Company of Heroes 2: THQ auf Vorbestellerzahlungen verklagt

PC
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 123674 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

10. Juli 2013 - 9:41 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Company of Heroes 2 ab 10,11 € bei Amazon.de kaufen.

Ursprünglich sollte das letzten Monat veröffentlichte Company of Heroes 2 (GG-Test: 9.0) unter THQ erscheinen. Doch der Publisher musste im letzten Dezember Insolvenz anmelden – und Relic Entertainment wurde im Zuge dessen im Januar an Sega verkauft (wir berichteten). Wie jetzt bekannt wurde, hat Sega nun THQ verklagt. Der Grund: Der insolvente Publisher hatte von Valve für Vorbestellungen des Echtzeit-Strategiespiels bereits Zahlungen in Höhe von 941.711 US-Dollar (umgerechnet circa 735.000 Euro) erhalten.

Im Detail handelt es sich hierbei um 20.755 Vorbestellungen, die in der Zeit von September 2012 bis zum 24. Januar dieses Jahres bei Steam eingegangen waren. Der Wert dieser beträgt etwas über 1 Million Euro, wobei sich die Downloadplattform Gebühren in Höhe von 30 Prozent einbehält. Da Valve den Betrag nach dem Einreichen des Insolvenzantrags von THQ am 19. Dezember 2012 ausgezahlt hatte, fordert Sega das Geld nun von THQ ein.

1000dinge 15 Kenner - P - 2852 - 10. Juli 2013 - 9:51 #

Ich verstehe dieses Vorbestellerding nicht, warum tut man das? Zumindest würde ich doch immer einen Test, Lets Play oder Angespielt-Artikel abwarten.

Balberoy 11 Forenversteher - 764 - 10. Juli 2013 - 10:11 #

Ich habe auch X-Com Enemy Unknown vorbestellt.

Die Previews sahen gut aus, kein always on, kein EA, kein Ubiblöd, kein Square Account (der mich davon abhält FF7 zu kaufen).

Hatte schon vorher Entwickler spielen gesehen und Reviewers wie Angry Joe oder Spoony die direkt mit den Entwicklern geredet hatten.

Ich persönlich finde, dass CoH2 viel zu sehr auf den Multiplayer ausgelegt wurde und die DLC eine Frechheit sind. Aber das sieht jeder anders.
Gutes Spiel sicherlich, aber der Beigeschmack ist mir zu bitter. ^^

Inso 15 Kenner - P - 3554 - 10. Juli 2013 - 15:40 #

Ich dacht die Version bei Steam ist ohne SE-Account?

DomKing 18 Doppel-Voter - 9232 - 10. Juli 2013 - 10:14 #

Wenn man von einem Spiel überzeugt ist? CoH 2 konnte man in der Beta testen und sich selbst einen Einblick verschaffen. Und auch sonst gibt es Leute, die Vertrauen in Entwickler besitzen. Sieh dir doch Star Citizen an.

FPS-Player (unregistriert) 10. Juli 2013 - 10:33 #

Ich habe auch Bioshock 2 und 3, ebenso wie Borderlands 2 vorbestellt - einfach weil ich wusste, das es gute Spiele werden. Bei einer ganz neuen Marke wäre ich auch vorsichtig, aber bei Nachfolgern und wenn man Fan ist, ist das nicht ungewöhnllich.

Red Dox 16 Übertalent - 4110 - 10. Juli 2013 - 11:00 #

Wenn man CoH1 mochte gabs doch nicht viel zu rütteln. Schond amals war doch abzusehen das sich nicht allzuviel ändern wird.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73381 - 10. Juli 2013 - 11:58 #

Weil man sich mit einer Vorbestellung ein Spiel nur erstmal reserviert und nicht gleich kauft und Leute die ggf. vorhandenen Zusatzboni haben möchten?

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 10. Juli 2013 - 16:55 #

Hm, wie ist das denn bei Steam direkt im Shop? Kann man das dann auch noch wieder abbestellen? Schon jemand Erfahrungen dahingehend gemacht?

Inso 15 Kenner - P - 3554 - 10. Juli 2013 - 18:19 #

Laut Forum ham das wohl schon welche geschafft, aber ich denke das sind nur Ausnahmefäle, wenn du da mehr wissen magst und hier keiner mehr schreibt solltest du in den Steamforen (Hauptseite - Community - Diskussionen) auf jeden Fall fündig werden..

Taris 13 Koop-Gamer - P - 1477 - 10. Juli 2013 - 19:48 #

Soweit ich weiss, erstatten sie einem das Geld zurück, solange man während der Vorbestellphase storniert.
Ist das Spiel dann erschienen, ist eine Rückgabe nur in Ausnahmefällen möglich.
Eigene Erfahrungen kann ich allerdings nicht bieten.

Gorth (unregistriert) 10. Juli 2013 - 16:33 #

Meine letzte Vorbestellung war bioshock Infinite (an die davor kann ich mich nicht mehr erinnern). Für 42 Euro gab es Infinite zzgl. ein paar Zusatzitems, den Season Pass, Bioshock 1, Xcom und The Darkness 2.
Für mich war eh klar, dass ich mir Infinite hole, von daher habe ich da zugeriffen. Heute kostet infinite allein immer noch 50 euro auf steam.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 10. Juli 2013 - 16:41 #

Der Sinn dahinter ist eine Reservierung.

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 11. Juli 2013 - 13:55 #

Bei digital vertriebenen Spielen?

eQuinOx (unregistriert) 11. Juli 2013 - 15:27 #

Dahinter steckt die latente ANGST, dass man etwas verpassen könnte, wenn man ein Spiel nicht schon am Erstveröffentlichungstag durchzoggt. Manche nennen das Neugier. Aber das ist es nicht. Es ist Angst. Auf diesem Prinzip basiert auch Facebook (alle 5 Minuten checken, sonst könnte man was verpassen!), SteamSales (auf Vorrat kaufen, sonst könnte man was verpassen!) oder dass Menschen von einer Menge magisch angezogen werden (Oh, da stehen Leute! Da muss ich gucken, sonst könnte ich was verpassen!).

Letztlich versaut diese permanente Angst aber Deine Lebensqualität. Du verbringst endlos viel Zeit mit Schwachsinn (mann super, warum schickt mir die Frau n foto von ihrem salat auf FB?), Du gibst ne Menge Geld für Dinge aus die Du nicht brauchst (Steam Backlog für 3 Jahre) oder ärgerst Dich über völlig verbuggte Spiele am Verkaufstart.

Wenn die Angst allein nicht für die Vorbestellung reicht, wird sie flankiert von GIER. Alle Vorbesteller bekommen ein ultimatives Karottenmusterhemd als Bonus! Das darf man unter keinen Umständen verpassen!

Gegen Angst und Gier kommt niemand an. Is so.

nova 19 Megatalent - P - 14036 - 11. Juli 2013 - 17:33 #

Kommentar-Kudos!

Taris 13 Koop-Gamer - P - 1477 - 10. Juli 2013 - 9:51 #

Da THQ im Prinzip nur noch auf dem Papier existiert, können sie sich das vermutlich abschreiben oder eine Nummer ziehen. Die Warteliste ist allerdings lang.

Bjoern 13 Koop-Gamer - 1407 - 10. Juli 2013 - 9:58 #

Ich denke das ist Ihnen klar.. ist wohl eher so eine Art "Nicht mit uns" Klage...

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14325 - 10. Juli 2013 - 10:07 #

Wenn die ihre Forderung aber beim Insolvenzverwalter abgeben, besteht zumindest die Chance noch Teile von dem Geld zu kriegen.

Taris 13 Koop-Gamer - P - 1477 - 10. Juli 2013 - 11:16 #

Die Chance besteht, aber erst muss ja mal geklärt werden, ob Sega überhaupt Anspruch geltend machen kann.
Wäre vielleicht eine Frage an den Games-Anwalt.

nova 19 Megatalent - P - 14036 - 10. Juli 2013 - 10:13 #

Hat der alte Publisher denn nicht auch Leistungen erbracht? Werbung, Finanzierung, etc. Da wird sich Sega sicherlich nicht alles selbst einstecken können...

Calmon 13 Koop-Gamer - 1217 - 10. Juli 2013 - 10:25 #

Wow weniger als 1 Mio., wenn da mal nicht die ganzen Anwälte mehr verdienen als die Schadensumme ist. Das wird wohl schnell aussergerichtlich geklärt.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 10. Juli 2013 - 13:45 #

Viel interessanter finde ich, dass 20.755 Vorbesteller bei Steam, circa 735.000 Euro einbringen können, das macht einen Gewinn von 35 Euro für den Publisher pro Spiel. Bei Vollpreis-Spielen für Konsolen gibt es Hochrechnungen, die besagen das ein Publisher 20-25 Euro pro Spiel im normalen Handel verdient, manche gehen sogar von nur 15 Euro aus.

In einer digitalen Welt würden die 3,1 Millionen Käufer von The Last of Us, circa 110 Millionen Euro einbringen, in der heutigen Retail-Welt sind es circa 60-80 Millionen, also mal eben 30 bis 50 Millionen Euro weniger. Dazu kommen noch die Einnahmen durch den Verkauf von älteren Spielen über die Steam-Deals und schon hat ein Publisher weitaus mehr Geldreserven, um auch mal etwas anderes als immer nur die gleiche Marke zu bringen, in der Hoffnung einen neuen Megahit zu landen.

Mal sehen wie die Zukunft der Konsolen nun wirklich aussieht.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20727 - 10. Juli 2013 - 15:41 #

Als PCler freu ich mich natürlich das es eben wieder aufwärts geht. Auch wenn so viele über Steam lästern (und auch eine weniger gute Valve News bald kommt...) hat Steam den PC sehr geholfen. Auch wenn hier wieder die DRM Gegner aus ihren Löchern kommen. Aber wie man sieht bringt das den Herstellern so viel Geld (und müssen dabei nichtmal mehr Handbücher, CDs und Verpackungen herstellen).

Nun ein paar Knaller auf Steam bringen, welche sich auch mal Millionenfach verkaufen lassen... nun wird das eben in keiner VGA Chartliste auftauchen ^^

Inso 15 Kenner - P - 3554 - 10. Juli 2013 - 15:43 #

Agreed, nicht zu vergessen die Indientwickler die ihre Spiele per Steam ordentlich an den Spieler bringen können..

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 10. Juli 2013 - 16:26 #

Das machen sie ja nun glücklicherweise auch für die PS3 und Vita, sowie in Zukunft wohl auch für die PS4. Der digitale DRM-Markt, der erst durch Steam auf den stationären Plattformen richtig entstanden ist, wird in Zukunft wohl Systemübergreifend immer wichtiger sein, vor allem da immer mehr Indie-Entwickler ihre Spiele auf allen Plattformen umsetzen werden und somit immer mehr frischen Wind in die gesamte Spielewelt bringen werden.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20727 - 10. Juli 2013 - 17:08 #

Falls du dir die Steambox anlachen willst - Roberts will nach Release von Star Citizen eine Version für Steam veröffentlichen ;)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 10. Juli 2013 - 16:45 #

Her mit den Kohlen ^^

Raiger 13 Koop-Gamer - 1294 - 11. Juli 2013 - 14:43 #

Immer weiter auf den treten der auf dem Boden liegt, gut gemacht Sega.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)