Starcraft 2: Fernost dominiert professionelle Szene

Bild von Name
Name 0 EXP - Neuling
1. Juli 2013 - 8:35 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Die professionelle Szene im E-Sport-Bereich gewann in den letzten Jahren gehörig an Popularität. Heute werden Turniere veranstaltet, teilweise live vor Publikum oder zumindest online per Stream verfolgbar, die bis zu zehntausende oder in manchen Fällen sogar noch weitaus mehr Zuschauer an den Bildschirm fesseln.

Der Echtzeit-Strategie-Klassiker Starcraft wurde in Korea zu einer Art Volkssport erhoben. Erfolgreiche Spieler haben den Status von Stars, die bejubelt und idealisiert werden. Heute ist die Anzahl der professionellen Spieler noch um einiges höher und sie kommen aus so gut wie allen Teilen der Welt. Die Kernregionen des Wettkampfes sind derzeit Europa, Nordamerika und Korea. Der Höhepunkt des Jahres 2013 wird voraussichtlich die vom Entwickler Blizzard Entertainment ins Leben gerufene World Championship Series sein, in der Starcraft 2-Spieler aus aller Welt über die verschiedenen Events hindurch Punkte sammeln. Der Abschluss wird der Showdown auf der Blizzcon in Anaheim, die im November wie jedes Jahr im kalifornischen Anaheim Convention Center stattfinden wird.

Bereits jetzt zeichnet sich eine starke Dominanz der koreanischen Spieler ab. Der Südkoreaner Lee „INnoVation“ Shin Hyung führt derzeit mit satten 4100 Punkten die Spitze des Feldes an.
Nicht-koreanische Spieler unter den ersten 16 sind aktuell der Franzose Ilyes „Stephano“ Satouri (Platz 6, 2000 Punkte), der Deutsche Dario „TLO“ Wünsch (Platz 10, 1825 Punkte) und der Ukrainer Dmytro „DIMAGA“ Filipchuk (Platz 16, 1350 Punkte).

Beim Anblick dieser Statistik erschließt sich mit Sicherheit auch, warum innerhalb der Szene nicht-koreanische Spieler oftmals als „Foreigner“ (Fremde) bezeichnet werden. Dennoch darf man gespannt sein, ob es nicht am Ende gar doch einem Underdog gelingen könnte den Titel des „Starcraft 2 World Champions“ für sich zu beanspruchen.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 1. Juli 2013 - 8:44 #

Im Osten nichts neues ^^

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20726 - 1. Juli 2013 - 8:51 #

Ich würd sogar sagen das der E-Sport so ziemlich am Ende ist. Die guten Tage von CS, Quake und UT sind vorbei. Große Lan-Parties eine Seltenheit, Spiele haben selten noch Lan-Unterstützung. Clanbase, ESL und Co sind nicht mehr so publik wie noch 200-2005 rum.

Selber auch so gut wie keine Titel Mplayer gespielt. Heute ist es noch World of Tanks/Warplanes. Starcraft 2 nie im Mplayer überhaupt gestartet. Für mich sind das Spiele wegen der Kampagne. Für Mplayer gibt es Dota 2, LoL und bald Blizzard All Stars.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 1. Juli 2013 - 8:54 #

Starcraft ist auf jedenfall ein gutes Spiel, aber den Ehrgeiz da sich durchzuzergen hab ich auch nichtmehr. Ich lasse das Feld der neuen Generation ^^

Ich spiele eigtl. auch 90% LoL mittlerweile. Es macht Spaß, man hat ne gute Lernkurve, und RL Leute sind immer On. Da Brauch man nichts anderes mehr ^^

Azzi (unregistriert) 1. Juli 2013 - 9:16 #

Würd ich so pauschal nicht sagen. Große SC2 Tournaments haben immer noch Zuschauerzahlen von 100.000. Free2Play Spiele wie League of Legens gerne sogar 3 mal mehr.

LAN Parties selbst sind leider am Aussterben, da hast du Recht. Aber Multiplayer ist wichtiger als jemals zuvor, also ist es nur folgerichtig, dass ambitioniertere Spieler sich auch gegenseitig messen. Allerdings findet dieses Mehrspielererlebnis nun halt übers Internet statt.

bam 15 Kenner - 2757 - 1. Juli 2013 - 9:32 #

Und wie schließt du darauf, dass der eSport am Ende ist?

Du erwähnst ja selber Starcraft 2 und LoL. Rein von den Zahlen her, ist der eSport wohl so stark wie noch nie. Die großen Shooter-Zeiten sind allerdings vorbei.

Zu Clanbase, ESL und Co.: Ja diese Veranstalter haben es sich allerdings selber zuzuschreiben. Gerade die ESL ist einfach nicht mehr so attraktiv, weil die Titel Counter-Strike und Warcraft 3 weggebrochen sind und es für StarCraft 2 und LoL einfach bessere/wichtigere Veranstaltungen gibt.

viewtifuldaniel (unregistriert) 1. Juli 2013 - 10:34 #

Zwar bin ich League of Legends gegenüber nachwievor skeptisch eingestellt, da ich es selbst gespielt habe und weiß wie giftig die Community dort sein kann!
Aber dennoch muss man Riot Games zugestehen das sie den E-Sport in den letzten 1-2 Jahren auf ein neues Level gebracht haben.

Allerdings ist LoL auch F2P und deutlich leichter zugänglich als z.b. ein Spiel wie Starcraft 2, welches deutlich höhere Anforderungen an einen Wettberbs-orientierten Spieler stellt...

Zottel 16 Übertalent - 4037 - 1. Juli 2013 - 8:46 #

Überraschung! ^-^

DomKing 18 Doppel-Voter - 9232 - 1. Juli 2013 - 9:35 #

Blizzard hat sich dieses Jahr mit der WCS ins Bein geschossen. Die Möglichkeit, dass jeder Spieler in jeder Region antreten kann, unabhängig von seiner Nationalität nimmt den olympischen Reiz. So stehen nun am Ende von allen Regionen Koreaner ganz oben und das Finale bestreiten bis auf wenige Ausnahmen nur diese. So ein Blödsinn. Guck mir das Turnier deswegen auch nicht mehr an.

Ich persönlich glaube, dass Blizzard damit SC2 als E-Sport Titel geschadet hat, auch wenn die Zuschauerzahlen per se nicht dafür sprechen.

Azzi (unregistriert) 1. Juli 2013 - 10:22 #

Jo fand das auch etwas ungünstig. In Europa gings ja noch, da dort erstens weniger Koreaner mitgemacht haben und zweitens wir hier in Europa doch noch Spieler haben die auch gegen Koreaner gewinnen können.

Allerdings im WCS NA wurden die Amis ganz schön abgeschlachtet und am Ende standen dann quasi nur die Koreaner noch da. Sah man gestern an der MLG auch wieder: Kaum Top Europäer dabei und schon sieht man nach den ersten zwei Runden quasi nur noch Koreaner.

viewtifuldaniel (unregistriert) 1. Juli 2013 - 10:36 #

Sehr schade fand ich auch das mal wieder kein Protoss ins Finale gekommen ist.
In den Händen eines Koreaners ist die Terranische Rasse wohl kaum zu schlagen... und falls doch ist es ein Zerg gewesen xD

Ardrianer 19 Megatalent - P - 18183 - 1. Juli 2013 - 13:06 #

nun ja, es sollen eben die besten am Ende spielen und die Koreaner stellen nun mal mit Abstand die besten Spieler, von einigen Europäern (und Amerikanern) mal abgesehen, die gerade einen Lauf haben
durch die große Anzahl an Koreanern ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Koreaner gewinnt auch entsprechend hoch. trotzdem kann ein Foreigner trotzdem am Ende ganz oben stehen
das was die Koreaner da manchmal abziehen im Spiel, ist aber wirklich extrem krass ^^
dass es den E-Sport schadet, kann ich nicht nachvollziehen

DomKing 18 Doppel-Voter - 9232 - 1. Juli 2013 - 13:18 #

Ganz einfach: Für den "normalen" Zuschauer hat es überhaupt keine Reiz, das anzugucken, wenn fast nur Koreaner dort spielen. Rat mal, warum die olympischen Spiele so erfolgreich sind?! Weil dort jedes Land antritt und somit zwar auch mal schwächere Sportler insgesamt, dafür die Besten aus dem jeweiligen Land vor Ort sind.

Dazu kommt noch der finanzielle Aspekt bzw. Anreiz sowohl für Spieler als auch für Sponsoren. Root.Catz hat das mal in einem Beitrag geschrieben:

www.reddit.com/r/starcraft/comments/1c1slt/my_views_on_wcsregional_based_leagues_region/

Ich fand das Modell der WCS 2012 wesentlich besser.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16663 - 1. Juli 2013 - 9:58 #

Tja, Koreaner können halt am schnellsten klicken und scrollen.^^

viewtifuldaniel (unregistriert) 1. Juli 2013 - 10:35 #

Wobei aber Spieler wie TLO bewiesen haben das sie auch mit den Koreanern mithalten können :)

GeneralGonzo 12 Trollwächter - 1171 - 1. Juli 2013 - 10:58 #

Bei den kleinen Pfoten kein Wunder - da gehen Näharbeiten eben auch am besten von der Hand ;-)

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 1. Juli 2013 - 10:54 #

Das ist zwar interessant, aber keine "News"/Neuigkeit ;-)

viewtifuldaniel (unregistriert) 1. Juli 2013 - 11:03 #

Da hast du wohl sogar recht :|
Jetzt wo ich das Talent "Schreiber" erworben habe, leuchtet mir das ein xD
Ein User-Artikel wäre sinnvoller gewesen :)

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 1. Juli 2013 - 14:00 #

Das sollte auch gar keine Kritik sein, ich verstehe die User-News auch so als eine Art "Kurznachricht", das paßt ja durchaus da rein. Das als User-Artikel zu verwursten wäre aber taktisch sinnvoller für Dich gewesen, weil User-Artikel wohl schwerer anzuhäufen sind als News ;-)

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 1. Juli 2013 - 11:16 #

Starcraft MP überfordert mich immer maßlos^^

GeneralGonzo 12 Trollwächter - 1171 - 1. Juli 2013 - 11:24 #

ebenso!

Da wünsche ich mir Warcraft3 zurück, da konnte man auch ohne AP Junkie zu sein durch taktisches Geschick viel reissen, was m.M. nach be SC2 nur noch selten der Fall ist, da hier ohne rushen eh nix zu holen ist.

Zottel 16 Übertalent - 4037 - 1. Juli 2013 - 12:11 #

Blitzkrieg ist auch ne Taktik ;)

viewtifuldaniel (unregistriert) 1. Juli 2013 - 13:18 #

Ich plane in naher Zukunft wahrscheinlich eine art Guide Reihe für Starcraft 2 zu Schreiben für Gamersglobal.
Vielleicht kann ich damit ja dem ein oder anderen ein wenig auf die Sprünge helfen :)

Ardrianer 19 Megatalent - P - 18183 - 1. Juli 2013 - 13:08 #

hoffe TLO kann seine Form halten und ist am Ende mit dabei :)
Sachse + Zerg + Bart = Liebling ^^

viewtifuldaniel (unregistriert) 1. Juli 2013 - 13:19 #

TLO hat definitiv bewiesen das er sehr Stark spielt derzeit, und aufjedenfall auch mit den großen, ja gar mit den Koreanern mithalten kann. Ich denke unter den "Foreignern" ist er zusammen mit Stephano definitiv ein Hoffnungsschimmer für alle Nicht-Koreaner^^

Ardrianer 19 Megatalent - P - 18183 - 1. Juli 2013 - 14:00 #

leider hört Stephano im August auf

sheep 13 Koop-Gamer - 1588 - 1. Juli 2013 - 17:15 #

Wenn mich nicht alles täuscht hat er ja gesagt dass er keine Lust mehr auf Sc2 hat - was man an seinen Leistungen (aka "Pflichterfüllungen") seit HotS ja auch gesehen hat. Verdient hat er auch genug, verstehe ihn daher voll.

viewtifuldaniel (unregistriert) 1. Juli 2013 - 17:18 #

umso verwunderlicher, das er sich so gut schlägt...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit