Shroud of the Avatar: Erstes Mod-Kit veröffentlicht

PC andere
Bild von Maik
Maik 21816 EXP - 20 Gold-Gamer,R9,S4,A7,J10
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Debattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

29. Juli 2013 - 15:53 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Ab sofort können alle Backer, die mindestens die Stufe Developer (450 Dollar) ihr Eigen nennen, das erste Mod-Kit für Shroud of the Avatar herunterladen, mit dem ihr eigene Abenteuer für das Spiel erstellt. In einem sechsminütigen Video zeigt der technische Leiter Chris Spears die Möglichkeiten des Editors. Auch jetzt noch könnt ihr euch für das Spiel anmelden oder eure bestehende Backerstufe auf Developer und höher aufwerten. Das angebotene Asset-Kit dürft ihr zudem für eure eigenen Projekte (Hobby- oder Profiprojekte) verwenden.

Video:

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 97777 - 29. Juli 2013 - 16:48 #

Is mir dann doch zu teuer... :)

Roland 18 Doppel-Voter - 10878 - 29. Juli 2013 - 17:53 #

Happiger Preis - finde ich etwas schade, denn so könnten ggf. mehr kreative Köpfe ihrem Treiben freien Lauf lassen.

Tinkerbell (unregistriert) 29. Juli 2013 - 18:40 #

Für 450 US-Dollar professionell erstellte Assets zur freien Verwendung in eigenen kommerziellen Projekten und für eine der am weitesten verbreiteten, für alle wichtigen Plattformen zugelassenen Spielengines. Das ist kein allzu schlechtes Angebot, zumindest für Freizeit- und Indieentwickler.

Roland 18 Doppel-Voter - 10878 - 29. Juli 2013 - 18:44 #

So habe ich das noch nicht gesehen. Aus der Sichtweise, klar.

RoT 18 Doppel-Voter - 9691 - 29. Juli 2013 - 18:31 #

aber immerhin schonmal nen anfang oder, vor allem wenn du es für geldbringende projekte verwenden darfst..

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21170 - 30. Juli 2013 - 8:40 #

Eben. Machst was draus und dann stellst es bei Steam für 25 Euro rein. Die 450 Dollar sind schnell wieder drin ;)

Melchar 08 Versteher - 174 - 29. Juli 2013 - 19:10 #

Leider alles noch ein bisschen eckig. Aber wenn sie in dem Tempo Assets basteln, könnte da noch eine Menge passieren ...

Bjoern 13 Koop-Gamer - 1407 - 30. Juli 2013 - 9:12 #

Finde er hätte es allen backern zur Verfügung stellen sollen. Dann wäre beim starte genug Content da. 450 Dollar sind mir dann doch auch zu viel.. :/

Melchar 08 Versteher - 174 - 30. Juli 2013 - 14:26 #

Naja Masse statt Klasse ist auch nicht immer gut.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Christoph Vent
News-Vorschlag: