Watch Dogs: "Völlig dynamische Welt, Next-Gen identisch"

PC 360 XOne PS3 PS4 WiiU iOS
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 282396 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

8. Juli 2013 - 11:28 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Watch Dogs ab 18,79 € bei Amazon.de kaufen.

Die drei Watch Dogs-Entwickler Jonathan Morin (ehemals Blizzard North), Dominic Guay und Danny Belanger haben sich in einem Interview mit der Website GamingBolt.com detailliert zur Spielwelt von Ubisofts Action-Adventure und zu den Unterschieden der Next-Gen-Fassungen für PlayStation 4 und Xbox One geäußert. Laut den Entwicklern soll die Spielwelt des Actionspiels "systemisch" angelegt sein und im Rahmen dessen weitestgehend auf Skriptsequenzen verzichten. Stattdessen solle so ziemlich alles höchst dynamisch ablaufen. Belanger dazu:

Es gab eine Menge Fragen darüber, ob das Spiel nun systemisch oder skriptbasiert ist. Viele Spieler misstrauten uns und glaubten, dass alles geskriptet gewesen sei, was wir gezeigt haben. Es handelt sich aber wirklich um ein systemisches Spiel. Ein gutes Beispiel ist unsere E3-Präsentation von 2012 mit dem Verkehrsunfall in Folge unser Hacks der Ampelanlagen. Wie das abläuft, hängt stark davon ab, wieviele Fahrzeuge sich gerade an der Kreuzung befinden. Die Schwere des Unfalls hängt auch von der Geschwindigkeit [...] der beteiligten Fahrzeuge ab.

Auch beim allgemeinen Vorgehen soll Watch Dogs den Spielern alle nur erdenklichen Freiheiten lassen. Ob der Spieler ballern will oder doch lieber heimlich vorgehen, bleibe vollkommen ihm überlassen und das Spiel würde sich auch dank der KI vollkommen unterschiedlich spielen. Hier weiß Belanger folgendes zu sagen:

Wir arbeiten an einer KI, die sowohl Stealth- als auch Shooter-Mechanik sowie einen sauberen Übergang zwischen beiden Status unterstützt. Das bedeutet, der Spieler kann die Vorteile genießen, aus dem Verborgenen heraus zu agieren und zur Waffe greifen, wenn er das will.

Darüber hinaus gingen die Entwickler auf die Unterschiede zwischen den beiden Next-Gen-Plattformen PS4 und Xbox One ein. Auch wenn die Entwickler es vor der Verfügbarkeit der beiden Konsolen Ende dieses Jahres noch nicht mit Gewissheit sagen können, glaubt zumindest Dominic Guay, dass es keine nennenswerte Unterschiede geben werde.

Die Xbox One ist eine leistungsstarke Plattform. Im Moment sehen wir keine Anzeichen dafür, dass es große Unterschiede beim Resultat auf dem Bildschirm zwischen PS4 und Xbox One geben wird.

Mehr auch zum direkt in den Story-Modus integrierbaren Mehrspielermodus von Watch Dogs könnt ihr demnächst in unserem Preview-Bericht erfahren. Das Spiel erscheint am 21. November für PC, Xbox 360, PlayStation 3 sowie für beide Next-Gen-Konsolen.

SimSinn 14 Komm-Experte - P - 2314 - 8. Juli 2013 - 11:36 #

"Systemisch"? Sollte das dynamisch heißen oder habe ich den Sinnzusammenhang nicht verstanden?

Philley 16 Übertalent - 5356 - 8. Juli 2013 - 12:13 #

Na dass die Spielwelt ein geschlossenes, beeinflussbares System ist und kein Haufen einzelner, autarker Skripte.

memphis 12 Trollwächter - 866 - 8. Juli 2013 - 11:38 #

gibt es schon infos inwieweit sich die PS4/XboxOne version von der PS3/X360 unterscheidet?

Keksus 21 Motivator - 25001 - 8. Juli 2013 - 11:38 #

Ubisoft kann mir noch so viel von dynamischen Welten erzählen, das glaub ich erst, wenn ich es sehe. Das haben sie bisher noch kein einziges Mal hinbekommen und was ich so von Watch_Dogs an Videos sehe wird auch das keine Ausnahme. Wieder alles schön als Checkliste aufgebaut, die offene Welt ist ein Menü, statt wirklicher Spielinhalt. Dann läuft man wieder alle Symbole ab und ohne den Spieler passiert sowieso überhaupt nix.

Wunderheiler 19 Megatalent - 19067 - 8. Juli 2013 - 11:44 #

Die beiden Watch Dogs Entwickler Jonathan Morin, Dominic Guay und Danny Belanger?
Warum ist iOS getagged?

blobblond 19 Megatalent - 17763 - 8. Juli 2013 - 11:57 #

Weil es eine iOS/Android App gibt,allerdings Kanada exclusive.
http://www.pocket-lint.com/news/121730-watch-dogs-assist-friends-via-android-and-ios-app-integration-we-go-hands-on
http://www.vg247.com/2013/06/18/watch-dogs-live-app-turns-your-phone-into-a-weapon/
http://www.playnation.de/spiele-news/watch-dogs/app-verwandelt-smartphone-waffe-id46743.html
https://itunes.apple.com/ca/app/watch-dogs-live/id647948244?l=en&ls=1&mt=8

viewtifuldaniel (unregistriert) 8. Juli 2013 - 12:08 #

Habe ich mich auch grad gefragt... vielleicht zählen die anderen beiden, weil sie nicht für Blizzard North gearbeitet haben, einfach nur halb :D

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70334 - 8. Juli 2013 - 11:50 #

Da das Spiel auch für PS3, 360 und WiiU kommt, werden diese Plattformen (wohl PS3 und 360) Leadsysteme gewesen sein und das SPiel wird für Next-Gen etwas aufgehübscht, aber wohl weder X1 noch PS4 an die Grenzen bringen. Von daher macht es dann auch keinen Unterschied, dass die PS4 stärker ist.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23300 - 8. Juli 2013 - 12:03 #

Das Spiel wurde das erste Mal auf dem PC gezeigt, schätze eher dass PC/XBO/PS4 die Leadsysteme waren. Von der Xbox 360 und PS3 Version hat man noch gar nichts gesehen, möglich dass diese technisch stark abgespeckt sind, man sich aber die Verkäufe auf diesen Konsolen nicht entgehen lassen wollte.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 8. Juli 2013 - 12:59 #

PC ist Lead in dem Fall 360 Ps3 werden mit einschränkungen Leben müssen.
Mich würde der Unterschied zwischen PC und Next Gen interessieren auf das wird nicht eingegangen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33843 - 8. Juli 2013 - 14:00 #

PC ist Next Gen. ;-)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 8. Juli 2013 - 14:10 #

schon immer gewesen ^^ :-D

Wunderheiler 19 Megatalent - 19067 - 8. Juli 2013 - 14:37 #

Außer bei FIFA ;)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 8. Juli 2013 - 14:49 #

Das die Software nicht NextGen war ist doch aber ein anderes Problem.
Das liegt einem der teuflischen Reiter ^^.

Sturmrabe85 13 Koop-Gamer - 1321 - 8. Juli 2013 - 12:08 #

Hieß es nicht, dass der PC in diesem Fall die Leadplattform gewesen ist.

So sehr ich mich auch auf das Spiel freue, aber ich habe noch so viele Fragen. 1. Wie dynamisch ist das Spiel wirklich?
2. Ähnelt das Gameplay "Assassins Creed"? So nett die Story und Atmosphäre auch ist, aber ich habe keine Lust nur alle 5 Minuten einen Knopf zu drücken. Es spielte sich irgendwie alles auf Autopilot.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23300 - 8. Juli 2013 - 13:08 #

Ubisoft Montreal ist nicht gerade für cleveres Spieldesign bekannt, ich hatte mit Assassins Creed III trotzdem meinen Spaß. Spielwelt und Präsentation werden sicher stimmen bei Watch Dogs, beim Rest muss man hoffen.

Grinzerator (unregistriert) 8. Juli 2013 - 12:56 #

"Ein gutes Beispiel ist unsere E3-Präsentation von 2012 mit dem Verkehrsunfall in Folge unser Hacks der Ampelanlagen."
Das ist kein gutes Beispiel, sondern ein schlechtes, denn die Szene war hundertprozentig geskriptet. Vorher waren keine Fahrzeuge zu sehen und kaum schalten die Ampeln auf grün, rauschen ein dutzend Autos mit Vollgas an? Ja ne, ist klar. Es kann natürlich sein, dass es mittlerweile ungeskriptet funktioniert, aber damals mit Sicherheit nicht.

Tomate79 16 Übertalent - P - 4099 - 8. Juli 2013 - 14:20 #

Das sehe ich auch so, denn warum sollte man bei einer Präsentation auf Zufälle hoffen? Es wäre ein "tolles" Marketing, wenn dann zufällig nix zu sehen gibt ;0)

FPS-Player (unregistriert) 8. Juli 2013 - 15:42 #

Wobei ich mir da eher die Frage stelle, ob diese Ampelgeschichte im Verlauf des Spiels ein "muss" ist oder ob man das einfach nur so machen kann - im Sinne von "man kann machen was man will".

Punisher 19 Megatalent - P - 14038 - 9. Juli 2013 - 10:38 #

Haha, hm, könnte Spaß machen, sich durch die Stadt zu wühlen und einfach sinnlos Ampeln zu sabotieren...

rUsH 09 Triple-Talent - 268 - 8. Juli 2013 - 14:32 #

Warum wird hier die WiiU Version unterschlagen? :\

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 8. Juli 2013 - 16:58 #

Wie also wird das jetzt doch noch für die alte Konsolenversion entwickelt?

Hät ich Secret of Mana auch auf dem NES spielen können hät ich kein SNES gebraucht xD

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 8. Juli 2013 - 18:14 #

Dachte das ist schon länger bekannt ^^.

IhrName (unregistriert) 8. Juli 2013 - 18:37 #

Ich erinner mich da immer an ein Feature von Far Cry 2, das die KI angeschossene Kammerade wegtragen würde ect. was sogar in einem Video mal gezeigt wurde. Im Spiel ... Pustekuchen

Inso 15 Kenner - P - 3560 - 8. Juli 2013 - 18:51 #

Ich bin gespannt, gute Open-World Reihen kanns eig kaum genug geben, und wenn´s auf dem Qualitätsniveau eines Sleeping Dogs oder Saints Row 3 ist - immer her damit! Die SdK wird eh raus sein bevor ich die Zeit finde es zu kaufen und spielen, danach wird entschieden..

fellsocke 16 Übertalent - P - 5267 - 9. Juli 2013 - 8:48 #

Uh, also das Qualitätsniveau von Sleeping Dogs sollten sie schon toppen (zu Saints Row kann ich nichts sagen). Technisch zumindest fand ich das recht schwach und die Stadt eher leblos. Ich denke, sie werden sich da eher am großen Vorbild von Rockstar orientieren.

J.C. (unregistriert) 8. Juli 2013 - 18:53 #

Am Rande: "states" ist "Zuständen" oder meinetwegen "Stadien", aber "Status" klingt nicht wirklich passend.

Bjoern 13 Koop-Gamer - 1407 - 8. Juli 2013 - 20:58 #

Ou man.. jedesmal wenn ich was über das Game lese will ich es mehr und mehr endlich in Händen halten ^^

Nokrahs 16 Übertalent - 5686 - 9. Juli 2013 - 6:27 #

Ubisoft konnte schon immer interessante Welten erschaffen. Diese auch sinnvoll mit "Spiel" zu füllen war immer ein wenig das Problem. Na mal abwarten. Watch Dogs macht auf alle Fälle schon einen guten Eindruck.

BIGIISSxRx 11 Forenversteher - P - 762 - 9. Juli 2013 - 8:12 #

Ich hoff mal das ubisoft nicht wieder auf die dumme idee kommt und 300 kameras in der stadt hinstellt und sagt. So um auf der map was zu sehen musst du erst alle 300 kameras hacken...

Das hasste ich bei AC und Far Cry 3 immer dieses turmgeklettere nur das man eine stück map aufgedeckt hat.

Ramireza (unregistriert) 9. Juli 2013 - 8:34 #

Sind denn die Spieler wirklich noch so blöd und glauben dieses Marketing Gelaber? Am Ende relativiert sich dann doch wieder alles, und alles ist voll Scripts und Trigger, so wie Keksus schon angedeutet hat.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit