OZombie: Kickstarter-Ziel reicht nicht für die Finanzierung aus

PC andere
Bild von BiGLo0seR
BiGLo0seR 29236 EXP - 21 Motivator,R10,S8,C8,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

5. Juli 2013 - 9:51 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Die Kickstarter-Kampagne für OZombie hat sich als Finanzierungsziel 950.000 US-Dollar gesetzt. In einem Interview mit strategyinformer.com hat der bekannte Lead Designer American McGee erzählt, dass dieser Betrag nicht ausreichen werde, um das komplette Spiel zu entwickeln.

Dieser Betrag ist weniger, als wir brauchen werden, um das komplette Spiel zu entwickeln, aber genug um damit zu beginnen und einige Anfangs-Kapitel zu liefern.

Demnach werde das Team auch selbst Geld in das eigene Projekt investieren müssen. Des Weiteren suche das Studio nach anderen (kreativen) Wegen, um "die Lücke zu überbrücken" – dazu zählt auch ein klassischer Vertrag mit einem Publisher. Das sei für ein unabhängiges Studio gang und gäbe, weshalb sich McGee auch optimistisch zeigt, ein "exzellentes Produkt" abzuliefern und dieses dann entsprechend zu erweitern.

Aktuell steht der Zähler von OZombie bei 128.337 US-Dollar von 2.317 Unterstützern. Das Spiel ist ein Action-Adventure, das in einem alternativen Oz-Universum spielen soll, das wiederum von den bekannten Büchern von Lyman Frank Baum inspiriert ist. Auch Tim Schafers Double Fine reichen die Einnahmen von Broken Age durch Kickstarter, die das ursprüngliche Ziel bei weitem übertroffen haben, nicht aus, um alle Features umzusetzen.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 5. Juli 2013 - 10:06 #

Bin gespannt wie es wird und ob es an Alice rankommt. Wenn es dann draussen ist seh würde ich es sicher kaufen.

Saphirweapon 16 Übertalent - 4958 - 5. Juli 2013 - 10:21 #

Auch wenn man über die verlinkte Quelle auf die entsprechende Kickstarter-Seite gelangt, so wäre es komfortabel, auch innerhalb oder unterhalb dieser News noch einen solchen Link einzuarbeiten.

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 5. Juli 2013 - 10:27 #

Habe ich entsprechend ergänzt.

GerDirkO 14 Komm-Experte - 1856 - 5. Juli 2013 - 10:56 #

Für viele wohl nicht unbedingt vertrauenerweckend -_-

Aber wenigstens nennen die das Risiko das bei solchen Kickstarter-Aktionen immer besteht. Haben die sich verkalkuliert und brauchen mehr Geld wird's schwer für das Projekt.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 5. Juli 2013 - 12:29 #

Naja, dann hätten die so fair sein müssen, den eigentlich nötigen Betrag bei Kickstarter anzustreben.
So sieht das eher so aus als ob sie nur niedrig ansetzen um überhaupt etwas zu bekommen. Das finde ich nicht in Ordnung.
Es ist sicherlich nicht ganz so schlimm wie diese Entwickler die noch mal eben 3k über KS reinholen und KS im Prinzip nur als Werbeplattform missbrauchen. Trotzdem hat es einen komischen Beigeschmack.

eQuinOx (unregistriert) 5. Juli 2013 - 13:44 #

Aha, und wo ist da nun das Problem?

Das ist bei ganz vielen aktuellen Kickstarter-Projekten so, dass die eingesammelten Summen nur einen TEILbetrag der tatsächlichen Finanzierung darstellen. Egal ob kleine Projekte (Battle of Chronos, Kickstarter nur 50% der benötigen Gesamtfinanzierung) bis hin zu Riesenprojekten (Starship Citizen). Absolut übliches Vorgehen.

Wieso es nun ausgerechnet hier einen "komischen Beigeschmack" haben soll, ist nicht nachvollziehbar.

FPS-Player (unregistriert) 5. Juli 2013 - 15:53 #

Genau DAS finde ich richtig gut. Zwar ist die Summe von fast einer Million viel zu hoch angesetzt (meine Meinung, die ich ja hier schon öfter kundgetan habe) aber immerhin wissen sie, das sie selbst ebenfalls Geld beizusteuern haben und sich nicht darauf ausruhen, das irgendwelche Kickstarter-Jünger denen das Geld schon komplett hinterherschmeißen werden.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 5. Juli 2013 - 11:00 #

Vielleicht sollte der gute Mann erstmal etwas kleinere Brötchen backen, anstatt gleich so in die vollen zu gehen. Double Fine wollte für das Double Fine Adventure 400.000$ haben und haben nicht auch gleich mit einer Million angefangen und sich dann im Nachhinein Gedanken darüber gemacht, was sie mit dem ganzen Geld anstellen. Was spricht also z.B. gegen ein günstiges Adventure von McGee, um erstmal zu zeigen was er überhaupt für Visionen von der Welt hat?

warmalAnonymous2 (unregistriert) 5. Juli 2013 - 11:13 #

kann ich nur zustimmen

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 5. Juli 2013 - 12:32 #

Volle Zustimmung. Double Fine wollte eigentlich nur ein kleines feines 2-3h Spiel basteln und wurde dann vom erfolg überrumpelt, was dann dazu führte, dass sie zu groß gedacht haben bei der Planung. So rum finde ich das vollkommen in Ordnung. Aber von Anfang an zu sagen, dass man mit dem angepeilten Zielbetrag das anscheinend festgelegte Ziel nicht erreicht, klingt falsch.

Fozzie 12 Trollwächter - 1015 - 5. Juli 2013 - 11:33 #

Ich denke auch, schon weit vor Erreichen des gesetzten Ziels anzukündigen, dass es nicht ausreichen wird, könnte dem Kickstarter-Projekt ganz schöne Probleme bereiten. Denn was das heißt ist ja, dass die Chance dafür, sein Geld im ("erfolgreichen") Funding-Projekt zu verlieren und trotzdem nie ein fertiges Produkt zu Gesicht zu bekommen, noch höher sind als ohnehin schon.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 5. Juli 2013 - 12:34 #

Wenigstens sind die ehrlich, so dass das Projekt nicht gefunded wird und keiner Geld verliert. :-/

eQuinOx (unregistriert) 5. Juli 2013 - 13:55 #

Lest Ihr nie die FAQ unter den Kickstartern?

Da steht fast immer der Punkt "Wird die Summe X ausreichen, so ein Spiel zu entwickeln?". Und die Antwort ist fast genauso oft: "Nein, die Kickstartereinnahmen sind nur ein Teil der Gesamtfinanzierung. Wir werden X Dollar aus Eigenmitteln verwenden und versuchen Y Dollar über XYZ bekommen."

Für mich ein Grund, sowas erst recht zu backen. Zeigt das doch, dass die Leute nen gewissen Plan haben. Wenn einer aber behaupten würde, er baut ein A-Titel allein aus den 900k von Kickstarter ohne Drittmittel, DANN hätte ich arge Zweifel ob der Seriösität.

Bei OZombie steht's halt (noch) nicht in den FAQ - und das ist schlecht :( Das kann man den Jungs vorhalten. Dass sie Drittmittel besorgen aber nicht.

Der Marian 19 Megatalent - P - 17288 - 5. Juli 2013 - 13:14 #

Eigentlich ist das doch gar nicht so unüblich. Per se muss das ja nicht so sein, dass die kompletten Entwicklungskosten durch Crowdfunding gedeckt werden. Ist bei vielen kleineren Indieprojekten ja auch so, das schon ordentlich Vorleistung für einen ersten Prototyp reingesteckt wurde, der mittels Crowdfunding dann fertigentwickelt und aufgehübscht wird.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 5. Juli 2013 - 13:49 #

Er verlangt einen Betrag von dem er weiß das dieser nicht ausreicht und verschweigt diesen Umstand auf der Kickstarterseite? Dafür gibt es nur ein Wort: Betrug!

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 5. Juli 2013 - 15:02 #

hmm... Verwechselungsgefahr...

http://www.amazon.de/Osombie-Corey-Sevier/dp/B0087YSOY0/

oojope 15 Kenner - 3028 - 6. Juli 2013 - 9:44 #

Sehr hoch angesetztes Ziel, dazu noch solche Meldungen, die nicht gerade Vertrauen erwecken. Ich denke nicht, dass es sein Ziel erreichen wird.

PriceGG 09 Triple-Talent - 263 - 6. Juli 2013 - 12:43 #

Höre davon zum ersten Mal...
Sieht richtig verrückt aus.
Wenn man so ein Kickstarter startet, sollte man schon einen bekannten Youtuber an seiner Seite haben oder zumindest einige Gamenews Seiten anschreiben.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33757 - 8. Juli 2013 - 16:00 #

Die Kampagne wurde hier aber auch schon früher angekündigt: http://www.gamersglobal.de/news/72332/ozombie-american-mcgee-startet-kickstarter-kampagne

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Action
Action-Adventure
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Spicy Horse
Spicy Horse
Auf Eis gelegt
Link
0.0
LinuxMacOSPC