Civilization Online: Civ-MMO angekündigt [Upd.]

PC
Bild von Johannes
Johannes 32535 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

8. August 2013 - 10:08 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Update vom 9.8.:

Civilization Online wird vorerst nur in Korea erscheinen. Das hat PR Manager Brian Roundy PC Gamer erzählt:

Civilization Online wird vom südkoreanischen Entwickler XL Games in Zusammenarbeit mit 2K entwickelt und wird zuerst in Korea verfügbar sein. Einen Veröffentlichungstermin gibt es noch nicht. Derzeit gibt es keine Pläne für eine Veröffentlichung in Nordamerika.

Das schließt natürlich nicht aus, dass das MMO später seinen Weg in westliche Gefilde findet.

Ursprüngliche News vom 8.8.:

Gerade erst ist die Erweiterung Brave New World (GG-Test: 9.0) für Civillization 5 erschienen, da befindet sich bereits der nächste Titel der Serie in Arbeit. Dabei handelt es sich jedoch nicht um ein Strategiespiel, sondern um ein MMO mit dem vorläufigen Namen Civilization Online. Das wird vom koreanischen Entwickler XLGames zusammen mit Sid Meier, Schöpfer der Civilization-Serie, entwickelt.

Der Spielablauf unterscheidet sich dann auch grundlegend von den bisherigen Spielen: Ihr werdet in Civ Online nicht eine Nation kontrollieren, sondern nur einen einzelnen Bürger, der einer von vier verfeindeten Fraktionen angehört. Dementsprechend könnt ihr im Spiel zum Beispiel als Diplomat arbeiten, eigene Gebäude erschaffen, euch als Commander betätigen (was genau der Commander macht, ist nicht bekannt), für euer Volk in den Krieg ziehen oder euch mit den vorhandenen Crafting-Elementen beschäftigen. Das sagte Jake Song von XLGames der Seite mmorpg.com.

Genau wie in den Strategiespielen werdet ihr in Civ Online mehrere Epochen durchleben: Von der Antike übers Mittelalter bis in die Moderne ist alles vertreten. Dabei soll es eine große Karte geben, die in Echtzeit dargestellt wird – ein Rundensystem wäre für diese Art von Spiel auch nur bedingt sinnvoll. Das Spiel wird in Partien ausgefochten, wobei ihr über mehrere Partien hinweg einen Fortschritt machen sollt. Ein Match kann, wie in der Civ-Serie üblich, auf mehreren Wegen gewonnen werden; unter anderem durch Krieg oder per Wissenschaft mit dem Aufbruch nach Alpha Centauri.

Civilization Online befindet sich bereits seit 2010 in Entwicklung und basiert auf der Cry Engine 3. Einen ersten Trailer findet ihr direkt unter der News eingebunden – einen Veröffentlichungstermin gibt es noch nicht.

Video:

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 8. August 2013 - 10:20 #

Ich weiß ehrlich nicht was ich davon halten soll. Mal abwarten.

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 8. August 2013 - 11:09 #

geht mir auch so. civ ohne runden und dann auch noch nur eine Person steuern? hm naja mal abwarten aber vom ersten eindruck hört sich das für mich danach an dem spiel der civ titel geliehen wird um leute anzulocken aber ansonsten nicht viel damit zu tun aht

Khronoz 14 Komm-Experte - 1825 - 8. August 2013 - 15:19 #

Civilization und MMO sind zwei unterschiedliche paar Schuhe. Hier wird mit einer Marke versucht Kasse zu machen.

fazzl 13 Koop-Gamer - 1277 - 9. August 2013 - 19:07 #

Da wird einfach die Civ-Lizenz für ein völlig neues Spiel genutzt... abwarten und Tee trinken (wobei ich rein vom Genre schon weiß, dass mich das nicht weiter interessieren wird)

Toxe 21 Motivator - P - 26071 - 8. August 2013 - 10:21 #

Hmmmm, nun ja, mal abwarten, aber das läßt mich im Moment ziemlich unbeeindruckt. "Echte" Civs sind mir da lieber.

Cheezborger 15 Kenner - P - 3079 - 8. August 2013 - 10:24 #

Darauf bin ich ja sehr gespannt.

monkeyboobs 12 Trollwächter - 1124 - 8. August 2013 - 10:37 #

Noch ein bisschen schwammig das alles, aber ich geb dir Recht:

Das hört sich nach einer äußerst spannenden Spielidee an, die - sofern sie denn gut umgesetzt wird und Spaß macht - endlich einmal frischen Wind ins MMO-Gaming bringen könnte.

Könnte bei Gefallen mein erstes MMO und Beziehungskiller werden. Hm, ich weiß nicht, ob ich will, dass das CivOnline-Konzept aufgeht... :P

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6558 - 8. August 2013 - 10:27 #

Irgendwie kommt nicht so ganz rüber, was das genau sein soll. Ein MMO bei dem es Partien gibt? Wie lange dauert denn so eine Partie, eine Stunde oder mehrere Wochen oder gar Jahre?

Normalerweise gewinnt man in MMO ja nicht endgültig. Und Online Games wo es nur kurze Schlachten gibt, zählen für mich nicht zu den MMO, da meistens nur wenige Spieler daran teilnehmen (64 oder so).

Escalbryt 13 Koop-Gamer - P - 1681 - 8. August 2013 - 11:15 #

Naja es gibt durchaus Games die über langfristige Matches verfügen.
M&M Heroes Online hatte zum Beispiel Matches die sich über einige Wochen(glaube ich) hinzogen bis eine Gilde gewonnen hatte. Anschliessend wurde wieder von neuem begonnen...
Ist natürlich ein praktisches Konzept für F2P :D

Markus 13 Koop-Gamer - 1322 - 8. August 2013 - 10:27 #

Coole Idee eigentlich. Aber wenn man nur einen einzelnen Bürger spielen kann, bleibt von dem, was Civ eigentlich ausmacht, praktisch gar nichts mehr übrig, oder?
Bin mal sehr gespannt, wie sie hier das Balancing hinbekommen wollen, sprich wie viel Einfluss jeder Spieler auf das Schicksal "seiner" Zivilisation nehmen kann.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21503 - 8. August 2013 - 10:30 #

Koreanischer Entwickler -> F2P -> Grindcontent -> uninteressant

Pomme 16 Übertalent - P - 5959 - 8. August 2013 - 13:37 #

Bei "koreanischer Entwickler" war ich auch irgendwie raus. Sid Meier gibt bestimmt auch nur seinen guten Namen...

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23269 - 8. August 2013 - 10:39 #

Sieht eher nach einer Lizenzverwurstung aus, der Grafikstil spricht mich auch nicht an.

BlueKondor 09 Triple-Talent - 270 - 8. August 2013 - 10:39 #

Vielleicht wird's ja was, aber wieseo immer diese Kindergraphik!?!

Can1s 15 Kenner - 3193 - 8. August 2013 - 10:44 #

Weil MMOs für eine längere Zeit geplant werden und Comicgrafik zeitlos ist.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20740 - 8. August 2013 - 11:01 #

Star Citizen ist auch ein MMOSS und hat eine "realistische" Grafik. Das soll ja auch über mehrere Jahre laufen.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6558 - 8. August 2013 - 12:25 #

SC hat aber auch ein ganz anderes Budget...

volcatius (unregistriert) 8. August 2013 - 11:58 #

Oder die sieht schon von Beginn an scheiße aus.

Leser 14 Komm-Experte - P - 1964 - 8. August 2013 - 12:05 #

Wie bei World of Lightsabres.

Barkeeper 16 Übertalent - 4226 - 8. August 2013 - 15:35 #

Die Grafik von Eve Online ist auch zeitlos.

Comicgrafik wird IMHO nur deswegen genommen damit man sich auch die Zielgruppe der Kinder ab 6 Jahren erschließen kann und die Eltern denken das wäre was gaaanz tolles.
Seit WoW geht mir Comicgrafik am *piep* vorbei.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 9. August 2013 - 14:48 #

EVE hat regelmäßige visual Updates und recht anspruchslose Systemvoraussetzungen. Es macht halt nen Unterschied, ob dein Bildschirm zu 90% aus schwarz bzw. ner Hintergrundgrafik besteht oder Grashalme, Laub bis zu Echtzeitschatten dargestellt werden müssen.

Auch muss man bedenken, dass aufgrund des koreanischen Herstellers, die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass auch für den asiatischen Markt geplant wird. Und da machts schon nen Unterschied, ob man mal 400 mio Spieler links liegen lässt, weil man meint einen Quadcore als minimale Voraussetzung zu nehmen.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21503 - 8. August 2013 - 11:52 #

In Korea sehen alle MMOs so aus. Ein Markenzeichen des Landes.

Crazybug 09 Triple-Talent - 233 - 8. August 2013 - 10:42 #

Also ich bin mal sehr erfreut das zu hören. Das ist doch wenigstens mal ein neues Konzept. Wenn dann 2000 Spieler auf einem Server gegenseitig nebeneinander her werkeln, ich nehme mal an über 2-5 Wochen, dann glaube ich könnte das wirklich interessant werden.

Das vom normalen CIV nicht so viel übrig bleibt, wenn man alles einige Ebenen runter (von Staatschef zu Bürger) transferiert ist natürlich logisch =).

sigmatix 13 Koop-Gamer - 1215 - 8. August 2013 - 10:48 #

Wird das auch so etwas fantastisches wie das Civilization Facebook-Spiel?? :)

Krusk 14 Komm-Experte - 2669 - 8. August 2013 - 10:51 #

Ganz ehrlich, das verwendet den Civ namen doch nur aus Marketing Gründen

monkeyboobs 12 Trollwächter - 1124 - 8. August 2013 - 11:13 #

Auch. Aber der Grundgedanke der Erschaffung und Fortentwicklung einer Zivilisation durch die Jahrtausende rechtfertigt den Namen meiner Meinung nach durchaus.

Andi Amo 10 Kommunikator - 511 - 8. August 2013 - 10:51 #

Hoffentlich wird es besser und runder als Anno Online.

sigmatix 13 Koop-Gamer - 1215 - 8. August 2013 - 10:53 #

Das hatte mir eigentlich recht gut gefallen! Wartezeiten sind leider ein wenig lang. Darum verliert man es rasch aus den Augen :/

Wohlwollen 14 Komm-Experte - 2092 - 8. August 2013 - 10:51 #

Hm, auch als Civilization-Fan bin ich da vorsichtig.

Kai 14 Komm-Experte - 2329 - 8. August 2013 - 10:59 #

Sorry, aber der Artikel "Civilization Online: Neues MMO von Sid Meier" ist nicht korrekt.

Dieses MMO des koreanischen Studios XL GAMES ist NICHT von SID MEIER.

Sid Meier hat sich zum Start des Projekts (also vor Jahren) ein einziges Mal mit dem koreanischen Projektleiter getroffen und das Design gebilligt. Davon abgesehen ist Sid Meier (und sein Softwarestudio Firaxis) nicht an der Entwicklung des Programms beteiligt.

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 8. August 2013 - 11:01 #

Woher genau willst du wissen, dass sie sich nur einmal getroffen haben?

In der Quelle heißt es: "XLGAMES (who is partnering up with Sid Meier to work on this project)"

Ikari (unregistriert) 8. August 2013 - 11:01 #

( massively.joystiq.com/2013/08/07/massively-exclusive-jake-song-introduces-civilization-online/ )

"And for those wondering about Sid Meier's involvement with CO: Song related that the two of them met once at the beginning of the project, where Meier looked it over and offered a general approval of the overall design. But there has been no other involvement since."

Na, mehr als sein Name scheint da nicht mit zu machen ;)

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 8. August 2013 - 11:02 #

Ah, ok :)

Vaedian (unregistriert) 8. August 2013 - 11:06 #

Solange es wieder echte Civilizations mit dem Geld der F2P-Hobbits finanziert ... nur her damit.

volcatius (unregistriert) 8. August 2013 - 11:10 #

Also F2P, Online, Comicgrafik, Korea-Entwickler und wie seit vielen Jahren packt Sid fröhlich seinen Namen drauf, wenn es ein paar Dollar gibt.

Azzi (unregistriert) 8. August 2013 - 11:11 #

Das wird sicher wieder son Softwaremüll wie AoE Online. Hoffe die ganze F2P Scheisse kommt endlich wieder aus der Mode.

Crazybug 09 Triple-Talent - 233 - 8. August 2013 - 15:02 #

Ich glaube ich muss dich enttäuschen, so wie ich das sehe fängt das ganze Modell jetzt erst richtig an... meiner Einschätzung nach. Muss ja auch nicht alles Müll sein, was F2P ist (Dota2, LoL).

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 8. August 2013 - 11:12 #

Wollte der gute Sid nicht auch ein Civ für Facebook machen, daraus ist doch auch nichts geworden?

Ich glaube auch, dass es ein langweiliges F2P-Gegrinde wird bei dem man länger und länger warten muss, bis man ne neue Aktion ausführen kann. Gegen bare Münze kann man das natürlich alles beschleunigen. In etwa so ein Quark wie Stronghold Kingdoms.

Mal ehrlich, der Multiplayer von Civ5 ist doch schon MMO genug, da braucht man kein Civ Online.

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 8. August 2013 - 11:17 #

Ist nicht mehr online; https://apps.facebook.com/civworld/?fb_source=search&ref=ts&fref=ts

volcatius (unregistriert) 8. August 2013 - 11:27 #

Civ für iOS scheint ja auch toll zu sein

"I played one game and suddenly they had a galleon at 3400 BC??!?
Cruisers at 2000 bc???
Huh?
My opponents are on the moon before Christ was born!"

keimschleim 15 Kenner - 2935 - 8. August 2013 - 11:19 #

Ich warte jetzt eigentlich nur noch auf das Tetris-MMO. Oder ein Schach-MMO...

NamenloserHeld 09 Triple-Talent - 300 - 8. August 2013 - 11:32 #

Tetris MMO gabs schon für den Gameboy ;-)

Barkeeper 16 Übertalent - 4226 - 8. August 2013 - 15:37 #

Tetris MMO gibt es: Tetrinet!
http://en.wikipedia.org/wiki/TetriNET

Ganesh 16 Übertalent - 4868 - 8. August 2013 - 11:30 #

Och bitte... ist das wirklich nötig? Als hätten Facebook-Civ und Handy-Civ so gut funktioniert. Selbst Civ:Rev war größtenteils eine Zumutung.

Was sich 2K wohl dabei denkt, die Lizenz so zu verwursten...?

Krusk 14 Komm-Experte - 2669 - 8. August 2013 - 11:54 #

Es schadet der marke anscheinend nicht so wahnsinnig, daher kann man es sich leisten. Es wirkt auf mich ähnlich dem Final Fantasy prinzip (natürlich wesentlich kleiner) in dem selbst sehr bescheidene Nebenprodukte (nichtnummeriert) dem Ansehen der bezifferten Hauptreihe nicht schaden.

Ganesh 16 Übertalent - 4868 - 8. August 2013 - 13:57 #

Mir geht es eher weniger um die Marke, die hält noch so einiges aus. Ich frage mich eher nach der Geschäftstrategie dahinter. Civilization hat eine lebhafte und große Community, die bestimmte Ansprüche hat. Wenn man Spiele dieser Marke verkaufen will, muss das die Community oder besser den Spielertyp, für den sie steht, schon ansprechen. Alle Versuche, jenseits dieser traditionellen Pfade von Hauptspiel und Erweiterungen Geld zu machen, waren nur begrenzt erfolgreich. Die Community ist jetzt dank BNW endgültig mit Civ5 versöhnt, aber das hat gedauert, weil 2K dachte, es mal mit einem nicht zu Ende gedachten Hauptspiel und einer Armada von DLCs zu versuchen.

Was ich sagen will: Civilization ist kein Final Fanatasy, wo man mit Spin-Offs Geld verdienen kann. Die Fanbase ist deutlich kleiner und hat sehr spezifische Erwartungen an die Marke.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 9. August 2013 - 16:54 #

Die Core-Community die du ansprichst ist aber nicht die zahlende Masse. Civilization war auch immer schon, neben SimCity und Siedler, was für die gehobene Casual Klasse.
Die Community, die Mods erstellt, im Forum diskutiert und aktiv ist, ist zwar ein sehr lauter, aber leider sehr kleiner Teil der Käufer.

Zudem glaube ich, dass Civ 5 vanilla schon erfolgreich war, trotz der schimpfenden Fans (die es ja auch mehrheitlich gekauft hatten). Die Add-Ons holen die Comm ins Boot. Das ist ne super Marketingstrategie. Dadurch gibts nochmal gute Presse und die Verkäufe werden nochmal angekurbelt :D.

Die ganzen Spin-Offs dürften auch ihre Käufer finden. Ich glaube, dass die Marke super gemolken werden kann und wird.

Für uns Core-gamer ist das aber alles positiv. Denn dadurch haben die Entwickler, bzw. Publisher genug Geld um sowas wie X-Com zu machen. Denn das zielt nunmal wirklich nur auf die Nische der rundenbasierten Taktiker.

Ich hab Civ 5 durchs vorbestellen von X-Com bekommen und fand es erst mit Add-On wirklich gut. Wenn das nun die Regel wird, hab ich nichts dagegen. Seichtes Hauptspiel, Core-AddOns. Ich kann auf Add-Ons warten. Kein Problem.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 8. August 2013 - 12:03 #

Was hat das mit Civilization zu tun? Ich meine, erwarten die wirklich, dass alle Civilization-Spieler automatisch beim Lesen des Seriennamens freudig an Bord springen?

Maik 20 Gold-Gamer - - 21503 - 8. August 2013 - 12:11 #

Ja, das erwarten die. Jeder schreit freudig "Hurra!" und zahlt sein Geld für Hüte an den Betreiber.

monkeyboobs 12 Trollwächter - 1124 - 8. August 2013 - 13:09 #

Hurra!

DocRock 13 Koop-Gamer - 1215 - 8. August 2013 - 12:33 #

Seit Civ 5, Civ Rev und Civ Facebook bin sehr skeptisch, was neue Civ Games so draufhaben. Abwarten und Tee trinken..

monkeyboobs 12 Trollwächter - 1124 - 8. August 2013 - 13:08 #

Ach ja, was gibt es denn an Civ V + Erweiterungen auszusetzen? Schönstes und komplexestes Civ ever. Mir fehlen nur einige kleinere Bestandteile aus Civ IV, aber umgekehrt würden mir in einem Civ IV nun weitaus mehr Inhalte aus Civ V und das bessere Kampfsystem auf Hexfeldern fehlen.

Leser 14 Komm-Experte - P - 1964 - 8. August 2013 - 13:17 #

Ich finde zuerst einmal das GUI furchtbar.
Das größere Problem habe ich aber mit dem Pacing. Irgendwie fühlt sich Civ 5 zäh an.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21503 - 8. August 2013 - 13:45 #

Ich habe mir CivV im Steamsale gekauft und gerade mal 30 Minuten gespielt. Irgendwie war mein Interesse schnell erloschen. Habe jedoch noch nicht raus gefunden, was mich so stört.

vicbrother (unregistriert) 9. August 2013 - 14:50 #

Mir gefällt das GUI auch nicht so gut, es ist zwar praktisch, will sich ohne Flair aber auch nicht in das Spiel einfügen.

Hexfelder sind eine tolle Sache, aber die Präsentation ist einfach unterirdisch. Schauen wir uns doch einfach mal andere Spiele an, zB "Fallen Enchantress: Legendary Heroes": Lichteinfälle aus den Wolken, Schattenwürfe über dem Land, 3D mit passenden Proportionen, wachsende Städte und eine drehbare Karte welche einen schönen Eindruck über die Größe und Weite des eigenen Reiches vermittelt. Der absolute Gegensatz dazu Civ. Bei Civ muss ich immer an einen missverstandenen Maler denken: Irgendwann ist die Karte völlig überfüllt und unübersichtlich, die Farben bunt und aus der 256-Farben-Ära, die Darstellung der Einheiten und Gebäude komplett unproportional. Das stört mich ungemein, weil es eben die Immersion zerstört und der Spielbarkeit schadet. Gerade weil es auch anders gehen würde. Von allen Civs waren Civ 1 und CivNet von der Darstellung am klarsten und war damit für mich auch am spielbarsten.

Calmon 13 Koop-Gamer - 1217 - 8. August 2013 - 14:18 #

Was es auszusetzen gibt? Civ ist ein Strategiespiel und Civ 5 läst strategischen Anspruch wegen dämlicher AI missen.

Als (non casual) Strategiespieler erwartet man ein bischen Anspruch und Herausforderung und nicht nur tolle Graphiken/UI.

Ganesh 16 Übertalent - 4868 - 8. August 2013 - 14:23 #

Also die AI ist jetzt nicht mehr signifikant schlechter als in Civ4. Und es gibt die höheren Schwierigkeitsgrade und den MP für Herausforderungen...

Whirlw1nd 10 Kommunikator - 357 - 10. August 2013 - 17:29 #

Es stimmt das die KI nicht mehr schlechter ist als in CIV 4 durch das neue Kampfsystem werden aber auch ganz andere Anforderungen an Sie gestellt....

DocRock 13 Koop-Gamer - 1215 - 8. August 2013 - 14:28 #

Das ist so ein Thema für die Unendliche Geschichte. ;) Sagen wir es mal so, Civ 4 ist eins meiner Top 3 Games ever (und ever = ca. 25 Jahre Gaming). Die meisten denen das so geht sind nicht die größten Fans vom 5. Teil.

Es fehlte einfach zuviel, die KI ist mies und kommt nicht mit dem One Unit Per Tile System zurecht, Global Happiness, Diplomatie etc pp. Hab aber auch kein Addon gespielt, nur Vanilla für ca. 80 Stunden (was ein Witz ist gegen locker 4-5-stellige Civ 4 Zeiten über die Jahre). Dann hatte ich genug.

CivRev war auch ok. Auffem Klo bei der Arbeit. Da nimmt man ja alles. ;)

monkeyboobs 12 Trollwächter - 1124 - 8. August 2013 - 15:20 #

Bis vor kurzem war Civ IV das für mich beste Game ever (und ever = ca. 25 Jahre Gaming ;P). Seit BNW ist Civ V allerdings nicht nur schöner, sondern auch noch vielschichtiger und strategischer als je ein Civ zuvor und damit meine klare neue Nummer 1.

Die KI war übrigens schon beim Vorgänger für die Katz. Alles was ich vermisse, sind die Allianzen. Ansonsten bietet Civ V mit allen zusätzlich verfügbaren Inhalten mehr als jeder andere Teil der Reihe.

DocRock 13 Koop-Gamer - 1215 - 8. August 2013 - 17:42 #

Im Sale werde ich es mir wohl auch mal holen. Aber Vanilla fand ich einfach grauenvoll und seitdem kauf ich der einschlägigen Presse nicht mehr ab, dass sie Civ ohne Hype testen. Auch bei GG war das ja nie anders. Ich halte mich da lieber an die Civfanatics... aber wie gesagt, für <10 € im Xmas Sale pack ich es mal ein. :)

TASMANE79 14 Komm-Experte - 1841 - 10. August 2013 - 7:35 #

100 Prozent Zustimmung.

BriBraMuc 14 Komm-Experte - 2322 - 8. August 2013 - 13:02 #

Die Kuh wird gemolken....

monkeyboobs 12 Trollwächter - 1124 - 8. August 2013 - 13:09 #

Dafür ist sie schließlich eine Kuh. Sehr treffend von dir :P

Annus (unregistriert) 8. August 2013 - 15:58 #

Nein, Kühe existieren nicht, damit wir Menschen ihre Milch rauben können. Die ist für die Ernährung des Nachwuchses da, wir Menschen sind ja mehrheitlich auch laktoseintolerant.

monkeyboobs 12 Trollwächter - 1124 - 8. August 2013 - 18:47 #

Eine Kuh, die gemolken wird, ist i.d.R. eine Milchkuh. Diese wird nicht beraubt, sondern erleichtert. Würde man sie nicht erleichtern, würde sie so lange weiter Milch produzieren bis sie verendet. Ihre Milch ist damit nur in Ausnahmefällen für den Nachwuchs da. Aber ich gebe dir insofern Recht, dass es wenig Sinn macht die Kuh in Asien zu melken, da ausgerechnet dort die meisten laktoseintoleranten Menschen leben.

Erbauer (unregistriert) 9. August 2013 - 17:51 #

Wenn man keine Ahnung von einem Thema hat, sollte man vielleicht mit diesen Bildungslücken nicht auch noch um sich werfen. Genau wie jedes andere Säugetier auch, hört auch die sogenannte Milchkuh auf, Milch zu produzieren, wenn sie nicht gemolken wird oder ihr Junges nicht stillt. Zudem muss jede Kuh irgendwann (wieder) geschwängert werden um die Milchleistung aufrecht zu erhalten. Schonmal irgendwo gehört, dass eine Kuh gestorben ist, weil sie zuviel Milch in sich hatte? Ich auch nicht.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 9. August 2013 - 18:44 #

"Schonmal irgendwo gehört, dass eine Kuh gestorben ist, weil sie zuviel Milch in sich hatte? Ich auch nicht." Aber natürlich. Das war doch neulich in dieser Doku. Wie hieß die nochmal? Ach ja: "Restaurant am Ende des Universums". Darin habe ich sehr viel über Viehzucht und Konsum gelernt.

monkeyboobs 12 Trollwächter - 1124 - 10. August 2013 - 8:22 #

Wird die Milchkuh nicht gemolken, stirbt sie bereits nach 1-2 Tagen und schlimmen Schmerzen an einer kolikenartigen Euterentzündung.

motherlode (unregistriert) 8. August 2013 - 13:22 #

Ich dachte nach den Civ DLCs kann es nicht schlimmer kommen. Falsch gedacht.

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 8. August 2013 - 14:49 #

Das ist wohl die einfachste Lösung für das Spiel, da man ja es einfach nicht auf die Reihe bekommt eine vernünftige KI zu programmieren.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12752 - 8. August 2013 - 15:08 #

Na die geraden Civs waren sowieso immer besser als die ungeraden. Soll man sich ruhig viele Jahre Zeit für ein Civilization VI nehmen ^^.

Na bei Empire Earth dachte man damals ja auch nicht, dass Civilization in Echtzeit funktioniert, also würde ich es als RPG auch nicht gleich ausschließen. Fable ging ja schon in die selbe Richtung indem der Charakter im Spiel altert und die Welt um einen herum sich halt verändert. Also halte ich es durchaus für möglich, dass sowas auch in einer MMO Welt funktioniert... vielleicht wird es ja am Ende sowas wie wie bei OGame... wo eben regelmäßig neue Server dazu kommen und dort eine Runde bei 4000 BC startet. Und wenn der eine Server eben bei 3000 AD angekommen ist, wird der resetet und man startet dort wieder in der Steinzeit.

Möglich halte ich das durchaus schon, könnte sogar richtig viel potenzial haben wenn, ja wenn da ein ernsthafteres Entwicklerstudio hinter stehen würde anstatt eine von diesen Korea MMO Kabüffchen, die eben MMOs als Fließbandproduktion raushauen.

dragon235 18 Doppel-Voter - P - 11388 - 8. August 2013 - 15:27 #

Also ich weiß wirklich nicht was ich davon halten soll. Die existierende Civ-Reihe ist mir da lieber.

Lump im lumpigen Lumpen 10 Kommunikator - 438 - 8. August 2013 - 16:48 #

Comicgrafik aus Korea und Civ .... Erkenne 1nen Unterschied ...

Sisko 22 AAA-Gamer - 31769 - 10. August 2013 - 23:34 #

spricht mich iwie überhaupt nicht an

Exocius 17 Shapeshifter - P - 7199 - 8. August 2013 - 18:33 #

Wer es spielen will soll es spielen, ich bleib bei der Offline Variante.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 8. August 2013 - 21:25 #

Ne ne ne, das muss doch nicht sein... warum können die nicht einfach was Neues machen und müssen das auf Civ basieren?
Mal schauen was es genau wird, aber ich mag MMOs eh nicht so gerne und dann noch sowas... ne.

Grohal 13 Koop-Gamer - P - 1658 - 9. August 2013 - 1:15 #

Oh weia.

Larnak 21 Motivator - P - 25575 - 9. August 2013 - 2:52 #

Schrecklicher Stil :(

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 9. August 2013 - 16:03 #

Wie, nur in Korea? Wie schaaade. ;)

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 9. August 2013 - 16:37 #

Nur Korea... also wird es eh nix tolles... sonst hätten die es direkt auf eine internationale Vermarktung ausgelegt.

Ardrianer 19 Megatalent - P - 18200 - 9. August 2013 - 17:45 #

nur weil das jetzt immer mehr machen, muss man das nicht auch machen...
kann ich drauf verzichten

RoT 17 Shapeshifter - 8560 - 9. August 2013 - 20:57 #

danke nein :(

DasDing (unregistriert) 10. August 2013 - 10:22 #

Passt zwar nicht so ganz zum Thema, würde mich aber trotzdem über ein paar Antworten freuen.
Habe mit CIV 5 angefangen, bin also alles andere als ein Experte, habe aber das Problem, dass das Spiel mit zunehmender Länge irgendwie total langweilig wird bzw. ich mich gegen Ende so stark absestzen kann, dass die Schlussphase jeglichen Reiz verliert und man quasi nur noch die Runden runter zählt.
Spiele auf dem Schwierigkeitsgrad, bei dem die KI "kleine" Vorteile erhält. Klar könnte ich die SChwierigkeit hochstellen, kann des aber überhaupt nicht leiden, wenn die KI cheatet. Gibts da vielleicht elegantere Lösungen, das letzte Drittel einer Partie spannender zu gestalten?

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32774 - 10. August 2013 - 13:38 #

Ja, das letzte Add-On Brave New World kümmert sich grösstenteils um das letzte drittel. Der DLC bringt auch gleich die Spielmechaniken vom Vorgänger DLC Gods and Kings (nur nicht die extra Völker) mit, fals du den oder die Goldversion von Civ 5 nicht hast.

Ansonsten lese dir doch hier den Test zu Brave New World durch und dann weisst du was dich da erwartet.

DasDing (unregistriert) 11. August 2013 - 15:43 #

Danke für die Antwort, allerdings habe ich BNW schon. Zwar ist der Weltkongress ne nette Idee, allerdings ändert er nichts an meinem Problem, dass sich irgendwann klar absehen lässt, dass man gewinnt, und sich so eine Partie quälend in die Länge zieht. Der Diplomaten bzw. Kultursieg in BNW. sind da sogar am Schlimmsten, da man hier wirklich nur die Runden runterzählt, bis ein neuer Kongress stattfindet bzw. eine neue Zivilisation "konvertiert".

DasDing (unregistriert) 11. August 2013 - 15:57 #

Um es deutlicher zu machen, was ich meine. Die Partien, die ich bisher gespielt habe, waren alle in den ersten beiden Dritteln, vor allem im Zweiten, wenn man dann die Ozeane überqueren kann, spannend und auch von der Schwierigkeit her für mich zumindest angemessen.
Irgendwann dann aber, so ungefähr im Industriezeitalter, ist es mir dann aber immer gelungen, mich in beinahe jedem Bereich deutlich von den Gegnern abzusetzen, was dazu führt, dass es irgendwie ziemlich langweilig wird, wenn man erst mal weiß, dass man nicht mehr verlieren kann. Ich habe bis heute aus diesem Grund keine Partie zu Ende gespielt außer einer, bei der ich mir kurz vor einem Kongress alle nötigen Stadtstaaten erkauft habe.
Ich wundere mich eben, ob das ein bekanntes Problem der Serie oder von Rundenstrategie allgemein ist bzw. ob man z.B. durch bestimmte Spieleinstellungen der KI entgegenkommen kann, oder ob ich doch einfach die Schwierigkeit erhöhen muss.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15096 - 12. August 2013 - 7:29 #

Brauch ich net, danke.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit