Xcom Declassified: PC-Steuerung und -Optionen im Video

PC
Bild von ChrisL
ChrisL 140682 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

22. Juli 2013 - 11:03
The Bureau - Xcom Declassified ab 2,99 € bei Amazon.de kaufen.

Solltet ihr euch für The Bureau - Xcom Declassified interessieren, werdet ihr unter anderem durch unsere beiden Previews oder auch dieses Video wissen, dass der Taktik-Shooter für das Erteilen der Befehle an eure Teammitglieder auf ein Kreismenü zurückgreift. Kürzlich wurde nun bekanntgegeben, wie ihr in der PC-Version des in ziemlich genau einem Monat erscheinenden Spiels eure Begleiter steuert; darüber hinaus erhaltet ihr Informationen zu einigen PC-spezifischen Optionen.

Zu Beginn des von IGN veröffentlichten, etwa sieben Minuten langen Videos äußert sich Justin Davis vom Entwicklerstudio 2K Marin zu den Grafikeinstellungen der PC-Variante. Wie auch bei anderen Titeln üblich, könnt ihr zum Beispiel die Auflösung anpassen oder den Fenstermodus (de)aktivieren, zudem stehen euch Optionen zur Framerate und zum Sichtfeld zur Verfügung. Ebenfalls wählen könnt ihr Einstellungen zum Detailgrad der Texturen, der Spielwelt, des Schattens und der Effekte sowie zahlreiche weitere Optionen (unter anderem auch zu PhysX).

Anschließend werden euch die Standardeinstellungen für das Spielen mit Tastatur und Maus gezeigt, die ihr ganz nach euren eigenen Bedürfnissen anpassen dürft. Unterteilt ist dieses Menü in derzeit vier Unterkategorien, namentlich „Kampf“, „Bewegung“, „Battle Focus“ und „Andere“. Falls ihr jedoch auch am PC mit einem Gamepad spielen möchten, ist auch dies möglich.

Etwa ab 2:50 Minute wird euch schließlich anhand von Spielszenen kurz gezeigt, wie die Steuerung via Tastatur und Maus funktioniert. Dabei wird zuerst das bekannte Kreismenü vorgestellt, anschließend folgt der Vergleich unter Verwendung der genannten Eingabegeräte – deutlich wird, dass ein vollständig anderes Interface genutzt wird. In den abschließenden Minuten des Videos erhaltet ihr einige weitere allgemeine Informationen zur Steuerung mittels Maus-und-Tastatur-Kombination.

Video:

Punisher 19 Megatalent - P - 15356 - 22. Juli 2013 - 11:32 #

Ich spiel ja jetzt schon ne Weile kaum noch am PC - sind die genannten Einstellungsmöglichkeiten inzwischen wirklich so selten geworden, dass man die explizit erwähnen muss?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12519 - 22. Juli 2013 - 11:35 #

Außer bei schlechten Konsolenports kann man Grafik eigentlich anpassen.

Einzige was immer öfter vor kommt das die Steuerung nicht anpassbar ist.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3601 - 22. Juli 2013 - 12:10 #

"Einzige was immer öfter vor kommt das die Steuerung nicht anpassbar ist."
---
Ehrlich? Also gerade dafür kenn' ich eigentlich kein Beispiel. Ausser 1-2 Indie-Titel.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19144 - 22. Juli 2013 - 14:06 #

Anpassen ja, die Frage ist nur inwieweit.
Auflösung und einen Schalter der mit Quality betitelt ist und dann maximal wenn man Glück hat noch Anti Aliasing ist leider der traurige Standard geworden.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 22. Juli 2013 - 11:44 #

Leider ist das bei vielen Titeln keine Selbstverständlichkeit mehr. Deshalb lob ich mir, wenn jemand auf YouTube vor dem Spieleinstieg die Optionen beleuchtet.

Spiele sollten einfach umfangreiche Möglichkeiten bieten, Interface, Steuerung & Grafik auf die persönlichen Vorlieben anpassen zu können. Allein für Spieler, die körperlichen Einschränkungen unterliegen.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3601 - 22. Juli 2013 - 12:07 #

Naja, man muß aber auch sagen, den FOV-Slider hat Borderlands 2 ja quasi eingeführt - nachdem sie für Teil 1 Schelte bekamen. Den gab es aber auch zu Quake-Zeiten nicht. Das konnte man wenn überhaupt nur über die In-Game-Console oder Config-Dateien einstellen. Und das wiederum funktioniert bei Unreal-Engine-Spielen ja z.B. auch. In dieser Hinsicht ist es also eher besser geworden.
Andererseits haben ja der Wechsel auf Widescreen-Monitore, generell größere Monitore, und schlechte Konsolen-Ports den erst nötig gemacht.

P.S.: Und das HUD so genau bis zum Bildschirmrand konfigurieren wie in BL2 konnte man auch noch nicht.
P.P.S.: Naja, auch das ist erst nötig durch schlechte Konsolenports und deren berüchtige "Title Safe Area". ;)

Rene1234 (unregistriert) 22. Juli 2013 - 12:43 #

Schaut euch doch mal die Menüs und Buttons bei dem normalen XCOM Enemy Unknown für PC an: Alles riesig und direkt für Tablets und Konsolen ausgelegt (und das am PC) - und wen wunderts, kam diese Tage dann die iPad Version davon raus mit den gleichen riesen Buttons.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3601 - 23. Juli 2013 - 11:23 #

Für's iPhone haben sie die aber wohl nicht groß genug gemacht... %)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19144 - 22. Juli 2013 - 14:09 #

Console Gamer Peasants und PC Gamer Masterrace ^^.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35837 - 23. Juli 2013 - 7:56 #

Sehr löblich, dass sich das direkt im Spiel umschaltet, wenn man das Eingabegerät wechselt. Das PC-Menü scheint mir aber noch verbesserungswürdig zu sein. Bin mir nicht sicher, ob das Kreismenü nicht doch besser wäre mit der Maus...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit