und entscheidend in Führung. Xboct farmt derart schnell, dass Alliance in Minute 20 aufgeben müssen – sein Gold-Per-Minute ist am Ende 946. In Spiel Drei entscheiden sich Alliance für Batrider, Lone Druid, Mirana, Ogre Magi, Lina und Navi für Io, Alchemist, Visage, Razor und Rubik. Navi haben eine gute Laningphase und sobald Io Level 6 erreicht, bekommen sie auch Kills. Alliance dagegen bleiben in der Defensive bis Lone Druid Radiance bekommt. Navi wählen einen ungünstigen Zeitpunkt für Roshan und Alliance bestrafen sie mit einem Teamwipe. Beide Teams versuchen sich in Basisangriffen und sind ziemlich gleich auf. Obwohl Syllabär immer stärker wird, gewinnen Navi weiter wichtige Kämpfe und nehmen schließlich alle Baracken. Ein letzter Push von Alliance mit Divine Rapier auf Lone Druids Bär schlägt fehl und Navi gewinnen die Runde.

Spiel Vier sieht Io, Natures Prophet, Gyrocopter, Chrystal Maiden, Nightstalker für Alliance und Batrider, Alchemist, Puck, Rubik und Bane für Navi. Navi finden die ersten Kills, aber bald gewinnen Alliance die Kämpfe mit Ios Hilfe und gehen weit in Führung. Navi können vorerst noch erfolgreich verteidigen, aber letztlich können sie das Spiel nicht mehr umdrehen. In der alles entscheidenden Partie bekommen die Schweden die gefürchtete Chaos-Knight-Io-Kombo. Navi wählen Alchemist, Templar Assassin, Batrider und Enigma. Die Partie beginnt auch gleich höchst unterhaltsam. Xboct behauptet sich alleine gegen bis zu vier Mann von Alliance. Alliance halten aber mit und nehmen auch den ersten Turm der Partie. Beide Teams spielen sehr aggressiv, aber Navi gehen durch Templar Assassin in Führung. Ein langgezogener Kampf um Roshan geht schließlich an Alliance. Danach beruhigt sich das Spiel etwas. Navi holen sich den nächsten Roshan und die Mittleren Baracken, aber sie unterschätzen Alliances Split-Push und S4 wird zum wichtigsten Mann des Spiels, als er Navi zweimal am teleportieren hindert und sie dadurch ihre Basis nicht verteidigen können. Alliance sind damit die The International-Champions 2013.

Update 11.8.2013:

Der letzte Tag vor dem großen Finale ist kein guter für die chinesischen Teams. Invictus Gaming, Tongfu und DK verlieren ihre Spiele und die Malaysier von Orange sind die letzten Asiaten mit einer Chance auf den Sieg. Alliance setzen ihren Siegeszug gegen Na'Vi fort und stehen im Finale.

Orange – DK 2:1
DK setzen Weaver, Dragon Knight, Timbersaw gegen Oranges Dark Seer, Slardar und Shadow Fiend. Anfangs ausgeglichen, geht die Partie nach einem guten Teamfight zu Gunsten von Orange. Mushis Shadow Fiend landet superbe Ultimates und mehr und mehr Kämpfe gehen an Orange. Sie nützen das Momentum und nehmen Turm um Turm und gewinnen in 27 Minuten. In Runde Drei zeigen Orange wieder ihren Mut bei der Heldenauswahl und nehmen Natures Prophet, Magnus und Ursa gegen DKs Alchemist, Keeper of the Light und Phantom Lancer. Nach einem sehr frühen First Blood für DK, nützen Orange Ursa und Prophet für einen frühen Roshan und nehmen DK in schneller Folge Türme ab. Auch die Kämpfe entscheiden sie für sich. Orange nützen ihren Vorteil systematisch aber DK können vorerst ihre Basis verteidigen. DK können sogar noch einige Kämpfe gewinnen, aber nach tollen RPs von Magnus können DK nur mehr zusehen wie ihr Ancient zerstört wird.

iG – Tongfu 1:2
Die erste Partie ist eine Übung in Geduld. Beide Teams farmen und kämpfen kaum. Tongfu ist nominell lange in Führung aber iGs Tri-Core wird immer stärker. In Minute 63 kommt es endlich zum großen Showdown. Tongfu gewinnen mit einem Alchemist, der am Ende 809 GPM vorweisen kann. Im entscheidenden Match spielen beide recht aggressiv. Tongfu gehen in Führung und kontern iGs Batrider und Naga Siren mit Enigmas Black Hole. Sie gewinnen die Kämpfe und holen sich ungefährdet den Sieg.

Alliance – Na'Vi 2:0
Im ersten Spiel setzen Alliance auf Alchemist, Puck und Bounty Hunter. Na'Vi bekommen Io, Gyrocopter und Skywrath Mage. Die Partie ist zwar eine Zeit lang ausgeglichen, aber Alliance haben von Beginn an einen Vorsprung in Erfahrung. Als ihnen auch noch ein Teamwipe gelingt, fallen Navi soweit zurück, dass sie eine Niederlage nicht abwenden können. Auch in der zweiten Runde bekommen die Ukrainer Io, der sie diesmal Luna, Enchantress, Tidehunter und Natures Prophet zur Seite stellen. Alliance wählen Alchemist, Lone Druid und Nyx Assassin. Na'Vi beginnen stark und nehmen Alliance in 13 Minuten alle Türme ab. Alliance wissen, dass sie in Kämpfen noch unterlegen wären, halten sich zurück und farmen. Ab Minute 27 gehen sie aber in die Offensive und gewinnen einen Kampf um Roshan. Von hier an gewinnen sie die Teamfights und auch das Spiel. Damit sind die Schweden heute im Finale zu sehen.

Orange – Tongfu 2:1
Oranges Draft besteht aus Dark Seer, Bane, Chen, Puck und Sven. Tongfu entscheiden sich für Lifestealer, Storm Spirit, Nyx Assassin, Silencer und Clockwerk. Das Spiel ist lange ausgewogen und passiv. Als es dann zu Teamfights kommt, erweist sich die Vacuum-Storm-Hammer-Kombo als sehr effektiv. Orange gewinnen die Kämpfe und schließlich auch die Partie. In Runde Zwei gehen Tongfu mit Antimage, Dragon Knight und Dark Seer schnell in Führung. Mid-Game gewinnen Orange mit Doom, Weaver und Batrider wichtige Kämpfe und halten sich damit im Spiel. Tongfus Antimage wird aber immer stärker. Orange können zwar den ersten Angriff auf ihre Basis abwehren, aber letztlich ist Tongfus Vorsprung zu groß. Im entscheidenden dritten Spiel nehmen Tongfu wieder Antimage, diesmal mit Puck und Enigma. Orange wählen Gyrocopter, Natures Prophet und Nyx Assassin Lineup. Anders als im zweiten Spiel, kann Antimage diesmal nicht ungestört farmen. Orange gehen bald, in Kills und Türmen, in Führung. Orange bleiben sehr aggressiv und Tongfu kann nur defensiv spielen. Orange gewinnen die Partie in 28 Minuten und einem Spielstand von 23:4, sie sichern sich damit einen Platz in den Top-Drei.

Das Programm für Sonntag ist ein Best-of-three zwischen Orange und Na'Vi, dessen Gewinner im Finale, in einem Best-of-five, gegen Alliance antritt.

Update 10.8.2013:

Der dritte Playoff-Tag des The International Turniers, ist ein Tag toller Comebacks. Na'Vi liefern die unterhaltsamsten und spannendsten Matches, während Alliance zum ersten Mal ein Spiel abgeben. Mit Liquid scheidet das letzte amerikanische Team aus und auch für Fnatic ist das Turnier zu Ende. Die letzten beiden Lower-Bracket-Partien sind Best-of-Three-Matches, die am heutigen Samstag fortgesetzt werden.

Alliance – DK 2:1
Im ersten Spiel des Tages bekommen Alliance Batrider und Antimage, DK setzen auf Weaver und Alchemist. Nach einem ausgeglichenen Start setzen sich Alliance leicht in Führung. Aber DK können mithalten und beide Teams nehmen nach und nach alle Türme auf der Karte. Am Ende bringt wieder ein Kampf um Roshan die Wende. Alliance gewinnen in kurzer folge drei große Teamfights und gewinnen die Partie. In Runde Zwei sind die Rollen vertauscht und DK wählen Antimage gegen Alliances Alchemist. Die Schweden nehmen zwar schnell den ersten Turm, aber DK finden die besseren Kämpfe. Sie gehen in Führung und Alliance kann schließlich nur mehr defensiv spielen. Am Ende sind zwar Gold und Erfahrung fast gleichauf, aber Alliance kann Antimage nichts entgegenhalten und verlieren die erste Partie in diesem Turnier. Das entscheidende Match Drei beginnt für die Asiaten wieder vielversprechend, aber Alliance kämpfen sich zurück und erarbeiten sich eine Führung. Diesmal sind es DK die sich bald nur mehr verteidigen können und schließlich auch verlieren.

Na'Vi – Tongfu 2:1
In Spiel Eins liefern die Ukrainer ein Gustostückerl mit Pudge, Mirana und Gyrocopter. Von Beginn an bestimmen sie das sehr aggressive Spiel und Dendi gelingen einige sehenswerte Hookshots. Na'Vi machen kurzen Prozess mit Tongfu. In der folgenden Partie wählen sie Ursa als Konter zu Tongfus Antimage. Anfangs haben sie damit zwar einen leichten Vorteil, der sich aber als zu gering erweist. Tongfu übernehmen bald das Ruder und gewinnen die Kämpfe. Schließlich entscheiden sie das Spiel in ähnlich überzeugender Weise, wie Na'Vi das vorherige. Im entscheidenden Spiel setzen Natus Vincere wieder auf Pudge, diesmal gepaart mit Alchemist und Windrunner, gegen Gyrocopter und Doom. Die Laningphase sieht Tongfu im Vorteil, sobald Dendi Level sieben erreicht ändert sich das aber. Tongfu halten mit erfolgreichen Teamfights entgegen und gehen wieder in Führung. Na'Vis einziges sicheres Mittel sich im Spiel zu halten, sind Fountain-Hooks. Schließlich gelingt ihnen ein unglaublicher Teamwipe in Minute 39. Von hier an ist das Momentum wieder auf ihrer Seite. Sie holen sich Baracken, gewinnen die nächsten Teamfights und Tongfu muss schließlich aufgeben. Na'Vi gewinnen ein Spiel, das schon verloren aussah und sichern sich somit einen Platz in den Top 3.

Fnatic – Orange 0:1
Fnatic setzen auf Morphling und Shadow Fiend gegen Antimage und Magnus. Die Europäer erarbeiten sich zu Beginn eine Führung in Erfahrung und Türmen. Insgesamt sieht die Partie wenig Kämpfe, der zweite Kill erfolgt erst um die zwanzigste Minute. Orange begnügt sich mit farmen und Split-Push. Das erweist sich auch als die richtige Taktik, da Fnatic nicht mit gleicher Geschwindigkeit mithalten können. Schließlich verlieren sich auch noch wichtige Kämpfe und scheiden aus dem Turnier aus.

Team Liquid – iG 0:1
Die Amerikaner geben iG Batrider, die ihm Weaver und Shadow Fiend zur Seite stellen. Liquid wählen Lifestealer und Outworld Devourer. Die Partie ist anfangs ruhig und ausgeglichen, aber iG erarbeiten sich, bei Gleichstand in Kills, einen größer werdenden Vorsprung in Erfahrung. Liquid halten noch lange mit, können aber letztlich eine Niederlage nicht verhindern.

Orange – DK 0:1
Auch hier wählen Orange Shadow Fiend, mit Lifestealer und Natures Prophet. DK entscheiden sich für Alchemist, Weaver und Magnus. Orange spielen aggressiv und holen sich früh eine Führung in Kills. DK halten sich nur durch ihren  Alchemist im Spiel, kämpfen sich aber schließlich sogar zurück in Führung. Ein Teamfight vor der Basis von Orange, besiegelt schließlich ihr Schicksal und DK gewinnen Spiel Eins.

iG – Tongfu 1:0
iG setzen Visage, Earthshaker, Storm Spirit, Beastmaster und Weaver gegen Tongfus Lifestealer, Doom, Timbersaw, Rubik und Dragon Knight. Tongfu hat erst die Führung, aber iG kämpfen sich zurück und schließlich sogar in klare Führung. Das Spiel ist geprägt von farmen und wenigen Kills. Tongfu können das Unvermeidliche nur noch hinauszögern und verlieren diese erste Runde.

Heute Samstag gibt es, nach dem Abschluss der BO3s von gestern, das Aufeinandertreffen von Alliance und Natus Vincere. Danach spielen die Sieger der Lower-Bracket-Matches gegeneinander.

Update vom 9.8.2013:

Der zweite Tag der Playoffs erweist sich als der interessanteste des Turniers. Nicht nur gab es, mit beinahe 100 Minuten, das längste Spiel in der Geschichte von Dota 2, es scheidet auch einer der Favoriten aus.

Alliance - LGD 2:0
Gleich das erste Spiel des Tages ist ein besonderes Vergnügen für alle Zuseher. Es heißt Alliance mit Phantom Lancer und Keeper of the Light, gegen Alchemist und Magnus.Nach einem passiven Start erarbeiten sich Alliance eine Führung, die ihnen aber, durch einen stärker werdenden Alchemist, immmer mehr entgleitet. Alliance belagern lange Zeit LGDs Basis nur mit Creeps und Illusions von Phantom Lancer. LGDs rüstet aber auf und schließlich pushen sie mit Alchemist und Divine Rapier in die gegnerische Basis. Währenddessen greifen aber Alliance ihre Basis an. Die Schweden gewinnen, nur wenige Sekunden bevor ihr eigener Ancient gefallen wäre. Die zweite Partie beginnt aggressiv und mit Vorteil für LGD. Aber das Blatt wendet sich, als Alliance mithilfe von Naga Sirens Ultimate einen Teamfight gewinnen. Von hier aus holen sie sich Roshan und gewinnen Teamfight um Teamfight. LGD schaffen es nicht sich davon zu erholen und somit bleiben Alliance weiterhin ungeschlagen.

iG - DK 1:2
DK gegen Invictus Gaming startet recht passiv und bleibt lange ausgeglichen. Das First Blood gibt es erst in Minute 14. Die Entscheidung bring schließlich ein gewonnener Teamfight um Roshan für DK, deren Enigma und Clockwerk den Unterschied machen. Kurz darauf greifen sie iGs Basis an und gewinnen die Partie. Der etwas zweifelhafte Höhepunkt, ist ein fast 100 minütiger Zermürbungskrieg in Runde Zwei. DK bauen sich mit Razor und Lone Druid eine beachtliche Führung auf, nützen diese aber nicht konsequent. Immer wieder farmen beide Teams auf ihrer Seite der Karte und es kommt nur selten zu Kämpfen. Schließlich kauft iGs Weaver in Minute 71 einen Divine Rapier und DK schaffen es nicht die gegnerische Basis zu knacken. Letztendlich entscheiden die Gewinner des Vorjahres die längste Partie der bisherigen Dota 2 Geschichte für sich. Im darauf folgenden Entscheidungsmatch nehmen iG ihrem Gegner viele Türme ab, verlieren aber die Teamfights und steigen infolge dessen nach 35 Minuten in das Lower-Bracket ab.

Liquid - Mufc 1:0
Mufc wird von Liquids Io-Ursa-Kombo regelrecht zerlegt – der Endstand ist 3:25. Die Asiaten scheiden damit ohne einen einzigen Sieg aus dem Turnier aus.

Zenith - Virtus Pro 1:0
Obwohl Zenith eine leichte Führung aufbauen, halten Virtus Pro in Sachen Kills lange mit. Aber iceiceice zeigt sein Können mit Invoker und schlussendlich kann auch VPs Antimage das Spiel nicht mehr umdrehen.

LGD - Liquid 0:1
Die letzte Überraschung des Tages liefern Liquid mit einer beachtlichen Leistung, gegen die als Favoriten angesehenen LGD China. Beide Teams starten aggressiv und sind anfangs gleichauf. Die Amerikaner schaffen es jedoch konstant Druck auszuüben und Bulba liefert eine Glanzleistung mit Clockwerk. Mit seiner Hilfe finden sie Kill um Kill, während LGD durch Split-Push einen Gold-Vorsprung erlangen. Ein fantastischer Kampf um Roshan, in dem LGD die Aegis of Immortals stehlen können, endet für sie jedoch in einem Teamwipe. Auch im darauf folgenden Angriff auf ihre Basis verlieren sie den Kampf und scheiden somit aus dem Turnier aus.

Zenith - iG 0:1
Im letzten Spiel setzen iG auf Morphling und Zenith auf Slark. Die Partie beginnt ruhig und Invictus Gaming erarbeiten sich kontinuierlich eine Führung. Zenith kämpfen sich zurück, können aber letztlich nichts gegen ihre systematisch pushenden Gegner und einen immer stärker werdenden Morphling unternehmen.

Für iceiceice von Zenith endet der Tag aber versöhnlich – er gewinnt die Solo-Championship, gegen Mushi von Orange, mit einem deutlichen 2:0. Die gesamte Aufzeichnung von gestern ist wieder in den Quellen verlinkt (Solo-Championship beginnt ab etwa 10:40:20). Die einzelnen Spiele findet ihr natürlich auch auf Dota2.com. Heute Freitag spielen alle 8 im Turnier verbleibenden Teams. Den Anfang machen Alliance gegen DK, danach kommt Tongfu gegen Na'Vi. In der Lower-Bracket stehen sich Orange-Fnatic und Liquid-iG gegenüber.

Ursprüngliche News:

Nach dem Ende der Gruppenphase am Montag (wir berichteten), startete gestern das Hauptevent des Dota 2-Turniers The International. In der Benaroya Hall in Seattle treten die 16 besten Teams der Welt an, um ihren Teil des über 2,8 Millionen US-Dollar hohen Preisgelds einzustreichen. Das Programm bestand aus zwei Upper Bracket Best-of-Three und vier Lower Bracket Best-of-One-Matches. Als Abschluss gab es ein All-Stars-Match, dessen Zusammensetzung die Besitzer des Kompendiums bestimmten.

Na'Vi - Orange 2:1
Die Ukrainer starten, wie so oft, mit einem Loss. Orange spielt aggressiv und hat, durch offensive Observer-Wards, von Beginn an die bessere Übersicht. Unter anderem wegen ihres sehr guten Visage, finden sie die besseren Teamfights. Ab dem Mid-Game haben sie einen komfortablen Vorsprung, den sie durch vorsichtiges agieren ungefährdet in einen Sieg umwandeln. Auch Game zwei beginnt mit einem leichten Vorteil für Orange. Allerdings gewinnen Na'Vi wichtige Teamfights und gewinnen stark an Momentum. Schließlich mündet ein desaströser Kampf um Roshan für Orange in verlorene Baracken auf der Mid-Lane und den Sieg für Na'Vi. Das dritte Match möchten die Asiaten mit einem sehr gierigen Draft erzwigen, was aber von Beginn an nicht aufgeht. Natus Vincere steigt somit auf und muss erst am Freitag wieder antreten.

Tongfu - Fnatic 2:0
Die erste Partie startet mit einem Interessanten Draft von Fnatic. Sie setzen auf Viper Mid und Treant Protector sowie Chrystal Maiden als Supports. Allerdings haben sie eine schlechte  Anfangsphase und Tongfu können ihre Führung schnell ausbauen und das Spiel für sich entscheiden. Im zweiten Match haben Fnatic bessere Chancen. Sie gewinnen mehrmals wichtige Teamfights, sind insgesamt aber zu passiv. Als Tongfu schließlich die Basis angreifen, finden sie die besseren Kämpfe und gewinnen damit die Serie 2:0.

Dignitas - Rattlesnake 1:0
Dignitas, die unglücklichen Absteiger aus der Gruppenphase, zeigen sich in diesem Spiel wieder stark. Rattlesnake geben ihren Gegnern wieder einmal Io, die ihm Timbersaw und Morphling an die Seite stellen. Rattlesnake ist zu Beginn zwar stark und findet auch im Mid-Game noch gute Kills, allerdings können sie nicht verhindern, dass sie nach und nach ihre Türme verlieren. Nach einem tollen Teamfight für Dignitas, können diese Roshan abräumen und der darauf folgende Sturm auf die Basis beendet das Match.

Mousesports - LGD.int 0:1
Die deutschen Mousesports liefern wieder eine enttäuschende Performance. Sie sind von Beginn an sehr passiv und hoffen auf Black mit Phantom Lancer. Schon recht früh verlieren sie aber immer wieder Teamfights. LGD.int dagegen bahnen sich beständig ihren Weg zur gegnerischen Basis und gewinnen schließlich problemlos das Spiel.

Dignitas - Orange 0:1
Orange beginnt das Match sehr aggressiv und Dignitas setzen alle Hoffnung in ihren Lone Druid. Lange Zeit schaffen es die Amerikaner ihren Gegnern auszuweichen und zu farmen. Obwohl im Rückstand, können sie schließlich, mit dem Bär und Radiance im Gepäck, in die Offensive gehen. Allerdings behalten Orange immer die Oberhand und schließlich besiegelt ein verlorener Kampf um Roshan Dignitas Schicksal.

LGD.int - Fnatic 0:1
In der letzten Lower-Bracket-Partie des Tages zeigen Fnatic wieder ihre Stärke. Ihr Bounty Hunter stört den Gegner immer wieder und erleichtert somit Eras Lifestealer das Leben. Ab etwa Minute zehn gewinnen sie immer wieder Kämpfe und bauen ihre Führung aus. Schon bald kann LGD ihnen nichts mehr entgegensetzen und scheiden aus dem Turnier aus.

Die Gewinner des gestrigen Tages sichern sich bereits mindestens Rang Acht und somit auch Preisgeld. Als Abschluss gab es auch noch ein Allstars-Match, an dem alle Beteiligten sichtlich Spaß hatten (siehe Teaserbild). Wer das Replay davon sehen möchte - die Match-ID ist 266896041. Einen Link zur gesamten Ausstrahlung von Mittwoch findet ihr in den Quellen (das Allstars-Match inklusive Interviews beginnt bei etwa 11:02:30). Die einzelnen Spiele sind auch auf Dota2.com zu finden. Heute Donnerstag sind die verbleibenden acht Teams an der Reihe. Mit Spannung erwartet wird vor allem Alliance gegen LGD China. Die Schweden konnten sich als Gruppensieger ihren Gegner aussuchen und wählten überraschenderweise die drittplatzierten des Vorjahres. Das gesamte Programm für das Turnier ist ebenfalls in den Quellen verlinkt. Die Übertragung beginnt wieder um 21 Uhr. Wenn ihr mehr an Eindrücken und Interviews interessiert seid, im Anschluss findet ihr ein Video mit Moderatorin Kaci Aitchison, die auf dem Event unterwegs ist.

Video:

Ekrow 15 Kenner - 3352 - 8. August 2013 - 20:34 #

RIP in peace mouz :/

Imbazilla 15 Kenner - 2964 - 9. August 2013 - 23:17 #

Rest in Peace in Peace? ;P

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 10. August 2013 - 0:31 #

Ist ein Twitch.tv Running Gag.

Limper 16 Übertalent - P - 5146 - 10. August 2013 - 17:11 #

Das dritte Na'Vi Spiel gegen Tongfu würd ich jedem Dotafan Empfehlen sich anzusehen. Das erste ist auch super unterhaltsam, aber das dritte ist einfach Unglaublich.

Apolly0n 12 Trollwächter - 892 - 10. August 2013 - 17:33 #

Ich fand es erbärmlich und kann es definitiv nicht empfehlen. Die verzweifelten Fountain Hooks waren einfach ein Eingeständnis an das überlegene gegnerische Team und zu keiner Zeit befand sich Na'Vi in der Position, dass Spiel "fair" für sich entscheiden zu können.
Eine Spielmechanik, die den Aegis Träger dermaßen ausschaltet hat in Dota 2 einfach nichts verloren, auch wenn die Combo definitiv nicht einfach durchzuführen ist. Bei dem ersten Fountain Hook war ich zugegeben ebenfalls begeistert, danach war es an Lächerlichkeit einfach nicht mehr zu überbieten. Selbst Spiel 2 von DK vs IG war da meiner Meinung nach interessanter, immerhin zeigten dort beide Teams in den wenigen Teamfights perfektes Zusammenspiel unter Einsatz ihrer Fähigkeiten. Ich hoffe das spätestens nach TI3 eine entsprechende Änderung an dem Hook eingeführt wird, sowas sollte ein so wichtiges Spiel nicht entscheiden können.

Limper 16 Übertalent - P - 5146 - 10. August 2013 - 18:15 #

Hm, klar kann man das auch so sehen, aber solange es möglich ist können sie das meiner Meinung nach ruhig machen. Lone Druid Bär + Armlet wurde ja auch von jedem verwendet als es noch buggy war. Die Puck Fountain Sprünge würden da in die gleiche Kategorie fallen.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 11. August 2013 - 10:18 #

Icefrog weis schon lange um die Fountainhooks und will sie auch im Spiel lassen. Es ist kein Bug mehr und die Durchführung ist, wie du schon sagst, alles andere als einfach. Bevor das nicht als Taktik um sich greift würde ich es auch im Spiel lassen. Macht richtig Spaß zuzusehen.

Apolly0n 12 Trollwächter - 892 - 11. August 2013 - 12:41 #

Natürlich existiert er schon länger, aber bislang war eine Änderung der Hook Mechanik nie so dringend wie jetzt. Der Fountain Hook ist bislang doch eher ein nettes Gimmick gewesen, dass daraus aber eine spielentscheidende Strategie wird, ist an sich wohl eher neu (vlt wurden zuvor auch schon vereinzelte public Matches dadurch entschieden, kenne den Fall persönlich aber nicht). Zuvor habe ich daher auch keinen Handlungsbedarf gesehen, im Moment halte ich eine Änderung aber für unverzichtbar. Persönlich stört mich daran eben besonders, dass man das gegnerische Team, bei einem Treffer, relativ einfach um einen hart erkämpften Vorteil wie das Aegis berauben kann. Auch ein wesentlich besserer Farm spielt für das Opfer dann keine Rolle mehr, denn einmal im Fountain findet man so einfach keinen Weg mehr heraus. Meiner Meinung nach sorgt die Combo einfach für ein enormes Ungleichgewicht, das die übrigen Spielmechaniken komplett aushebelt und das passt einfach nicht zu Dota.

hermach 12 Trollwächter - 1106 - 11. August 2013 - 21:38 #

Ich glaube nicht, dass es nötig sein wird diese Mechanik komplett aus dem Spiel zu entfernen. So schwierig wie es durchzuführen ist, ist es keine verlässliche Taktik auf die jeder zurückgreifen wird um aus schwierigen Situationen raus zu kommen. Dass Na'Vi in ihrem Spiel gerade den Aegis Carry erwischt haben war unglaubliches Glück, wenn man in betracht zieht, wie oft es vorher nicht geklappt hat.
In Pub Games stört es glaube ich sowieso niemanden.

Wenn die man nun aufgrund dieses Spieles in der Pro Szene entscheidet, dass diese Mechanik nicht benutzt werden darf, können sie es einfach im Reglement des jeweiligen Turnieres festlegen und gut ist.

In diesem Turnier hat Valve das Benutzen dieser Mechanik übrigens ausdrücklich erlaubt! Ob sie es bei dem nächsten auch erlauben werden ist natürlich fraglich.

marshel87 16 Übertalent - 5584 - 12. August 2013 - 7:09 #

Ich habe gestern erstmals ein Spiel mitverfolg, sonst habe ich nur selber gespielt (Navi vs Orange) und ich fand das schon irgendwie nett anzuschauen wie denn die Profis so zocken, ganz anders als meine stink normalen Lane Fights mit kleineren Ausbrüchen zum Ganken :D
Mal schaun ob ich mir vll nochmal was ansehe, schon cool was für ein Trarar darum gemacht wird

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 12. August 2013 - 8:44 #

Rund 290.000$ pro Person ist auch ein guter Verdienst...
Und der "Tostpreis" von 125.000$ pro Person dürfte auch schon einiges vom Schmerz lindern.

Weepel 16 Übertalent - 4175 - 12. August 2013 - 11:16 #

Mann, da waren ganz schön coole Spiele bei. Orange vs. Navi um den Einzug ins Finale waren alle gut, aber das dritte ist Hammer. Nachher mal die Finalspiele nachschauen (blöde Spoiler auf anderen Sites...)

Limper 16 Übertalent - P - 5146 - 12. August 2013 - 13:10 #

Du wirst nicht enttäuscht werden :)

Imbazilla 15 Kenner - 2964 - 12. August 2013 - 16:45 #

Das Turnier dieses Jahr hat für mich die beiden davor locker getoppt! Verdammt cooles Event mit meinem Lieblingsteam als Sieger!

Serenity 15 Kenner - 3262 - 12. August 2013 - 19:16 #

Ein großartiges Turnier mit richtig guten Matches. Für mich als Dota und Lol-Noob eine wahre Pracht den Profis zuzusehn ^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit