Nintendo: Über 650 Mio. Konsolen und 4 Mrd. Spiele verkauft

Bild von ChrisL
ChrisL 143622 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

7. August 2013 - 22:38

Mittels des kürzlich veröffentlichten Jahresberichts 2013 (PDF-Direktlink) beziehungsweise einiger dort erwähnten, durchaus beeindruckenden Zahlen möchte Nintendo auf die lange Tradition und die jahrzehntelange Erfahrung im Handheld- und Konsolenbereich verweisen. Vor dem Hintergrund der aktuell nur schwachen Verkaufszahlen der WiiU – im letzten Quartal weltweit etwa 160.000 Stück – sowie der Ansicht einiger Entwickler, auch zukünftig keine Spiele für die Konsole zu entwickeln, vielleicht nicht die schlechteste (Marketing-)Strategie.

Die ersten Daten drehen sich auf Seite 18 um die verschiedenen Arten von Heimkonsolen, die das japanische Unternehmen in den vergangenen 30 Jahren bis zum 31. März 2013 weltweit verkaufen konnte: Insgesamt beträgt dieser Wert 268,97 Millionen Geräte, für die deren Käufer wiederum etwa 2,195 Milliarden Softwaretitel erworben haben. Beispielhaft genannt werden Systeme wie das Nintendo Entertainment System, Super Famicon, Nintendo 64 sowie Wii und WiiU.

Eine Seite weiter werden im PDF-Dokument die Zahlen für die Handheld-Verkäufe aufgeführt: Seit der Veröffentlichung des Game Boys im Jahr 1989 konnte der Hardwarehersteller, Entwickler und Publisher 385,15 Millionen tragbare Geräte an den Mann (und die Frau) bringen. Die Anzahl der für diese Systeme erstandenen Softwaretitel beträgt 1,907 Milliarden Einheiten. Rechnet man die jeweiligen Verkäufe grob zusammen, konnte Nintendo somit bislang über 650 Millionen Spielsysteme und mehr als 4,1 Milliarden Spiele beziehungsweise Softwaretitel verkaufen.

Ein weiterer Inhalt des Jahresberichts – neben der Entwicklung der Finanzen – ist auf Seite 20 ein kleiner geschichtlicher Exkurs in Bezug auf einige wichtige Wegpunkte, die der japanische Konzern in den mehr als 120 Jahren seit der Gründung im Jahr 1889 hinter sich gebracht hat.

Hemaehn 16 Übertalent - 4585 - 7. August 2013 - 21:23 #

Interessant ist auch S.35, da wird der Gewinn des letzten Jahres auf die verschiedenen Bereiche aufgespalten und nach Regionen aufgeteilt. :)

Cohen 16 Übertalent - 4546 - 7. August 2013 - 21:26 #

Apple hat für 650 Mio. iOS-Geräte nur 6 statt 30 Jahre gebraucht, die werden doch primär auch für Spiele genutzt. ;) *SCNR*

Nee ernsthaft, Sony liegt mit ~425 Mio. Playstations (Konsolen + Handhelds zusammen) in 18,5 Jahren ja auch nicht schlecht.

HansDampf 13 Koop-Gamer - 1397 - 7. August 2013 - 21:36 #

dank Raubkopien^^ auf ps1 und 2...

Thomas Barth 21 Motivator - 27710 - 7. August 2013 - 21:45 #

Na dann sollte man aber auch die Raubkopier-Problematik auf dem GBA, NDS und der Wii erwähnen. ;-)

HansDampf 13 Koop-Gamer - 1397 - 7. August 2013 - 22:10 #

jo^^ aber viele sagen ja immer das jeder wii Besitzer nur 2 oder 3 orginal spiele hätte im Durchschnitt nur das es 8,5 spiele pro wii sind gucken viele immer blöde^^

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23893 - 8. August 2013 - 1:01 #

der vergleich ist aber nicht wirklich sinnvoll, schließlich waren die Videospielkonsolen/Unterhaltungselektronik zur Zeit als BigN damit anfing doch noch nicht so gesellschaftlich anerkannt, wie es Smartphones & Tabletts heute sind

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 8. August 2013 - 9:31 #

Fraglich ob Apple auch mal 120 Jahre alt wird.

Giskard 13 Koop-Gamer - 1279 - 9. August 2013 - 13:30 #

Ach, die fehlenden 83 Jahre schaffen die auch noch ;)

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14489 - 8. August 2013 - 9:41 #

Zumal nicht die gesamten 120 Jahre Konsolen gefertigt wurden! Ihr stellt Vergleiche an.

Wohlwollen (unregistriert) 8. August 2013 - 10:15 #

Das sind gewaltige Zahlen. Mir kommt vor, dass Tablet/Smartphone gerade für die Wii ein nicht ganz unwichtiger Konkurrent ist. Für jüngere Spieler sind die einfachen Smartphone-Spiele günstiger als Wii-Games.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14489 - 8. August 2013 - 10:30 #

Das ist Quatsch. Ihr vergesst das es eine Zielgruppe von 5 bis ca 10 gibt, die kein Handy besitzen. Und die spielen gerne auf Nintendo Konsolen. Sehe das bei meinem Sohn und seinen Klassenkameraden.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 8. August 2013 - 10:40 #

JEDER spielt gern auf Nintendo-Konsolen!

The Truth (unregistriert) 8. August 2013 - 11:06 #

Nein, ich nicht!

volcatius (unregistriert) 8. August 2013 - 12:34 #

Nein.

Thomas Barth 21 Motivator - 27710 - 8. August 2013 - 14:34 #

Doch, definitiv. Diejenigen die es verneinen, wollen es einfach nur nicht wahr haben.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14489 - 8. August 2013 - 14:59 #

Ist halt nur Quatsch Nintendo immer eine Zielgruppe abzusprechen. Es gibt immer auf der Welt Kids die noch nie ein Zelda gespielt haben.

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 8. August 2013 - 15:50 #

Darum gehts dch gar nicht...

Die klassischen Nintendo-Spiele wie Mario, Mariokart, Zelda, oder auch die simplen WiiSports-Spiele sprechen aber einfach wirklich eine unglaublich breite Zielgruppe an und machen einfach Spass, nicht jedes jedem, aber die klassische Nintendo-Charakteristik in den Spielen ist eben schon toll.
Wer sich darauf einlässt und nicht im pupertären "ich bin Coregamer, das ist mir zu Casual" Verhalten verfangen ist, wird dies auch zugeben.

Stromsky 16 Übertalent - 4819 - 9. August 2013 - 3:55 #

Gibt wirklich ein paar Klassiker - allein Pokemon, Fire Emblem und so sind immer cool - aber bei der Wii sind für mich z.B. fast nur die Party Spiele interessant und die sind für jede ALtersgruppe finde ich :)

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39848 - 8. August 2013 - 17:25 #

Nein und nochmals nein.

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 8. August 2013 - 17:56 #

Weil?
Aus Prinzip, weil du so ein richtiger hardcore Core-Gamer bist und Nintendo so Casual und Un-Core?

Es gibt fast nichts, das eine Runde MarioKart in einer kleinen Gruppe an Spass überbieten kann.

Giskard 13 Koop-Gamer - 1279 - 9. August 2013 - 13:43 #

Es gibt auch auch Menschen, die wirklich keinen Spaß an MarioKart haben!

Als Kind habe ich es immer gehasst, wenn meine Kumpels MarioKart am SNES spielen wollten.
Ich fand das Spiel doof und zwar weil es mir keinen Spaß gemacht hat.

Und ich spiele es heute noch nicht sooo gerne.

Wobei es auf irgend einer Nintendo Konsole sicherlich für Jeden ein Spiel gibt.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39848 - 9. August 2013 - 16:23 #

Das hat weder was mit Casual oder Core zu tun. Nintendo ist nicht meine Welt, da gibt es nicht sonderlich viel was mir zusagt/ oder Spass machen würde. Hauptsächlich ist es glaube ich das Artdesign womit ich wirklich nichts anfangen kann, zudem ist die PS 3 (brauchte eigentlich einen BluRay-Player) meine 1. Konsole in gut 30 Jahren in denen ich Spiele und mir hat da Gameplaytechnisch eigentlich nie etwas gefehlt.

Und jede Runde FussballManager/Anstoss mit Bier, Whisky und Zigarre macht mir persönlich mal viel mehr Spass als MarioKart oder ähnliches. ;)

Jadiger 16 Übertalent - 5350 - 9. August 2013 - 1:48 #

Da sehe ich aber was anders in der U-bahn inzwischen haben sehr viele Kinder schon Smartphones. Spontan kenne ich von Freunden Kinder die die alten Smartphones geerbt haben und zocken auch alles möglich auf dem Teil. Was halt der Papa drauf Installiert und bei Klassen Ausflügen was man ja so mitbekommt in der U-Bahn stauenst nicht schlecht wenn ein 10 Jähriges Kind ein Iphone 4 hat. Ab 12 haben eigentlich alle dann solche Geräte natürlich nicht gerade mit 5 aber so mit 7 fängt das schon an.
In der U-Bahn habe ich ganz selten mal ein Ds oder 3Ds gesehen jetzt allgemein jede alters Gruppe und eine Vita noch nie. Jeder hockt in der U-Bahn und macht irgendwas auf dem Smartphone oder liest ein Buch richtige Spiele Handhelds sieht man dort so gut wie gar nicht.

Kinder spielen generell gerne ob am PC, Nintendo, Sony oder Smartphones das ist Kindern egal. Nur beim Smartphone kosten Spiele halt sehr viel weniger wie ein Konsolen spiel. Und ich glaub kaum ein Kind kann sich richtige Spiele leisten ohne das Eltern die kaufen.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10843 - 8. August 2013 - 23:43 #

Nintendo ist und bleibt top.

Angefangen mit der NES weiter zur SNES dann Wii und auch die WiiU wird demnächst gekauft.
Es gibts nichts gegen ne Runde Mario oder Mario Kart zusammen mit der Freundin.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11709 - 9. August 2013 - 1:49 #

war auch net alles rosig. es gab immer hier und da fragwürdige entscheidungen von nintendo, die sich auf ihren ganzen konsolenzyklus ausgewirkt haben. von dem lahmen prozessor und dem bruch mit sony beim snes, über den veralteten datenträger beim n64, hin zu dem eigenwilligen datenträger beim GC und dem fehlenden drittentwickler-support.
klar, es gab immer wieder höhepunkte in sachen spielen. aber nintendo hat es sich oft genug selbstverschuldet schwer gemacht, was dann eben gerade im vergleich mit der spieleauswahl auf konkurrenz-platformen deutlich wurde.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 9. August 2013 - 8:45 #

Im Rückblick gab es trotz des "veralteten" Datenträgers eine Menge cooler N64-Spiele. Und der "eigenwillige" Datenträger auf dem GC hat auch deutlich schneller geladen als auf den Konkurrenz-Konsolen. Ich kann nicht nachvollziehen warum immer von Nintendo erwartet wird, das selbe wie die Mitbewerber zu machen. Wozu bräuchte man neben den kommenden beiden Konsolen, die sich von der Leistung ohnehin nicht groß unterscheiden werden, eine Dritte, auf der das neue 'Call of Duty' genau so schick aussieht. Nintendo-Fans wollen coole Nintendo-Spiele. Firstpartytitel haben meist Verkaufszahlen, von denen die verängstigten Publisher nur träumen können. Aber anstatt sie die Chance der einzigartigen Hardware nutzen um etwas besonderes zu schaffen, ziehen sie sich lieber zurück und schauen ob Nintendo den Karren noch alleine aus dem Dreck ziehen kann.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10843 - 9. August 2013 - 11:19 #

Alles eine Frage des Geldes, aber auch die werden irgendwann merken das weder Sony noch Microsoft unendlich Geld drucken können.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11709 - 10. August 2013 - 17:06 #

hab ja auch net in frage gestellt, dass es coole spiele gab auf den nintendo-platformen. allerdings ist das auch keine hervorhebende eigenschaft. auch erwartet niemand, dass nintendo dasselbe macht wie andere, sondern sinnvolle entscheidungen trifft. und da hat nintendo neben seiner ganzen erfolge eben auch einige historische dummheiten verzapft.

als alter nintendo-anhänger kann ich dir da jedenfalls nur widersprechen. neben den nintendo-eigenen marken will ich eben sehr wohl auch andere entwickler und genres abgedeckt wissen. viele klassiker auf dem nes, snes, n64, gba oder ds waren nicht von nintendo. so dürfte es auch vielen gehen, höre ich doch stets, dass die jeweils neueste nintendo-plattform nicht gekauft wurde, weil einem das spieleangebot nicht zusagt bzw zu klein ist. da helfen die eigenen starken marken schlussendlich auch nichts, wenn sich die platform aufgrund des geringen angebots nur schlecht verkauft.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 11. August 2013 - 1:18 #

Das ist sicher nicht Nintendos Schuld wenn viele Firmen nicht für die WiiU entwickeln wollen. Bei der Wii waren sie gern dabei um Geld zu scheffeln und jetzt lassen sie Nintendo wie eine heiße Kartoffel fallen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11709 - 11. August 2013 - 18:52 #

die publisher wollen halt geld verdienen. bei der wii haben sie für nintendo auch nicht spiele aufn markt gebracht, weil sie nintendo so sehr mögen. sondern weil die wii damals mit ihren konzept viele kunden angesprochen hat.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 12. August 2013 - 9:52 #

Den Publisher wollen nicht nur Geld verdienen, sie wollen VIEL Geld verdienen. Und da sie auf der Wii so gut verdient haben, könnten sie mit außergewöhnlichen Titeln daran mitarbeiten, dass sich die WiiU vielleicht auch mal besser verkauft.

WizKid 14 Komm-Experte - 2569 - 10. August 2013 - 15:03 #

Nintendos Schwäche ist, daß sie scheinbar nie die Meinungen ihrer Fans beachten. Das kann natürlich auch eine Stärke sein aber es gibt so extrem viele Dinge die einfach mal altmodisch sind oder beispielsweise in den westlichen Kulturen nicht ankommt.

Dann ist da ihre Preispolitik die einfach zu teuer ist.
Während bei der Konkurrenz ein AAA Titel spätestens 1 Jahr deutlich günstiger zu haben ist, bleiben die Preise bis auf die Classic Edition beim gleichen Preis.

Ich hab immer das Gefühl das Nintendo keine Änderungen mag was ihre Struktur, ihre Taktik etc angeht.

Das sieht man auch daran, wie lange es dauert, bis sie mal eine neue Marke rausbringen und festigen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit