Bundesnetzagentur bittet Internetnutzer um Hilfe

Bild von Maik
Maik 21606 EXP - 20 Gold-Gamer,R9,S4,A7,J10
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.

25. Juli 2013 - 16:12

Die Bundesnetzagentur startet ab dem 24.07.2013 eine neue Messkampagne zur Bandbreite von Internetanschlüssen. Im April 2013 wurden die Ergebnisse der ersten Studie veröffentlicht, in der es erhebliche Unterschiede zwischen der vertraglichen und tatsächlichen Geschwindigkeit des Anschlusses gegeben hat. Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur, erhofft sich jetzt eine rege Teilnahme:

Der ersten Messstudie lag mit knapp einer Viertelmillion ausgewerteter Messungen eine äußerst umfangreiche Datenbasis zugrunde. Ich hoffe, dass sich die Internetnutzer auch in diesem Jahr wieder rege beteiligen und wir dadurch ein zuverlässiges Bild der tatsächlich verfügbaren Leistungen überall in Deutschland erhalten.

Es wird überprüft, wie die Anbieter sich an die vertraglichen Vereinbarungen halten. Gerade der Zusatz "bis zu"-Bandbreite in Verträgen soll betrachtet werden. Dabei werden verschiedene Technologien und regionale Unterschiede berücksichtigt. Ihr könnt hier an dieser Messung teilnehmen.

Im Mai wurden von der Agentur mehrere Eckpunkte veröffentlicht, die die Situation für Nutzer verbessern soll. Zum Beispiel soll der Anbieter dem Kunden nach Schaltung des Anschlusses und einer eigenen Messung die tatsächliche Bandbreit mitteilen. Wenn Abweichungen vorliegen, soll der Kunde vom Anbieter über mögliche Entschädigungs- und Erstattungsansprüche oder Sonderkündigungsrechte informiert werden. Jeder kann bis zum 2. September 2013 die Eckpunkte einsehen und Stellungnahmen abgeben.

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 7222 - 25. Juli 2013 - 17:21 #

Java-Plugin für den Browser ist allerdings weiterhin erforderlich um überhaupt mitmachen zu können. Man merkt das hier eine Behörde am Werk ist *kopfschüttel*

Bahamut 13 Koop-Gamer - 1546 - 25. Juli 2013 - 17:30 #

Wir wollen doch alle Prism unterstützen. :D
Mir ist klar das Java eine Sicherheitslücke darstellen kann, doch die Aktion beführworte ich. Also kann mans auch mal anmachen. ;)

fellsocke 16 Übertalent - P - 5378 - 25. Juli 2013 - 17:42 #

Damit bin ich schon raus...

Javabean (unregistriert) 25. Juli 2013 - 17:48 #

Bei deinem Kommentar kann ich auch nur den Kopf schütteln!

Anonhans (unregistriert) 25. Juli 2013 - 18:34 #

Wieso? Java im Browser ist einfach nichtmehr zeitgemäß. Ein eingeschaltetes Java-Plugin ist wahrscheinlich so ziemlich der beste Angriffsvektor, den man sich wünschen kann, wenn man Malware verteilen möchte. Das heißt ja nicht, dass Java nicht seine Berechtigung hat. Ich mag die Sprache und hab unglaublcih viel Spaß am Java programmieren. Aber im Browser hat es einfach nichtsmehr zu suchen. Da gibt es inzwischen sehr viel bessere (und sicherere) Alternativen für so ziemlich alles, was man mit so nem Applet im Browser machen möchte.

marshel87 16 Übertalent - 5637 - 25. Juli 2013 - 19:50 #

hab mal mitgeamcht und wurde positiv mit 52mbit statt der gebuchten 50 gemessen - fein fein :)

toji 14 Komm-Experte - P - 2235 - 25. Juli 2013 - 20:50 #

Ergebnis des Netzneutralitätstest

Wird ihre Uploadübertragung beeinträchtigt?
Es liegen keine Anhaltspunkte für eine Beeinträchtigung des Uploads durch ihren Anbieter vor.

Wird ihre Downloadübertragung beeinträchtigt?
Es liegen keine Anhaltspunkte für eine Beeinträchtigung des Downloads durch ihren Anbieter vor.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme am Netzneutralitätstest.

Braver Anbieter XD

Ich hab spass halber mal die externe Festplatte beobachtet, das wurde nix von gescannt.....glaub ich XD

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit