Blazblue - Chrono Phantasma: Interview mit Toshimichi Mori

PS3
Bild von Keksus
Keksus 25001 EXP - 21 Motivator,R10,S10,C5,A10,J9
Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

4. Juli 2013 - 15:19 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Vor kurzem hatte Siliconera, eine Spielewebsite mit Fokus auf japanische Spiele, die Ehre, ein Interview mit Toshimichi Mori, dem Produzenten der Blazblue-Spiele, zu führen. Hauptpunkt des Interviews war natürlich der nächste Teil des Animeprüglers: Blazblue - Chrono Phantasma (GG-Preview). Dieser wird Ende Oktober in Japan erscheinen, ein Release außerhalb Japans ist bereits gesichert (wir berichteten).

In dem Interview erzählt Mori unter anderem, dass der Neuzugang Kagura Mutsuki Dreh- und Angelpunkt der Fortsetzung ist. Zu Yuuki Terumi, ebenfalls ein neuer Kämpfer, wollte er nichts sagen, da er die Story nicht bereits jetzt verraten wollte. Doch auch über die anderen Charaktere hatte er einiges zu berichten. Zusätzlich bestätigte er, dass der neue Teil zwar DLCs erhalten, es jedoch keine neuen Kämpfer geben wird. Das bislang bekannte Charakterroster stellt zudem auch das Finale dar. Herunterladbare Inhalte werden sich auf neue Farben und Stimmen beschränken.

Zudem ließ er einige Worte zum Visual-Novel-Ableger XBlaze: Code Embyro fallen. So wird das Spiel das Thema Stärke verarbeiten, wie es auch in Blazblue der Fall ist. Über einen Release außerhalb Japans konnte er nichts sagen, hofft aber, dass Arc System Works sich des Projektes annehmen wird. Auch sprach er  das Thema eines potentiellen Blazblue x Guilty Gear-Crossovers an, das sich viele Fans wünschen. Die Antwort darauf war, dass er es vielleicht umsetzen wird, wenn er Blazblue beendet hat. Das komplette Interview findet ihr in der Quellenangabe.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL