Gears of War: Senior Producer wechselt zu Bioware

Bild von Dennis Hillor
Dennis Hillor 32710 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.

3. Juli 2013 - 14:07
Gears of War - Judgment ab 4,28 € bei Amazon.de kaufen.

Das Teaserbild stammt aus Gears of War - Judgement.

Chris Wynn, ehemals Senior Producer für Gears of War - Judgement bei Epic, wechselt zum Entwicklerstudio Bioware. In einem Tweet kündigt er an, er arbeite dort künftig als Senior Development Director an dem neuen Teil der Mass Effect-Reihe. Über diesen ist bis jetzt nicht viel bekannt. Als sicher gilt lediglich, dass die Frostbite 3-Engine zum Einsatz kommt und dass Executive Producer Casey Hudson, der bereits aktiv an den Vorgängern mitwirkte, die Entwicklung betreuen wird.

Wynn arbeitete seit September 2003 sechs Jahre lang bei Bioware-Besitzer EA als Development Director und spezialisierte sich dort auf die EA-Sports-Reihen. Er hatte erst im August 2012 bei Epic Games angefangen, nachdem er zwei Jahre bei Microsoft als Lead Producer eingestellt war. Mit seiner Kündigung bei Epic folgt er einem Trend, der dort anscheinend herrscht. In letzter Zeit verließen der Director of Production Rod Fergusson, der bei Irrational Games anheuerte, Präsident Mike Capps und Design Director Cliff Bleszinski Epic sowie drei Mitarbeiter aus der Tochtergesellschaft People Can Fly, die das Entwicklerstudio The Astronauts gegründet haben.

McSpain 21 Motivator - 27290 - 3. Juli 2013 - 14:11 #

Da weiß man garnicht für welche Seite das schlimmer ist. ^^

Red Dox 16 Übertalent - 4204 - 3. Juli 2013 - 14:14 #

Böse :P

Maverick 30 Pro-Gamer - - 191189 - 3. Juli 2013 - 14:19 #

Da geb ich dir absolut recht. Mit GoW: Jugdment hat man sich jedenfalls nicht grade mit Ruhm bekleckert...

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21031 - 3. Juli 2013 - 14:17 #

Very bad Feeling :/

IhrName (unregistriert) 3. Juli 2013 - 14:30 #

Mass Effect jetzt mit Kettensägen ...

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21031 - 3. Juli 2013 - 14:33 #

und ohne RPG, keine langen Gespräche, keine tiefe Handlung - muss alles schnell, schnell fertig werden... :( mit viel Geballer und BLUT! Sonst verkauft sich das nicht ._.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62989 - 3. Juli 2013 - 14:34 #

Mass of Gearwars....

Vidar 18 Doppel-Voter - 12529 - 3. Juli 2013 - 14:46 #

Warum sieht da gleich jeder so schwarz?
Er wird Development Director, heißt er kümmert sich um finanzen und organisation der Entwicklung und nicht um die umsetzung.
Wer weiß ob er überhaupt irgendwelchen Einfluss aufs Gameplay hat.

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 3. Juli 2013 - 14:53 #

Sehe ich ähnlich. Nur weil er an Gears of War gearbeitet hat muss er nicht überall, wo er hingeht, das Gameplay 'mitbringen'. Selbst wenn er Einflüsse aufs Gameplay hätte, ein Beispiel dazu:

Entwickler können viele Dinge. Schaut mal nach, was der Entwickler des recht gut aufgenommenen Indie-Titels "Papo y yo" vorher gemacht hat. Vander Caballero war vorher jahrelang Design Director bei EA Montreal und hat dabei solche Spiele wie 'Army of Two' mitverantwortet.

Das soll nur aufzeigen, dass man durchaus sehr verschiedene Dinge machen kann :-) .

Casa 12 Trollwächter - 1088 - 3. Juli 2013 - 14:55 #

Ist nicht grad noch wer von Call of Duty zu haben?

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 35958 - 4. Juli 2013 - 1:47 #

Ne,ne das passt schon. Mit Deckungsshootern kennt er sich ja gut aus.

Ramireza (unregistriert) 3. Juli 2013 - 16:08 #

Das ist doch nur Konsequent! Das die ME Reihe zu einer "echten" RPG Reihe wird habe ich schon lange aufgeben. Jetzt besteht die Chance das das der eher mittelmäßige Aktion Part GoW Level erreicht und sich zu der hervorragenden Inszenierung gesellt. Popcorn "Michal Bay" Gaming muss eben auch mal sein, außerdem verkauft sich das (noch) besser.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Old Lion
News-Vorschlag: