Abo-exklusiv: Jörgs Spielemonat 6/2013
Teil der Exklusiv-Serie Jörgs Spielemonat

Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 323797 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

6. Juli 2013 - 22:27 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Premium Content
Einzelkauf
Für nur 1,50 €
Jetzt kaufen
GamersGlobal Premium
Kostenfrei nutzen
Infos/Anmelden
Premium Points
1 Premium Point
Registrieren
Jörg Langer Chefredakteur - P - 323797 - 6. Juli 2013 - 22:29 #

Viel Spaß beim Lesen, und ich hoffe, ich kann mit meinem Geheimtipp den einen oder anderen neugierig machen :-) Echt ein tolles "stromloses" Taktikspiel für unterwegs, und zumindest die Schachtel ist sehr klein (zum Spielen aber braucht es dann schon etwas Platz, halber Küchentisch oder so).

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11726 - 7. Juli 2013 - 0:11 #

JA! Danke! :)

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 7. Juli 2013 - 0:59 #

Mir gefällt, dass es nur im Koop spielbar ist :)

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4660 - 7. Juli 2013 - 8:12 #

Genau, das ist schonmal ein dicker Pluspunkt. Von der Sorte Spiel gibt es mMn viel zu wenige. Dazu noch recht flexible Spielerzahlen, das werde ich sicherlich mal ausprobieren.

Uisel 15 Kenner - P - 3747 - 7. Juli 2013 - 13:26 #

http://kotaku.com/video-games-obsession-with-winning-is-killing-them-511624286

interessanter artikel auf kotaku, bei dem es genau um das thema geht.

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4660 - 7. Juli 2013 - 19:04 #

Interessanter Artikel, danke dafür. Aber "genau um das Thema" geht es nicht; dort wird ja die Frage behandelt, warum Verlieren bei Brettspielen trotzdem Spaß macht und PC-Spiele diese Erfahrung nicht hinkriegen.
Mir ging es eher um die Koop-Erfahrung, also am Ende gewinnt die Gruppe als ganze oder verliert als ganze, es gibt keinen Wettstreit zwischen Spielern und keinen Einzelsieger. Und davon gibt es mMn nur wenige Brettspiele (und das ist ein Grund, warum ich auch P&P-Rollenspiele so mag: die Frage von Außenstehenden "Und, wer hat gewonnen?" lässt sich halt einfach nicht beantworten).

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9856 - 7. Juli 2013 - 11:47 #

Den Geheimtipp werd ich mir tatsächlich mal anschauen, danke!

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166107 - 11. Juli 2013 - 13:50 #

Habs heute von Amazon erhalten (ist die dt. Version für 17 € Angebotspreis und kostenlosem Versand als Prime-Kunde), jetzt brauch ich nur noch nen Mitspieler, meine Freundin fällt da leider weg.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70262 - 6. Juli 2013 - 22:43 #

Remember Me: "Mit Prügelspielen kann man mich eigentlich jagen, aber hier zeigt sich wieder einmal, was das Szenario und die Erzählung ausmachen beim Spielgenuss."
Geht mir ganz genauso. Das Spiel hat seine Macken...eine sind die Dialoge, die tw. zum Fremdschämen sind...aber das Setting ist toll, die Story ist gut und hält die eine oder andere Überraschung auf. Mit der Zeit machen sogar die Prügeleien, das zusammenstellen der Kombos und die nach und nach freigeschalteten Zusatzkräfte Spass. Angesichts der Wertungen wirds aber wohl keinen Nachfolger geben, denke ich. Mich hat das Spiel gut unterhalten, aber es wäre einiges mehr drin gewesen.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166107 - 6. Juli 2013 - 22:47 #

Space Hulk-Death Angel hört sich echt interessant an, danke für den Tipp, für sowas bin ich immer zu haben. Habe früher saugerne Tabletops wie Battletech,Space Quest, Aliens-The Boardgame und Space Hulk gespielt, dazu habe ich auch mehrere TCG`s zuhause hier rumliegen, darunter Magic-The Gathering (angefangen 1997, spiele ich aktuell immer wieder mal, geht nix übers Spielen mit echten Magic Karten, am liebsten mit meinem Highlander Typ 1 Deck), Shadowrun, Mechwarrior und Middle Earth-The Wizards. :)

Klendatho 15 Kenner - P - 3237 - 6. Juli 2013 - 22:55 #

Space Hulk. Gab es da vor langer Zeit nicht auch mal ein Brettspiel dazu? Kann mich düster an was erinnern...
Prinzipiell hätte ich nichts dagegen, wenn auch das ein oder andere Brettspiel auf GamersGlobal getestet wird.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166107 - 7. Juli 2013 - 20:07 #

Es gab Space Hulk auch als Brettspiel und daran angelehnte Brettspiele wie z.B. StarQuest.

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9856 - 7. Juli 2013 - 20:24 #

Ist jetzt nicht GamersGlobal, aber der Gamesanwalt Henry Krasemann stellt auf Youtube immer wieder neue Brettspiele vor. Kannst ja mal da reinschauen.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166107 - 7. Juli 2013 - 23:48 #

Danke für den Tipp :)

Claus 28 Endgamer - - 108681 - 7. Juli 2013 - 0:50 #

Ich habe damals den Gamestar-Test von Strategic Command gelesen und wurde so überhaupt erst auf das Spiel aufmerksam - jetzt bin ich Betatester.

Ich kann dazu anmerken, dass ich beide Addons natürlich auch mit getestet habe, und eigentlich keinen der beiden besonders mag.

AoC ist (so ganz unter uns Abonnenten-Töchtern) für mich ein arg blutleerer Zögling, der spätestens nach 10 Runden -zumindest für mich- absolut zu eintönig ist. Ein Release ohne Seele. Russland- Feldzug die 371ste. Ach, was hatte ich mich in der Beta-Phase darüber aufgeregt. Und wenn man dann wirklich meint, eine Barbarossa-Kampagne anbieten zu müssen, wie um alles in der Welt kann man dann ernsthaft Berlin nicht mit auf die Karte bringen, und die Nordkap-Geleitzüge wegschneiden. Mit dem Patch wurde da ja noch ein wenig gegengesteuert, aber der Designer der beiden Add-ons schaft es verlässlich mit fast allen was er macht mich gegen den Strich zu bürsten.

AoD ist da schon etwas anders. Da ist das unkaputtbare Grundgerüst von Global Conflict / Gold, und die tolle neue große Karte.
Mir persönlich haben hier dann die Loop-Arrows aber etwas den Spaß verdorben. Mit diesen Pfeilen kann der Allierte Spieler von A nach B über den Atlantik bzw. Pazifik springen. Über den Gegner also hinüber, die Einheiten fahren off-map, quasi im Weltall, wenn man es denn so betrachten will. Aber was nützt mir dann die schöne große Karte, wenn das Bewegen auf der Karte so lange dauert bzw. so umständlich vonstatten geht, dass dann Jump-Points installiert werden, deren interstellare Sprünge eben diese Karte ad absurdum führen ("wir haben jetzt eine so große Karte, dass Seebewegungen darauf ansonsten zur Qual werden könnten").

Meine Bewertung wäre übrigen sehr ähnlich wie die von Jörg ausgefallen. AoC mit 6.0 finde ich passend, AoD hätte ich eine 7.5 gegeben.

Was mich immer noch ein wenig wurmt, ist dass mein persönlicher Favorit SC WW1 damals meiner Meinung nach schon sehr, sehr hart bewertet wurde. Für mich ist dieser Titel eigentlich noch immer das wahre Highlight der Serie. Der damaligen 6.5 GG-Bewertung hätte ich ein 8.0, mittlerweile sogar ein 8.5 entgegengesetzt.

Aber naja, die Geschmäcker sind halt verschieden, so ist es wohl, jaja.
:)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323797 - 7. Juli 2013 - 10:18 #

Ja, die Flottenteleports sind auch nicht mein Lieblingsfeature. Ich denke, dass sie vor allem im Zweispieler-Spiel nerven können. Aber man kann ja zumindest im Atlantik ganz gut dann diese "Sprungfelder" ins Visier nehmen mit zwei U-Booten oder so...

Zu SC WW1 kann ich nur sagen, dass die damalige Version mich kalt gelassen hat, aus den im Test geschilderten Gründen. Im Westen war es der historische Stellungskrieg (sehr spannend...), im Osten habe ich als Deutscher die Russen vor mir hergetrieben, und dann gab es halt noch die Belagerung der Dardanellen und etwas türkisches Klein-klein im Mittleren Osten. Vor allem die Nationale Moral hat nicht gut funktioniert. Da sie das immer noch nicht tut, seit sie auch in die Hauptserie eingeführt wurde, weiß ich nun nicht, ob sich WW1 an sich verbessert hat. Kann aber schon sein, natürlich, wurde ja viel gepatcht.

Claus 28 Endgamer - - 108681 - 7. Juli 2013 - 19:40 #

In der Single-Player Variante gebe ich dir recht. Das find und fande ich auch immer nicht gelungen, wenn die KI mit 130% Nationaler Moral startet. Da habe ich oft und lang drum gestritten, sich doch kreative neue Wege zu suchen anstatt mit 100 +% Werten herumzuwursteln.
Ich hoffe, dass das mit SC3 deutlich flexibler wird. Der SC WW1 Designer ist meiner Meinung nach aber ein Meister darin, dem Spiel Tiefe und Seele zu verleihen. Die Tonnen von historischen Pop-Ups und Entscheidungsmomenten sprechen da Bände. Für mich wird der Zeitrahmen dadurch sehr glaubhaft, ich fühle mich da wirklich als zeitgenössischer Stratege. Das hatte ich bei AoC nicht einmal ansatzweise.
Was mir am Ersten Weltkrieg so gut gefällt ist die komplett andere Ausgangslage, verglichen zum WK2.
Verwende ich die Flotte oder nicht, konzentriere ich mich auf den Franzosen und blute seine Nationale Moral aus, oder gleich doch besser mit alle Macht gegen Russland? Österreich gegen Serbien marschieren lassen oder doch lieber Galizien verstärken.
Angreifen, oder lieber Reserven aufbauen. Infantrie-Techs erforschen, oder lieber alle Truppen so schnell ausheben wie es geht, und dadurch in der Phase in der die Gegenseite noch Geld für die Forschung verbrennt die Sache in einer großen Kraftanstrengung entscheiden. Uboote einsetzen oder nicht, und wenn doch, wann den unbeschränkten Uboot-Krieg starten (am besten so, dass es mit einer Westoffensive harmonisiert). Auch der Stellungskrieg kann sehr spannend sein bzw. werden, allein der Fakt, dass man nicht weiß, wo der Gegner wann und wie den Schwerpunkt setzen wird, während man selber sein stratgisches Konzept erarbeitet oder umzusetzen versucht. Beide Seiten sind halt auf Augenhöhen und belauern sich. Finte hier, Haken dort, etc. etc. Im zweiten Weltkrieg ist es bis mitte 1942 eigentlich viel eintöniger. Da haut die Achse alles in Klump und bereitet sich auf die Allierte Reaktion ab Mitte '42 vor. Bis dahin immer die selbe Leier: Polen, Skandinavien, Benelux, Frankreich, Yugoslavien, Barbarossa vorbereiten.
Beim Japaner: China treten, Geld sparen, alles auf See bringen, Krieg erklären, Europäische und US-Kolonien einsacken, und die US-Reaktion abwarten.

Ich gebe dir aber völlig recht, dass eine Partie gegen den Computergegner in SC GC deutlich besser ist als in SC WW1. Und dass Multiplayer-Freunde der Wertung noch etwas hinzufügen (erhöhen) können hattest du glaube ich im WW1-Test auch so geschrieben
, wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht).

SC WW1 hat für mich persönlich einen kleinen Traum erfüllt. Mein aller-aller-allerallerliebstes Brettspiel zum Thema ist das "Mini-Monster"-Spiel "The Great War in Europe" von Ted Raicer. 3 Schreibtisch-große Karten (Westfront, Ostfront, Naher Osten), etwas über bummelig 1000 Spielsteine, und eine Spieldauer von ca. 7 Tagen. Ich meine dabei ca. 7x 24 Stunden. Soviel Zeit hat man in der Regel nicht einmal im Urlaub übrig, zumindest nicht, wenn mindestens einer der beiden Spieler eine Familie sein eigen nennt.
Durch SC WW1 habe ich / wir jetzt einen Titel, der zu zweit genausoviel Spaß macht, und den man bequem per Email über mehrere Wochen spielen kann. Der zweite Weltkrieg ist dagegen im Strategiespielbereich nach 30-40 Jahren Brett- und Computerspiele meiner Meinung nach schon sehr, sehr ausgelutscht. Es ist sehr schwer, da noch einmal so richtig begeistert zu werden. Nicht unmöglich, aber schwer.
Die SC Game-Engine funktioniert zum Glück auch hervorragend in anderen Epochen. Und davon bietet SC WW1 wirklich dann eine ganze Menge.

Abschließend möchte ich aber noch einmal ausdrücklich erwähnen, dass ich es ganz, ganz große Klasse finde dass du bzw. GG sich die Zeit nimmt, um hier auch solche kleinen Titeln zu testen und vorzustellen.
Das macht es mir so leicht, mit frohen Herzen Abonnent zu sein (das, und natürlcich auch noch die hundert anderen schicken Sachen).

Sciron 19 Megatalent - P - 15742 - 7. Juli 2013 - 0:48 #

Oha, Jörg ist ein Animal Crossing-Verachter. Das verdient doch glatt eine Abo-Verlängerung ;).

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 7. Juli 2013 - 1:39 #

Pfff, ihr habt doch keine Ahnung! Animal Crossing ist badass ;D
Aber ernsthaft: vor dem ganzen Hype in der Gaming Szene, der derzeit um New Leaf herrscht, habe ich die Reihe auch nur müde belächelt. Als jedoch einige meiner liebsten und geschätztesten Gaming Blogs anfingen, wie im Wahn über die Geschehnisse in ihren Dörfern zu berichten, bin ich über meinen Schatten gesprungen und hab mir das Modul zugelegt um mir mal selber ein Bild von von dem ganzen Zirkus zu machen... das ist nun ca. 10 Tage und rund 35 Spielstunden her... Und nun bin ich absolut HOOKED! Diese verdammte Drecksgame hat mich völlig vereinnahmt und ich fiebere jedem neuen Tag entgegen an dem irgendein neuer unnützer Sch*** fertiggestellt/abbezahlt ist oder irgendein weiteres potthässliches Item zur Verfügung gestellt wird. ;D
Und das schlimme ist, ich kratze bislang nur an der Oberfläche der schier endlosen Anzahl an Zeitverschwendungen. Glaub mir, ich fand's irgendwie auch geil über die AC-Nerds herzuziehen und sie hin und wieder ein wenig zu verarschen (unter anderem meine eigene Freundin), aber -DAMN- dieses Spiel ist wie Crack! Also in diesem Fall kann ich wirklich nur eines sagen: DO BELIEVE THE HYPE! :D

btw: nach Luigi's Mansion war das in meinen Augen hier wertungstechnisch bereits der zweite tiefe Griff ins Klo von GG bzw. good ol' Mick. Von daher sollte man sich mMn davon nicht abschrecken lassen und ggf. die ein oder andere alternative Spiele-Puplikation studieren. Hätte ich das nicht getan, wäre mir zum wiederholten Mal ein echtes Juwel entgangen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323797 - 7. Juli 2013 - 10:23 #

Naja, irgendwas muss es ja haben, ist ja eine verkaufsstarke Spieleserie :-) Aber zum "Griff ins Klo": Kein Autor oder Redakteur setzt eine Wertung unter ein Spiel und fertig, es ist immer eine Redaktionswertung. Ich finde, der Test zu Animal Crossing bringt unsere Kritikpunkte rüber und passt zur Note. Wenn wir anfangen, entgegen unseres eigenen Erlebens Bonusnoten für "Wir wissen, es gibt viele Fans" zu vergeben, führt das in keine gute Richtung -- selbst wenn es natürlich sein kann, dass wir mal danebenliegen, oder nicht bis zum Kern der Faszination eines Titels durchdringen.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 7. Juli 2013 - 13:15 #

Ach Jörg, du brauchst dich gar nicht für die Wertung zu rechtfertigen. Letztendlich ist es ja auch nur meine persönliche (und in diesem Fall für mich selbst überraschende) Einschätzung zu diesem Titel. Und mir ist natürlich wohl bewusst, dass sich der Spielejournalismus oftmals zu großen Teilen aus reichlich Subjektivität zusammensetzt.
Jedoch hatte ich gerade bei Micks beiden letzten 3DS-Tests das Gefühl, dass es ihm in diesen Fällen an Motivation und/oder Interesse für das jeweilige Genre und/oder die Plattform mangelte. Denn versucht versucht man eben doch mal ein gewisses Maß an Objektivität und vor allem Empathie für den jeweiligen Spielertypen (sehr wichtig bei Spieletests imho) bei Luigi's Mansion und Animal Crossing anzuwenden, so fühlen sich vielerlei Kritikpunkte für mich einfach nicht nachvollziehbar, wenn nicht sogar erzwungen an (z. B. hoher Schwierigkeitsgrad als einer der größten Negativpunkte in LM? Bis zur letzten Welt bin ich, als absolut Durchschnittszocker, nur ein einziges Mal gestorben!). Natürlich sind meine Erfahrungen auch nicht der Wahrheit letzter Schluss, aber zumindest decken sich diese hier mit dem Großteil der internationalen Fachpresse. Und spätestens dann kommen mir dann doch so meine leisen Zweifel, ob ein Redakteur die richtige Besetzung für den jeweiligen Bereich ist...
Um vermeintliche "Fan-Wertungen" geht es mir hier gar nicht mal, denn auch ich bin bei beiden Serien absoluter Neueinsteiger.
Aber hey: no hard feelings :P

Sciron 19 Megatalent - P - 15742 - 7. Juli 2013 - 11:05 #

Also ich hab mich ja mit AC schon auf dem "normalen" DS befasst, aber gehooked hat es mich da schon nicht. Für mich ist das im Endeffekt nur ein auf'n Handheld geklatschter "Raus aus den Schulden!"-Simulator mit Socialgame-Mief ;). Da fand ich das ähnliche Harvest Moon doch deutlich motivierender. Hier muss man zwar Anfangs manuell mehr Hand anlegen, aber bekommt inhaltlich auch irgendwie mehr raus.

Hängt aber wohl auch alles mit der eigenen Spielmentalität zusammen. Ich verbeisse mich lieber eine Zeitlang richtig intensiv in einen Titel, bis ich sämtliche Inhalte rausgesaugt hab und ihn dann satt-rülpsend wieder in's Regal zu stellen. Bei AC geht das eben nicht. Hier kriegst du täglich deine kleinen Diät-Häppchen vorgesetzt und musst dann wieder nen Tag hungern, bevor's Nachschub gibt. Das ist halt so gar nicht mein Ding.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 7. Juli 2013 - 12:00 #

Absolut nachvollziehbar. Wenn man mit dem häppchenweisen Gameplay nix anfangen kann und lieber stundenlang am Stück in der Spielwelt versinkt, dann isses wohl tatsächlich nicht "your cup of tea". Aber immerhin hast du dem Ding wenigstens schon mal 'ne Chance gegeben. Ich befürchte nur, dass sich einige potenzielle Neu-Fans durch die einseitige Betrachtung im GG-Test dieser Erfahrung selbst berauben.
Wie gesagt: hätte auch nie vermutet, dass AC mein Ding sein könnte, aber ich würde eines besseren belehrt ^^

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 85955 - 7. Juli 2013 - 3:31 #

Ja, Animal Crossing so zu behandeln ist eigentlich nicht fair, denn das Spiel ist alles andere als schlecht, man muss halt das Spielprinzip mögen und auf sowas stehn. Viele lieben ja Minecraft oder so, die anderen hassen es oder können damit nix anfangen. Aber dann einen derartig unanständigen Verriss zu schreiben zu Animal Crossing wie Mick Schnelle, also das gehört sich beinahe nicht, es macht nur deutlich, dass jemand das Spiel nicht verstanden hat oder einfach andere Vorlieben hat. Ich bezeichne ja auch Briefmarkensammler oder Modelleisenbahnfreaks nicht als schwachsinnige Trottel nur weil ich mit dem Thema nix anfangen kann und meine Hobbys andere sind.

Sancta 15 Kenner - 3153 - 7. Juli 2013 - 11:14 #

Ich Idiot habe mich von den guten Bewertungen überreden lassen und sitze jetzt auf der Downloadversion fest, die ich nicht verkaufen kann. So etwas ödes, langweiliges habe ich in über 30 Jahren Spieleerfahrung noch nicht erlebt. Mir ist es vollkommen schleierhaft, warum dieses Spiel so gut ankommt. Evtl liegt es an der Downloadversion, da sich die in der Verpackung befindlichen Drogen fehlen, die den Genuss des Spiels erst ermöglichen.

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 7. Juli 2013 - 12:58 #

An der Downloadversion kann es nicht liegen, die habe ich auch und ich bin hin und weg von Animal Crossing. Eine wahre Perle.

Inso 15 Kenner - P - 3555 - 7. Juli 2013 - 5:05 #

Das XCom scheint ja echt wiederspielwert zu haben, vielleicht sollte ich mir beim nächsten Sale doch mal die PC-Version gönnen.
Was mich mal brennend interessieren würde wären die kompletten persönlichen Top 10 oder Top 25 bei der PS3 (und vielleicht auch bei der 360), nicht unbedingt wegen der Reihenfolge, aber welche Spiele überhaupt dabei wären würd mich echt mal interessieren - ein Rückblick auf die bald abgelöste Konsolengeneration oder so :)

Stonecutter 19 Megatalent - - 15392 - 7. Juli 2013 - 5:51 #

Das Kartentaktikspiel klingt ja ganz interessant, mal schauen, ob ich es mir mit der nächsten Amazonbestellung kaufe.

Xalloc 15 Kenner - 2846 - 7. Juli 2013 - 8:15 #

Zu Company of Heroes: "Sollte man als RTS-Fan aber gespielt haben, es gibt wenig Besseres heutzutage." Das stimmt so sicher. Ich habe wegen den ganzen Berichterstattungen zum zweiten Teil mal den ersten Teil gestartet, der ist schon lange ungespielt in meiner Steambibliothek. Das Spiel ist wirklich gut gemacht, aber ich kann mich mit dem Szenario nicht mehr anfreunden. Was ist die erste Mission? Omaha Beach ... ich kann es echt nicht mehr sehen. Das einzige Spiel, wo ich das 2. Weltkriegsszenario noch dulde, ist World of Tanks, da spielt es aber auch nicht eine so große Rolle. Ich möchte von Relic wieder ein Warhammer Spiel, oder mal wieder ein neues Command & Conquer!

Die fehlende Munition bei den erledigten Gegnern in The Last of Us hat mich auch genervt und Elli ist auch manchmal an den Gegnern vorbeigelaufen ohne gesehen zu werden. Ich muss aber sagen, der Gesamteindruck dieses Werkes überwiegt diese Kritikpunkte für mich bei weitem! Mir hat es außerordentlich gut gefallen. Ich hatte schon lange kein Spiel mehr, in dem ich so versunken bin.

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 7. Juli 2013 - 8:58 #

Wie kann man Animal Crossing New Leaf nicht anfassen wollen? Skandal. Ich werde wohl mein Abo kündigen müssen. ;-) Ich spiele seit dem ich The Last of Us durch hatte nichts anderes mehr als den Bürgermeister. Topspiel 10 von 10.
Bei The Last of Us wundert es mich, dass es um die Entwicklung von Ellie nicht die Gleichen Diskussion gibt, wie bei Lara im neuen Tomb Raider. Vermissen tue ich sie nicht diese Diskussionen, habe sie bei Lara schon nicht verstanden.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61249 - 7. Juli 2013 - 10:03 #

Die Bewertung von Magrunner....köstlich :)

Player One 12 Trollwächter - P - 1091 - 7. Juli 2013 - 11:01 #

Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden aber ein besseres Spiel als "the last of us" fällt mir auf den bekannten Konsolen kaum ein. Da würde mich die Liste von Jörg wirklich brennend interessieren.

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9856 - 7. Juli 2013 - 11:50 #

Genaus das hab ich mir auch gedacht: Liebes GG-Team, wie wäre es zum Start der PS4 mit einer Liste der 50 besten PS3-Titel? Und User können auch ihre Tipps beisteuern. Wäre doch ne schöne Sache.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 7. Juli 2013 - 11:53 #

Jo, bin ich auch absolut dafür!
Fürs Forum hatte ich diese Idee auch schon angedacht, aber da wäre die Beteiligung natürlich bei weitem nicht so groß...

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 7. Juli 2013 - 13:20 #

Bestes Spiel? Das ist doch rein Subjektiv und jeder hat hier so seine Meinung. Ich fand The Last of Us auch top, aber Heavy Rain ebenso, ehrlich gesagt finde ich Heavy Rain noch etwas besser. Auch Lego City Undercover mit seinem Humor oder Monster Hunter 3 Ultimate und Animal Crossing durch ihre Langzeitmotivation sind Topspiele. Solche Listen halte ich generell für suboptimal, dass zeigte sich schon beim letzten Jahresrückblick von GG in den Kommentaren.

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9856 - 7. Juli 2013 - 13:30 #

Dass man sich in solchen Listen nicht zu 100% wiederfindet, ist ja hinlänglich bekannt. Trotzdem finde ich sie immer wieder interessant, gerade als Überblick über mehrere Jahre.

Es ist doch immer so, dass eigene Lieblingstitel aus einer solchen Liste rausfallen. Ich mag beispielsweise DJ Hero richtig gern, das wird aber sicher in keiner Top-Liste vorkommen.

Der Marian 19 Megatalent - P - 17234 - 7. Juli 2013 - 18:24 #

Was ist das eigentlich im Hintergrund des Teaserbildes. Sieht super interessant aus, nach einem Prototyp für ein extrem komplexes Brettspiel ;).

Sciron 19 Megatalent - P - 15742 - 7. Juli 2013 - 18:31 #

Das ist die ausgedruckte Spielwelt von "Lords of Midnight". Ist er in Ausgabe 3/2013 mal näher drauf eingegangen ;).

Der Marian 19 Megatalent - P - 17234 - 8. Juli 2013 - 11:58 #

Ah, danke. Sieht klasse aus. Schade, dass es im Müll landete.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33725 - 8. Juli 2013 - 13:29 #

"Ich habe Portal 2 gespielt und gemocht. Ich habe Quantum Conundrum gespielt und gemocht. Ich habe dieses Machwerk gesehen und bin aus dem Raum gerannt."

Jetzt wüsste ich noch gerne warum. ;-)
Ist die Grafik so schlecht? Auf Screenshots finde ich das gar nicht so übel...

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16663 - 9. Juli 2013 - 9:32 #

Speaking of: Ich sollte Remember Me mal weiterspielen...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)