EA: Einnahmen durch Apples App Store höher als durch Origin

Bild von Old Lion
Old Lion 70144 EXP - 26 Spiele-Kenner,R10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

25. Juli 2013 - 10:41 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Nach den Erfolgsmeldungen zu Simcity (GG-Test: 7.5) – zumindest aus Sicht von EA – kann der Publisher nun neue beeindruckende Zahlen vermelden. So gab er bekannt, im letzten Quartal durch Verkäufe im App Store von Apple mehr Geld eingenommen zu haben als bei anderen Händlern. Man habe selbst die hauseigene Downloadplattform Origin abgehängt. In Zahlen ausgedrückt verdiente EA über Smartphones und Tablets mehr als 90 Millionen Dollar, wobei hier sowohl iOS- als auch Android-Verkäufe eingeschlossen sind. Peter Moore von EA kommentierte das wie folgt:

Dieses Quartal war in puncto digitale Verkäufe bemerkenswert. An den Verkäufen gemessen war Apple unser stärkster Partner. Das ist Fakt.

EA macht den Erfolg an einigen Spielen fest: Die Simpsons - Springfield konnte etwa das beste Quartal seit seinem Release vorweisen. Auch die Zahlen bei Real Racing 3 sind beeindruckend: 45 Millionen Mal wurde das Free-to-play-Rennspiel heruntergeladen, im Durchschnitt loggen sich täglich zwei Millionen Nutzer ein. Als drittes Beispiel nannte EA die Free-to-play-Variante von Die Sims für das iPad – kaum ein anderes Spiel auf der Plattform würde derzeit so gut wachsen.

Ausgehend von diesen Meldungen ist zu erwarten, dass der Free-to-play- und der Mobiltrend in Zukunft nicht so schnell abreißen werden. Mit Pflanzen gegen Zombies 2 steht auch schon der nächste mutmaßliche Erfolgsgarant für iOS-Geräte in den Startlöchern (wir berichteten).

Dennis Kemna 15 Kenner - P - 3865 - 25. Juli 2013 - 9:29 #

Ach kacke! Mir schwahnt entsetzliches, wenn EA damit jetzt mehr gewinne macht rennen die bestimmt wieder los und versuchen die Kuh zu melken. Und der rest leidet...

Solala (unregistriert) 25. Juli 2013 - 10:19 #

Vor allem mit was für Spielen! Das ist der letzte Dreck. Wirklich erschreckend, wie viele sowas spielen. Hauptsache es gibt Alternativen.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 25. Juli 2013 - 10:44 #

Also Springfield ist eigentlich ziemlich witzig. Real Racing 3 find ich als Rennspiel eigentlich auch recht gut. Natürlich kein Vergleich zu den richtigen Spielen aber für so zwischendurch schon vollkommen ok. Und die Sims zieht natürlich auch immer. Aber das habe ich noch nicht gespielt.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 25. Juli 2013 - 10:45 #

Steinigt ihn!!!

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3802 - 25. Juli 2013 - 10:51 #

Weil er die Sims noch nicht gespielt hat?

McSpain 21 Motivator - 27655 - 25. Juli 2013 - 10:55 #

Genau. Schweinerei.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4589 - 25. Juli 2013 - 12:41 #

So einen Exoten muß man doch im Zoo ausstellen.

Green Yoshi 21 Motivator - 25158 - 25. Juli 2013 - 11:22 #

jEAhova!

Dennis Kemna 15 Kenner - P - 3865 - 25. Juli 2013 - 11:28 #

"Ist hier etwa Weibsvolk anwesend?"

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19382 - 25. Juli 2013 - 15:52 #

Steinigen! Sofort!

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7391 - 25. Juli 2013 - 11:23 #

Simpsons ist ja sogar Origin OPTIONAL :D Hatte es lange nicht angepackt, weil ich dachte man muss Origin nutzen. RR3 braucht auch kein Origin und sieht wirklich gut aus. so würde ich mir ein NFS mal wieder wünschen, pures Rennen ohne Schnickschnack, aber natürlich mit normaler Steuerung :D

Solala (unregistriert) 25. Juli 2013 - 12:21 #

Springfield hat mit den Simpsons so viel zu tun, wie ... was weiß ich :-D Das ist eine üble P2W-Lizenzgurke und zelebriert den Abstieg der Simpsons. RR3 ist auch ein P2W-Abzock-Test. Wer sowas spielt, zeigt den Verantwortlichen doch nur, dass das gut ist und das mehr davon gemacht werden muss. Wir wollen aber Spiele, die wir nicht nur auf dem Klo spielen können, Spiele mit Tiefgang, Spiele, die man spielen kann, wann wir es wollen. Das ist das Gefährliche an diesen Spielen. Hol' dir lieber richtige Spiele und hab mehr Spaß!

Thomas Barth 21 Motivator - P - 27905 - 25. Juli 2013 - 12:33 #

Wir wollen aber auch Spiele die man auf dem Klo spielen kann, denn bei den meisten kommt nicht wirklich Stimmung auf, wenn sie The Last of Us spielen, während sie dabei sind zu kacken.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4589 - 25. Juli 2013 - 12:42 #

"Wir wollen aber auch Spiele die man auf dem Klo spielen kann" GameBoy+Tetris, diese Kombi funktioniert doch seit Jahrzehnten.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 27905 - 25. Juli 2013 - 12:49 #

Oder einfach "Smartphone + Simpsons Springfield", funktioniert anscheinend auch und verursacht weniger Augenkrebs bei der neuen Spieler-Generation. ;-)

Cohen 16 Übertalent - 4575 - 25. Juli 2013 - 20:32 #

Ich hab derzeit sehr viel Spaß mit "Pudding Monsters" auf dem iPad und "Quell Memento" auf der Vita... ich mag diese Denkspiele.

Solala (unregistriert) 25. Juli 2013 - 15:29 #

Ich bin da mehr traditionell veranlagt: Zeitung unter'n Arm und abgedrückt :-)

Keine Zeit, nebenbei noch irgendwelchen Donuts nachzujagen. Vor allem keine Zeit sich im Businessmeeting daran erinnern zu lassen, dass jetzt xy Items fertig sind und genutzt werden können, wenn ich bei Facebook spamme, was für ein Mordsspaß ich mit Pfurzgame 123 habe.

joernfranz (unregistriert) 25. Juli 2013 - 16:24 #

Das würde ich so nicht unterschreiben. Aus meinen - nicht empirischen - Erfahrungen würde ich schon glauben das es eine Vielzahl an Spielern geben würde die TLoU auf dem stillen Örtchen spielen würden falls dort ein LCD-TV und ne PS3 vorhanden wären.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 25. Juli 2013 - 15:34 #

Naja in Springfield hat man die Charaktere von den Simpsons und deren Gebäude. Natürlich macht man da am Ende nicht viel, man baut locker flockig die Stadt wieder auf. Wo ist das denn P2W? Inbesondere dann, wenn es weder Gegner, noch ein wirkliches Ziel gibt?

Auch Real Racing 3 kann man wunderbar so zocken. Ohne Geld zu investieren. Wobei hier das Negative deutlicher zu tage kommt (höchste Motorstufe nur gegen gesammelte Echtgeldmünzen).

Wer ist "wir?" Ich glaube das bist in erster Linie erstmal Du. Keine Ahnung, wann du ein Tablet benutzt. Ich nutze es im Bett, auf Klo, unterwegs und draußen. Da brauche ich nichts intensives mehr spielen. Das tue ich am PC oder der Konsole. Weshalb ich da für Spiele auch mehr zahle. Dann brauche ich nicht noch für i.d.R. gleiche oder ähnliche Spiele auf dem Tablet viel Geld ausgeben (XCom etc.). Sondern da spiele ich dann etwas, was günstig oder sogar kostenlos ist. Und somit habe ich Spaß, sowohl mit "richtigen" Spielen am PC oder der Konsole, als auch mit kleineren Spielen auf dem Tablet.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23913 - 25. Juli 2013 - 9:29 #

Vielleicht sehen SIe ein, das ihr Store einfach nicht die Leute zieht und gehen doch zurück zu Steam. Dafür müssen Sie dann ja keine Infrastruktur aufrechterhalten.

Just my two cents 16 Übertalent - 4851 - 25. Juli 2013 - 9:43 #

Lieber einen Pool mit zwei bis drei funktionierenden konkurrenzfähigen Verkaufsplattformen, als sämtliche Publisher bei einer.

Und man kann von Origin halten was man will, bei dafür ausgelegten Titeln funktioniert sie und ist damit die beste Alternative zu Steam. Ubi versucht es zwar aktuell auch, die sind aber noch nicht einmal in der Lage vernünftig gekauften DLC über den Client zu verwalten. Das Microsoft Pendent befindet sich ja zum Glück aktuell im Zombiemodus, mal sehen, wann da der Stecker gezogen wird.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6850 - 25. Juli 2013 - 9:53 #

Es gibt ja auch noch die Plattform von GameStop, ehemas "Impulse". Ich muss gestehen, ich hab sogar mehr Spiele da als von EA oder Ubisoft. Kann aber auch daran liegen, dass ich die beiden meide.

motherlode (unregistriert) 25. Juli 2013 - 10:07 #

Was nicht im Store ist, wäre auf Kickstarter gelandet.

Ramireza (unregistriert) 25. Juli 2013 - 10:18 #

Wow, cool. Bald spielen wir wirklich wieder Spiele wie Pacman! Aber was soll man machen? Man hat ja keine Zeit mehr für "richtige" Spiele, und "Mobile Gaming" ist eh das neue Schwarz.

Namer (unregistriert) 25. Juli 2013 - 11:03 #

pacman ist der innbegriff eines spieles.
man versteht sofort um was es geht und es macht von der ersten sekunde an großen spass.
selbe wie tetris, super mario, breakout ...

Phin Fischer 16 Übertalent - 4278 - 25. Juli 2013 - 11:15 #

Also so rein intuitiv, wäre ich als erstes auf die Geister losgegangen und hätte versucht sie zu fressen :D

Thomas Barth 21 Motivator - P - 27905 - 25. Juli 2013 - 11:29 #

Dann bist du also schuld daran, dass die Spiele heutzutage so sehr vereinfacht werden. Na Danke!

Phin Fischer 16 Übertalent - 4278 - 25. Juli 2013 - 13:35 #

Gerngeschehen. Das war mein größter Erfolg, seitdem ich verlangt hatte, die Länge der Balken bei Pong zu verdoppeln.

McSpain 21 Motivator - 27655 - 25. Juli 2013 - 11:32 #

Heutzutage gäbe es den "Ich fress die Geister"-Modus gegen Premiumwährung. Und für den Highscore das "Starte bei 8.000.000 Punkte"-Pack. ^^

Larnak 21 Motivator - P - 26136 - 25. Juli 2013 - 12:12 #

Das ist aber ganz schön 2010. Heutzutage geäbe es 100.000-Punkte-Pakete zu kaufen, je mehr man hat, desto teurer das nächste Paket.

BriBraMuc 14 Komm-Experte - 2322 - 25. Juli 2013 - 10:23 #

Anscheinend gibt es mehr als genug Leute die diese Spiele spielen... *schauder*

Roboterpunk 16 Übertalent - 4487 - 25. Juli 2013 - 10:35 #

Verstehe ich das richtig, dass von 949 Mio. $ Umsatz 90 Mio. $ auf App-Store und Konsorten entfallen? Oder ist dies der Anteil am Gewinn von 222 Mio.? Im ersteren Falle wäre die Bedeutung im Vergleich zum Konsolen- und PC-Geschäft marginal.
Ich denke aber schon, das EA in Zukunft noch stärker auf Mobilspiele setzen wird. Ob das zu begrüssen ist, steht auf einem anderen Blatt. Zwar erscheinen immer mal wieder tolle Spiele auf diesen Plattformen, meist sind sie aber von fragwürdigster Qualität oder offene In-Game-Purchase-Abzocke à la Clash of Clans.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 70144 - 25. Juli 2013 - 10:39 #

http://venturebeat.com/2013/07/23/ea-says-76-percent-of-its-revenue-comes-from-digital-publishing/

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3802 - 25. Juli 2013 - 10:58 #

Um das zu relativieren:
"EA didn't have a major console game release during the quarter, so its revenues came primarily from mobile games and downloadable content and services associated with Battlefield 3 and FIFA Soccer 13."

Roboterpunk 16 Übertalent - 4487 - 25. Juli 2013 - 22:24 #

Danke

Vidar 18 Doppel-Voter - 12859 - 25. Juli 2013 - 10:41 #

Wenig aufwand mit saftigen ingameverkäufen, ist klar das da viel überbleibt.
Das die Mobile Sparte Origin abhängt wundert mich eigentlich nicht, im ernst wer kauft denn da ein?
Die Spiele auf Origin sind meistens teurer als im Laden

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 25. Juli 2013 - 13:37 #

Abseits von Sales sind sie das auf Steam auch. Ganz einfach, weil sie da zum UVP Preis eingestellt werden, während jeder Retail-Händler selbst entscheidet wie viel seiner Marge vom empfohlenen Verkaufspreis er aufgibt, um gegenüber der Konkurrenz mehr Einheiten abzusetzen.

Paydriver 13 Koop-Gamer - P - 1647 - 25. Juli 2013 - 11:38 #

RR3 finde ich richtig gut, habe aber bisher noch keinen cent dafür bezahlt, wieso auch? Bei mir geht die Free2Play Rechnung für EA nicht auf.

McSpain 21 Motivator - 27655 - 25. Juli 2013 - 11:49 #

Geht mir bei Simspons auch so.

Alledings musst du bedenken das so ein System ja auch darauf baut das ein großteil nichts oder fast nichts bezahlt. Das wiegt ein Spieler der dann für über 100€ Gebäude/Autos kauft locker wieder auf. Und solche Spieler muss es garnicht so oft geben. Gibt sie aber vermutlich.

volcatius (unregistriert) 25. Juli 2013 - 12:15 #

Bei manchen F2P-Spielen hätte ich unter Umständen auch mal was ausgegeben, wenn die Preise nicht so irrsinnig wären.
Bei den Simpsons kostet ein einzelnes Premium-Gebäude 5-10 Euro, ein Rubbellos mit lächerlichen gewinnchancen knapp einen 1 Euro.

Bis auf eine einzige Ausnahme bin ich bei den F2P-Spielen (hatte vor allem Tower Defense/Strategie ausprobiert) immer auf eine unsichtbare Mauer gestoßen, wo man ohne zu bezahlen nicht mehr/kaum weiter kam und dann eine Euro-Tretmühle mit absehbaren Ausmaßen begonnen hätte.

volcatius (unregistriert) 25. Juli 2013 - 12:26 #

Vielleicht sollte man neben der Nebelkerze von Herrn Moore noch in die News aufnehmen, dass EA in dem betreffenden Quartal einen Verlust von 121 Millionen Dollar gemacht hat...

Ukewa 15 Kenner - 3689 - 25. Juli 2013 - 12:41 #

"Ausgehend von diesen Meldungen ist zu erwarten, dass der Free-to-play- und der Mobiltrend in Zukunft nicht so schnell abreißen werden."

...das kann soo schnell gehen.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3662 - 29. Juli 2013 - 10:42 #

Jo, siehe Facebook-Games / Zynga.

Roherfisch (unregistriert) 25. Juli 2013 - 12:41 #

Na gut, das die Menschen ihre Pc Spiele nicht großartig im überteuertem Origin Store kaufen sondern durchaus auch mal in einen Laden rennen sollte jedem klar sein. Beim App Store gibt es halt keine Alternative also wandert hier der Gewinn nur aus einer Quelle zu EA.

Versteh auch nich so ganz was daran jetzt die News is.....

DocRock 13 Koop-Gamer - 1351 - 25. Juli 2013 - 12:46 #

Ist doch im Endeffekt egal, ob EA, Ubi oder Activision nun ausschließlich der f2p / p2w super-Casualschiene bewegen. Dank Indygames gibt es weitaus bessere Alternativen, als den Müll den die drei produzieren. Was war denn der letzte wirklich gute AAA Titel? Skyrim?

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5786 - 25. Juli 2013 - 13:27 #

Last of us?

Thomas Barth 21 Motivator - P - 27905 - 25. Juli 2013 - 13:35 #

The Last of Us
Tomb Raider
Bioshock Infinite
Metro Last Light
Far Cry 3
Assassins Creed 3

Die sind doch nun nicht soooo alt, oder?

Ich stehe zwar auch voll auf Indie-Spiele, wovon einige auch durchaus auf Casual-Gamer ausgelegt sind, aber so ab und an eine Kinoreife AAA-Unterhaltung ist mir auch 60€ wert.

Asderan 14 Komm-Experte - 2444 - 27. Juli 2013 - 23:56 #

Unter "richtig gut" fallen da vermutlich eher nur so 2 Titel.

Larnak 21 Motivator - P - 26136 - 28. Juli 2013 - 0:44 #

Deiner Meinung nach :)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19382 - 28. Juli 2013 - 0:49 #

Meiner Meinung nach sogar nur einer ^^.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3662 - 29. Juli 2013 - 10:42 #

...und das ist nicht "The Last of Us"!!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19382 - 29. Juli 2013 - 11:42 #

Auf gar keinen Fall!

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22029 - 25. Juli 2013 - 13:35 #

Finds erstaunlich, dass EA im Quartal weniger als 90-Android Mio.$ in Origin umsetzt. Aber gut, um den erneuten Verlust ists zumindest nicht schade :)

NagusZek 10 Kommunikator - 469 - 25. Juli 2013 - 13:56 #

Die 45 Millionen heruntergeladenen Einheiten von Real Racing 3 sagen über dessen finanziellen Erfolg ja im Grunde gar nichts aus. Die Basisversion bekommt jeder Gratis, und es gibt dort auch schon Hacks die einem Unendlich Credits bescheren. Interessant wäre da zu wissen wie hoch da der Anteil von den 90 Millionen Dollar gewesen ist.

Die Summe ist natürlich schon beeindruckend wenn man überlegt das der Aufwand solche Spiele zu programmieren sicher deutlich geringer ausfällt als bei herkömmlichen Spielen.

Allerdings muss man fairerweise sagen das die großen Marken Battlefield, FIFA und Need for Speed ja erst noch bevorstehen und dann die Gesamtjahreszahlen sicher anders aussehen.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19382 - 25. Juli 2013 - 22:02 #

In meinen Augen ein klarer Fingerzeig ie wenig beliebt Origin ist ^^.

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 103632 - 27. Juli 2013 - 19:46 #

Was heisst da "sogar" Origin abgehängt?? Der Origin-Scheiß wird ja nur widerwillig von allen gefressen. Was ein Armutszeugnis, zumal das ganze auch noch einen Zwang bei EA-Games darstellt. Ogott ist EA ekelhaft!

strant (unregistriert) 28. Juli 2013 - 23:19 #

Das heisst absolut nichts wenn sie mit den 10-15% zombies mehr verdienen als mit origin zeigt das bloss dass EA wieder eine totgeburt her or gebracht hat

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit