GG-Video: RetroGames e.V.

Bild von Madcow
Madcow 11400 EXP - 18 Doppel-Voter,R8,S3,C9,A8
Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiPartner: Macht eine Fan- oder andere Site, die uns gefälltAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

26. Juli 2009 - 10:49 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Flackernde Bildschirme, Klicken und Klacken von unzähligen Tasten und Joysticks und die unverkennbaren Geräusche von Flipperautomaten, das waren die Geräusche, die man noch bis in die 90er in Gaststätten, Rasthöfen und vielerorts hören konnte. Die Rede ist von Arcade-Automaten, oder auch Videospielautomaten genannt. Den Jüngeren unter euch werden diese bunten Wundermaschinen nichts mehr sagen, da sie mit dem Siegeszug der Heimspielkonsolen ihren Niedergang erleben mussten. Wenn man damals Top-Grafik und Sound sowie unglaubliche Spielerlebnisse erfahren wollte, waren diese Automaten die einzige Anlaufstelle.

Bis heute sind praktisch alle Arcade-Automaten ausgestorben. Alle Arcade-Automaten? Nicht ganz, denn ein kleines Dorf in Gall...  ähh Karlsruhe kämpft tapfer gegen das Vergessen dieser Arcade-Automaten. Natürlich reden wir hier nicht von einem Dorf, sondern dem RetroGames e.V. . Rib und Madcow waren zu Besuch in ihrem kleinen Refugium des Zockertums und haben ein Interview geführt und viele Impressionen vergangener Spielhallenkultur eingefangen.

Viel Spaß beim Zusehen!

Vielen Dank an den RetroGames e.V. für das Interview und die Gastfreundschaft.

twinpunk 07 Dual-Talent - 132 - 27. Juli 2009 - 8:39 #

Schade dass solche Arcade-Automaten trotz bester Pflege irgendwann nicht mehr funktionieren werden.

PARALAX (unregistriert) 28. Juli 2009 - 15:44 #

Das liegt aber vor Allem an fehlenden Ersatzteilen, die nicht mehr hergestellt werden. :-(

Zum Glück gibt es ja "MAME" und andere Alternativen, aber das ist natürlich kein Ersatz für Sammler.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Gamaxy