4K-Filme: Sony-Pictures-CTO will Internet-Zwang & Co.

Bild von Crizzo
Crizzo 11205 EXP - 18 Doppel-Voter,R8,S3,A1,J7
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertForumsguru: Hat sich besondere Verdienste im Forum erworbenTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdient

7. Juli 2013 - 22:14

Der Technische Direktor (CTO) Spencer Stephans von Sony Pictures hat während einer Präsentation auf dem Anti-Piracy and Content Protection Summit eine Wunschliste für den neuen Bildstandard 4K veröffentlicht, speziell zu Verbreitung und Kopierschutz desselben. 4K oder Ultra HD wird aktuell der Standard zum Ausstrahlen von Filmen genannt, die eine Auflösung von 3840 mal 2160 Pixeln besitzen und damit viermal so viele Pixel wie der aktuelle Full-HD-Standard 1920x1080. Erste Monitore in dieser Auflösung wurden vor kurzem vorgestellt.

Die Wunschliste von Stephans bezog sich auf folgende Punkte:

  • Unterschiedliche Kopierschutz-Mechanismen von Titel zu Titel, damit beim Knacken einer Technik nicht auch andere Titel sofort kopierbar sind.
  • Online-Authenfizierung durch das Abspielgerät, bevor ein Film abgespielt wird. Einen Film schauen ohne Internetverbindung soll nicht möglich sein.
  • Benutzung von HDCP2.2 als Schutz vom Video-Ausgang, weil die älteren Standards schon geknackt worden sind.
  • Sitzungsbasierte Wasserzeichen-Markierung für jede 4K-Datei mit der Signatur des Benutzers oder des Geräts.
  • Die Verwendung einer "vertrauenswürdigen Umgebung" für die Wiedergabe von 4K-Filmen, worunter er ein Zusammenspiel von Hardware und Software versteht.

Würde dies so beim Erscheinen von 4K Filmen umgesetzt werden, wäre auch in bisher Internet-freien Wohnzimmern eine Online-Anbindung zwingend nötig, um die neusten Filme in höchster Qualität genießen zu können. Ob das der neuen, momentan noch sündteuren Bildschirm-Technik wirklich helfen wird, sich schnell zu verbreiten?

FPS-Player (unregistriert) 7. Juli 2013 - 20:41 #

Geil! Wie lange meinen die denn, das dauert, bis die Verfahren geknackt werden?

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11205 - 7. Juli 2013 - 20:46 #

Dass das alles irgendwann geknackt wird, ist ja so sicher wie das Amen in der Kirche. Aber ich hab keine Lust auf Always-On beim Filme schauen, nur weil ich den Nachfolger der BD-Qualität nutzen will...

FPS-Player (unregistriert) 7. Juli 2013 - 23:00 #

Wenn die soweit sind, brauchst du ja eben kein Always-on mehr ;)

Nafetsmaster 10 Kommunikator - 451 - 7. Juli 2013 - 20:46 #

Wenn ich das schon lese mit dem Internetzwang...Am Ende brauch ich auch ne Onlineauthentifizierung für's pinkeln!

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11205 - 7. Juli 2013 - 20:46 #

Vielleicht geht bald der Kühlschrank und Toaster nicht mehr ohne. :D

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1721 - 7. Juli 2013 - 22:36 #

"Person verhungerte in eigener Wohnung er konnte den Kühlschrank nicht öffnen da das Internet ausfiel und die Haustür ging aus dem selbigen Grund auch nicht"

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 7. Juli 2013 - 22:46 #

Zu lang für die Bild, müsste "Person (32) verhungert weil Internet ausfiel" heissen. ;-)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29753 - 8. Juli 2013 - 0:35 #

Killer-Internet: Mann (32) verhungert!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19340 - 8. Juli 2013 - 2:48 #

Verhungert? Das ist zuviel Information! Einfach nur Tod.

Philley (unregistriert) 8. Juli 2013 - 13:29 #

Nächstes Opfer †(32)! Kühlschrank- und Haustür-Bande wieder zugeschlagen!

Makariel 19 Megatalent - P - 14105 - 8. Juli 2013 - 13:58 #

"Killer-Internet: 32 Mann tot"

So macht man ne Schlagzeile!

McSpain 21 Motivator - 27510 - 8. Juli 2013 - 14:18 #

Für BILD fehlt aber noch die Lautmalerei:
"Rums! Killer-Interent: 32 Mann tot"

Makariel 19 Megatalent - P - 14105 - 8. Juli 2013 - 17:38 #

"Zack! 32 tot! Killerspiel-Internet!"

gar_DE 16 Übertalent - P - 5953 - 8. Juli 2013 - 0:12 #

Dafür werden dann in gewissen Abständen Pausen eingefügt, in denen kurze Filme laufen, die Sony auch wieder Geld bringen...^^

worobl 14 Komm-Experte - P - 2033 - 7. Juli 2013 - 20:46 #

Always on - da hat der CTO von Sony Pictures aber nicht mit dem Team der PS4 abgestimmt.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 7. Juli 2013 - 21:07 #

Klar haben sie das. Sony hat auf der E3 nur gesagt, dass man "Disc-based-Games" ohne Internetzwang spielen und verkaufen/verleihen kann. Von Filmen war nie die Rede und auch nicht davon, ob im Laufe der Konsolen-Generation nur noch sehr wenige "Disc-based-Games" geben wird. ;-)

Punisher 19 Megatalent - P - 15825 - 7. Juli 2013 - 21:27 #

Naja, sie können/konnten besser zurückrudern, nachdem sies ja noch nicht angekündigt hatten ist glaub ich die realistische Formulierung... :)

Bjoern 13 Koop-Gamer - 1407 - 7. Juli 2013 - 20:46 #

Internetzwang nervt echt langsam.. :/

jguillemont 21 Motivator - P - 30799 - 8. Juli 2013 - 12:09 #

Einfach mal abschalten. Klick.

blobblond 19 Megatalent - 18418 - 7. Juli 2013 - 21:02 #

"Würde dies so beim Erscheinen von 4K Filmen umgesetzt werden, wäre auch in bisher Internet-freien Wohnzimmern eine Online-Anbindung zwingend nötig, um die neusten Filme in höchster Qualität genießen zu können"

Hat Sony schon eingeführt bzw. wird es einführen mit ihren neuen 4k-Player FMP-X1.

"Dafür ist aber eine Registrierung nötig, und nach unbestätigten Angaben wird jede Datei personalisiert.
Weitere Streifen in 4K-Auflösung soll man sich über Sonys Streamingdienst für rund 8 US-Dollar pro Film ausleihen können.Dafür ist jedoch eine Aktivierung des Geräts über die Webseite 4Kactivation.com nötig. Dort muss die Seriennummer eines 4K-Fernsehers von Sony eingegeben werden."
http://www.golem.de/news/wasserzeichen-sony-verleiht-4k-filme-mit-neuartigem-drm-1307-100229.html

mik 12 Trollwächter - 1009 - 8. Juli 2013 - 8:47 #

Na, dann überspringe ich 4K-Player genauso wie BluRay-Player.
Mir tut das nicht weh, Sony evtl. schon.

Diesen Always-ON Mist mit theoretische Möglichkeit dir nachträglich die Abspielrechte von Filmen wieder zu entziehen .... die sollen ihren Dreck behalten!

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 8. Juli 2013 - 14:11 #

Wozu BD überspringen? Da gibts keine solchen Restriktionen, generell hab ich sogar das Gefühl, es werden mehr code-free-Filme ausgeliefert als noch bei DVD. Ist also echt kein schlechtes Format und: Ich kann meine DVD-Sammlung trotzdem behalten.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 8. Juli 2013 - 21:09 #

War mit BD Live aber wohl auch mal anders angedacht :D

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 7. Juli 2013 - 20:53 #

"Internet-freies Wohnzimmer"?
Also von unserem Wohnzimmer kann schon mal nicht die Rede sein, bis auf die Lampen gibt es da glaub ich kein Gerät ohne Internet, und das auch nur weil Ikea noch keine Lampen mit WLAN verkauft.
In unserem gesamten Haus gibt es, bis auf einige Stellen im Keller, keinen Ort an dem man kein WLAN-Signal hat.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21236 - 7. Juli 2013 - 21:23 #

Seh ich auch so. Bluray, TV, PC, Laptop, Handy - Kühlschrank, Waschmaschine und Microwelle hinken noch hinterher ;) Internet ist nun mal ein Teil unseres Lebens geworden. Egal ob zocken, arbeiten, Informationen, Nachrichten. Ist nunmal der Fortschritt. Geh bei Real auch immer zu den neuen E-Kassen. Geht schneller als bei der Verkäuferin, bei der sich die Kundin davor ne Std über Weichspüler unterhält. Welcome to the future...

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39332 - 7. Juli 2013 - 21:30 #

Und ich gehe nur in Getränkemärkten einkaufen wo noch Menschen das Leergut annehmen. Die dussligen Automaten funktionieren nämlich immer noch nicht richtig. Und ernsthaft, ich bin froh das es noch Geräte gibt sich nicht im Internet anmelden müssen um zu funktionieren.

McSpain 21 Motivator - 27510 - 8. Juli 2013 - 7:01 #

Je länger ich mit IT-Sicherheitslern zusammenarbeite desto lieber schreibe ich wichtige Dinge auf Papier.

Außerdem habe ich noch keinen Tag meines (Abseits von Paypal) Onlinebanking betrieben. Und als die Sparkasse mir ein günstiges Girokonto anbieten wollte, wenn ich dafür nur Automaten nutze und dafür BEZAHLE mit einem Mitarbeiter zu sprechen habe ich traurig geschaut und dann herzlich gelacht.

Obwohl ich gerne an RFID Chips arbeite die in kurzer Zeit Kassiererinnen zu 100% überflüssig machen können gehe ich aus Prinzip an keine dieser dummen Selbstbedienungskassen.

Smutje 16 Übertalent - P - 4259 - 8. Juli 2013 - 22:22 #

Jup... sehe ich ganz genau so... zumal nahezu jede Kassiererin zigmal schneller ist - 3 Leute vor dir an der Selbstbedienungskasse und Du kannst Dich besser an eine zehnköpfige Standardsschlange stellen... und überhaupt und sowieso, will ich den armen Damen ihren Job nicht klauen...

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39332 - 8. Juli 2013 - 23:33 #

Das Unterschreibe ich so komplett!

justFaked 16 Übertalent - 4408 - 7. Juli 2013 - 21:04 #

Sony steht also auch auf Always-On? :)

blobblond 19 Megatalent - 18418 - 7. Juli 2013 - 21:05 #

Nö,die lieben nur ihre Kunden!;)

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 7. Juli 2013 - 21:08 #

Die stehen genauso auf Always-On wie Microsoft, können es nur weitaus besser verkaufen. ;-)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 231698 - 7. Juli 2013 - 21:20 #

Yupp, da macht die PR-Maschinerie einfach den besseren Job.

Namen (unregistriert) 7. Juli 2013 - 23:22 #

Sony Pictures ≠ Sony.

. 21 Motivator - 27826 - 8. Juli 2013 - 7:47 #

Das ist nicht mehr ganz richtig. Seit Kaz Hirai seine Strategie One Sony angekündigt hat, sollen die einzelnen Unternehmensbereiche zusammenspielen. Die internen Streitigkeiten, womit sich Sony oft selber das Leben schwer machte, sollen der Vergangenheit angehören.

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 15115 - 9. Juli 2013 - 1:39 #

War aber nicht Sony Entertainment (oder wie immer die Sub-Sub-Sub-Firma für die PS heisst) nicht Teil von Pictures? Oder war das nur die Spiele-Sparte, nicht die Playstation als solche?

justFaked 16 Übertalent - 4408 - 8. Juli 2013 - 7:49 #

Ist halt ´n Tochterunternehmen. So viel Unterschied macht das nicht.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 7. Juli 2013 - 21:08 #

Bis mir irgendein 4K Unsinn in die heimischen vier Wände kommt, ist's mit den DRM Maßnahmen auch wieder vorbei ^^

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11205 - 7. Juli 2013 - 21:11 #

FullHD hat sich beim Fernsehen noch nicht mal durchgesetzt. Da dauert das mit dem UltraHD noch ewig...kannst also in Ruhe bis 2018 warten. :D

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 7. Juli 2013 - 21:15 #

Kann sein - schaue ja kein Fernsehen, hauptsächlich nur Filme, gelegentlich Serien oder werf was vom PC rüber :)

jguillemont 21 Motivator - P - 30799 - 8. Juli 2013 - 12:12 #

und genau das könnte in Zukunft schwieriger werden. Siehe Kopierschutz bzw, Abspielschutz Cinavia.

volcatius (unregistriert) 7. Juli 2013 - 21:10 #

Wie wir von Microsoft und XBox-Jüngern wissen, ist das doch gar nicht schlimm.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 7. Juli 2013 - 21:28 #

Und wenn es so kommt, werden die Kopierer wieder ohne 5 Accounts und X Seriennummernabgleiche und und und, das Zeug offline gucken wo wie und wann sie wollen für 0€ und der nette Mann von Nebenan der X Tausende € bezahlt für sein 4k Heimkino hat am Samstagabend Inet Ausfall ( Oder irgendein Server ist Down ) und seinen Kumpels den Videoabend absagen :D

Vaedian (unregistriert) 7. Juli 2013 - 21:29 #

Ich kauf schon keine Blu-rays, weils vom Einlegen bis zum Abspielen 5 Minuten dauert. Soll ich die 4K-Filme dann schon mal beim Nachhausekommen anwerfen, damit sie 2h später zum Abendessen abspielbereit sind? (Solange Sony nicht grade mal wieder gehackt wird.)

So ein Unsinn. Hoffentlich bleibt es eine Wunschliste.

Kutte 22 AAA-Gamer - P - 33611 - 7. Juli 2013 - 22:47 #

Ich würde mir ja mal einen vernünftigen Player kaufen.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 7. Juli 2013 - 22:48 #

"Ich kauf schon keine Blu-rays, weils vom Einlegen bis zum Abspielen 5 Minuten dauert."

Huch. Player kaputt? Verbindung zum Internet dürfen die Filme bei mir nicht herstellen, keine Minute und ich bin zum Hauptmenü gesprungen.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 7. Juli 2013 - 23:12 #

Ih denke er meint eher so tolle Sachen, wie Raubmordkopiererwarnung die man nicht überspringen kann oder Werbung auf einer ORIGINALEN und bezahlten BD ;)

Kookser 12 Trollwächter - 1064 - 7. Juli 2013 - 23:50 #

Sowas gibts noch? Ich gaube, dass ist bei keiner meiner ~20 BR drauf.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 7. Juli 2013 - 23:51 #

Mir geht's um nichts anderes, als eine originale BD. Aber danke für den Vorwurf?

McSpain 21 Motivator - 27510 - 8. Juli 2013 - 6:40 #

Er meinte nicht dich sondern den Ursprungsposter. Bzw. wollte er dich darauf hinweisen was der Ursprungsposter meinte, ice.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 8. Juli 2013 - 14:15 #

Ist bei mir auch so, in der Regel ist der Player schon nach 15-25 Sekunden fertig. Nervt natürlich trotzdem ein bisschen, wenn man von DVD kommt.

. 21 Motivator - 27826 - 7. Juli 2013 - 21:43 #

Also wenn die On-Demand Dienste weiter so Zulauf haben, ist man sowieso online zum Filme gucken. Das heisst Sony sollte Streaming-Dienste pushen für ihr always-on Ding, mit Discs wird das nicht klappen, siehe Xbox One. Bei Microsofts Konsole gab es ja schon für nur einen alle 24 Stunden Onlinecheck einen Riesenaufstand.

Starslammer 15 Kenner - 2767 - 7. Juli 2013 - 21:44 #

Wird sich hierzulande, dank der Drosselkom, wohl eh nicht durchsetzen, wenn für ein 4k-Film etwa 100 GByte heruntergeladen werden soll. :p

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 7. Juli 2013 - 21:46 #

Gerade bei der Telekom wird sich das durchsetzen, weil Sony sich für den Premium-Service einkaufen und den Kunden der Telekom dieser Traffic nicht berechnet wird.

Henke 15 Kenner - 3636 - 7. Juli 2013 - 21:43 #

Zum Glück ist es ja nur eine Wunschliste. Sollte der Idio... ähm Technische Direktor mit seinen dämli... wohl durchdachten Forderungen erfolgreich sein, so werden Filme und (wohl auch Fernsehen) in Zukunft nicht nur Always-On, sondern auch verdammt teuer werden. Zumal die Gefahr besteht, dass mit derlei Restriktionen versehene Multimedia-Angebote sich dann auch nur auf 4K-Fernsehern der Marke Sony ohne Beeinträchtigungen genießen lassen.

Was um himmels willen ist eigentlich in der Welt passiert, dass alle großen Firmen fortschrittliche Technologien immer mit Always-On verknüpfen wollen?!

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39332 - 7. Juli 2013 - 21:52 #

Sie haben endliche eine Möglichkeit gefunden wie sie den Schatz auf dem sie sitzen mit dem grösstmöglichen Gewinn kurzfristig verleihen können. ;)

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 7. Juli 2013 - 22:07 #

Ich glaube es geht eher um das langfristige Geld-verdienen. Warum sollte man einem Kunden die Möglichkeit geben ein Produkt einmal zu bezahlen und beliebig oft zu nutzen, wenn man die Möglichkeit hat, den Kunden bei jeder Nutzung zahlen zu lassen oder ihm eine kostengünstige Möglichkeit geben kann, dieses Produkt beliebig oft zu nutzen, ohne das er dieses besitzt und beliebig oft verleihen kann?

Jetzt in diesem Moment gucke ich Breaking Bad über Watchever und habe kein Problem damit Always-On zu sein und die Serie nicht zu besitzen, da der Preis dafür einfach stimmt.

Henke 15 Kenner - 3636 - 7. Juli 2013 - 22:28 #

Freut mich für Dich, dass Watchever genau Deinem Konsumverhalten zu Deinem Idealpreis entspricht, ehrlich.

Aber so analoge Idioten wie ich, die mit Modulen, Musik und Filmen auf Datenträgern (VHS, DVD, CD) aufgewachsen sind macht diese zunehmende Verlagerung in digitale Gefilde schlichtweg Angst. Wie bei Spielen möchte ich derlei multimediale Angebote physisch besitzen anstatt mir die Erlaubnis zum Konsumieren käuflich zu erwerben.

Natürlich muss jeder für sich selbst entscheiden, wie sehr er auf derlei Dinge Wert legt, aber eine DVD fürn Zehner kann ich mir so oft wie und wann ich will anschauen oder aber im Regal verstauben lassen - eine Option, die mir Pay-Per View nur bedingt bis garnicht bietet.

Wenn das allsehende Kinect-Auge dann auf dem 4K-Sony-Fernseher thront, dann werde ich mich auf mein durchgesessenes Sofa flätzen und ganz altmodisch meinen Offline-DVD-Player mit einem drittklassigen Hongkong-Streifen füttern... Mad Mission oder so was...

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 7. Juli 2013 - 22:43 #

Ich bin auch mit analogen Medien wie Modulen, VHS und Musikkassetten groß geworden, habe aber keine Angst davor neues auszuprobieren und bei einem profitablen Nutzen für mich auch zu akzeptieren. Eine DVD und Blu-Ray kann man noch problemlos für einen Zehner erwerben und ewig nutzen, aber da die Qualität der Produkte hat mittlerweile einen Standard erreicht, bei dem es irgendwann nicht mehr möglich ist, die alte Vorgehensweise weiterhin zu unterstützen.

Am liebsten hätte ich auch noch Offline-Geräte, würde mir die Produkte einfach kaufen, in den Schrank stellen und ewig nutzen, aber die Zukunft sieht nunmal anders aus und ewig in der Vergangenheit leben, ist nicht mein Ding.

Mad Mission gibt es übrigens auch bei Watchever, sollte ich mir den mal angucken?

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 7. Juli 2013 - 22:46 #

Naja, die Aktualität sowie Ton- & Bildqualität von Watchever ist eher ne Sache aus der Vergangenheit, wie ich finde.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 7. Juli 2013 - 22:49 #

Ist in etwa DVD-Qualität, wenn man eine dementsprechende Internet-Leitung hat. Neue Kompressionsverfahren und schnellere Internetleitungen werden die Qualität in Zukunft wohl noch verbessern.

Ist tausend mal besser als sich das aktuelle Fernsehprogramm anzutun.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 7. Juli 2013 - 22:51 #

Vieles wird da überhaupt garnicht in "HD" angeboten. Und ja, in etwa DVD-Qualität höchsten - ist unzureichend. Mehrkanal Wiedergabe bekommt es auch nicht hin.

Von Fernsehprogramm war keine Rede.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 7. Juli 2013 - 22:53 #

Trotzdem ist das Preis-/Leistungs-Verhältnis besser als sich die Filme und Serien auf DVD zu kaufen.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 7. Juli 2013 - 22:55 #

Wenn man sich mit der miesen Qualität zum Billigpreis zufrieden gibt, dann ganz bestimmt!

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 7. Juli 2013 - 23:00 #

Mies war die Qualität noch vor einem Jahr bei Lovefilm, seitdem hat sich einiges getan. Es sieht um einiges besser aus als das kostenlose Fernsehen, es gibt keine Werbeunterbrechungen und man kann sehen worauf man gerade Lust hat.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 7. Juli 2013 - 23:02 #

Nein, die Qualität auf Watchever ist auch mies. Das kannst du jetzt so oft betonen, ich hab's doch selber ausprobiert ^^

Keine Werbeunterbrechung hab ich auch auf Bluray. Und ich kann gucken, worauf ich Lust hab. Und Bild & Ton stimmt. Wenn Film oder Serie, für die ich Geld bezahle, will ich dafür auch was geboten bekommen. Das kann Watchever nicht, alleine schon weil die Boxen hinter mir tot bleiben.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 7. Juli 2013 - 23:08 #

Ich habe ja auch nie gesagt, dass die Qualität mit Blu-Ray mithalten kann oder es 5.1-Ton gibt. Du versuchst gerade ein teures Premium-Produkt wie die Blu-Ray, mit einem kostengünstigen Stream zu vergleichen. Bist du einer derjenigen, die mit seinem Mercedes auf die Leute herabgucken, die einen Fiat fahren?

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 7. Juli 2013 - 23:13 #

Nein, ich finde es nur zwiespältig, Schrott schönzureden und dann zu sagen, dass man mit der Zeit geht.

Nachtrag: "aber da die Qualität der Produkte hat mittlerweile einen Standard erreicht, bei dem es irgendwann nicht mehr möglich ist, die alte Vorgehensweise weiterhin zu unterstützen."

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 7. Juli 2013 - 23:18 #

Mit der Zeit gehen heißt doch nicht zwangsläufig immer, das beste auf dem Markt erhältliche Produkt zu nutzen. Wenn man verweigern würde mit der Zeit zu gehen, dann würden wir ewig auf Atomstrom und fossile Energien setzen.

Zu deinem Nachtrag:
Die Qualität von 4k-Filmen beeinflusst nicht die Qualität von älteren Produkten wie der VHS und DVD.

helba1 13 Koop-Gamer - P - 1731 - 8. Juli 2013 - 3:52 #

Sreamingdienste oder allways on sind auch nur so lange gut, wie die Infrastruktur das zulässt.
Ich Kaufe mir keine Geräte die Internet voraussetzen, man weiß nämlich nie, wo man irgendwann mal hin zieht. Das gilt für die alten Xbone Pläne, wie auch für diese Schnapsidee. Internet sollte vorerst noch eine Zusatzfuntion der Geräte sein.

McSpain 21 Motivator - 27510 - 8. Juli 2013 - 6:42 #

Klar. Umweltgefährdende Stromerzeugung ist ja in etwa das gleiche wie DVDs im Laden zu kaufen. Um Guybrush zu zitieren: Das ist der zweitgrößte Facepalm den ich je gesehen habe.

McSpain 21 Motivator - 27510 - 8. Juli 2013 - 6:54 #

Streaming und Flatratedienste bei Musik, TV, Film und Spielen sind die Geiz ist Geil und gleichzeitig Schwanzvergleich in Sachen "Ich hab alles zur Verfügung" in Reinkulur. Dein letzter Satz spricht da Bände.

Leider ist der Negativpunkt dieser "Ich will alles und zwar umsonst (aka kleiner Betrag)" Am Ende genau das Konsumzombie verhalten dass zum stumpfen "abkonsumieren" führt.

Ich bin keiner deinen "Ewiggestrigen" aber ich mag Musik, Spiele und Filme zu sehr als das ich sie für mich persönlich zu einem Massenkonsumartikel wie Milch oder Haarshampoo machen lasse. Zwar nutze ich auch Sky und Steam für neuere, nicht 100% überzeugende Filme/Spiele aber gestern habe ich mich mal wieder daraus befreit und mir meine Terminator DVD eingeschmissen. Alleine die DVD aus dem Regal zu holen hat so viele Erinnerungen an die abenteuerliche Beschaffung ausgelöst; Alles Dinge die mit deiner Konsumzombie Massenmarkt Theorie nicht mehr funktioniert.

Natürlich sind die heutingen Film und Spielproduktionen schon auf diesen Gebrauchs und Wegwerfartikelmarkt angepasst und niemand würde sich 99% der aktuellen Kinoproduktionen in 29 Jahren nochmal aus dem Regal holen wollen. Aber das sind ja zwei Seiten die sich jetzt Gegenseitig Hochschaukeln um sich in blindem Gewinnmaximierungswahn ihr Kunden so herranziehen.

Dazu sei mal die kürzliche "Abrechnung mit Hollywood" von Spielberg/Lucas erwähnt die sich in vielen Argumenten auch auf die Spiele-Industrie kopieren lässt.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 8. Juli 2013 - 10:18 #

"Konsumzombie Massenmarkt Theorie"
Denk das nächste mal an deine Worte, wenn du wieder eine News zum Sale bei GOG schreibst.

McSpain 21 Motivator - 27510 - 8. Juli 2013 - 10:24 #

Weil es keinen Menschen gibt der bei Angeboten sinnvoll Spiele kauft die er gerne haben und spielen möchte? Spannende These.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 8. Juli 2013 - 10:34 #

Und auf der anderen Seite gibt es keine Menschen, die ein Medium nur konsumieren wollen, ohne es zu besitzen? Du tust so als wenn deine Wahrheit die einzig richtige ist und alle anderen etwas falsch tun.

McSpain 21 Motivator - 27510 - 8. Juli 2013 - 10:42 #

Nein. Garnicht. Ich sagte doch das ich selber Sky-Kunde bin und dort (und über SkyGo) bereits Filme und Serien in HD konsumiere ohne sie zu besitzen. Genauso zocke ich auch auf Steam für kleines Geld Spiele ohne sie wirklich zu besitzen. Dennoch finde ich aber den Trend zum ausschließlichen Mieten von großen Bibliotheken nicht gut und versuche für mich persönlich einen gesunden Mittelweg aus Mieten von Alltagskonsum und Kaufen von Titeln die mir Wichtiger sind zu finden.

Vielleicht bringe ich das Thema öfters leidenschaftlich auf weil eben die Industrie daraus ableiten könnte das Alltagskonsumqualität besser ist als Klassiker zu schaffen bzw. weil eben der Kaufen und Besitzen Teil derjenige ist der von den großen Konzernen verstärkt angeriffen wird.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 8. Juli 2013 - 11:02 #

Also ich sehe keinen Trend, sondern lediglich einen Markt der erschlossen wird. Ich gucke Filme über Watchever, kaufe Serien auf DVD, kaufe Filme auf Blu-Ray, spiele gemietete Spiele, kaufe Spiele auf einem Datenträger, kaufe Spiele als Download, höre Musik über Spotify, kaufe Musik auf CD und kaufe Musik als MP3, genauso wie viele andere das machen.

Ich kenne absolut niemanden, der sich auf eine einzige Art des Konums festgelegt hat, weil er ideelle Gründe vertritt, viel mehr wird die Form des Konsums gewählt, die am besten zu dem jeweiligen Produkt passt.

McSpain 21 Motivator - 27510 - 8. Juli 2013 - 11:10 #

Der "Trend" ist der DRM den alle Seiten gerne einsetzen würden um aus dem "Besitz" der phsysischen Medien eben auch nur das gleiche Mieten zu machen. Wenn ich nämlich statt Konsolenspiele auf Disc ohne DRM und statt DVDs nur noch 4k Filme auf Accounts bekommen wäre es ja eben nichtmehr möglich die eine Seite dieser Abwägung frei zu entscheiden. Bin eindeutig dafür das jeder das nutz was ihm am besten gefällt. Aber die DRM-Planungen gehen ja genau dahin das ich das alte Modell was mir gefällt unter umständen eben nichtmehr nutzen kann/darf.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 8. Juli 2013 - 11:54 #

Es gibt halt Menschen, bzw. nennen wir sie lieber Konsumenten, die können mit DRM gut leben, wenn dieser Einsatz für sie einen Vorteil bringt, genauso gibt es aber auch eben Konsumenten, die können damit gar nicht leben. Auch hier sehe ich keinen großartigen Trend, sondern viel mehr eine Erschließung eines Marktes.

Du stehst zum Beispiel DRM-freie Software und Filme und kaufst dementsprechend viele DVDs, Blu-Rays und Spiele bei GOG. Ich habe nichts gegen DRM, wenn dieser mir persönlich Vorteile einbringt, deswegen gucke ich Filme über Streaming-Dienste und kaufe Spiele auf Plattformen bei denen ich nicht wieder verkaufen kann. Wir sind 2 völlig unterschiedliche Arten von Konsumenten und es wäre dumm von Anbietern, nicht beide bedienen zu wollen, um mit ihnen Geld zu verdienen.

Das DRM nicht das Allheilmittel ist, hat man bereits bei der Musik-Industrie gelernt, als die Absätze immer weiter zurückgegangen sind und erst wieder ansteigen, als MP3s DRM-frei angeboten worden sind.

Wie gesagt, ich sehe keinen Trend, sondern eine möglichst breite Aufstellung des Marktes, um den größtmöglichen Gewinn bei rauszuholen. Sony versucht nun eben das Premium-Produkt 4K mit DRM zu verbinden und ich kann mir auch vorstellen dass sie Erfolg damit haben, während DVDs und Blu-Rays DRM-frei bleiben.

Punisher 19 Megatalent - P - 15825 - 7. Juli 2013 - 22:44 #

Der Witz ist, dass ich persönlich auf die "alten" Sachen in physikalischer Form nicht verzichten wollen würde. Einfach weil ich die nochmal anschauen - auch nach Jahren - und mich immer noch gut unterhalten fühle.

Heute - weil früher zwar nicht alles besser war, aber manches eben schon - sind die meisten Medien für mich Konsumwaren, die ich einmal schaue und nie wieder. Oder zumindest nicht an die 20 mal, wie das bei meinen Lieblingsfilmen der Fall ist. Vielleicht bin ich da auch abgestumpft, aber ich habe weder bei modernen Filmen noch bei Spielen einen starken "nochmal"-Drang. Daher verkommen die DVDs/BluRays eigentlich zu Staubfängern, deren Anschaffung eigentlich nur noch durch den inzwischen günstigen Preis gerechtfertigt ist, der so deutlich unter dem Kinoticket für mich und meine Liebste liegt, dass sogar bei mir der Geiz durchkommt. Ich hab früher neben einem Kino gewohnt und war da 4-5 mal die Woche, wenn grad viel Neues kam.

Das lässt mich inzwischen SOWAS von kalt... gerade bei Filmen habe ich den Eindruck, die funktionieren nur noch kurzfristig, weil es eigentlich oft nur um die neuesten CG-Effekte geht oder darum, irgendeinem Trend im Storytelling/Bildaufbau und was weiss ich das hinterher zu hecheln statt darum, eine geile Story zu erzählen. Da ziehe ich inzwischen auch Hongkong-Kino oder so vor.

Ich war früher ein 100%-Film-Geek, der sich mit allem beschäftigt hat und sogar bei Filmproduktionen mitgearbeitet hat, weil ich es geliebt habe. Inzwischen würde ich dem physikalischen Datenträger bei Filmen keinen Milliliter mehr nachweinen, verstehe aber deine Einstellung völlig.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19340 - 7. Juli 2013 - 23:37 #

Da bist du aber auch nicht alleine mit der Meinung. Ich hab mir seit Jahren schon kaum noch Filme mehr gekauft, und immerhin besitze ich ca 350 DVD und BlueRay's. Und ich schlage eigentlich auch fast nur noch ausschliesslich bei Klassikern zu.
Und wenn ich mir so moderne Spiele anschaue ist es das gleiche irgendwie hab ich da oft nicht das Gefühl was zu verpassen und sehr oft denke ich mir ... mhm also ok einmal spielen äre ja ok aber also als alternative wie wärs mal noch ne Runde richtiges Fallou 1 oder 2 ... 1 oder 2 ach scheiss drauf weder Steam noch diese Wahl dann halt Jagged Alliance!

Punisher 19 Megatalent - P - 15825 - 8. Juli 2013 - 7:06 #

Dachte mir schon, dass ich nicht der einzige sein kann, dem es so geht. Und ja, die Parallele zu Spielen sehe ich leider auch. Für PC sind die paar Titel, die ich noch spiele auch alle Steam und wenn ich mir irgendwelche Konsolentitel kaufen möchte schau ich inzwischen auch fast immer, obs die digital zu einem vernünftigen Preis gibt oder obs noch Vollpreis ist, bevor ich in UK bestelle.

Ich kann mich grad gar nicht wirklich erinnern, welche Titel ich wirklich zuletzt mehrfach (durch)gespielt hab... das sind glaub ich meistens kleine, schnelle Spiele für zwischendurch, die irgendwie ein lustiges, nicht 100mal geklontes Spielprinzip haben.

McSpain 21 Motivator - 27510 - 8. Juli 2013 - 7:26 #

Geht mir auch so. Aber die Industrie kann halt keine Gewinne und Verkäufe steigern indem sie dir ein Spiel verkauft das du 10mal durchspielst ohne nicht mindestens 20 DLC zu kaufen. Aus dem gleichen Grund halten die meisten Elektronikgeräte nicht länger als die Garantie läuft.

Da hakt die eine Krähe der anderen keine Auge aus. Die Vertriebswege und die Industrie streamlined auf einen schnellen schmerzfreien Konsum. Viel Rein, schnell raus. Fastfood fürs Kulturgut. ;)

Der ganze DRM-Kram macht dann nur die Klappe entgültig zu für Leute die sich dann noch zu lange an Filme/Spiele/Serien klammern.

Punisher 19 Megatalent - P - 15825 - 8. Juli 2013 - 8:52 #

Ja, so langsam entwickeln sich die meisten Medien auf das Level von PayTV oder PayPerView zurück (im Falle von FreeToPlay eher das FreeTV-Modell), hab ich das Gefühl... man zahlt und kanns so lang nutzen wie es zur Verfügung steht.

Eigentlich schade, aber mei. Bleibt mehr Zeit für andere Hobbies. :)

blobblond 19 Megatalent - 18418 - 7. Juli 2013 - 22:01 #

Nur eine Wunschliste?

http://www.golem.de/news/wasserzeichen-sony-verleiht-4k-filme-mit-neuartigem-drm-1307-100229.html

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8264 - 7. Juli 2013 - 22:00 #

Ich bin ja eher dafür wir machen ein Sony-Ausstrahlungscenter. Da meldet man sich ne Woche vorher per Ausweis/Kreditkarte an und schaut den Film dann gemeinsam mit allen die das Sony-Premium-Plus gebucht haben.

Anschliessend gehts in die Sony-Food-Bar, wo man isst und trinkt und sich dabei befragen lässt, ob man sich zB die Hose des Haupthelden aus dem Film kaufen möchte.

Fernsehen zuhause - viel zu Unsicher.

XmeSSiah666X 16 Übertalent - 5788 - 7. Juli 2013 - 22:14 #

Also bei Download Inhalten kann ich mit
Accountbindung leben, doch Always-on geht ja mal garnicht!
Soll diese "Wunschliste" auch für Filme auf Disc gelten?!

Ich verstehe sowieso nicht ganz, was Sony mit diesem FMP-X1 bezweckt!?
Das ist doch im Grunde nichts anderes als eine Multimedia-Festplatte mit 4k unterstützung oder habe ich da was falsch verstanden?!
Und das Ding soll 700 US Dollar kosten?!
PS4 und Xbox one werden das selbe und noch viel mehr können und kosten viel weniger!
Wer kauft sich denn sowas?!

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11205 - 7. Juli 2013 - 22:17 #

Ob die Datenmenge von 4K noch per Disc zu bewältigen ist, wird sich zeigen. Sie ist immerhin vier mal größer als bei FullHD und wenn man eh online sein muss, ist sowas wie Steam mit LiveStream oder so, durchaus denkbar. Schnelle Leitung natürlich vorausgesetzt, da müssen dann schon einige Mbit/s her.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 7. Juli 2013 - 22:24 #

Das soll als Push-Service funktionieren, iirc. Du bekommst die Daten auf die Festplatte und darfst dann entscheiden kaufen (30$) oder leihen (8$) und wenn nicht, werden die Daten nach ner Zeit wieder gelöscht. Für nen Livestream wäre der Bandbreitenverbauch schon extrem.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19340 - 7. Juli 2013 - 22:40 #

Die Datenmenge könnte per h265 sogar noch auf BlueRay reichen.
Wenn man jetzt mal von Vergleichbarer Qualität pro Pixel ausgeht und nicht von derzeitigem sagen wir mal Qualitätsmasstab der Downloadplattformen ^^.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 8. Juli 2013 - 14:35 #

Gibt schon theoretische Ansätze, 4k sogar auf BD zu speichern. Das Blu-ray-Konsortium forscht gerade daran, wie man das massentauglich machen soll. Geht es nach denen, bracht man für seinen Player nur ein Firmware-Update, und schon läuft 4k.

Und selbst wenns nicht klappt: Dann wird ein neues Format entwickelt. Das halte ich noch für deutlich einfacher als ein Stream, den 99,9 % Prozent der Haushalte dank knapper Leitung eh nicht nutzen können (bei mir laufen teilweise noch nicht mal SD-Sendungen flüssig).

blobblond 19 Megatalent - 18418 - 7. Juli 2013 - 22:53 #

Es sind noch 10 Filme drauf.
Also du kaufs nicht nur die Hardware sondern auch 10 Filme,die dort schon abgespeichert sind.
Sind bei deiner ps4xboxone auch 10 Spiele/Filme dabei?

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 7. Juli 2013 - 22:15 #

Was kommt als Nächstes? Internetzwang fürn Browser und Mails checken? :p

IhrName (unregistriert) 7. Juli 2013 - 22:22 #

Internetzwang für die Waschmaschiene!

XmeSSiah666X 16 Übertalent - 5788 - 7. Juli 2013 - 22:28 #

Ist denn auf einem, sagen wir mal 40-50zoll Fehrnseherein großer Unterschied zwischen Full-HD und 4k zu erkennen?!

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11205 - 7. Juli 2013 - 22:33 #

Die meisten sehen keinen Unterschied auf solch einem TV zwischen 720p und 1080p, also von daher. :D

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 7. Juli 2013 - 22:45 #

Der "Vorteil" liegt eigentlich darin, dass man weniger Abstand zum Gerät braucht. Man halbiert ca die Entfernung.

http://www.heise.de/ct/artikel/Gute-Aussicht-1711453.html?view=zoom;zoom=4

Inso 15 Kenner - P - 3797 - 7. Juli 2013 - 22:30 #

Klar _hätten_ die das erstmal gerne, wie weit das Konzept dann kommt ist aber ne ganz andere Frage..

Grinzerator (unregistriert) 7. Juli 2013 - 22:31 #

Tja, dann kauf ich mir eben keine 4K-Filme.

mik 12 Trollwächter - 1009 - 8. Juli 2013 - 8:47 #

Sehe ich auch so

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19340 - 7. Juli 2013 - 22:36 #

Jetzt will ich mal sehen ab wann sich das Format durchsetzen soll ^^.
Ich würde mal schätzen unter 60Zoll, eher höher, macht 4K überhaupt keinen Sinn. Und bis heute gibt es noch einen riesen Anteil an Markt der immer noch DVD nutzt.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3316 - 7. Juli 2013 - 22:52 #

Google mal nach Bildschirmgröße, Auflösung und Sitzabstand.
Bei 4K reichen 60" gerade mal fürs WC-TV. ;)

Sher Community-Event-Team - 3685 - 7. Juli 2013 - 22:38 #

Ein Hoch auf die Totalüberwachung >.<

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3773 - 7. Juli 2013 - 22:46 #

Wenn das so umgesetzt wie gefordert, gebe ich 4K ähnlich gute Chancen sich durchzusetzen wie einstmals Betamax.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3316 - 7. Juli 2013 - 22:50 #

Das ist Sony wie ich den Laden kenne und warum ich ihn seit bald 20 Jahren boykottiere. Darum war ich bei der DRM freien PS4 auch so überrascht. ;)

WizKid 14 Komm-Experte - 2563 - 7. Juli 2013 - 23:05 #

Meine Prognose: In 2-3 Jahren entscheiden sich die Publisher für DRM auf den Konsolen und MS und Sony geben sich wehrlos und fahren die Ernte ein, die sie von Anfang an haben wollten.

Das sich viele Spieler durch Gebrauchtverkäufe neue Releases finanzieren, wird aber immer wieder gerne ignoriert.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10563 - 7. Juli 2013 - 22:52 #

Freut mich das der Sonychef das will, aber was wollen die Verbraucher? Lasst die Kisten im Regal stehen HD reicht völlig, keine Lust den kleinsten Pickel im TV zu sehen.

Namenloser Poster (unregistriert) 7. Juli 2013 - 23:33 #

Wer sich einen 4K-Fernseher und 700 Euro teuren 4K-Player leisten kann, der kann sich auch eine stabile Internetleitung leisten.

Der aktuelle 4K-Medienplayer Sony FMP-X1 funktioniert übrigens ohne Internetleitung, sollte man fairerweise in der News erwähnen. Dafür unterstützt er keine UHD-TVs von anderen Herstellern.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 7. Juli 2013 - 23:52 #

2. The Sony FMP-X1 4K Ultra Media Player is exclusively compatible with Sony 4K Ultra HD TVs (55X900A and 65X900A). Ethernet connection required. Fees may apply for 4K networked video service. Da das ganze über Push funktioniert und ohne verkäufliche Medien, kanns ja auch garnicht anders gehen.

mik 12 Trollwächter - 1009 - 8. Juli 2013 - 8:50 #

1. Gehts ums Prinzip, sich als Kunde nicht alles gefallen zu lassen und für immer mehr Geld immer Weniger zu bekommen.

2. Kann auch die (teuerste) Internetverbindung ausfallen.
Sowas kann an einem verregneten WE echt nervig sein (wenn das Modem stirbt oder eine Leitungsstörung ist), wenn man auf der Couch Filme sehen möchte (für die man auch noch teuer bezahlt hat)

McSpain 21 Motivator - 27510 - 8. Juli 2013 - 8:56 #

Lass dich nicht auf die Argumentationsfalle mit dem Internetausfall ein. Das private Internet mag nie ausfallen und der feine Herr mit dem 4K Fernseher hat genug Geld für den Platinum-Anschluss. Was fällt dann aus? Genau. Die Sony/MS/EA/Watchever-Server. Ein Hacker hier, ein Azubi der übers Kabel stolpert da und schon ist der Bildschirm schwarz trotz Internet im Haus.

Es geht nicht um mein Internet zuhause und always on weil ich dann ausspioniert werde. Es geht darum den Unternehmen freiwilig und unnötig die Macht zu geben meine Nutzung des Produktes in jeder Sekunde bestimmen zu können. Nicht mehr, nicht weniger.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7788 - 7. Juli 2013 - 23:43 #

Sie lernen es einfach nicht. Dann eben wieder kein Geld von mir. Wenn sie es nicht wollen, dann eben nicht. Ich werde garantiert niemals für Always-On-DRM-Scheiß oder bei-jedem-Start-Online-DRM Geld zahlen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 7. Juli 2013 - 23:58 #

Du nicht und sehr viele andere nicht, aber irgendwann sterben die Verweigerer so langsam aus. Mal angenommen das System wird heute eingeführt, dann wird es die 2. oder 3. Generation nach uns gar nicht mehr anders kennen und dementsprechend auch nicht verweigern. Erinnerst du dich noch an die Zeit mit den 2400 Baud-Modems? Ich mich schon, die heutigen Abiturienten schon nicht mehr und Grundschüler kennen eh nur DSL.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10563 - 8. Juli 2013 - 0:25 #

Bis dahin bin ich längst verottet dann interessiert es mich nicht ob die 4k, 8k oder 16k Fernsehen gucken. Auch juckt es mich nicht die Bohne ob dann DSL Drolfhundert gibt.

Solange ich lebe darf ich ja wohl entscheiden was ich kaufe und wie ich es kaufe. Man muss auch wenn man neue Sachen aufgeschlossen ist nicht jeden Käse mitmachen.
Du hast die Entscheidung nicht die Firmen.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 8. Juli 2013 - 1:16 #

Heutzutage wird man ja schon komisch angeschaut wenn man die alten Modemsounds als Klingelton hat. :(

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 8. Juli 2013 - 1:24 #

Auf der anderen Seite gucke ich aber auch komisch, wenn jemand ein Klingelton von Psy oder Rihanna hat. ;-)

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 8. Juli 2013 - 1:57 #

Erschreckenderweise bekomme ich Popmusik garnicht mehr bewusst mit. Das ist halt Gedudel im Hintergrund. :D

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10563 - 8. Juli 2013 - 5:27 #

Das ist es^^

Gestern von meiner Freundin heimgelaufen. Kamen 2 Typen entgegen mit solche Miniboxen Musik voll aufgedreht und maschierten breitbeinig an mir vorbei war so gegen 22:00 Uhr rum, das sah saukomisch aus :D

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 8. Juli 2013 - 14:40 #

Solche Typen hab ich auch schon gesehen, vorm Busbahnhof. Da haben alle, die dort standen, erstmal laut gelacht XD

McSpain 21 Motivator - 27510 - 8. Juli 2013 - 6:12 #

Die Generation die dann irgendwann Aufgrund der Kapazitätsgrenzen des Internets und den Zusammenbrüchen diverse Großkonzerne merken dass sie ihre Spiel und Filmerlebnisse ihrer Kindheit nicht mit anderen Teilen können wird dann auch sehr froh sein wenn die Generation Massenkonsum ohne Verluste endlich ausstirbt.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19340 - 8. Juli 2013 - 13:45 #

Schau dir auch mal die Generation ab 40-45 heutzutage an.
Ich kenne da echt Leute die kommen nichtmal mit dem Konzept der SMS klar. Was du in der IT Abteilung manchmal an Fragen hörst ist zum Haareausreißen. Und oft ist es genau diese Gruppe.
Sprich die Generation die den ganzen Internet Athentifizierung und Wasserzeichenkram nicht versteht könnte auch per se einen großen Bogen drum machen und die jüngeren wiederum denen fehlt oft das Geld für sowas.
Wenn ich mir mal so eine Anleitung vorstelle mit Online anschließen und möglicherweise noch Gerät registrieren und Authentifizieren sehe ich viele Leute mit Fragezeichen über dem Kopf den Player zurück in den Laden schaffen :-D.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 8. Juli 2013 - 14:02 #

Gerade vorgestern hat sich mich bei mir eine Freundin gemeldet, von der ich schon 5 Jahre nichts mehr gehört habe, die etwas jünger ist als ich. "Wenn wir den PC von meinem Vater anmachen, ist da ein Foto von ihm, da steht das er illegal Musik runtergeladen hat und er 100€ per Paypal bezahlen soll, damit das BKA seinen PC wieder freigibt. Sollen wir jetzt bezahlen?"

blobblond 19 Megatalent - 18418 - 8. Juli 2013 - 14:06 #

Klar soll er bezahlen!;)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19340 - 8. Juli 2013 - 15:18 #

Ja auch das.
Oder einfach Leute die ihr, Firmengesponsortes, iPhone nichtmal mit iTunes syncen können oder nach einem Update zu dumm sind ihr Exchange wieder einzurichten.

Es gibt einfach zuviele von den Technikverweigerern/vesagern, das witzige ist sogar in IT spezilisierten Firmen, als das sich sowas großflächig durchsetzen könnte. Einen merkbaren Marktanteil bekommen klar, aber BD oder gar DVD ablösen? Eher nicht so schnell :-D.

Ich hab neulich mal nen Video vom Computec Verlag gesehen da ist einer durch die Spiele Redaktionen gegangen und hat eine Umfrage gemacht ob XBone oder PS4. Da gabes echt mehrere die meinten "Aber ich spiele doch gar nicht" :-)

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 8. Juli 2013 - 15:39 #

Aber weisst du was komischerweise alle schaffen? Mit ihrem Gerät ins Internet zu kommen, weil das Gerät immer nach den Zugangsdaten fragt, die unten/hinten auf dem Modem/Router drauf stehen. Deswegen wird Always-On sich auch irgendwann durchsetzen, denn man kommt ja einfach ins Internet und das Modem ist ja sowieso ¨Always-On¨. Die Menschen werden also irgendwann keinen Unterschied mehr bemerken und es für völlig normal halten, dass die Geräte nicht mehr funktionieren, wenn das Internet ausfällt.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 64306 - 8. Juli 2013 - 18:13 #

Ah, das hatte mein Vater am Wochenende auch. War wenig erquicklich, hat den gesamten Vormittag verschlungen eine Lösung zu suchen, um dann doch einfach den Laptop neu aufzusetzen.

Merawen 11 Forenversteher - 641 - 7. Juli 2013 - 23:49 #

4K wird sich eh nicht durchsetzen.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 8. Juli 2013 - 14:44 #

Irgendwann wahrscheinlich doch, weil 1. es TVs zu erschwinglichen Preisen gibt, auch für Leute mit kleinen Geldbeutel und 2. eh dann nur noch 4k-Fernsheer angeboten werden. Oder kennst du noch einen Laden, wo man fabrikfrische Röhrenfernseher erstehen kann (die Frage ist sogar halbwegs aus Interesse gestellt, das fänd ich mal cool^^).

LegendaryAfanc 16 Übertalent - P - 4984 - 8. Juli 2013 - 0:40 #

Das schlimme an der Sache ist das wieder der ehrliche Käufer Nachteile haben wird. In kürzester Zeit wird ein Crack rauskommen, und die Filme können auf den einschlägigen Seiten im Internet runtergeladen werden oder gestreamt werden.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 8. Juli 2013 - 1:15 #

4k-Filme über so etwas wie Kino.to streamen? Wusste gar nicht das die heutzutage schon so weit sind. Wieviel GB muss man eigentlich über P2P herunterladen, wenn man so einen 4k-Film haben will? 100GB und mehr? Joa nee, dann lieber Always-On. ;-)

Rotus (unregistriert) 8. Juli 2013 - 1:49 #

Selbst gerippte Filme dürften dann auf stolze 3-5GB pro Film kommen xD
Aber ehrlich:
Bin ich an 4K als Arbeitsfläche interessiert? JA!

Glaub ich daran, dass die Details den Film besser machen? NEIN!(Dokus aber ganz bestimmt!)

Punisher 19 Megatalent - P - 15825 - 8. Juli 2013 - 7:08 #

Genau das meinte ich oben - mehr sichtbare Details machen den Film nicht besser, kosten aber mehr Geld und bei CG Arbeitszeit und nehmen den Fokus vom eigentlichen Film... der dadurch immer generischer wird.

McSpain 21 Motivator - 27510 - 8. Juli 2013 - 7:22 #

Gleiches gilt für den Kopfschmerzfilter den die Kinobetreiber 3D nennen. ;)

Stuessy 14 Komm-Experte - 2513 - 8. Juli 2013 - 9:09 #

Naja, ich kenne mehrere Quellen die komplette Blu-ray anbieten. Gerne mal bis an die 50GB Grenze. So ein Download dauert auch nicht länger als sich die Disk bei Amazon zu bestellen. Anschließend kann man den Film völlig offline und in perfekter HD-Qualität schauen. Warum sollte man also bei schneller werdenden Internet-Verbindungen in Zukunft auf 4K-Verzichten müssen?

Disclaimer: Meine letzte Raubkopie liegt viele Jahre zurück. Ich verdiene inzwischen genug Geld um mir alle meine Medien zu kaufen. Aber wenn merkt wieviel schlechter original Datenträger im Gegensatz zum 1080p-MKV-Rip sind, dann überlegt man schon warum man da eigentlich noch Geld für ausgeben sollte.

Rotus (unregistriert) 8. Juli 2013 - 14:05 #

Die Leute, die diese Art von Rips machen, nehmen sich auch mehr Zeit als die Leute beim Authoring und werden nicht alle durch die selbe Art von Matrix geschickt.

Ich hab selbst nie Rips gehortet, sondern meine Filme immer gekauft aber ich mache gerne gute Rips. Aber ob ich noch bei 4K Lust hätte Rechenzeit und Arbeit reinzustecken bezweifel ich doch schon stark.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 8. Juli 2013 - 14:08 #

Spätestens wenn die Requests auf den Sites sich häufen und es einen Ratio-Bonus gibt, wird es jemanden geben der sich dem annimmt.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 8. Juli 2013 - 14:45 #

Wenn das dann die einzige Möglichkeit wäre, Filme mehr als einmal mit nur einem Bezahlvorgang (oder dann halt keinen) anzusehen, werde ich wohl den Weg der Unterwelt wählen^^

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 100270 - 8. Juli 2013 - 2:49 #

Die kriegen definitiv den Hals nich voll...

McSpain 21 Motivator - 27510 - 8. Juli 2013 - 6:38 #

Dann halt keine 4k Filme. Hab derzeit nichtmal Bedarf an BluRays. Aber bis ich dieses System umgestellt habe wird 4k schon genug geflopt sein. Wie geil wäre es wenn jetzt Microsoft wieder mit einem HD-DVD nachfolger ankommt und den DRM-frei macht? Wär ein lustiges Comeback. :D

Sören der Tierfreund (unregistriert) 8. Juli 2013 - 8:20 #

Wieso sollte das floppen? Weil es DRM hat? Höhö.

McSpain 21 Motivator - 27510 - 8. Juli 2013 - 8:52 #

Fütter ich halt mal den Haustroll:
Hab ich das irgendwo behauptet? Laserdisc, Betamax und HD-DVD hatten glaube ich auch kein DRM. Aber schon die BluRay hat sich sehr träge und langsam durgesetzt und das ganze 4K System ist, außer für Leute mit sehr großen Geldreservern und Technikbegeisterten im Filmbereich sehr überzogen und nicht wirklich nötig. Daher glaube ich dass sich das System langfristig nicht durchsetzt.

Stuessy 14 Komm-Experte - 2513 - 8. Juli 2013 - 9:40 #

Ich will dir eigentlich gar nicht widersprechen, tue es jetzt aber doch. Der Sprung von VHS auf DVD war enorm. Der Sprung von DVD auf Blu-ray eher nicht so. Deswegen war ich damals absolut davon überzeugt, dass sich Blu-ray/HD-DVD niemals durchsetzen wird und nur was für technikbegeisterte Filmfreunde mit großen Geldreserven sei. Und heute? Ich habe keine Zahlen zur Hand, aber die Blu-ray ist mindestens gleichberechtigt, wenn nicht sogar wichtiger als die DVD. Warum sollte das bei 4K in wenigen Jahren anders sein?

mik 12 Trollwächter - 1009 - 8. Juli 2013 - 10:07 #

Mindestens gleichberechtigt ist die BluRay noch lange nicht und wird sie auch nie.

Ich kenne viele Leute die eine riesige DVD Sammlung haben, aber keine einzige BluRay und auch keinen BluRay-Player!

BluRay hat nie die aktzeptanz der DVD erreicht und wird diese durch nachfolgende Medien-Technologien auch nie erreichen.

4K-Datenträger werden sich ebensowenig gegen die DVD durchsetzen könne!

McSpain 21 Motivator - 27510 - 8. Juli 2013 - 10:14 #

Hier. 300 DVDs. Keine einzige BluRay. Selbst wenn ich mir jetzt bald ne PS3 kaufe habe ich keinen Bedarf an Filmen auf dem Medium. Vielleicht mal ne Game of Thrones Staffel. Aktuell schaue ich HD immer über Sky und das reicht mir bei den neuen Blockbustern aus. Alte Filme und Serien tun es auch auf DVD. (Und ich bin schon was Filme angeht sehr technikbegeistert. Ich wollte nen DVD haben als ich das erstemal davon gehört habe (Artikel in der TVMovie) und habe wie ein irrer Angefangen meine VHS Sammlung auszutauschen. Hier war der Wechsel sinnvoll und gut hat so viele extreme Vorteile gebracht. Aber Dinge die Filme bzw. die Art sie nicht zu schauen garnicht oder nur wenig verbessern (wie HD oder 3D) brauche ich nicht bzw. nehme ich sie mit wenn sie erschwinglich sind.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 8. Juli 2013 - 10:32 #

Och es gibt schon einige Sachen, die muss ich auf Blu-Ray sehen. Avatar war z.B. eine hervorragende HD-Qualität, genauso wie Games of Thrones und True Blood. Die Sopranos und Battlestar Galactica habe ich mir z.B. bewusst auf DVD gekauft, weil die Qualität beim Stream nicht ausreicht und bei Blu-Ray das Bild einfach zu wie geleckt aussieht.

Es gibt halt manche Filme und Serien, die kommen auf einem bestimmten Medien halt besser rüber. Deswegen wird 4K sich im Endeffekt auch mit durchsetzen, denn bei manchen hochkarätigen Filmen wird die Qualität der Blu-Ray einfach nicht ausreichen.

McSpain 21 Motivator - 27510 - 8. Juli 2013 - 10:09 #

Stimme dir da zu. Die Bluray hat sich letztendlich nach starkem Preisverfall der Player und Disks auch wider meiner Erwartung am Markt durchgesetzt. Aber du vergisst das die HD-Fernseher schon in der DVD-Generation auf dem Markt waren und bereits eine hohe Verbreitung hatten als die BluRay kam. Die Blu-Ray hat quasi sehr spät den TV-Geräten ihre Daseinsberechtigung geschaffen. Sony will aber doch jetzt komplett neue TV-Geräte einbringen die dem Kunden genauso viel/wenig Vorteile bieten wie der DVD/Bluray/Wechsel. Das ganze dann noch mit DRM versüßst wird es glaube ich nochmal ne Stufe schwerer haben als Bluray. Durchsetzen wird es sich vermutlich mit viel Geduld und Schnäppchen auch irgendwann. Aber ich denke Sony hat nen langen steinigen Weg vor sich.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15408 - 8. Juli 2013 - 10:24 #

2012 89.400.000 verkaufte DVDs gegen 23.100.000 verkaufte BDs
http://de.wikipedia.org/wiki/Blu-ray_Disc
http://www.bvv-medien.de/jwb_pdfs/JWB2012.pdf

McSpain 21 Motivator - 27510 - 8. Juli 2013 - 10:28 #

Kannst du die pdf-Quelle nochmal genauer erklären? Ich seh beim Überfliegen auf den Seiten 13-15 noch ein paar Zahlen bei dennen die DVD deutlich vorne liegt. (??)

Zitiere mal daraus:
"Physisches Produkt dominiert
mit 93% Umsatzanteil den Home Video Markt. Blu-ray steigert seine Marktbedeutung auf 23%, Digital überschreitet erstmals die 100 Mio. Euro Grenze."

"Die Format- Wahl differiert zwischen den Zielgruppen, Blu-ray und Digital sind in den Zielgruppen 20-39 Jahre bereits für mehr als ein Drittel der Umsätze verantwortlich"

"23% DVD-Käufer 7% BluRay"

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 8. Juli 2013 - 10:37 #

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, feierte die Blu-Ray-Group gerade 25% Marktanteil, wobei manche Filme wie Avatar einen Blu-Ray-Marktanteil von über 70% haben, während andere weit unter 10% liegen. Finde nur gerade die Quelle nicht mehr.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15408 - 8. Juli 2013 - 10:40 #

Die DVD liegt auch noch deutlich vorne, und die Prognose für 2013 verschiebt die Zahlen nur unwesentlich in Richtung Blu-Ray.
70% DVD, 23% Blu-Ray und 7% Digital insgesamt Seite 14 linkes Balkendiagramm.

McSpain 21 Motivator - 27510 - 8. Juli 2013 - 10:49 #

Oh. Sorry. Habe mich bei deinem Post komplett verlesen und dachte du hättest 89 Mio BluRays und 23 Mio DVDs geschrieben. Mein Fehler. Dann sind wir uns ja alle einig. ;)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15408 - 8. Juli 2013 - 10:53 #

Dann ist ja alles gut ;)

mik 12 Trollwächter - 1009 - 8. Juli 2013 - 8:55 #

Und weil der Mist auch noch überteuert ist.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24847 - 8. Juli 2013 - 10:37 #

Ich kauf seit 2009 alles auf Blu-Ray, auf einem HDTV merkt man den Unterschied zur DVD schon deutlich. Um 4K zu genießen, braucht es einen ziemlich großen TV, daher ist es für mich noch uninteressant.

Nafetsmaster 10 Kommunikator - 451 - 8. Juli 2013 - 10:42 #

Vielleicht gibt's dann das passende große Wohnzimmer zum 4k Fernseher auch noch dazu.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10563 - 8. Juli 2013 - 14:17 #

Kommentarkudo :D

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 8. Juli 2013 - 13:34 #

Oder aber nen passenden Beamer, aber die werden ja sinnigerweise nicht unterstützt (auch nicht die Sony-Projektoren).

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19340 - 8. Juli 2013 - 13:37 #

Jops das ist auch so ein Punkt das HDCP die Nutzung des Mediums BluRay, Abseits der Player Problematik am Anfang, auch anderweitig sehr eingeschränkt hat.

Rotus (unregistriert) 8. Juli 2013 - 14:23 #

Habs ähnlich gemacht, kaufe Bluray auch nur für Filme, die ab 2008 rauskamen, da hat man dann ne gute Chance, dass die Filme auch in 2K gedreht wurden.

Nachdem der HD-DVD und Bluray Formatkrieg entschieden war hats doch eh nochmal 2 Jahre gedauert eh der Zug langsam Fahrt aufnahm.

smashIt 11 Forenversteher - 556 - 8. Juli 2013 - 11:16 #

"Erste Monitore in dieser Auflösung wurden vor kurzem vorgestellt."

also der erste monitor der die auflösung konnte stammt aus dem jahr 2000 und hatte 22,2" ;)
http://en.wikipedia.org/wiki/IBM_T220/T221_LCD_monitors

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19340 - 8. Juli 2013 - 13:36 #

Monitor ungleich Fernseher.
Das sind ganz andere Sitzabstände ...

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37570 - 8. Juli 2013 - 13:53 #

Bei der Xbox-Einmal-pro.-Tag-Verbindungspflicht hab ich ja nichts gesagt. Aber online sein zu müssen, um einen Film sehen zu können? Da hört's dann langsam auf...

Makariel 19 Megatalent - P - 14105 - 8. Juli 2013 - 14:01 #

Mir reichen Blu-rays und für nen größeren Fernseher hab ich eh keinen Platz. 4K scheint mir vor allem was für Amis zu sein die ein größeres Wohnzimmer haben als meine gesamte Wohnung.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12753 - 8. Juli 2013 - 15:39 #

Hm ist aber auch ein alter Hut selbiges wollten sie doch schon vor paar Jahren bei normalen BluRay erreichen, draus geworden ist aber nichts.

Wurstbude (unregistriert) 8. Juli 2013 - 16:49 #

Also erst der Zwang zu Sony-Geräten bei ihrem komischen 4K-Player und nun ein Online-Zwang? Am Arsch, den Quatsch mache ich definitiv nicht mit. Ich kaufe mir irgendwann mal einen entsprechenden Fernseher und/oder Monitor, sobald sie bezahlbar sind aber auf das entsprechende Medium werde ich verzichten.

Da bekommt man das Gefühl, dass sie sich ihre Kunden vergraulen wollen damit die auf Online-Dienste umsteigen.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4474 - 8. Juli 2013 - 17:06 #

"Online-Authenfizierung durch das Abspielgerät, bevor ein Film abgespielt wird. Einen Film schauen ohne Internetverbindung soll nicht möglich sein."

Srsly Sony? Bei Konsolen war das Konzept ja schon ein mittleres Desaster (für Microsoft). Aber bei Home-Entertainment? Vielleicht sollte Sony Pictures mal bei der PS4-Abteilung vorbei schauen.

Rumi 17 Shapeshifter - 7745 - 8. Juli 2013 - 17:14 #

scheint ja mal wieder ein sehr beliebtes Thema zu sein...
Ich glaub nicht das die alle Pkts durchbringen, aber vlt. einige. Pkt 1 und 3 sehen sehr realistisch aus, die anderen in Deutschland eher nicht

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14412 - 8. Juli 2013 - 17:42 #

Wer brauch 4k? Haben hier wirklich Leute TV Geräte über 55 Zoll und sitzen nur einen Meter davor?

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11205 - 8. Juli 2013 - 19:02 #

Naja, so toll ist FullHD nun echt nicht. Die Pixelanzahl haben Leute an ihrem PC schon Ewigkeiten. Dank "Retina-Display" bei Apples MacBooks und besseren TFTs für PCs sind Auflösungen im Bereich von 2560x1440 und größer auch keine Seltenheit mehr. Das man dann früher oder später bei >40" auch solche Bildqualität erreichen will, ist nur logisch.
Nur weil es am TV vorher nur 720x560px gab, ist FullHD jetzt ja nicht unbedingt DAS Weltwunder gewesen. :D

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19340 - 8. Juli 2013 - 19:21 #

Na ja aber das tolle Marketingwort "Retina" Display sagt ja auch nur was aus über Pixeldichte auf den Abstand gerechnet.
Und je grösser der Abstand desto geringer die benötigte Pixeldichte. Daher ja auch mehrfach der Hinweis hier in den Kommentaren das der Sitzabstand ja entscheidend ist.
Worauf ich hinaus will die Auflösung an deinem iPad hat nix gemein mit einer Benötigten Fernsehauflösung.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Jörg Langer
News-Vorschlag: