Sven Co-op: Von der Half-Life-Mod zum Standalone-Spiel

PC andere
Bild von ChrisL
ChrisL 137344 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

17. Juli 2013 - 21:35
Half-Life ab 17,90 € bei Amazon.de kaufen.

Das Bild stammt aus Version 4.8 der Modifikation.

Für das im November 1998 veröffentlichte Half-Life erschien nur zwei Monate später, im Januar 1999, mit Sven Co-op eine Modifikation, durch die es euch möglich wurde, den beliebten Actiontitel von Valve – der Name deutet es bereits an – mittels kooperativen Spielmodus zu erleben. Ursprünglich entwickelt von Daniel „Sven Viking“ Fearon, wurde die Mod im Laufe der vergangenen 15 Jahre durch ein wachsendes Team stetig aktualisiert und erweitert; gerade erst wurde die Version 4.8 herausgegeben, mit der nun auch das Addon Blue Shift den Koop-Modus unterstützt.

Seit gestern gibt es rund um eine der ältesten HL-Mods Neuigkeiten, die durchaus als eine Art Ritterschlag seitens Valve angesehen werden können: Das Unternehmen gewährt den Hobby-Entwicklern Zugriff auf die Half-Life-Engine, sodass diese an ihrer eigenen angepassten Version arbeiten können. Für die Zukunft des Projekts bedeutet das unter anderem, das die nächste Version von Sven Co-op via Steam als Standalone-Titel erhältlich sein wird – kostenfrei für alle Nutzer der Plattform. Enthalten wird der Titel die Kampagne von Half-Life, die natürlich auf das kooperative Spielen mit zwei oder mehr Usern ausgelegt sein wird; das Originalspiel wird – anders als bei der Mod – somit nicht mehr benötigt.

Im Zuge der Veröffentlichung als eigenständiges Spiel werden zukünftig auch automatische Updates möglich sein, die außerdem regelmäßiger und schneller veröffentlicht werden sollen. Darüber hinaus ist vorgesehen, die Engine durch neue Features zu erweitern und den Level-Editor von Half-Life namens Hammer zu verbessern. Nicht zuletzt sollen durch die angepasste Half-Life-Engine detaillierte Arbeiten möglich sowie die Stabilität, die Performance und das Gameplay weiter optimiert werden.

In ihrer Ankündigung bedanken sich die Modder abschließend bei Valve für die Großzügigkeit beziehungsweise die Möglichkeit, „mit einer der großartigsten Spiele-Engines arbeiten zu können, die jemals geschaffen wurde“. Wann genau Sven Co-op als Standalone-Titel erhältlich sein wird, ist momentan noch nicht bekannt. Die Entwickler versichern jedoch, dass es in der nahen Zukunft noch „viele, viele“ Updates geben wird.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3574 - 17. Juli 2013 - 22:44 #

Krass... Sven Co-op... ich fühle mich gerade wieder in meine Jugend versetzt. Als dieses Internet so ein neues, aufregendes Ding war...

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3471 - 18. Juli 2013 - 1:41 #

Ja krass, 14 Jahre soll das schon her sein, dass ich das gezockt habe und Bugs geniessen durfte wie das Cutscenes nur beim Gamehost laufen etc. :D

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86471 - 17. Juli 2013 - 22:44 #

schöne Sache! :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)