DayZ: Alpha-Release verzögert sich // erste Version für Arma 3

PC
Bild von bolle
bolle 7613 EXP - 17 Shapeshifter,R8,S3,C3,J9
Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient

3. August 2013 - 18:37 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Als vor mehr als einem Jahr für Arma 2 eine Mod veröffentlicht wurde, welche aus der Militärsimulation ein Zombie-Survival-Spiel machte, hatten wohl wenige mit dem großen Erfolg dieses Spielkonzepts gerechnet. Bereits nach wenigen Monaten hatten sich mehr als eine Million Spieler in DayZ daran versucht, nur mit Taschenlampe und Bandage ausgerüstet nach Nahrung und Waffen zu suchen, ohne dabei von Zombies oder anderen Spielern ertappt zu werden. Auch bei Bohemia Interactive freute man sich über den unverhofften Geldsegen, kauften doch viele Spieler extra für DayZ das damals drei Jahre alte Arma 2 sowie das Addon Operation Arrowhead oder alternativ das Bundle Combined Operations, indem Hauptspiel und Addon enthalten sind. Allerdings leidet diese Mod noch immer unter vielen Bugs und Sicherheitslücken, welche hauptsächlich dem umfunktionierten Grundgerüst von Arma 2 zuzuschreiben sind.

Deshalb wurde dem Entwickler der Mod, Dean "Rocket" Hall, ermöglicht, direkt bei Bohemia Interactive eine eigenständige Fassung von DayZ zu entwickeln und diese auf ein eigenes Programmgerüst zu stellen. Da der Titel bereits viele Fans hat, wird ein Finanzierungsmodell ähnlich wie bei Minecraft angestrebt, wo Spieler bereits ab der Alpha-Version eine vergünstigte Lizenz kaufen können, und so die weitere Entwicklung des Titels mitfinanzieren.

Noch vor einigen Wochen wurde ein Alpha-Release noch vor der gamescom im August in Aussicht gestellt. Im Moment sieht es aber danach aus, dass es mit diesem Termin eng wird. Im heute veröffentlichten Developers Blog Video (unten angehängt) vermeldet Rocket:

The build is not ready for release.

Der Hauptgrund hierfür ist, dass die Arbeiten am Programmgerüst noch nicht abgeschlossen sind. Ein großer Teil der Arbeit fließt nach wie vor in die Entwicklung der Datenbanken zum Verwalten der Spieler und Gegenstände, um Hackern das Leben schwer zu machen und viele Spieler gleichzeitig verwalten zu können. Auch an der Stabilität des Programms wird weiterhin gearbeitet.

Auf die Verzögerung des Release reagiert ein Teil der Fangemeinde zunehmend irritiert - nachdem Rocket über Twitter seinen Wunsch, Astronaut zu werden, verkündete, kommentierten die Fans dies mit der Aufforderung, er solle lieber Arbeiten, als Twittern. Andere nehmen ihr Schicksal selbst in die Hand - eine erste Version von DayZ für die Alpha von Arma 3 ist bereits verfügbar.

Video:

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 3. August 2013 - 18:41 #

Übrigens, im GG-Steckbrief ist DayZ falsch geschrieben - zwischen Day und Z sollte kein Leerzeichen stehen. Könnte das einer der anwesenden Archivaren korrigieren?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 3. August 2013 - 20:02 #

Hab's geändert.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 3. August 2013 - 19:35 #

Ich weiß nicht ob mir bei DayZ das Alpha-Release-System von Minecraft zusagt. Es gibt doch nichts schlimmeres, also bei einem so bestrafenden Survival-Spiel wegen Bugs zu sterben. Zudem kann es auch blöd sein, wenn man mal einen Charakter lange gespielt hat und einige gute Items hat und dann durch ein großes Update wieder bei 0 anfangen muss. Sowas gibt einen ganz anderen Frust als den motivierenden Frust aus einem normalen Tod im leichtsinnig begonnenen Feuergefecht oder sowas.

Zusätzlich hatte ich bei DayZ nach 4 Wochen intensivem spielen einfach keine Lust mehr drauf. Ewig überlebt, coole Situationen erlebt und alle super seltenen Items gefunden.
Jetzt hab ich langsam wieder richtig Lust drauf und warte auf die Stand-Alone, aber wenn ich dann die erste Alpha spiele für länger, dann fehlt mir sicher die Motivation nach ein paar Updates wieder anzufangen. Ich hätte lieber einen schon weitestgehenst fertigen Build. (Aber ich würde am liebsten Morgen spielen und Geldsparen wäre auch cool ^^, daraum zieht das auf der Hand liegende Argument, ja dann kaufs doch erst, wenns ein späterer Beta-Build ist oder erst beim Release von Version 1.0. Neee ich könnte es nicht aushalten überall davon zu lesen und es günstig bekommen zu können. Alpha kaufen und dann weglegen kommt auch nicht in Frage :D . Ich wills spielen! Jetzt, komplett fertig! ^^)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 3. August 2013 - 20:07 #

Du könntest ja noch die Mod weiterspielen. Ich bin da immer noch voll beschäftigt ;). Gibt ja mittlerweile nette Mods, die DayZ auch interessanter/abwechslungsreicher machen, wie neue Möglichkeiten (z.B. Epoch, Overwatch), neue Maps (z.B. Lingor, Panthera) oder Server mit Sarge AI, wo du dich auch noch gegen Bandit-AI anlegen kannst bzw. gezielt den Bandit-Hunter raushängen darfst oder letztens fand ich einen Lingor-Server, da wollte die Armee alles Leben auf der Insel auslöschen - einschließlich mir. Da wurdest du sogar vom Heli aus beschossen, wenn sie dich bei den Rundflügen entdeckt haben. Und und und... Natürlich nur auf privaten Servern, auf den öffentlichen ist DayZ aufgrund der Hacker/Cheater eh unspielbar geworden.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 3. August 2013 - 20:17 #

Ich schaffs auch nicht, mich davon loszureißen. Allerdings nehme ich immer noch zufällige Server und werde deshalb regelmäßig Opfer von Cheaterattacken.

Könntest du mir nen Tipp geben wo ich einen ordentlichen privaten Server finden könnte? (auch gerne per PN)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 3. August 2013 - 20:28 #

Das ist schwer zu sagen. Cheater sind mir jetzt da noch keine untergekommen, aber der Nachteil bei den Privaten ist, sie kommen und gehen sehr schnell oder wechseln die Map. Ich bin daher auch nie sehr lange auf einem und muß mir wieder neue suchen und die alten aus den Favoriten werfen ;).

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 3. August 2013 - 20:47 #

genau das ist das Problem an den privaten Servern. Wenn die Performance schlecht wird oder der Server ganz offline ist, ist der Charakter weg. Darum hat mir dieses Cloud-Getue schon gefallen. Aber die Cheater...

Ich dachte, du redest von Whitelist-Servern, auf die man über einen Bekannten eingetragen werden muss, um joinen zu können. Sowas sollte nämlich relativ Cheater-frei sein, solange sich alle Beteiligten halbwegs kennen und trauen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 3. August 2013 - 19:59 #

Den Schwachsinn mit den Motorradhelmen versteh ich immer noch nicht. Das ruiniert doch jegliche Immersion. Aber gut, mein Char muß sich sowas ja nicht anziehen ;).

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 3. August 2013 - 20:16 #

Ich hab mich auch gefragt - die Designer sollen mal einen Hindernisparcour im Motorradhelm machen, dann merken sie wie das das Genick belastet. Aber gut, gegen kratzende Zombies ists vielleicht was anderes.

Anyway, daran solls nicht scheitern :)

MicBass 19 Megatalent - 14265 - 3. August 2013 - 23:22 #

Aßerdem rät der Zombie Survival Guide dringend davon ab, bei einer Zombieapokalypse einen Helm anzuziehen. Wenn sie einen erwischen erschafft man nämlich einen Zombie mit Kopfschutz. ;)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 4. August 2013 - 0:42 #

Mal abgesehen davon: Das schränkt ja total deine Sicht und dein Gehör für die Umgebung ein. Und bei Dauerjogging schwitzt du vermutlich wie Bock ^^. Kein Survivor der etwas auf sich hält würde sich daher je so ein Ding aufsetzen ;).

krOnicLTD 09 Triple-Talent - 285 - 3. August 2013 - 21:46 #

oh man dean rocket hall der ultimative laberkopf.. ich kann ihn echt nich mehr ausstehen und dabei erschien er mir am anfang als er in die medien trat (als standalone noch nich geplant war) echt sympathisch.

aber seitdem, seit etwa 1-1,5 jahren labert er ja ausnahmslos nur müll und kann bisher rein garnix vorweisen bis auf einen unendlich verbuggten dayz standalone build der selbst bei präsentationen unter pre-alpha niveau liegt o_O

anstatt immer überheblich zu labern und dann immer und immer wieder entweder ne vollständige kehrtwende zu machen oder seine aussagen selbst zu neutralisieren mit irgendwas negativem (oder mal eben nen 2 monate urlaub nehmen, auf die dayz entwicklung "sch***en" und den mount everest zu besteigen.. pff) sollte er endlich mal sein spiel zuende bringen und aufn markt werfen oder es canceln, denn wenns so weitergeht sind wir weit über arma 3 release hinweg und next gen konsolen mitsamt ihrer grafikpracht sind dann schon längst aufn markt wenn er sein uralt dayz raushaut mit höhstwahrscheinlich grottiger performance (die arma 2 engine is ne katastrophe.. die von arma 3 is ne qualitativ ganz andere welt, jedoch ist auch die weit entfernt von perfektion und bisher noch guter optimierung (wobei das ja noch werrden kann da noch zeit bis release für optimieren is)) und potthässlicher grafik :(

ich hab mich mal auf dayz standalone gefreut, aber solangsam ists mir gleichgültig geworden.. zuuulang dauerts und zuuu gering sind die fortschritte, falls es denn überhaupt welche gibt o_O

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 3. August 2013 - 21:58 #

Er kann nichts vorweisen?

Ich finde, als absoluter Newcomer ein total simples Spielprinzip völlig entgegen gängiger Konventionen zu demonstrieren und damit innerhalb von Monaten eine Million Leute zu erreichen ist schon eine große Leistung. Ich hoffe, dass das alle Gamedesigner zur Kenntnis genommen haben, dass nicht nur casual viele Fans bringt.

Seitdem hat er eben Probleme, das ganze technisch ordentlich umzusetzen, na und? Das sind eben seine ersten Erfahrungen mit Projektmanagement. Und warum macht er zwei Monate Urlaub? Weil er's kann! Wenn das sein Traum war, soll ers machen. Das ist allemal wichtiger, als so schnell wie möglich all den selbsternannten "ernsthaften Gamern" an ihren IKEA-Schreibtischen ihren Wunsch nach ihrem Spielzeug zu erfüllen.

Sein einziger Fehler war, der Community zu vertrauen und ihnen ständig News zu posten, anstatt das über einen PR-Berater zu machen. Der hätte ihm nämlich gesagt, dass das nur in Aggression endet.

krOnicLTD 09 Triple-Talent - 285 - 3. August 2013 - 22:06 #

ok grundlegend hast du mit dem absatz:

"Ich finde, als absoluter Newcomer ein total simples Spielprinzip völlig entgegen gängiger Konventionen zu demonstrieren und damit innerhalb von Monaten eine Million Leute zu erreichen ist schon eine große Leistung. Ich hoffe, dass das alle Gamedesigner zur Kenntnis genommen haben, dass nicht nur casual viele Fans bringt."

100%ig recht.. ich stimme dir zu !

das problem is aber wie ich eindeutig geschrieben hab nicht die dayz mod sondern sein gelaber seitdem er mit standalone angefangen hat und sein verhalten das schrecklich ist.

übrigens wasn idiotisches argument.. er macht also 2 monate urlaub weil ers kann.. aha.. währned sein game in trümmern liegt und während er auf der anderen seite vollmundige versprechnungen ggü. eben grade dieser!!! community gemacht hat die er mit der mod aufgebaut hat.

das is leider armseliges verhalten.

sein problem is das er unglaublich viel versprochen hat und davon bisher nich eine einzige sache eingehalten hat und anstatt an dem spiel zu arbeiten dann lieber 2 monate urlaub macht. DAS ist unverantwortlich ggü. der dayz community.

edit: dir sollte klar sein das so ziemlich jeder entwickler der welt tag und nacht arbeitet wenner versprechungen macht und es nunmal nicht so rund läuft wie es laufen muss (das is branchestandard).. er hingegen macht das genaue gegenteil davon und genau deshalb halte ich rein garnichts mehr von ihm, er hat sichs bei mir bis zum maximum verspielt :(

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 4. August 2013 - 0:26 #

Leider geht es mir ähnlich wie dir. Ich respektieren die Arbeit die er in das Spiel reinsteckt und bin auch ein großer Fan von seiner Arbeit, aber wenn er anfängt zu reden, würde ich ihm am liebsten eine in die Fresse geben.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 4. August 2013 - 23:07 #

Wann immer ich ein Statement von Rocket lese schwingt im Hintergrund mit dass er bisher die meisten Ankündigungen nicht einhalten konnte.

Viele Menschen, die mit solch großen Projekten nicht vertraut sind, neigen dazu, optimistische Versprechen zu machen, weil sie niemanden enttäuschen wollen und das schon klappen könnte. Den Fehler hab ich während meiner Abschlussarbeit auch gemacht. Du weißt jetzt ja dass auch Rocket dieses Problem hat, also leg doch einfach seine Sprüche nicht auf die Goldwaage. Immerhin arbeitet er offenbar fleißig an dem Projekt.

Und dass er Urlaub gemacht hat, naja. Jeder, der Arbeitet, braucht auch mal Urlaub. Er wird schon seine Gründe (Stress, Burnout, einfach Lust, ...) gehabt haben. Gerade mit der ständigen Erreichbarkeit durch das Internet steigt der Termindruck in der Arbeitswelt extrem an, ich bin ein großer Feind davon, den Leuten ihren Urlaub zu verbieten, obwohl sie was zu tun hätten. Man lebt doch um zu leben, nicht um zu arbeiten.

Und diesen Gedanken weitergedacht: Ich hoffe, dass die Entwickler nur ihre 4-12 Stunden täglich arbeiten, um ihre Versprechen einzulösen. Mit Tag und Nacht hätte ich ein schlechtes Gewissen. Niemand sollte sich krank arbeiten, nur damit ich ein weiteres Spiel auf der Platte liegen hab.

Pause machen hat schon auch seinen Sinn. Ich bin mir sicher, Rocket hat wärend der Kletterei hin und wieder über DayZ reflektiert.

stylopath 16 Übertalent - 4053 - 4. August 2013 - 11:00 #

...das neue DukeNukemForever, hahahha! :D

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit