Warmachine Tactics: Kickstarter fast bei 1 Million $

PC andere
Bild von Falk
Falk 1890 EXP - 14 Komm-Experte,R4,S3,J7
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

24. Juli 2013 - 23:43

Das Tabletop-Spiel Warmachine feiert dieses Jahr seinen zehnten Geburtstag. Mit einer neuen Fraktion wurde das schon auf dem Tabletop-Tisch gefeiert, jetzt steht mit Warmachine Tactics die erste PC-Umsetzung ins Haus. Dazu hat sich Privateer Press mit WhiteMoon Dreams zusammengetan und kürzlich ein Kickstarter-Projekt angestoßen, das mittlerweile fast die Eine-Million-Dollar-Marke geknackt hat.

Warmachine spielt in einem Steampunk-Universum, in dem Kriege von dampfgetriebenen Robotern (Warjacks) und Schwert- und Pistole-schwingenden Zauberern (Warcastern) ausgefochten werden. Das PC-Spiel scheint sich recht nahe an die Vorgaben des Miniaturenspiels zu halten - das Spiel erlaubt das Zusammenstellen eigener Kampfgruppen aus Warjacks, Warcastern und unterstützenden Truppen und wird rundenbasiert ablaufen. Neben dem Multiplayermodus wird es auch eine Solo-Kampagne geben.

Das Ziel wurde schon bei 550.000 US-Dollar erreicht, auch die ersten Stretch-Goals sind schon gefallen, inklusive zweier zusätzlicher Fraktionen. Weitere Stretch-Goals dürften in den verbliebenen 16 Tagen noch erreicht werden. Warmachine Tactics ist im Rahmen der Kickstarter-Kampagne für 20 US-Dollar erhältlich und soll im August 2014 erscheinen.

Video:

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 25. Juli 2013 - 0:01 #

Gibt es bisher eigentlich schon ein Tabletop für den PC, bei dem man für Echtgeld seine Armee kaufen und spielen kann? Wenn ihr mir das so angucke, wird es wohl darauf hinauslaufen und eine kleine Goldgrube für den Rechteinhaber werden.

Gadreel 11 Forenversteher - 747 - 25. Juli 2013 - 7:48 #

Sollte das Teil wirklich ein Erfolg werden, kann man sich sicher sein, dass GW auch mit sowas kommt. Aber natürlich deutlich teurer xD

Der Marian 19 Megatalent - P - 17824 - 25. Juli 2013 - 12:37 #

Ich weiß ja nicht. Klassischerweise wird im Tabletop ja nicht nur Geld durch verschiedene Figuren gemacht, sondern auch durch Masse in den Einheiten. GW hatte ja beispielsweise beim letzten oder vorletzten Editionswechsel über die neuen Regeln größere Truppenstärken forciert, wobei man gleich deutlich mehr (gleiche) physische Figuren kaufen musste. Das funktioniert in einer Computerumsetzung wohl eher schlecht.
Zudem ist Warmachine in sich relativ gut gebalanct, so dass man sich bewusst auf bestimmte Truppen spezialisieren kann und gar nicht umbedingt die Variantenvielfalt braucht. Hindert einen natürlich niccht am Sammeltrieb ;).

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 25. Juli 2013 - 15:15 #

Was spricht denn bei dem Spiel dagegen, die Anzahl der einzusetzenden Einheiten so zu limitieren, dass man sich Einheiten und Helden im Ingame-Shop dazu kaufen muss, wenn man seine Armee individualisieren möchte? Bei Magic Online kann man doch auch problemlos Booster-Packs kaufen, um seine Karten digital zu sammeln.

Falk 14 Komm-Experte - 1890 - 25. Juli 2013 - 15:48 #

Bei manchen DLC-ist-böse-Verschwörungstheorie-Posts komme ich mir vor wie in einem Forum der AfD. Die sind genauso konspirationistisch unterwegs.

Es deutet absolut nichts darauf hin, dass Warmachine Tactics einen Ingame-Shop haben könnte...

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 25. Juli 2013 - 15:59 #

Wo habe ich denn gesagt das DLC böse sind? Ich fände das Geschäftsmodell hervorragend und hätte Lust auf so ein Tabletop.

Falk 14 Komm-Experte - 1890 - 25. Juli 2013 - 16:28 #

Ok, stimmt, da habe ich mehr in deine Posts interpretiert als drin stand (ich kann also auch nicht lesen). Bei der grassierenden Microtransaction-Phobie scheine ich als Microtransaction-Fan bisweilen etwas überzureagieren. :/

Falk 14 Komm-Experte - 1890 - 25. Juli 2013 - 13:14 #

Wie kommst du darauf, dass das Spiel so aufgebaut sein könnte? Hab' ich was übersehen oder hast du Visionen? :)

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 25. Juli 2013 - 15:11 #

Sie verkaufen doch jetzt schon Spezial-Charaktere für 20$ extra zum Pledge, sowie irgendwelche Charakter-Addons für 10 $. Meinst du das wird alles plötzlich aufhören sobald das Spiel rauskommt? Meinst du all die Völker die als Stretchgoal geplant sind, verschwinden plötzlich sobald das Stretchgoal nicht erreicht wurde? Das kann man doch alles hervorragend einzeln verkaufen.

Ich habe keine Visionen, sondern du hast etwas übersehen und/oder glaubst noch an den Weihnachtsmann. ;-)

Falk 14 Komm-Experte - 1890 - 25. Juli 2013 - 15:46 #

Diese Addons sind keine Spielinhalte, sondern Tabletop-Miniaturen.

Das steht auch eindeutig auf der Kickstarter-Page. Ich habe also nix übersehen UND du hast keine Visionen. Du kannst schlichtweg nicht lesen. ;-P

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 25. Juli 2013 - 16:06 #

Ok, das mit den Addons habe ich falsch verstanden, aber was bedeutet dann das hier?

"Our goal is to deliver regular expansions to the game in the form of campaign and themed bundles that will add new characters to your faction rosters and new stories to experience."
Lediglich bei den Multiplayer-Maps ist von kostenlos die Rede. "Themed Bundles" und "New Characters" hört sich für mich nach Ingame-Store an.

Lust auf eine kleine Wette? Ich setze 50€ drauf, dass das Spiel spätestens 6 Monate nach dem Release einen Ingame-Store hat.

Gorny1 16 Übertalent - 4724 - 25. Juli 2013 - 16:15 #

Die könnten das auch als DLCs verkaufen. In dem Fall würdest du diese Wette auch verlieren, nicht wahr?
Ingame-Shops eignen sich eher schlecht dafür ganze Singleplayerkampagnen zu verkaufen.

Falk 14 Komm-Experte - 1890 - 25. Juli 2013 - 16:26 #

Die Wette würdest du verlieren, also gerne.

Wenn's ein F2P wäre, wäre ich vorsichtig mit dem Wetten, aber da erstens das Spiel Geld kostet und ich zweitens Privateer Press kenne, bin ich mir ziemlich sicher, dass du falsch liegst.

Es dürfte eher ein Mix aus kostenlosen Downloads und kostenpflichtigen DLCs verschiedener Größe werden.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Strategie
Rundentaktik
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Privateer Press Interactive
Privateer Press Interactive
20.11.2014
Link
6.8
MacOSPC