id-Creative-Director: "Rage-Franchise ist nicht tot"

PC 360 PS3
Bild von jps
jps 11150 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S3,A10,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtGG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

3. August 2013 - 20:39 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Im Gespräch mit der US-Website Joystiq äußerte sich id-Software-Creative-Director Tim Willits zur Arbeit am Shooter-Rollenspiel-Mix Rage (GG-Test 9.0) und spricht auch über mögliche Nachfolger und Ableger:

Ich bin stolz auf das, was wir geschafft haben. Ich bin stolz auf das Universum, das wir erschaffen haben. Das Franchise ist nicht tot. Wir machen derzeit nichts damit, aber als ich das Universum entworfen habe, habe ich es so entworfen, dass es einfach ist wieder zurückzukehren. Ich bin immer noch stolz, dass wir etwas gemacht haben, das anders war – es war nicht so wie die Spiele, die wir in der Vergangenheit entwickelt haben.

Auch der technische Aspekt wird von Willits positiv erwähnt. Insbesondere die Entwicklung der Engine "id Tech 5" sei durch die Arbeiten an Rage positiv beeinflusst worden. Id wollte etwas erschaffen, das "überall funktioniert". Dies zahle sich nun in der Portierung für Next-Gen-Konsolen und bei anderen Bethesda-Titeln aus.

PatStone99 15 Kenner - 3772 - 3. August 2013 - 21:09 #

Abgesehen von den anfänglichen & relativ lang andauernden Problemen mit meiner AMD Karte, habe ich das Spiel auch in recht guter Erinnerung. Die Startprobleme können aber auch einfach daran liegen, dass es schlicht an der Kommunikation zwischen AMD & ID Soft gemangelt hat. Mittlerweile arbeiten sie ja sehr viel besser mit den Spieleschmieden zusammen.

Gern mehr aus diesem Universum.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11284 - 3. August 2013 - 21:19 #

Wenn dieses Franchise wenigstens irgendwelche nennenswerten Alleinstellungsmerkmale hätte... Wirklich schlecht war das Spiel jedenfalls nicht.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 75314 - 3. August 2013 - 21:30 #

hab es mir diese woche im steam-sale für 5 euro mitgenommen. in der sdk hat es mir recht gut gefallen. ich hoffe, es ist einigermaßen ok und läuft inzwischen problemlos.

McSpain 21 Motivator - 27128 - 3. August 2013 - 21:37 #

Ich... Ach, lassen wir das. Ihr kennt meine Meinung zu Rage ja. ;-)

FPS-Player (unregistriert) 3. August 2013 - 21:48 #

Ich noch nicht. Aber ich vermute, wir teilen sie... ;)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18958 - 3. August 2013 - 21:50 #

Nö nicht wirklich.
Oder ich habs verdrängt.

J.C. (unregistriert) 4. August 2013 - 2:47 #

Es ist toll!

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16681 - 4. August 2013 - 9:33 #

Der Mantel des Schweigens und so. ;)

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 3. August 2013 - 21:49 #

Ich erwarte auch eine Fortsetzung, denn ich hatte viel Spaß mit dem Spiel.:)

motherlode (unregistriert) 3. August 2013 - 21:58 #

...wir kümmern uns nur nicht mehr darum...

furzklemmer 15 Kenner - 3121 - 3. August 2013 - 22:11 #

Soo schlecht war's ja nicht. So gut aber nun auch wieder nicht.

Sok4R 16 Übertalent - P - 4569 - 3. August 2013 - 22:42 #

Bei id wird zur Zeit einiges im Umbruch sein. Rage war kein Verkaufsschlager, von Doom 4 hat man lange nichts mehr gehört und wenn schon andere Urgesteine wie Todd Hollenshead die Firma verlassen deutet sich an, dass da einige in Bewegung ist.
btw ist Tim Willits kein Gründungsmitglied von id, er kam erst durch Doom-Mods zum Entwicklerteam von The Ultimate Doom und Doom 2. Er war allerdings Teilhaber der Firma, bis Bethesda alles aufgekauft hat.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 3. August 2013 - 23:02 #

id Software sollte meiner Meinung nach mal in der Neuzeit ankommen, Spiele wie Quake, Doom und ihrer Version von Wolfenstein will doch heute im AAA-Bereich kaum noch einer sehen. Die Storys von denen passen auf einen Bierdeckel, während sie die Gameplay-Mechanik auf die danebenliegende Serviette kritzeln. Wenn man heutzutage 60 Euro für ein Shooter ausgibt, dann erwartet man auch eine vernünftige Story und nicht nur sinnloses rumgeballere. Denn das hat man ersten im F2P-Bereich sehr viel günstiger und zweitens mit CoD sehr viel eingängiger.

Ich hatte zwar eine Menge Spaß mit Rage, aber das Spiel hat mich auch nur 10 Euro gekostet. Wenn ich dafür 60 Euro ausgegeben hätte, dann wäre ich jetzt wahrscheinlich ziemlich sauer. Denn 60 Euro sind Matschtexturen und eine nicht vorhandene Story einfach nicht wert.

Wenn sie nochmal ein Doom 4 bringen, dann sollen sie sich doch bitte an Dead Space 1 und 2 orientieren. Schade das die Serie nach dem 2. Teil endete.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 34088 - 3. August 2013 - 23:40 #

Das meiste was du Ansprichst macht doch einen AAA-Shooter aus. Ich weiss nicht was du noch willst. Noch mehr amerikanischen Patriotismus, überhaupt keine Story und QTEs die von alleine laufen. ;)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18958 - 3. August 2013 - 23:52 #

Du hast die lose zusammenhängenden Schlauchlevel vergessen ^^.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 3. August 2013 - 23:58 #

Die letzten AAA-Shooter die ich mir gekauft habe, hatten eine Story. Tomb Raider, Resident Evil 6, Singularity, Hitman Absolution (ok, kein Shooter, aber AAA), Kane & Lynch 2, Uncharted 1-3, Gears of War 3, CoD: MW2 usw.
Rage dagegen war wie Borderlands, nur das die Story da sogar tiefgründiger war. ;-)

Story von Rage:
Spieler wacht auf, Spieler wird von der Authorität gejagt, Spieler jagt die Authorität

Spielmechanik von Rage:
Ballern, Auto fahren und ballern, Sachen einsammeln zum craften damit man zu Fuß und mit dem Auto mehr ballern kann

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18958 - 4. August 2013 - 0:29 #

Aha und was machen die anderen AAA in Sachen Spielmechanik besser? Mal ganz davon ab das der wichtigste Spielmechanik Teil eines Shooters eigentlich das Gunplay sein sollte wo so ziemlich kein anderer AAA besser ist.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 4. August 2013 - 0:50 #

Mal gucken. Uncharted hatte zwar eine altbackene Spielmechanik,die aber gelegentlich durchs klettern und Schleichen aufgelockert wurde, hatte seine Stärke aber eindeutig in der Story. Gears of War hatte in allen 3 Teilen eine tolle zusammenhängende Story, ein schönes Deckungssystem, die Kettensäge und einen tollen Multiplayer. Singularity hatte sehr außergewöhnliche Waffen, die in noch keinem anderen Spiel vorkamen und eine tolle Story. CoD hat eine altbackene Spielmechanik, dafür aber eine richtige AAA-Inszenierung und einen grandiosen Multiplayer. Resident Evil 6 ist irgendwie eine sehr interessante Mischung aus allem, mit genialen Ideen fürs Multiplayer. Kane & Lynch 2 hat zwar eine äusserst altbackene Spielmechanik, aber eine sehr emotionale Story und einen tollen Multiplayer. Und zu guter letzt hatte Borderlands ein Skilltree, eine Bazillion verschiedener Waffen und einen sehr spaßigen 4-Spieler Coop-Multiplayer.

Rage hat keine Story, Rage hat keine besondere Spielmechanik und Rage hatte einen miesen Multiplayer. Wie gesagt, ich hatte Spaß damit, aber es war ein 10€-Spaß, mehr hätte ich dafür auch nie ausgegeben.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16681 - 4. August 2013 - 9:52 #

Du wirfst hier (und weiter oben) aber munter 1st- und 3rd person Shooter/Action-Adventure durcheinander. Finde ich problematisch, weil die sich schon unterschiedlich spielen. Und selbst bei den Egoshootern gibt es mittlerweile sehr starke Unterscheide. Ein CoD oder ein Bioshock spielen sich schon anders als ein Rage.

Rage war - für mich - in vieler Hinsicht ein ganz klassischer Egoshooter: Mit viel Bewegung und überwiegen interessanten Kampfsituationen. Und vom reinen Spielgefüht einer der besten Egoshooter der letzten Jahre. :)

McSpain 21 Motivator - 27128 - 4. August 2013 - 12:59 #

Komisch. Ich fand das Spielgefühl okay aber nichts besonderes. Ähnlich wie bei Bioshock. Und in allem anderen muss ich Thomas zustimmen. (Kommt auch nicht oft vor ;) )

Ist natürlich ne persönlich präferenz. Auch mit Doom bin ich nie warm geworden. Bioshock hingegen verzeiche ich die schwache Mechanik wegen der Athmo und der Story. Die war bei Rage eben ein bisschen.. wie sag ich es nett.. Nicht vorhanden? ^^

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16681 - 4. August 2013 - 21:37 #

Welche Story? Die mit dem "Ende", welches das urspüngliche Ende von Mass Effect wie Literatur von Thomas Pynchon wirken lies?^^

Ich fand, dass Rage sich so gespielt hat wie sich ein Shooter auf dem PC spielen muss. Schon allein das Trefferfeedback fand wesentlich besser. Bei BS:Infinite hatte ich irgendwie immer das dumpfe Gefühl, es mit einem Konsolen-Port zu tun zu haben. Bei einem Shooter auf dem PC! Keine sehr erbauliche Erfahrung. ;)

Wahrscheinlich bin ich u.a. auch deshalb kein Fan der Story von BS:I. Die konnte bei mir gar nicht wirken, weil ich mich fast jede Minute über das Gameplay ärgern musste.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18958 - 4. August 2013 - 22:00 #

Das miese Gameplay war für mich sogar der Grund das Spiel nicht zu ende zu spielen ^^.

McSpain 21 Motivator - 27128 - 5. August 2013 - 7:44 #

Das Ende von Rage war der größte Mist der Videospielgeschichte. Daneben war das orginalende von Mass Effect Nobelpreisverdächtig. Nenn mir mal ein Element in der "Story" von Rage die es so nicht schon hundertmal besser gegeben hat. Ziemlich hohles abarbeien von 08/15-Postapokalyptischen Klischees.

Hab Rage auf der Konsole gespielt und wie gesagt ist mir die Spielmechanik zweitranging. Wenn mich die Story nicht fesselt kann es das beste Spiel aller Shootermechniken sein und ich würde mich langweilen. Dafür sind mir Shooter vermutlich zu einheitlich. Ich spiel ein Adventure auch nicht nur weil die Rätsel toll sind und die Geschichte ist mir Wurscht. Oder RPGs weil der Skilltree so nett ist. Bei dir ist es Augenscheinlich genau andersherum. So hat jeder seins.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16681 - 5. August 2013 - 8:01 #

Andersherum würde ich nicht sagen. Story und Gameplay sind mir meistens gleich wichtig. Kommt aber auch auf das Genre an. Ein Rollenspiel oder Adventure ohne vernünftige Story geht gar nicht. Aber das sind auch stark erzählungsgeprägte Genres für mich. Allerdings würde ich ein Adventure schon abbrechen, wenn es spielerisch allzu schlecht ist, bspw. richtig schlechte Rätsel hat. Das tue ich mir einfach nicht an. ;)

Bei Shootern bin ich etwas genügsamer, das stimmt, die müssen sich für mich in erster Linie gut spielen. Liegt aber eben daran, dass die noch nie sonderlich erzählerisch waren, sodass ich da einfach eine andere Spielerfahrung suche.

McSpain 21 Motivator - 27128 - 5. August 2013 - 8:20 #

Sagte ja das mich schon Doom und Co. damals absolut kalt gelassen haben. Für mich wurden Shooter erst mit Half Life spannend und etwas das ich spielen wollte. Dass erklärt wohl warum es für mich nur spaßig ist wenn erzählerisch etwas passiert. ;)

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 5. August 2013 - 10:28 #

Nicht nur für dich, sondern auch für Millionen von anderen Menschen. Doom war seinerzeit grandios, aber das war 1993, seitdem hat sich ein klein wenig etwas getan und ich bin auch verdammt froh darüber, dass Rage kein finanzieller Megaerfolg war. Für ein paar Stunden das Hirn abschalten und zocken wars gut, aber eben nur für maximal 10€. Das gesparte Geld investiere ich dann lieber in ein Spiel wie Far Cry 3 oder Tomb Raider,

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16681 - 5. August 2013 - 14:48 #

Ja, aber das sind andere Spiele! Tomb Raider mit seinem toll inszenierten Actionabenteuer und FC3 mit seiner offenen Welt und seiner Erkundungsfreiheit bedienen einen ganz anderen Spielreiz als Rage mit seinem Oldschool-Ansatz. Einer, mit dem ich in den letzen Jahren zunehmend weniger bedient werde, da kommt mir Rage sehr gelegen, sodass ich da durchaus auch mal ein paar Schwächen verzeihe. :)

@McSpain: das erste Half Life ist für mich ja gerade ein Paradebeispiel wie es funktionieren kann. Das spielt sich super und zeigt gleichzeitig, dass man nicht unbedint ein bioshockesques Story-Gebäude braucht, um gut zu erzählen. Deswegen hätte ich vor einem potenziellen Rage 2 gerne ein Half Life 3. ;)

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 5. August 2013 - 19:59 #

Ja sie bieten einen anderen Spielreiz und die Mehrheit der Kunden hat entschieden, dass dieser Spielreiz ihnen mehr Geld wert ist als der von Rage.

Ich will auch gar nicht sagen das Rage ein schlechtes Spiel war, denn das war es nicht, aber es war eben in meinen Augen kein Spiel das 60€ wert ist. Von daher fand ich auch die GG-Wertung, genauso wie bei Brink, viel zu hoch, denn für 60€ hätte ich definitiv weniger Spaß dran gehabt. Andersrum funktioniert das aber aucn, ich kriege bei sehr guten Spielen ein schlechtes Gewissen, wenn ich in meinen Augen zu wenig bezahlt habe und kaufe mir dann die DLC und den Nachfolger zum Vollpreis.

Rage war mir 10€ für das Spiel und 5€ für den DLC wert, bei diesem Preis hatte ich damit eine Menge Spaß.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16681 - 5. August 2013 - 21:40 #

Ach, weißt Du, von dieser Umrechnerei in € halte ich nicht viel. Wenn mir ein Spiel grundsätzlich gefällt, habe ich auch kein Problem damit, dafür den vollen Preis zu bezahlen.

Und was interessiert mich die Mehrheit der Kunden? Die Mehrheit der Kunden hat auch entschieden, dass das jährliche CoD ein super Spiel sein muss. Sagen wir einfach, dass ich da anderer Meinung bin. ;)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 34088 - 5. August 2013 - 17:15 #

Sah bei mir auch so aus. Ich war schon früher für reine Mehrspielershooter viel zu langsam. Ohne Story nichts für mich, mit packender Story, aber gerne doch.

FPS-Player (unregistriert) 4. August 2013 - 12:13 #

"[...] Spiele wie Quake, Doom und ihrer Version von Wolfenstein will doch heute im AAA-Bereich kaum noch einer sehen."
Äh....doch, ich. Es kommt halt immer drauf an, was man für einen AAA-Titel, bzw. von Spielen dieser Art erwartet...bestimmt keine Shakespeare-Anwandlungen.

"Die Storys von denen passen auf einen Bierdeckel, während sie die Gameplay-Mechanik auf die danebenliegende Serviette kritzeln. Wenn man heutzutage 60 Euro für ein Shooter ausgibt, dann erwartet man auch eine vernünftige Story und nicht nur sinnloses rumgeballere"
Äh......Verdammt! Dann habe ich mein Geld ja immer sinnlos verschleudert...! ^^

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20288 - 4. August 2013 - 2:55 #

Tim Willits ist kein Gründungsmitglied von id Software!

falc410 14 Komm-Experte - 2380 - 4. August 2013 - 8:36 #

Die Grafik bei Rage war sowas von mies, das ist unglaublich. Ja die Landschaften sahen ganz gut aus, aber seit ihr mal in der Stadt in ein Haus und habt die Texture von den Objekten da drinnen angeschaut? Z.B. Bilder, Gläser etc. Das waren grobere Matschtexturen als anno 97. Aber gut reden kann man alles, nur das die Konkurrenz halt 1000x bessere Engines hat.

FPS-Player (unregistriert) 4. August 2013 - 12:15 #

Nicht nur das. Auch die Übergänge von hell zu dunkel, beim verlassen/betreten von Gebäuden wurden einfach nur "angeknipst". Und man konnte nicht mal von Anfang an in alle Bereiche gehen. Soviel zu Open-World.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 31363 - 4. August 2013 - 19:22 #

Das stimmt, aus der Ferne sah alles großartig aus, aber wenn man mal nah ranging, sahen die Texturen einfach nur schlecht aus.
Naja, aber mir hat das Spiel trotzdem gut gefallen, auch wenn es noch mehr Potential gehabt hätte. Über einen zweiten Teil würde ich mich freuen.

oojope 15 Kenner - 3028 - 4. August 2013 - 10:35 #

Wenn die PS3-Version nicht immer noch so teuer wär würde ich ja mal reinschnuppern, aber so lass ich es.

FPS-Player (unregistriert) 4. August 2013 - 12:36 #

"Dieses Rage-Franchise ist tot!"
"Nein nein, es schläft nur..."

Wendte 09 Triple-Talent - 234 - 5. August 2013 - 11:42 #

Also ich als Old-Scool-Shooter Fan (ja ich Spiel auch Serious Sam, mag SciFi, Endzeit und Rennspiele)finde ,daß man sich vor dem Spielekauf auch mal informieren kann (und zu Rage gab es mehr als genug Previews)was einen da erwartet. Das einzige Problem fand ich war die schlechte PC Umsetzung , denn mehr wie eine 0815 Story, tolle Shooter Momente , Rennspielflair und einen kleinen Schuss Open World hab ich nicht erwartet. Ich hab also bekommen was ich suchte und spiele das Spiel sehr gern. Vieles ist eben auch Zielgruppenabhängig ;)

BFBeast666 14 Komm-Experte - 2062 - 6. August 2013 - 0:32 #

Spannenderweise fand ich RAGE als Old-School-Fan (Ich liebe UT und Q3A, aber auch Serious Sam) viel zu new-school. Der Charakter war zu langsam, die Waffen haben nicht hart genug gefetzt und ich hab nicht gesehen, woher gerade der Tod gekommen ist. Vom Leerlauf zwischen den kurzen Feuergefechten ganz zu schweigen.

BFBeast666 14 Komm-Experte - 2062 - 6. August 2013 - 0:28 #

Och nöö, ich muß nicht mehr RAGE haben. Das Setting hat mich zwar angemacht, aber ich fand das Geballer sehr mäßig und komisch ausbalanciert. Wozu z.B. die ganzen Schießprügel, wenn man Wingsticks hat? Instakills? Kommen zurück? ZIELSUCHEND? Dann die Spielwelt: Zwischen den einzelnen Innenlevels mußte man ja schon beten, daß mal ein paar gegnerische Buggies auftauchen - ansonsten war da nix los. Ich hab von Rage jetzt kein "lebendiges" Wasteland wie in Fallout 3 oder New Vegas erwartet, aber daß ein großer Teil des Buggy-Geballers im seperaten Race-Modus stattfand, war schon irgendwie traurig. Und Level-Recycling mag doch keiner. Anstelle alle "Qeusts" auf einmal mitnehmen zu können, mußte man schön dämlich in den Level rein, Quest abhaken, zurück zum Questgeber, wieder zurück zum Level, zurück zum Questgeber... auch eine Möglichkeit, die nicht wirklich lange Spielzeit zu strecken. Ich hab mich jedenfalls ziemlich geärgert mit RAGE. Oder um's ein wenig polemischer zu sagen: Die Borderlands-Spiele sind das bessere RAGE.

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 18. August 2013 - 0:26 #

Wenn der Nachfolger mal nicht für eine 8 Jahre alte Konsole optimiert wird und man mit dieser Mega-Textur Technik mal was macht, und die Welt nicht mehr so tot ist, dann gerne, ansonsten, bitte nicht.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)