Halo Reach wird letzter Halo-Titel von Bungie

360
Bild von Alex Hassel
Alex Hassel 17895 EXP - 19 Megatalent,R10,S8,C9,A8,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

25. Juli 2009 - 11:38
Halo Reach ab 49,99 € bei Amazon.de kaufen.

Es ist das Ende einer Ära. Halo Reach wird das letzte Spiel dieser Serie sein, welches von Bungie selber entwickelt wird. Dies teilte Multiplayer Designer Lars Bakken in einem Interview der Webseite IGN mit: 

"Nach Reach war es das für uns. Wir arbeiten bereits an etwas völlig Neuem worüber ich aber nicht reden darf, und ich weiß auch nicht wann wir darüber berichten werden -- ich nehme an wenn wir soweit sind."

Die Firmengeschichte von Bungie ist heute unzertrennlich mit dem Namen Halo verbunden. Ursprünglich war der Shooter für PC und Macintosh angekündigt worden. Apple Chef Steve Jobs höchstpersönlich präsentierte der Öffentlichkeit 1999 auf der MacWorld die ersten Szenen des Spiels. Doch kaum ein Jahr später hatte sich die Situation geändert. Microsoft übernahm Bungie und Halo wurde von nun als Exklusivtitel für die Xbox entwickelt. 2001 war es schließlich soweit und Halo: Combat Evolved stand in den Ladenregalen. Es sollte der Beginn einer nicht für möglich gehaltenen Erfolgsserie sein. Halo verkaufte sich bis 2005 über 5 Millionen mal und setzte zugleich einen Standard auf Spielkonsolen im Shooter-Genre, was bis zu diesem Zeitpunkt fest in der Hand von PC Spielern zu sein schien.

Der Nachfolger Halo 2 aus dem Jahre 2004 war nicht minder erfolgreich. 125 Millionen Dollar Einnahmen am ersten Tag und bislang über 8 Millionen verkaufte Spiele weltweit sprechen eine eindeutige Sprache. Was Halo 2 in den Augen zahlreicher Fans im Singleplayer an Schwächen zu bieten hatte, egalisierte das Spiel im Mehrspielermodus. In Verbindung mit Xbox Live war Halo 2 einer der Wegbereiter für Onlinegaming auf Konsolen wie wir es heute kennen.

Folgerichtig war es nur eine Frage der Zeit bis MS und Bungie einen Nachfolger veröffentlichten: Halo 3. Begleitet von einer gigantischen Werbekampagne erschien der Shooter am 25.09.2007 und brach gleich mehrere Rekorde: 170 Millionen Dollar Einnahmen am ersten Tag, 300 Millionen Dollar Einnahmen in der ersten Woche, Topseller im Jahre 2007 und das sich am schnellsten verkaufende Videospiel überhaupt:  Halo 3 zeigte auf imposante Art und Weise das Videospiele zum Mainstream gehörten und sich nicht mehr hinter großen Filmen, sogenannten Blockbustern aus Hollywood verstecken mussten.

Keine sechs Tage nach dem Release von Halo 3 erfolgte zunächst ein Schock für viele Fans: Bungie trennte sich von Microsoft. Was sich aber dramatischer anhörte als es war denn Bungie und MS arbeiten weiterhin eng zusammen. Die Rechte am Halo Universum blieben bei MS, Bungie hingegen kündigte an, weiterhin für die Xbox entwickeln zu wollen.

Momentan arbeitet Bungie an Halo: ODST und Halo Reach. ODST (Kurzform für Orbital Drop Shock Troopers) spielt zur Zeit von Halo 2 und richtet den Fokus nicht auf den bisherigen Hauptcharakter Masterchief, sondern auf einen menschlichen UNSC Soldaten. Das Spiel soll im September 2009 erscheinen. Käufer erhalten einen Zugangsschlüssel für die BETA von Halo Reach, welches zeitlich vor Halo: Combat Evolved spielt und für Herbst 2010 angekündigt wurde.

Auch wenn sich Bungie ab 2010 nicht mehr um die Serie kümmern wird, so ist dies dennoch nicht das Ende von Halo, denn die Rechte liegen weiterhin bei MS. Die neu gegründete Firmensparte 343 Industries mit Ex-Bungie Mitarbeiter Frank O`Connor wird sich in Zukunft dem Halo Universum annehmen.

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 25. Juli 2009 - 4:02 #

Bitte jemand mal drüberschauen und Links einfügen sowie Zitat markieren. Danke schön ;)

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 34070 - 25. Juli 2009 - 6:42 #

Hallo Art Vandelay, eine ganz hervorragende und spannende News von dir. Du solltest lediglich ein wenig auf die Kommasetzung achten.

lg

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 25. Juli 2009 - 12:38 #

Danke. Sorry wegen der Kommasetzung, ist nicht gerade mein Steckenpferd. :(

E-Sportler 05 Spieler - 55 - 25. Juli 2009 - 21:18 #

Sehr sehr gute News!

Ich weis zwar das es kein Shooter ist aber Halo Wars fehlt mir irgendwie in der Erfolgsstory von Halo.

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 26. Juli 2009 - 3:57 #

Gebe ich Dir Recht, weil Halo Wars natürlich ein (gelungener) Teil der Serie ist. Ich hab mich gestern nacht beim Schreiben der News aber explizit auf Bungie bezogen. Entsprechende Abschnitte mit Halo Wars und Halo Chronicles von Wingnut zB fand ich einfach "fehl am Platz", weil es ja darum gehen sollte das DIE Urväter von Halo ab sofort nicht mehr mit von der Partie sind. Was andere Studios mit Halo veranstalten hat ja nicht direkt etwas mit Bungie zu tun.

bebop 08 Versteher - 190 - 26. Juli 2009 - 13:59 #

Muhhhh *melk, melk*

xxxHaloMASTERCHIEF2k9 (unregistriert) 27. Juli 2009 - 7:57 #

Yo solange es Halo gibt gibt es auch gute Spiele

HALO 4 LIFE!!!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit